Christoph Moritz-1. FSV Mainz 05-langes Bein

Christoph Moritz – trotz zahlreicher Verletzungen erfolgreich seit seiner Jugend

Am 27. Januar 1990 wurde der deutsche Mittelfeldspieler in Düren geboren. Seine ersten Fußballerfahrungen sammelte der Sportler beim Viktoria Arnoldsweiler in Düren im Alter von vier Jahren. Im Jahr 2006 wechselte er in die Jugendabteilung des Alemannia Aachen. Mit der B-Jugendmannschaft wurde er 2007 Mittelrheinpokalsieger. 2009 wechselte er zum FC Schalke 04. Ursprünglich sollte er nach seiner Zeit bei Alemannia Aachen in die zweite Mannschaft des Vereins einsteigen und mit dieser in der Regionalliga West spielen. Dank überzeugender Leistungen wurde er jedoch in die Profimannschaft aufgenommen. Sein Profidebüt gab er bereits am ersten Spieltag der Saison 2009/10 gegen den 1. FC Nürnberg. Im Spiel gegen den VfL Bochum gelang Christoph Moritz am darauffolgenden Spieltag das erste Bundesligator. Als Stammspieler kam er sowohl im defensiven als auch im rechten Mittelfeld zum Einsatz. Durch einige Verletzungen konnte er in der Saison 2010/11 an mehreren Spielen nicht teilnehmen, wurde allerdings nach seinem ersten Spiel in der UEFA Champions League gegen Olympique Lyon DFB-Pokalsieger mit dem FC Schalke 04. Gegen Steaua Bukarest stand der Mittelfeldspieler erstmals in einem Spiel der UEFA Europa League auf dem Platz. Dieses endete mit dem Sieg seiner Mannschaft. Somit gilt das Jahr 2011 als besonders erfolgreiches in der Karriere des Spielers.

Wechsel zum 1. FSV Mainz 05 und Einsätze in der Nationalmannschaft

Aufgrund weiterer Verletzungen, die zu wenigen Einsätzen in den beiden darauffolgenden Saisons führten, wechselte der Fußballer mit 23 Jahren schließlich 2013 zum 1. FSV Mainz 05, bei dem er einen Vertrag bis 2017 unterschrieb. Auch für die deutsche Nationalmannschaft stand der Mittelfeldspieler bereits auf dem Platz. Der Aufnahme in den vorläufigen Kader der U-20-Nationalmannschaft für die Junioren-Fußballweltmeisterschaft 2009 folgte keine Freigabe zum Turnier durch seinen Verein. So spielte Christoph Moritz erstmals im November 2009 für die U-20-Nationalmannschaft und erzielte sein erstes internationales Tor gegen Österreich. Sein Debüt in der deutschen U-21-Nationalmannschaft gab er am 3. September 2010 im Spiel gegen Tschechien. Obwohl er von Trainer Rainer Adrion  für die Endrunde der U-21-Fußball-Europameisterschaft 2013 in Israel nominiert wurde, kam er nicht zum Einsatz, denn die deutsche Mannschaft schied bereits in der Gruppenphase aus.

Letzte 10 3. Liga-SpieleSaison 2014/2015
  1. 31.
    04.04.2015
    Leistung-
    Gew. Zweik.-
    Tore / Assists1 / 0
  2. 34.
    25.04.2015
    Leistung-
    Gew. Zweik.-
    Tore / Assists0 / 0
  • 3. Liga-Ranking-
  • Ø-Leistungsindex-
  • Ø Gewonnene Zweikämpfe0%
  • Tore / Assists gesamt1 / 0