Dynamo Dresden v FC Bayern Muenchen - Friendly Match

Arjen Robben – Weltklasserechtsaußen mit Höhen und Tiefen in der Karriere

Der niederländische Fußballnationalspieler Arjen Robben, geboren am 23. Januar 1984 in Bedum in den Niederlanden, spielte bei seinem ersten Jugendverein VV Bedum...
mehr zu Arjen Robben »

Mehr fitbit Daten »Präsentiert von

News
Mehmet Scholl
Fußball / DFB-Pokal
Scholl: Bayern hat Identität gefehlt
Mehmet Scholl kritisiert die Einstellung des FC Bayern München in der Champions League. Der TV-Experte glaubt, dass das vor allem ein Spieler hätte ändern können. mehr »
FBL-EUR-C1-ITA-BAYERN-MUNICH-PRESSER
Fussball / Transfermarkt
Türkei-Gerüchte um Arjen Robben
Der designierte Meister der Süper Lig soll bereits mit dem Niederländer verhandeln. Seine Verletzungen sollen Robben beim neuen Trainer einen schweren Status einbringen. mehr »
Arjen Robben fehlt dem FC Bayern schon seit Mitte März
Fussball / Champions League
Robben: Finale in Mailand als neues Ziel
Im Halbfinale muss Robben noch zuschauen. Umso mehr hofft er, dass seine Bayern gegen Atletico ins Endspiel einziehen - um diese Saison noch einmal eingreifen zu können. mehr »
Arjen Robben fehlt dem FC Bayern schon seit Mitte März
Fußball / Bundesliga
Robben zweifelt an Saison-Comeback
Der Niederländer würde gerne noch in dieser Saison wieder für den FC Bayern auf dem Platz stehen, sein Optimismus hält sich dabei allerdings in Grenzen. mehr »
Juventus  v FC Bayern Muenchen  - UEFA Champions League Round of 16
Fußball / Bundesliga
Saison-Aus für Arjen Robben
Exklusiv Rückschlag für Arjen Robben: Der Rechtsaußen verpasst wegen einer erneuten Verletzung die entscheidenden Spiele. Der FC Bayern verbreitet aber noch Hoffnung. mehr »
FBL-EUR-C1-JUVENTUS-BAYERN MUNICH
Besiktas Istanbul will wohl Gomez halten und Robben holen
Besiktas offenbar heiß auf Robben
Besiktas Istanbul soll für die kommende Saison Arjen Robben auf der Wunschliste haben. Über den Verbleib von Mario Gomez wird wohl schon bald entschieden. mehr »
FBL-GER-BUNDESLIGA-BAYERN-MUNICH-MAINZ
Fußball / Bundesliga
Robben arbeitet an Comeback
Der Bayern-Star dreht bereits wieder erste Runden am Trainigsgelände der Münchner. Matthias Sammer und Karl-Heinz Rummenigge fordern Geduld mit dem Heilungsprozess. mehr »
Fußball / Bundesliga
Guardiola über Robben und den BVB
Vor dem Duell des FC Bayern mit dem VfB Stuttgart gibt Trainer Pep Guardiola ein Update zur Verletzung des Niederländers - und zollt Borussia Dortmund seinen Respekt. mehr »
Arjen Robben fehlt dem FC Bayern schon seit Mitte März
Fussball / Champions League
"Frustrierend": Robben droht Saison-Aus
Update Die Verletzung des Niederländers wird immer rätselhafter. Der Star des FC Bayern hat noch keinen Zeitplan für ein Comeback und ist entsprechend verstimmt. mehr »
Arjen Robben lobt Guardiola
Arjen Robben lobt Guardiola
Der Bayern-Star schwärmt von den taktischen Fähigkeiten seines Trainers. mehr »

Arjen Robben – Weltklasserechtsaußen mit Höhen und Tiefen in der Karriere

Der niederländische Fußballnationalspieler Arjen Robben, geboren am 23. Januar 1984 in Bedum in den Niederlanden, spielte bei seinem ersten Jugendverein VV Bedum von 1989 bis 1996. Danach wechselte er zum FC Groningen, wo er im Dezember 2000 im Alter von 16 Jahren sein Debüt in der Eredivisie, der ersten holländischen Liga, gab. Im Jahr 2002 wechselte er schließlich für eine Ablösesumme von 4,3 Millionen Euro zum PSV Eindhoven. Dort konnte er 2003 seine erste niederländische Meisterschaft und im April 2003 sein Debüt in der niederländischen Nationalmannschaft feiern. Im Sommer 2004 transferierte PSV Eindhoven Robben für eine Ablösesumme von 18 Millionen Euro nach London zum FC Chelsea.

Von London über Madrid zum FC Bayern München

In seinen drei Jahren beim FC Chelsea hatte Arjen Robben immer wieder mit schweren Verletzungen zu kämpfen. Dennoch gewann der Holländer mit seinem Verein alle national möglichen Titel. Insgesamt wurde er in dieser Zeit mit Chelsea zweimal englischer Meister, zweimal Ligapokalsieger, einmal englischer Pokalsieger sowie einmal englischer Superpokalsieger. 2007 wechselte der linksfüßige Rechtsaußen, der auch auf den Positionen der hängenden Spitze sowie als Linksaußen agieren kann, für eine Ablöse von 36 Millionen Euro zu Real Madrid nach Spanien. Dort konnte er sich schnell als Stammspieler etablieren. 2008 erreichte er mit der Mannschaft den Gewinn des spanischen Meistertitels und des Supercups. Dennoch verkaufte ihn Real Madrid zwei Jahre später für 24 Millionen Euro an den FC Bayern München.

Bittere Niederlagen und große Siege

In München bildete Robben von Anfang an gemeinsam mit Franck Ribéry ein kongeniales Außenstürmerduo. Robben gewann mit dem FC Bayern mehrere deutsche Meisterschaften und war mehrfach deutscher Pokalsieger. Er gewann die Champions League sowie den europäischen Supercup und die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft, wobei er in letzterer wegen einer Verletzung nicht spielen konnte. Bei der WM 2010 in Südafrika stand er mit der Nationalmannschaft der Niederländer im Finale gegen Spanien und vergab bei der 0:1 Niederlage nach Verlängerung eine gute Tormöglichkeit. 2012 erreichte er mit dem FC Bayern das Champions-League-Finale gegen den FC Chelsea und verschoss in der Verlängerung einen Elfmeter. Die Bayern verloren das Spiel im Elfmeterschießen. Ein Jahr später stand Arjen Robben mit den Bayern wieder im Finale der Champions League und konnte das entscheidende Tor zum 2:1 gegen Borussia Dortmund erzielen.