Cristiano Ronaldo-Real Madrid

Cristiano Ronaldo - der portugiesische Fußballstar

Der mehrfache Torschützenkönig Cristiano Ronaldo, geboren am 5. Februar 1985 in Funchal in Portugal, begann seine fußballerische Laufbahn schon 1993 beim CF Andorinha und Nacional Funchal, bevor er in die Jugendakademie von ...

mehr zu Cristiano Ronaldo »

News
UD Las Palmas v Real Madrid CF - La Liga
Int. Fußball / Primera Division
Ronaldo sauer - Zidane reagiert
Cristiano Ronaldo wird bei Reals Remis in Las Palmas ausgewechselt. Das ungewohnte Gefühl passt ihm überhaupt nicht. Trainer Zinedine Zidane erklärt seine Maßnahme. mehr »
Cristiano Ronaldo spielte gegen Las Palmas schwach
Int. Fussball / Primera Division
Keine Warnung an Dortmund: Real spät geschockt
Real Madrid wird beim Gastspiel bei UD Las Palmas kurz vor Schluss geschockt und verpatzt die Dortmund-Generalprobe. Die Königlichen behalten aber die Tabellenführung. mehr »
FBL-ESP-LIGA-REALMADRID-OSASUNA
Int. Fußball / Primera Division
Real ohne Star-Duo in Barcelona
Real Madrid muss in Barcelona gleich auf zwei seiner wichtigsten Spieler verzichten. Trainer Zinedine Zidane wollen bei den Superstars aber kein Risiko eingehen. mehr »
Int. Fußball / Primera Division
Ronaldo funkelt mit Pokalen um die Wette
Der Weltfußballer wird für ein beeindruckendes Spiele-Jubiläum geehrt. Doch bei so viel Silberware im Hintergrund muss CR7 modisch dagegen halten. mehr »
Real Madrid CF v Sporting Clube de Portugal - UEFA Champions League
Fußball / Champions League
Ronaldo krönt sich zum Freistoßkönig
Cristiano Ronaldo leitet mit einem Freistoßtor die Wende für Real Madrid beim Champions-League-Auftakt gegen Sporting Lissabon ein. Der Treffer sorgt für einen Rekord. mehr »
FBL-ESP-LIGA-REALMADRID-OSASUNA
Int. Fussball / Primera Division
Ronaldo jetzt auch ein Real-Kapitän
Cristiano Ronaldo rückt in der Hierarchie bei Real Madrid auf. Der Europameister zählt ab sofort zum Kreis der Stellvertreter von Kapitän Sergio Ramos. mehr »
Fussball / Transfermarkt
Ronaldo macht Real irren Vertragsvorschlag
Cristiano Ronaldo will seine Karriere bei Real Madrid beenden. Dem Präsidenten der Spanier schlägt der Superstar sogar vor, ihm einen neuen Zehnjahresvertrag anzubieten. mehr »
FBL-ESP-LIGA-BARCELONA-REALMADRID
Int. Fußball
Ronaldo teilt aus: "Xavi nicht relevant"
Cristiano Ronaldo lässt die verbale Ohrfeige von Xavi nicht auf sich sitzen und kontert nach seinem Comeback bei Real gegen den ehemaligen Barca-Star. mehr »
Neue Trikots für Ronaldo und Ibra
Int. Fußball
Diese Trikots könnten Ronaldo und Ibra tragen
Fußballfans können derzeit dank Adidas die Trikots ihrer Lieblingsvereine selbst designen. Wir zeigen euch den möglichen neuen Look von Real Madrid und Manchester United. mehr »
Portugal v Wales - Semi Final: UEFA Euro 2016
Fußball / Transfermarkt
Kassiert Bale bald mehr als Ronaldo?
Gareth Bale soll sich mit Real Madrid auf einen neuen Vertrag geeinigt haben. Unterschreibt der Waliser, winkt ihm ein sagenhaftes Gehalt bei den Königlichen. mehr »

Cristiano Ronaldo - der portugiesische Fußballstar

Der mehrfache Torschützenkönig Cristiano Ronaldo, geboren am 5. Februar 1985 in Funchal in Portugal, begann seine fußballerische Laufbahn schon 1993 beim CF Andorinha und Nacional Funchal, bevor er in die Jugendakademie von Sporting Lissabon aufgenommen wurde. 2001 gelang ihm dort der Sprung in die Profimannschaft, für die er aber nur zweimal zum Einsatz kam. Im August 2003 wechselte der Stürmer in die Premier League zu Manchester United, wo er gegen eine Ablösesumme von 17,5 Millionen Euro als Nachfolger für David Beckham verpflichtet wurde. Dort entwickelte er sich schnell zum Stammspieler und wurde am Saisonende zum Spieler der Saison gewählt. Von 2007 bis 2009 gewann er mit der Mannschaft einmal die Champions League, dreimal den englischen Meistertitel, zweimal den Supercup und einmal den Ligapokal. Insgesamt erzielte er für Manchester in 290 Spielen 117 Tore.

Eine Bilderbuchkarriere bei Real Madrid

Nachdem er 2008 von der UEFA zum Stürmer des Jahres und Fußballer des Jahres sowie zum Weltfußballer des Jahres gewählt worden war, holte Real Madrid den Spieler im Juli 2009 gegen eine Ablösesumme von 94 Millionen Euro in die eigenen Reihen, zunächst bis Juni 2015. Dort startete er in den ersten vier Spieltagen mit fünf Toren in eine Saison, in der er in 35 Pflichtspielen 33 Treffer erzielte. 2011 gewann er mit den Madrilenen die Copa del Rey und wurde zum zweiten Mal als bester Torschütze Europas mit dem Goldenen Schuh ausgezeichnet. Darauf folgten nach immer neuen Torrekorden 2012/13 der Sieg in der Supercopa de España, 2014 und 2015 erneut der Titel des Weltfußballers des Jahres, der zweite spanische Pokal, der dritte Goldene Schuh und der Sieg in der Champions League.

Cristiano Ronaldo in der portugiesischen Nationalmannschaft

Der beidfüßige Offensivspieler durchlief ab dem Jahr 2001 mehrere der Jugendnationalmannschaften Portugals. Für die A-Nationalmannschaft debütierte er im August 2003 in einem Freundschaftsspiel gegen Kasachstan. Nach der Europameisterschaft 2004 wählte man ihn aufgrund seiner Leistungen in die Mannschaft des Turniers. Seine Verdienste brachten ihm im Februar 2007 erstmals die Berufung zum Mannschaftskapitän ein, nach der EM 2008 übernahm er die Aufgabe dauerhaft. Während die WM 2006 für die Portugiesen mit dem vierten Platz und die WM 2010 im Achtelfinale endete, scheiterte Cristiano Ronaldo mit der Mannschaft bei der EM 2012 erst im Halbfinale denkbar knapp nach Elfmeterschießen am späteren Titelträger Spanien und wurde erneut in die Mannschaft des Turniers aufgenommen. Bei der WM 2014 in Brasilien schied Portugal in der Gruppenphase aus.