Cristiano Ronaldo-Real Madrid

Cristiano Ronaldo - der portugiesische Fußballstar

Der mehrfache Torschützenkönig Cristiano Ronaldo, geboren am 5. Februar 1985 in Funchal in Portugal, begann seine fußballerische Laufbahn schon 1993 beim CF Andorinha und Nacional Funchal, bevor er...
mehr zu Cristiano Ronaldo »

Letzte 10 Primera División-SpieleSaison 2015/2016

News
FBL-EUR-C1-REALMADRID-CELEBRATIONS
Fußball / EM
Ronaldos Sohn: Sichtlich gelangweilt
Beim ereingisarmen Viertelfinaleinzug seines Vaters saß Cristiano Ronaldo Jr. auf der Tribüne und schien sich offensichtlich zu Tode zu langweilen mehr »
Croatia v Portugal - Round of 16: UEFA Euro 2016
Fussball / EM
Bayerns Juwel stiehlt Ronaldo die Show
Renato Sanches wird nach Portugals glücklichem Sieg gegen Kroatien zum Man of the Match gewählt. Der 18-Jährige hat gezeigt, warum Bayern so viel Geld für ihn ausgibt. mehr »
Perisic scheitert - im Gegenzug knipst Quaresma
Perisic scheitert - im Gegenzug knipst Quaresma
Gute 115 Minuten passiert wenig zwischen Kroatien und Portugal. Doch dann trifft Ivan Perisic den Pfosten - und sein Team läuft in einen Konter. Ricardo Quaresma schließt diesen ab. Portugal zieht ins Viertelfinale der UEFA EURO 2016 in Frankreich ein. mehr »
Ricardo Quaresma erzielte das goldene Tor
Fussball / EM 2016
Portugal mit Dusel-Konter ins Viertelfinale
Kroatien und Portugal liefern sich ein enttäuschendes Achtelfinale. Das goldene Tor fällt erst spät. Ein Joker köpft einen abgewehrten Ronaldo-Schuss ins Tor. mehr »
Ronaldo Mikro See
Fussball / EM 2016
Kahn verteidigt Ronaldos Ausraster
Oliver Kahn freut sich über die verschiedenen Facetten Cristiano Ronaldos: "So einen wünscht man sich." Dessen Mikro-Wurf kann der CR7-Kritiker durchaus verstehen. mehr »
Cristiano Ronaldo
Fussball / EM
Große Gesten, geile Tore und Arroganz-Anfall
Cristiano Ronaldo ist wie immer einer der schillerndsten Spieler bei der EM. Allerdings macht er nicht nur positive Schlagzeilen. SPORT1 zeigt seine Highlights. mehr »
Revolverheld Perform At Hesse Day In Herborn
Fussball / EM
"Das muss Götze verdammt weh tun"
Exklusiv Vor dem deutschen Achtelfinale spricht Revolverheld-Sänger Johannes Strate bei SPORT1 über die DFB-Elf, seine Liebe zu Island - und Mario Götzes Entwicklung. mehr »
FBL-ESP-LIGA-REALMADRID-BARCELONA
Fussball / EM
Ancelotti nimmt Ronaldo in Schutz
Bayern-Trainer Ancelotti verteidigt Ronaldo nach der heftigen Kritik. Der Superstar wegen seines Aussehens und seines Gehabes missverstanden und verkannt. mehr »
FBL-EURO-2016-MATCH34-HUN-POR
Fussball / EM 2016
Das erwartet Sie heute bei der EM
Cristiano Ronaldo will im Achtelfinale der Portugiesen gegen Kroatien an seine Gala anknüpfen. Gelingt Polens Robert Lewandowski gegen die Schweiz sein erstes Tor? mehr »
Fernando Santos baut im Achtelfinale auf eine Teamleistung
Fussball / EM 2016
Santos: "Ronaldo ist ein Teamspieler"
Portugals Trainer Fernando Santos erklärt vor dem EM-Achtelfinale gegen Kroatien, dass seine Mannschaft nicht nur aus Cristiano Ronaldo bestehe. mehr »

Cristiano Ronaldo - der portugiesische Fußballstar

Der mehrfache Torschützenkönig Cristiano Ronaldo, geboren am 5. Februar 1985 in Funchal in Portugal, begann seine fußballerische Laufbahn schon 1993 beim CF Andorinha und Nacional Funchal, bevor er in die Jugendakademie von Sporting Lissabon aufgenommen wurde. 2001 gelang ihm dort der Sprung in die Profimannschaft, für die er aber nur zweimal zum Einsatz kam. Im August 2003 wechselte der Stürmer in die Premier League zu Manchester United, wo er gegen eine Ablösesumme von 17,5 Millionen Euro als Nachfolger für David Beckham verpflichtet wurde. Dort entwickelte er sich schnell zum Stammspieler und wurde am Saisonende zum Spieler der Saison gewählt. Von 2007 bis 2009 gewann er mit der Mannschaft einmal die Champions League, dreimal den englischen Meistertitel, zweimal den Supercup und einmal den Ligapokal. Insgesamt erzielte er für Manchester in 290 Spielen 117 Tore.

Eine Bilderbuchkarriere bei Real Madrid

Nachdem er 2008 von der UEFA zum Stürmer des Jahres und Fußballer des Jahres sowie zum Weltfußballer des Jahres gewählt worden war, holte Real Madrid den Spieler im Juli 2009 gegen eine Ablösesumme von 94 Millionen Euro in die eigenen Reihen, zunächst bis Juni 2015. Dort startete er in den ersten vier Spieltagen mit fünf Toren in eine Saison, in der er in 35 Pflichtspielen 33 Treffer erzielte. 2011 gewann er mit den Madrilenen die Copa del Rey und wurde zum zweiten Mal als bester Torschütze Europas mit dem Goldenen Schuh ausgezeichnet. Darauf folgten nach immer neuen Torrekorden 2012/13 der Sieg in der Supercopa de España, 2014 und 2015 erneut der Titel des Weltfußballers des Jahres, der zweite spanische Pokal, der dritte Goldene Schuh und der Sieg in der Champions League.

Cristiano Ronaldo in der portugiesischen Nationalmannschaft

Der beidfüßige Offensivspieler durchlief ab dem Jahr 2001 mehrere der Jugendnationalmannschaften Portugals. Für die A-Nationalmannschaft debütierte er im August 2003 in einem Freundschaftsspiel gegen Kasachstan. Nach der Europameisterschaft 2004 wählte man ihn aufgrund seiner Leistungen in die Mannschaft des Turniers. Seine Verdienste brachten ihm im Februar 2007 erstmals die Berufung zum Mannschaftskapitän ein, nach der EM 2008 übernahm er die Aufgabe dauerhaft. Während die WM 2006 für die Portugiesen mit dem vierten Platz und die WM 2010 im Achtelfinale endete, scheiterte Cristiano Ronaldo mit der Mannschaft bei der EM 2012 erst im Halbfinale denkbar knapp nach Elfmeterschießen am späteren Titelträger Spanien und wurde erneut in die Mannschaft des Turniers aufgenommen. Bei der WM 2014 in Brasilien schied Portugal in der Gruppenphase aus.