Cristiano Ronaldo-Real Madrid

Cristiano Ronaldo - der portugiesische Fußballstar

Der mehrfache Torschützenkönig Cristiano Ronaldo, geboren am 5. Februar 1985 in Funchal in Portugal, begann seine fußballerische Laufbahn schon 1993 beim CF Andorinha und Nacional Funchal, bevor er...
mehr zu Cristiano Ronaldo »


News
Cristiano Ronaldo wurde mit Portugal Europameister
Int. Fußball
WM-Quali: Portugal ohne Ronaldo
Der frisch gekürte Fußballer des Jahres ist noch nicht wieder fit und wird gegen Russland fehlen. Dafür stehen 2 Profis von Bayern München und Borussia Dortmund im Kader. mehr »
Fussball
Ronaldo zum dritten Mal Europas Bester
Cristiano Ronaldo wird zum dritten Mal zu Europas bestem Fußballer gewählt. Reals Superstar setzt sich gegen Antoine Griezmann und einen Teamkollegen durch. mehr »
Europas Fussballer des Jahres
Ronaldo winkt nächste Auszeichnung
Ronaldo gegen Griezmann und Bale - bei der Wahl zu Europas Fußballer des Jahres könnte höchstens der Sympathiebonus den zweiten Triumph des Portugiesen verhindern. mehr »
Cristiano Ronaldo sitzt stolz in seinem Bugatti Veyron
SPORT1 VIP Loge
Ronaldo gibt mit Luxus-Schlitten an
Zum EM-Sieg beschenkt sich Cristiano Ronaldo mit einem Auto für schlappe zwei Millionen Euro. Jetzt präsentiert der Portugiese den Boliden stolz seinen Fans. mehr »
Real Madrid Training Session - UEFA Champions League Final
Int. Fussball / Primera Division
Ronaldo bei Real vor Comeback
Der Superstar steht den Königlichen offenbar zeitnah wieder zur Verfügung. Coach Zinedine Zidane will aber nichts überstürzen. Ronaldo kann seine Rückkehr kaum erwarten. mehr »
Boulevard
CR7 bringt Selfie-App auf den Markt
Cristiano Ronaldo ist immer für ein Selfie zu haben. Nun hat er eine App auf den Markt gebracht, mit dem jeder ein Foto mit ihm machen kann. Der Erlös geht an Kinder in Not. mehr »
Fußball / International
Supercup kommt für Kroos zu früh
Der UEFA-Supercup zwischen Real Madrid und dem FC Sevilla kommt für Nationalspieler Toni Kroos zu früh. Real-Coach Zinedine Zidane muss zwei weitere Stars entbehren. mehr »
Atletico Madrid v Real Madrid CF - Copa del Rey: Semi Final - Second Leg
Fußball / Transfermarkt
Ronaldo und Bale für immer bei Real?
Cristiano Ronaldo und Gareth Bale sollen Real Madrid langfristig treu bleiben, die Verhandlungen stehen kurz bevor. Bei Ronaldo winkt sogar eine schnelle Einigung. mehr »
SPORT1 Vip Loge
Nagellack: Ronaldo mit neuem Style
Cristiano Ronaldo schockt im Urlaub mit einer gewagten optischen Veränderung. Die Zauber-Zehen des Europameisters bekamen einen exklusiven Anstrich. mehr »
Opening Of 'Pestana CR7 Funchal' Hotel Owned By Cristiano Ronaldo
SPORT1 VIP Loge
Ronaldo eröffnet Hotel "CR7"
Der frischgebackene Europameister ist nun ein Hotelier, fühlt sich dabei aber seltsam. Das Hotel wird nicht das einzige unter seinem Namen bleiben. mehr »

Cristiano Ronaldo - der portugiesische Fußballstar

Der mehrfache Torschützenkönig Cristiano Ronaldo, geboren am 5. Februar 1985 in Funchal in Portugal, begann seine fußballerische Laufbahn schon 1993 beim CF Andorinha und Nacional Funchal, bevor er in die Jugendakademie von Sporting Lissabon aufgenommen wurde. 2001 gelang ihm dort der Sprung in die Profimannschaft, für die er aber nur zweimal zum Einsatz kam. Im August 2003 wechselte der Stürmer in die Premier League zu Manchester United, wo er gegen eine Ablösesumme von 17,5 Millionen Euro als Nachfolger für David Beckham verpflichtet wurde. Dort entwickelte er sich schnell zum Stammspieler und wurde am Saisonende zum Spieler der Saison gewählt. Von 2007 bis 2009 gewann er mit der Mannschaft einmal die Champions League, dreimal den englischen Meistertitel, zweimal den Supercup und einmal den Ligapokal. Insgesamt erzielte er für Manchester in 290 Spielen 117 Tore.

Eine Bilderbuchkarriere bei Real Madrid

Nachdem er 2008 von der UEFA zum Stürmer des Jahres und Fußballer des Jahres sowie zum Weltfußballer des Jahres gewählt worden war, holte Real Madrid den Spieler im Juli 2009 gegen eine Ablösesumme von 94 Millionen Euro in die eigenen Reihen, zunächst bis Juni 2015. Dort startete er in den ersten vier Spieltagen mit fünf Toren in eine Saison, in der er in 35 Pflichtspielen 33 Treffer erzielte. 2011 gewann er mit den Madrilenen die Copa del Rey und wurde zum zweiten Mal als bester Torschütze Europas mit dem Goldenen Schuh ausgezeichnet. Darauf folgten nach immer neuen Torrekorden 2012/13 der Sieg in der Supercopa de España, 2014 und 2015 erneut der Titel des Weltfußballers des Jahres, der zweite spanische Pokal, der dritte Goldene Schuh und der Sieg in der Champions League.

Cristiano Ronaldo in der portugiesischen Nationalmannschaft

Der beidfüßige Offensivspieler durchlief ab dem Jahr 2001 mehrere der Jugendnationalmannschaften Portugals. Für die A-Nationalmannschaft debütierte er im August 2003 in einem Freundschaftsspiel gegen Kasachstan. Nach der Europameisterschaft 2004 wählte man ihn aufgrund seiner Leistungen in die Mannschaft des Turniers. Seine Verdienste brachten ihm im Februar 2007 erstmals die Berufung zum Mannschaftskapitän ein, nach der EM 2008 übernahm er die Aufgabe dauerhaft. Während die WM 2006 für die Portugiesen mit dem vierten Platz und die WM 2010 im Achtelfinale endete, scheiterte Cristiano Ronaldo mit der Mannschaft bei der EM 2012 erst im Halbfinale denkbar knapp nach Elfmeterschießen am späteren Titelträger Spanien und wurde erneut in die Mannschaft des Turniers aufgenommen. Bei der WM 2014 in Brasilien schied Portugal in der Gruppenphase aus.