VfL Wolfsburg v Eintracht Frankfurt - Bundesliga

Mit Koen Casteels kommt ein weiteres Talent aus der Torwartschule des KRC Genk

Der Belgier Koen Casteels wurde am 25. Juni 1992 in Bonheiden in der Region Flandern geboren. Bereits mit vier Jahren entdeckte er seine Leidenschaft für den Fußball und spielte bis zu seinem zehnten ...

mehr zu Koen Casteels »
Letzte 10 Bundesliga-SpieleSaison 2016/2017
Mehr fitbit Daten »Präsentiert von

News
FC Augsburg v VfL Wolfsburg - Bundesliga
Fussball / Bundesliga
Wolfsburg jubelt, Allofs genervt
Update Beim VfL Wolfsburg stehen trotz eines gelungenen Saisonstarts weitere Veränderungen bevor. Dirk Schuster setzt indes eine schlechte Tradition beim FC Augsburg fort. mehr »
20 Uhr LIVE im TV, LIVESTREAM und SPORT1.fm
Wolfsburgs große Chance auf SPORT1
Der VfL Wolfsburg will gegen KAA Gent den Einzug ins Viertelfinale der Champions League schaffen. Mit SPORT1 bleiben Sie auf allen Plattformen auf dem Laufenden. mehr »
Koen Casteels
Fußball / Bundesliga
Casteels verlängert in Wolfsburg
Der VfL Wolfsburg und Ersatzkeeper Koen Casteels einigen sich auf eine vorzeitige Verlängerung. Die Nummer zwei hinter Diego Benaglio bindet sich langfristig. mehr »
Pep Guardiola (r.) steckt Philipp Lahm eine Zettelbotschaft zu
Stimmen zum Supercup
"Eine Minute kann alles verändern"
Nach der Niederlage des FC Bayern im Supercup gegen den VfL Wolfsburg hadert Trainer Pep Guardiola mit dem Schicksal. Dieter Hecking ist zufrieden. Die Stimmen. mehr »
Trainer Viktor Skripnik SV Werder Bremen v Hamburger SV - Bundesliga
Koen Casteels wird erneut das Bremer Tor hüten
Skripnik setzt weiter auf Casteels
Werder-Coach Viktor Skripnik ist von den Fähigkeiten Casteels überzeugt und setzt weiter auf den Belgier. Von Ex-Stammkeeper Wolf erwartet er professionelles Verhalten. mehr »
Thomas Eichin vom SV Werder Bremen
Thomas Eichin: Transferaktivitäten bei Werder Bremen abgeschlossen
Eichin: Transferaktivität beendet
mehr »
Koen Casteels im Trikot des SV Werder Bremen
Koen Casteels vom SV Werder Bremen bricht sich die Nase
Casteels erleidet Nasenbruch
mehr »
Raif Husic, Koen Casteels, Raphael Wolf, Richard Strebinger
Die Torwartfrage bei Werder Bremen
Gedränge auf der großen Baustelle
Die Torwartfrage bei Werder Bremen wird immer unübersichtlicher. Neuzugang Koen Casteels erhöht den Druck auf Raphael Wolf. Mehrere Klublegenden üben Kritik. mehr »
Dieter Burdenski war jahrelang Torhüter des SV Werder Bremen
Torhüter-Problem geht weiter
Burdenski: "Wolf muss auf Durchzug stellen"
Exklusiv Dieter Burdenski spricht bei SPORT1 über die Torhüter-Debatte bei Werder Bremen und kritisiert die Verpflichtung von Casteels scharf. Der Ex-Keeper hat zudem einen Ratschlag. mehr »
Koen Casteels wechselte 2011 zur TSG 1899 Hoffenheim
Wolfsburg leiht Neuzugang aus
Casteels über Wolfsburg nach Bremen
Update Koen Casteels verlässt die TSG Hoffenheim und wechselt zum Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg. Die Wölfe verleihen den belgischen Keeper gleich an Werder Bremen. mehr »

Mit Koen Casteels kommt ein weiteres Talent aus der Torwartschule des KRC Genk

Der Belgier Koen Casteels wurde am 25. Juni 1992 in Bonheiden in der Region Flandern geboren. Bereits mit vier Jahren entdeckte er seine Leidenschaft für den Fußball und spielte bis zu seinem zehnten Lebensjahr bei seinem Heimatklub KAC Betekom. Im Jahr 2002 zog es das Talent weiter in eine der besten Jugendakademien Belgiens zum KRC Genk. 2008 gab Casteels sein Debüt im Dress des belgischen Verbandes in der U 17 und nahm 2011 an der U-19-Europameisterschaft in Rumänien teil. Im Sommer 2009 unterzeichnete er seinen ersten Profivertrag mit dem KRC Genk.

Wechsel zur TSG 1899 Hoffenheim

Casteels setzt eine lange Tradition von herausragenden belgischen Torhüter-Talenten des KRC Genk fort. Während seiner Zeit bei dem Verein und den belgischen Jugendnationalmannschaften blieb er jedoch zweiter Keeper hinter Thibaut Courtois. Nach dem Wechsel von Courtois zum FC Chelsea war er zwar als neue Nummer eins in Genk im Gespräch, doch Casteels entschied sich ebenfalls für einen neuen Schritt in seiner Karriere. So wechselte er im August 2011 für eine Ablösesumme von 780.000 Euro zur TSG 1899 Hoffenheim und verpflichtete sich für vier Jahre.

Koen Casteels – Bundesliga-Debüt und Ausfall bei der Weltmeisterschaft 2014

Zur Spielzeit 2012/13 wurde Koen Casteels als Ersatzmann für den neu verpflichteten Tim Wiese in den Profikader übernommen. Zur Saison 2013/14 wurde er dann als neue Nummer eins offiziell in den Kasten der Hoffenheimer berufen. Die Saison war für ihn allerdings am 6. April 2014 vorzeitig beendet. Im Spiel gegen Hertha BSC prallte der Keeper nämlich mit dem Kolumbianer Adrián Ramos zusammen und brach sich das Schienbein. Aufgrund der Verletzung verpasste er auch die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Nach der Verpflichtung von Oliver Baumann wechselte er mangels Perspektive im Januar 2015 zum VfL Wolfsburg, wurde für die ersten sechs Monate aber direkt weiter an Werder Bremen verliehen.