Jens Hegeler von Hertha BSC im Zweikampf gegen den SC Freiburg

Jens Hegeler – ein gebürtiger Kölner auf dem Weg in die Bundesliga

Jens Hegeler wurde am 22. Januar 1988 in Köln geboren und begann seine fußballerische Laufbahn in verschiedenen Kölner Jugendmannschaften. Schließlich spielte er in der Jugendabteilung des 1. FC Köln. Seine ...

mehr zu Jens Hegeler »

Club Statistiken

Wettbewerb
Spiele
Leistungsindex
Tore
Assists
Gelb
Gelb-Rot
Rot
Zu dieser Saison liegen keine Daten vor.
[[ competition.seasonStats.playing ]]
[[ competition.seasonStats.rating | ratingToGrade : true ]]
[[ competition.seasonStats.score == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.score ]]
[[ competition.seasonStats.assists && competition.seasonStats.assists != "0" | ifElse : competition.seasonStats.assists : "-" ]]
[[ competition.seasonStats.card_yellow == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.card_yellow ]]
[[ competition.seasonStats.card_yellow_red == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.card_yellow_red ]]
[[ competition.seasonStats.card_red == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.card_red ]]
Spieltag
Gegner
Ergebnis
Leistungsindex
Tore
Assists
Gelb
Gelb-Rot
Rot
[[ match.roundName ]]
[[ match.rating[0].value | ratingToGrade : false ]]
[[ !match.person_stats.score || match.person_stats.score == "0" | ifElse : "-" : match.person_stats.score ]]
[[ match.person_stats.assists && match.person_stats.assists != "0" | ifElse : match.person_stats.assists : "-" ]]
[[ !match.person_stats.card_yellow || match.person_stats.card_yellow == "0" | ifElse : "-" : match.person_stats.card_yellow ]]
[[ !match.person_stats.card_yellow_red || match.person_stats.card_yellow_red == "0" | ifElse : "-" : match.person_stats.card_yellow_red ]]
[[ !match.person_stats.card_red || match.person_stats.card_red == "0" | ifElse : "-" : match.person_stats.card_red ]]
Mehr fitbit Daten »Präsentiert von


Jens Hegeler – ein gebürtiger Kölner auf dem Weg in die Bundesliga

Jens Hegeler wurde am 22. Januar 1988 in Köln geboren und begann seine fußballerische Laufbahn in verschiedenen Kölner Jugendmannschaften. Schließlich spielte er in der Jugendabteilung des 1. FC Köln. Seine nächsten Stationen im Jugendbereich waren der PSI Yurdumspor Köln und der VfL Leverkusen, bis er zu Bayer 04 Leverkusen kam. Hier wurde der Fußballspieler, der vornehmlich im Mittelfeld, aber auch in der Abwehr eingesetzt werden kann, endgültig an den Profibereich herangeführt. Der gebürtige Kölner musste sich erst in der Reservemannschaft etablieren, wie es bei den meisten Jungprofis üblich ist. Unter dem damaligen Bundesliga-Trainer Michael Skibbe feierte Hegeler am 10. Mai 2008 sein Debüt in der höchsten deutschen Spielklasse. Rund eine halbe Stunde nach seiner Einwechslung musste er das Spielfeld wegen einer Gelb-Roten Karte wieder verlassen.

Jens Hegeler startet in der 2. Liga durch

In der Rückrunde der Spielzeit 2008/2009 absolvierte Hegeler mehr Partien als zuvor. Grund dafür war, dass der Mittelfeldspieler an die Zweitliga-Mannschaft des FC Augsburg ausgeliehen wurde, damit er Spielpraxis sammeln konnte. Hegeler hatte maßgeblichen Anteil daran, dass der FC Augsburg am Ende der Spielzeit den Relegationsplatz in der 2. Bundesliga erreichte. Der Spieler kehrte für kurze Zeit nach Leverkusen zurück, um gleich darauf wieder verliehen zu werden. Auch dieses Mal spielte er wieder bei einem Verein im Süden Deutschlands, und zwar beim 1. FC Nürnberg. Nun war Hegeler in der höchsten deutschen Spielklasse angekommen. In Nürnberg wurde er zum Leistungsträger und kam in nahezu allen Saisonspielen zum Einsatz.

Wechsel zu Hertha BSC

Nachdem er nach Leverkusen zurückgekehrt war, konnte sich der gebürtige Kölner endlich auch in der Werkself durchsetzen. Jens Hegeler kam zu immer mehr Einsätzen und sammelte schließlich auch internationale Erfahrungen. Er wurde mehrfach in die U-21-Nationalmannschaft berufen und konnte sich mit Leverkusen auch in der Champions League präsentieren. In einem Gruppenspiel gegen Real Sociedad erzielte er den Siegtreffer zum 2:1. Zur Saison 2014/2015 verließ Hegeler die Mannschaft von Bayer 04 Leverkusen und wechselte zu Hertha BSC, in der Hoffnung, dort noch häufiger zum Einsatz zu kommen. Hegeler spielte nicht nur in der U-21-Nationalmannschaft, sondern auch in der Nationalmannschaft der Bundeswehr.