VfL Wolfsburg-Daniel Caligiuri

Daniel Caliguiri – deutsch-italienisches Talent im Mittelfeld

Der Fußballer Daniel Caligiuri wurde am 15. Januar 1988 in Villingen-Schwenningen geboren. Der Sohn eines italienischen Vaters und einer deutschen Mutter spielte zunächst bis 2001 bei der Jugend des BSV 07 Schwenningen, ...

mehr zu Daniel Caligiuri »

Club Statistiken

Wettbewerb
Spiele
Leistungsindex
Tore
Assists
Gelb
Gelb-Rot
Rot
Zu dieser Saison liegen keine Daten vor.
[[ competition.seasonStats.playing ]]
[[ competition.seasonStats.rating | ratingToGrade : true ]]
[[ competition.seasonStats.score == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.score ]]
[[ competition.seasonStats.assists && competition.seasonStats.assists != "0" | ifElse : competition.seasonStats.assists : "-" ]]
[[ competition.seasonStats.card_yellow == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.card_yellow ]]
[[ competition.seasonStats.card_yellow_red == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.card_yellow_red ]]
[[ competition.seasonStats.card_red == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.card_red ]]
Spieltag
Gegner
Ergebnis
Leistungsindex
Tore
Assists
Gelb
Gelb-Rot
Rot
[[ match.roundName ]]
[[ match.rating[0].value | ratingToGrade : false ]]
[[ !match.person_stats.score || match.person_stats.score == "0" | ifElse : "-" : match.person_stats.score ]]
[[ match.person_stats.assists && match.person_stats.assists != "0" | ifElse : match.person_stats.assists : "-" ]]
[[ !match.person_stats.card_yellow || match.person_stats.card_yellow == "0" | ifElse : "-" : match.person_stats.card_yellow ]]
[[ !match.person_stats.card_yellow_red || match.person_stats.card_yellow_red == "0" | ifElse : "-" : match.person_stats.card_yellow_red ]]
[[ !match.person_stats.card_red || match.person_stats.card_red == "0" | ifElse : "-" : match.person_stats.card_red ]]
Mehr fitbit Daten »Präsentiert von


Leistungsdaten

[[ competition.name ]]
Zu dieser Saison liegen keine Daten vor.
[[ stat.name | statisticKeyToLabel ]]
[[ stat.value | ifElse : stat.value : "-" ]]
News
SV Darmstadt 98 v VfL Wolfsburg - Bundesliga
Wolfsburg heiß auf den FC Bayern
In Bayern-Manier Richtung Pokalkracher
Update Wolfsburg zeigt in Darmstadt alte Qualitäten des Konkurrenten und will ihn im Pokal ausschalten. Mit dem Rekordmeister haben die Niedersachsen noch eine Rechnung offen. mehr »
SV Darmstadt 98 v VfL Wolfsburg - Bundesliga
Siegtreffer in Darmstadt
Wölfe feiern Joker Caligiuri
Update Für die Niedersachsen läuft nicht viel rund in Darmstadt. Dann sticht der frisch eingewechselte Matchwinner. Für den Aufsteiger endet eine Serie. mehr »
Bastian Schweinsteiger (l.) überragt bei Manchester United
Datenanalyse zur Champions League
Schweinsteiger: Daten widersprechen van Gaal
Update Der 31-Jährige ist bei Manchester Uniteds Sieg über den VfL Wolfsburg der beste Mann. Raffael erlebt einen gebrauchten Tag, Ronaldo schreibt Geschichte. Die Daten. mehr »
Manchester United - VfL Wolfsburg
Wolfsburger Kampf bei United bleibt unbelohnt
Blitzstart zu wenig bei Schweinsteigers United
Update Der VfL Wolfsburg schnuppert bei Manchester United und Bastian Schweinsteiger an einer Sensation. Doch ein Handspiel kippt das Match. Vor allem Daniel Caligiuri klagt. mehr »
Borussia Dortmund v VfL Wolfsburg - DFB Cup Final
Gespräch mit DFB-Sportdirektor Flick
Allofs: Caligiuri ist ein Mann fürs DFB-Team
Wolfsburgs Manager bringt Daniel Caligiuri beim DFB ins Gespräch. Obwohl der Flügelspieler schon in Italiens Kader stand, kann sich Caliguri immer noch umentscheiden. mehr »
Italy Training Session
Daniel Caligiuri nicht im Kader der italienischen Nationalmannschaft
Caligiuri fehlt im Italien-Kader
mehr »
Naldo und Vierinha holen die Bierdusche nach
Bierdusche für den Trainer
Wolfsburger Spieler stürmen PK
Drei Spieler des VfL Wolfsburg stürmen die Pressekonferenz von Dieter Hecking und holen die fällige Bierdusche nach. Der Trainer reagiert mit dem nötigen Humor. mehr »
Arminia Bielefeld v VfL Wolfsburg  - DFB Cup Semi Final
VfL Wolfsburg feiert Finaleinzug
Wölfe mit Schub aus der Schublade
Update Der Einzug ins Pokalfinale stärkt das Image des Werksklubs. Matchwinner Maximilian Arnold verrät das Geheimnis seiner beiden Treffer. Auch Bielefeld gewinnt Sympathien. mehr »
Daniel Caligiuri (l.) trifft zum 1:0
Sieg trotz Wacklern bei Inter Mailand
Wolfsburg auch in Europa nicht zu stoppen
Update Wolfsburg schockt Inter früh, doch die Hausherren kommen im zweiten Durchgang zurück und machen die Partie wieder spannend. Der "Lord" sorgt für die Entscheidung. mehr »

