Dynamo Dresden v FC Bayern Muenchen - Friendly Match

Arjen Robben – Weltklasserechtsaußen mit Höhen und Tiefen in der Karriere

Der niederländische Fußballnationalspieler Arjen Robben, geboren am 23. Januar 1984 in Bedum in den Niederlanden, spielte bei seinem ersten Jugendverein VV Bedum von 1989 bis 1996. Danach wechselte er zum ...

mehr zu Arjen Robben »
Letzte 10 Bundesliga-SpieleSaison 2016/2017
  1. 4.
    21.09.2016
    Leistung
    3,0
    Gew. Zweik.
    100 %
    Tore / Assists
    1 / 0
  • Bundesliga-Ranking
    -
  • Ø-Leistungsindex
    3,0
  • Ø Gewonnene Zweikämpfe
    100 %
  • Tore / Assists gesamt
    1 / 0
Mehr fitbit Daten »Präsentiert von

News
Fußball / Transfermarkt
Bayerns Plan mit Ribery und Robben
Die Verträge von Franck Ribery und Arjen Robben laufen 2017 aus. Der FC Bayern soll gewillt sein, mit der Flügelzange zu verlängern. Es gebe schon lockere Gespräche. mehr »
Bayern Muenchen v Hertha BSC - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Nach Comeback: Robben hat nur einen Wunsch
Der Niederländer ist zurück auf dem Fußballplatz und spricht über Veränderungen im Training. Außerdem enthüllt er seinen einzigen Wunsch. mehr »
Fußball / Bundesliga
Robbens Gänsehaut-Gala mit Belohnung
200 Tage lang war Arjen Robben außer Gefecht. Ganze sieben Minuten benötigte er bei seinem Comeback, um sich wieder nachhaltig in Erinnerung zu rufen. mehr »
Bayern Muenchen v Werder Bremen - Bundesliga
Fussball / Bundesliga
Auch Hummels fehlt FCB - Götze im Kader
Carlo Ancelotti mischt vor der Partie gegen Ingolstadt durch. Der kleine Bruder von Mario Götze steht im Kader. BVB-Trainer Tuchel setzt ein Star-Duo auf die Bank. mehr »
FC Schalke 04 v Bayern Muenchen - Bundesliga
Fußball / Champions League
Ancelotti gibt Kimmich Startelfgarantie
Joshua Kimmich soll gegen Rostov auf jeden Fall von Beginn an spielen, auch Douglas Costa darf hoffen. Für ein Trio kommt der Champions-League-Auftakt dagegen zu früh. mehr »
Fußball / Bundesliga
Robben und Boateng zurück im Training
Robben und Boateng melden sich beim FC Bayern im Mannschaftstraining zurück. Es bleibt aber bei einem kurzen Besuch. Noch besser sieht es bei Coman aus. mehr »
Fußball / Bundesliga
Die Schulabschlüsse der Bayern-Stars
Der FC Bayern verrät in seinem Jahrbuch die Schulabschlüsse seiner Profis. Wer hat in der Schule geglänzt, wer eher nicht? SPORT1 zeigt die Abschlüsse der FCB-Stars. mehr »
Fußball / Bundesliga
FCB-Fans verpassen Robben Denkzettel
Banner im Bayern-Block: Arjen Robben sieht sich mit Kritik der Fans konfrontiert - weil sein Sohn nicht mehr für die Bayern sondern für einen Stadtrivalen spielt. mehr »
FC Bayern Muenchen New Car Handover
Fußball / Bundesliga
Robben: "Noch nicht in Topform"
Der Niederländer sieht noch Luft nach oben bei den Bayern. Die Konkurrenten würden auf Fehler lauern, meint Robben, der vor allem die Integration der EM-Fahrer als Problem sieht. mehr »
SV Lippstadt v Bayern Muenchen - Friendly Match
Fußball / Bundesliga
Arjen Robben spricht über sein Comeback-Plan
Der Niederländer möchte noch keinen genauen Zeitpunkt für seine Rückkehr nennen. Es müsse perfekt sein, meint Robben über seine Rückkehr auf den Platz. mehr »

Arjen Robben – Weltklasserechtsaußen mit Höhen und Tiefen in der Karriere

Der niederländische Fußballnationalspieler Arjen Robben, geboren am 23. Januar 1984 in Bedum in den Niederlanden, spielte bei seinem ersten Jugendverein VV Bedum von 1989 bis 1996. Danach wechselte er zum FC Groningen, wo er im Dezember 2000 im Alter von 16 Jahren sein Debüt in der Eredivisie, der ersten holländischen Liga, gab. Im Jahr 2002 wechselte er schließlich für eine Ablösesumme von 4,3 Millionen Euro zum PSV Eindhoven. Dort konnte er 2003 seine erste niederländische Meisterschaft und im April 2003 sein Debüt in der niederländischen Nationalmannschaft feiern. Im Sommer 2004 transferierte PSV Eindhoven Robben für eine Ablösesumme von 18 Millionen Euro nach London zum FC Chelsea.

Von London über Madrid zum FC Bayern München

In seinen drei Jahren beim FC Chelsea hatte Arjen Robben immer wieder mit schweren Verletzungen zu kämpfen. Dennoch gewann der Holländer mit seinem Verein alle national möglichen Titel. Insgesamt wurde er in dieser Zeit mit Chelsea zweimal englischer Meister, zweimal Ligapokalsieger, einmal englischer Pokalsieger sowie einmal englischer Superpokalsieger. 2007 wechselte der linksfüßige Rechtsaußen, der auch auf den Positionen der hängenden Spitze sowie als Linksaußen agieren kann, für eine Ablöse von 36 Millionen Euro zu Real Madrid nach Spanien. Dort konnte er sich schnell als Stammspieler etablieren. 2008 erreichte er mit der Mannschaft den Gewinn des spanischen Meistertitels und des Supercups. Dennoch verkaufte ihn Real Madrid zwei Jahre später für 24 Millionen Euro an den FC Bayern München.

Bittere Niederlagen und große Siege

In München bildete Robben von Anfang an gemeinsam mit Franck Ribéry ein kongeniales Außenstürmerduo. Robben gewann mit dem FC Bayern mehrere deutsche Meisterschaften und war mehrfach deutscher Pokalsieger. Er gewann die Champions League sowie den europäischen Supercup und die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft, wobei er in letzterer wegen einer Verletzung nicht spielen konnte. Bei der WM 2010 in Südafrika stand er mit der Nationalmannschaft der Niederländer im Finale gegen Spanien und vergab bei der 0:1 Niederlage nach Verlängerung eine gute Tormöglichkeit. 2012 erreichte er mit dem FC Bayern das Champions-League-Finale gegen den FC Chelsea und verschoss in der Verlängerung einen Elfmeter. Die Bayern verloren das Spiel im Elfmeterschießen. Ein Jahr später stand Arjen Robben mit den Bayern wieder im Finale der Champions League und konnte das entscheidende Tor zum 2:1 gegen Borussia Dortmund erzielen.