VfL Wolfsburg Training With Julian Draxler And Dante

Dante – der Lockenkopf aus Brasilien reift in Deutschland zum Weltklasse-Verteidiger

Der brasilianische Nationalspieler Dante Bonfim Costa Santos, kurz „Dante“, wurde am 18. Oktober 1983 in Salvador da Bahia in Brasilien geboren. Der...
mehr zu Dante »

Mehr fitbit Daten »Präsentiert von

News
Borussia Moenchengladbach v 1. FC Kaiserslautern  - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Verlässt Dante Wolfsburg für seinen Ex-Coach?
Beim VfL Wolfsburg muss Innenverteidiger Dante nächste Saison auf internationalen Fußball verzichten. Ein Transfer zu Ex-Coach Lucien Favre könnte das jetzt ändern. mehr »
VfL Wolfsburg v Borussia Moenchengladbach - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Wolfsburg besteht Königklassen-Test
Update Mit dem Sieg über Gladbach wahrt Wolfsburg seine Chancen auf Champions-League-Abende auch in der nächsten Saison. Gegen Gent soll schon jetzt Historisches glücken. mehr »
Nach Manchesters Sieg gegen Wolfsburg
Applaus für Schweinsteiger, Kritik für van Gaal
Update Fans und Medien bejubeln Bastian Schweinsteigers Leistung gegen Wolfsburg, nur Louis van Gaal meckert - wofür er herbe Kritik von Ottmar Hitzfeld einstecken muss. mehr »
Dante VfL Wolfsburg
Nach Wolfsburgs Niederlage bei ManUnited
Dante: Basti ist sehr glücklich
Nach dem Champions-League-Spiel gegen Wolfsburg meidet Bastian Schweinsteiger die Presse. Doch Ex-Kollege Dante weiß, wie es Schweinsteiger in Manchester geht. mehr »
FC Bayern Muenchen v VfL Wolfsburg - Bundesliga
Vor dem Duell mit Wolfsburg
Bayern verabschiedet Dante
Nach drei Jahren beim FC Bayern kehrt Dante mit dem VfL Wolfsburg in die Allianz Arena zurück. Der Rekordmeister bereitet dem Brasilianer einen warmen Abschied. mehr »
Zeugnisse für Coman, Draxler, Pizarro und Co.
Pizarro ist der König des Debütantenballs
In der Länderspielpause holten sich viele Teams noch einmal namhafte Offensivleute. Als einziger Debütant trifft aber ein Innenverteidiger. Die Neuen im SPORT1-Check. mehr »
Neu beim VfL Wolfsburg: Julian Draxler und Dante
Wolfsburger Ambitionen sind ungebremst
De Bruyne weg? Macht nix
Kevin De Bruynes Abgang ist kein nachhaltiger Schlag für die großen Wolfsburger Ambitionen. Fraglich ist allerdings, wie schnell sich das Team kurzfristig neu sortiert. mehr »
Dante hat mit Bayern abgeschlossen
Dante hat mit Bayern abgeschlossen
Der Neu-Wolfsburger zeigt sich bei seiner ersten PK voller Tatendrang und macht deutlich, dass er seine erfolgreiche Zeit in München bereits hinter sich gelassen hat. mehr »
Gladbach wollte Dante auch
Gladbach wollte Dante auch
Nach dem Wechsel des Brasilianers von Bayern zu den Wölfen bestätigt ein weiterer Bundesligist, dass er an Dante interessiert war. mehr »
Julian Draxler (M.) ist von Schalke 04 zum VfL Wolfsburg gewechselt
Draxler zeigt sich selbstkritisch
"Mit meiner Entwicklung nicht zufrieden"
Neuzugang Julian Draxler zeigt sich bei seiner Vorstellung beim VfL Wolfsburg selbstkritisch. Im ruhigeren Umfeld der Niedersachsen will der Weltmeister weiter reifen. mehr »

Dante – der Lockenkopf aus Brasilien reift in Deutschland zum Weltklasse-Verteidiger

Der brasilianische Nationalspieler Dante Bonfim Costa Santos, kurz „Dante“, wurde am 18. Oktober 1983 in Salvador da Bahia in Brasilien geboren. Der Innenverteidiger begann seine Karriere bei Catuense Futebol, wo er bis Ende 1998 spielte. Anschließend ging es für ihn über die Stationen Galícia Esporte Clube und Capivariano Futebol Clube zum brasilianischen Erstligisten Esporte Clube Juventude, wo er 2002 seinen ersten Profivertrag unterzeichnete. Im Januar 2004 wechselte der Linksfuß schließlich nach Frankreich zum OSC Lille, wo er sich allerdings nicht durchsetzen konnte. Im Januar 2006 verliehen die Franzosen ihn daraufhin zunächst zum belgischen Erstligisten RSC Charleroi. Im Sommer 2006 nutzte Charleroi eine Kaufoption und verpflichtete den Brasilianer für 100.000 Euro fest.

Erste Erfolge in Belgien und Wechsel nach Deutschland

Nur ein halbes Jahr später wechselte er erneut den Verein. Er ging für zwei Jahre zum belgischen Ligakonkurrenten Standard Lüttich, mit dem er 2008 auch die belgische Meisterschaft gewinnen konnte. In der Winterpause der Saison 2008/2009 verpflichtete ihn der Bundesligist Borussia Mönchengladbach für eine Ablösesumme von 2,5 Millionen Euro. In Gladbach gelang es ihm, sich als Stammspieler und Leistungsträger der Mannschaft zu etablieren. Unter Trainer Lucien Favre reifte er zu einem der besten Verteidiger der Liga heran. Seine Leistungen weckten schließlich auch das Interesse des FC Bayern München. Die Bayern holten ihn im Sommer 2012 und zahlten dafür 4,7 Millionen Euro an Borussia Mönchengladbach.

Wechsel zum FC Bayern München und Nationalmannschaftsdebüt

Bei den Bayern konnte sich Dante gegen starke Konkurrenz auf der Innenverteidigerposition in der Stammelf festsetzen. In seiner ersten Saison mit den Münchnern gelang ihm der Gewinn des Triple bestehend aus Meisterschaft, Pokal und Champions League. Im Champions-League-Finale gegen Borussia Dortmund verursachte er allerdings einen Elfmeter, der zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich geführt hatte. In seiner zweiten Saison bei den Bayern konnte der brasilianische Verteidiger seinen Stammplatz verteidigen und holte die Meisterschaft, den DFB-Pokal, den UEFA-Superpokal sowie die Fifa-Klub-Weltmeisterschaft mit dem FC Bayern. Zudem wurde er am 22. Januar 2013 erstmals in die brasilianische Nationalmannschaft berufen und zählte zum WM-Kader der Seleção bei der Weltmeisterschaft in Brasilien. Seinen einzigen Einsatz hatte er bei der Niederlage mit 1:7 im Halbfinale gegen Deutschland. Zur Saison 2015/16 schloss sich Dante dem VfL Wolfsburg an.