SpVgg Greuther Fuerth v FC Augsburg - Friendly Match

Dominik Reinhardt – Fußballprofi in zweiter Generation

Der Fußballer Dominik Reinhardt lernte schon als kleiner Junge bei seinem Vater das Fußballspielen. Er ist der Sohn des früheren Nationalspielers Alois Reinhardt. Nach den Anfängen auf dem Fußballfeld bei Bayer 04 ...

mehr zu Dominik Reinhardt »

Club Statistiken

Wettbewerb
Spiele
Leistungsindex
Tore
Assists
Gelb
Gelb-Rot
Rot
Zu dieser Saison liegen keine Daten vor.
[[ competition.seasonStats.playing ]]
[[ competition.seasonStats.rating | ratingToGrade : true ]]
[[ competition.seasonStats.score == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.score ]]
[[ competition.seasonStats.assists && competition.seasonStats.assists != "0" | ifElse : competition.seasonStats.assists : "-" ]]
[[ competition.seasonStats.card_yellow == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.card_yellow ]]
[[ competition.seasonStats.card_yellow_red == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.card_yellow_red ]]
[[ competition.seasonStats.card_red == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.card_red ]]
Spieltag
Gegner
Ergebnis
Leistungsindex
Tore
Assists
Gelb
Gelb-Rot
Rot
[[ match.roundName ]]
[[ match.rating[0].value | ratingToGrade : false ]]
[[ !match.person_stats.score || match.person_stats.score == "0" | ifElse : "-" : match.person_stats.score ]]
[[ match.person_stats.assists && match.person_stats.assists != "0" | ifElse : match.person_stats.assists : "-" ]]
[[ !match.person_stats.card_yellow || match.person_stats.card_yellow == "0" | ifElse : "-" : match.person_stats.card_yellow ]]
[[ !match.person_stats.card_yellow_red || match.person_stats.card_yellow_red == "0" | ifElse : "-" : match.person_stats.card_yellow_red ]]
[[ !match.person_stats.card_red || match.person_stats.card_red == "0" | ifElse : "-" : match.person_stats.card_red ]]


Leistungsdaten

[[ competition.name ]]
Zu dieser Saison liegen keine Daten vor.
[[ stat.name | statisticKeyToLabel ]]
[[ stat.value | ifElse : stat.value : "-" ]]

Dominik Reinhardt – Fußballprofi in zweiter Generation

Der Fußballer Dominik Reinhardt lernte schon als kleiner Junge bei seinem Vater das Fußballspielen. Er ist der Sohn des früheren Nationalspielers Alois Reinhardt. Nach den Anfängen auf dem Fußballfeld bei Bayer 04 Leverkusen spielte Reinhardt in seiner Jugend von 1992 bis 1994 beim FC Bayern München. Im Jahr 1994 wechselte er zum TSV Höchstadt. 1999 ging Dominik Reinhardt schließlich zum 1. FC Nürnberg, um seine Ausbildung zum Fußballprofi fortzusetzen. Reinhardt wurde am 19. Dezember 1984 in Leverkusen geboren. Als 18-Jähriger debütierte er im Jahr 2003 in der ersten Liga gegen Bayer 04 Leverkusen. Der 1. FC Nürnberg stieg zwar ab, doch Reinhardt hatte sich zum Spieler in der ersten Mannschaft des Zweitligisten qualifiziert. Zunächst hatte der Fußballprofi nur wenige Einsätze auf dem Spielfeld zu bestehen. Von 2003 bis 2004 gehörte er der deutschen U-20-Nationalmannschaft an. In der darauf folgenden Spielzeit schaffte Nürnberg den Wiederaufstieg in die Bundesliga. Der 1,88 Meter große Außenverteidiger wurde nicht bei jedem Spiel aufgestellt. Es dauerte eine ganze Zeit, ehe er sich bei dem Bundesligisten tatsächlich als Stammspieler etablieren konnte.

Dominik Reinhardt wechselte zum FC Augsburg

Sein erstes Tor in der Bundesliga schoss Reinhardt am 22. Oktober 2005 bei der Partie 1. FC Nürnberg gegen Arminia Bielefeld. In der Saison 2006/2007 spielte er bis zum 27. Spieltag in jeder Partie mit. Dann musste er wegen einer Verletzung kurzzeitig ausgewechselt werden. Anschließend war er in den Saisonspielen und beim DFB-Pokalfinale aufgestellt und trug zum Pokalsieg des 1. FC Nürnberg mit Vorlagen zum Torerfolg bei. In der folgenden Spielsaison zog sich der Fußballspieler einen Muskelfaserriss zu. Er fiel aus und musste am Ende der Saison zusehen, wie der 1. FC Nürnberg wieder Zweitligist wurde. Später spielte Reinhardt weiter für Nürnberg, verlor jedoch in der Saison 2008/2009 seinen Stammplatz. Er saß von der Rückrunde an als Ersatzspieler auf der Bank. Nachdem er im Juli 2009 für ein Jahr an den FC Augsburg ausgeliehen wurde, kam Reinhardt im dortigen Abwehrverbund regelmäßig zum Einsatz. Im Mai 2010 unterschrieb er einen Vertrag in Augsburg, der ihn bis 2013 fest verpflichtete. Seit Juli 2015 ist er vereinslos. Reinhardt trat bis zum Erreichen der Altersgrenze fünfmal in der U-21-Nationalmannschaft an.