Daniel Caliguiri – deutsch-italienisches Talent im Mittelfeld

Der Fußballer Daniel Caligiuri wurde am 15. Januar 1988 in Villingen-Schwenningen geboren. Der Sohn eines italienischen Vaters und einer deutschen Mutter spielte zunächst bis 2001 bei der Jugend des BSV 07 Schwenningen, bis er in die Jugendmannschaft des SV Zimmern wechselte. Hier blieb der Mittelfeldspieler und jüngere Bruder von Marco Caligiuri vier Jahre lang. Dann schloss er sich im Sommer 2005 dem Kader der U-19-Mannschaft des SC Freiburg an. Bereits während seiner Zeit in der U 19 wurde Caligiuri in der Saison 2006/2007 drei Mal in der zweiten Mannschaft des Vereins eingesetzt, die in der Oberliga Baden-Württemberg spielte. In der darauffolgenden Saison kam er in der zweiten Mannschaft 13 Mal zum Einsatz und konnte zwei Treffer erzielen. Am Ende der Saison stieg er mit der Mannschaft in die Regionalliga Süd auf.

Daniel Caligiuri in der Regionalliga Süd

In der ersten Saison in der Regionalliga Süd war Caligiuri Stammspieler der zweiten Mannschaft, in 32 Spielen stand er für sein Team auf dem Platz, 28 davon als Teil der Startelf. Zudem schoss er in der Saison sieben Tore. 2009/2010 stand er für die zweite Mannschaft 19 Mal auf dem Platz und konnte für sein Team 12 Tore erzielen. Gleichzeitig bestritt er in dieser Saison sein erstes Spiel in der Bundesliga: Für die erste Mannschaft des SC debütierte er am 7. November 2009 beim 2:1 gegen den VfL Bochum. 16 Spiele – davon neun von Beginn an – spielte er in seiner ersten Bundesliga-Saison für die Profimannschaft.

Erfolge in der Bundesliga und der Wechsel zum VfL Wolfsburg

In den kommenden Saisons wurde Daniel Caligiuri immer häufiger eingesetzt, bis er 2012 zum Stammspieler der Mannschaft wurde, in der Saison 2012/2013 bestritt er 27 seiner 29 Bundesligaeinsätze als Teil der Startaufstellung. Insgesamt spielte der Rechtsfuß 70 Spiele für die zweite und 93 Spiele für die erste Mannschaft des SC Freiburg. Dabei erzielte er insgesamt 33 Bundesligatore und konnte jeden Strafstoß verwandeln. Im Sommer 2013 wechselte er schließlich zum VfL Wolfsburg, wo er einen Vertrag bis 2017 unterschrieb. Hier konnte er in 24 Spielen der Saison 2013/2014 auf dem Platz stehen und erzielte ein Tor beim 2:1-Sieg über Hertha BSC. In der Saison 2014/2015 gelang ihm dann der endgültige Durchbruch. Mit 10 Toren und 9 Vorlagen avancierte er zum Stammspieler beim deutschen Vize-Meister.