FBL-GER-BUNDESLIGA-STUTTGART-COLOGNE

Lukas Rupp – ein laufstarker Rechtsaußen

Lukas Rupp, der am 8. Januar 1991 in Heidelberg geboren wurde, machte bei der TSG Weinheim seine ersten fußballerischen Erfahrungen. Im Alter von 14 Jahren wechselte er dann zum Karlsruher SC, wo er ab der U 15 alle Altersklassen durchlief. ...

mehr zu Lukas Rupp »

Club Statistiken

Wettbewerb
Spiele
Leistungsindex
Tore
Assists
Gelb
Gelb-Rot
Rot
Zu dieser Saison liegen keine Daten vor.
[[ competition.seasonStats.playing ]]
[[ competition.seasonStats.rating | ratingToGrade : true ]]
[[ competition.seasonStats.score == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.score ]]
[[ competition.seasonStats.assists && competition.seasonStats.assists != "0" | ifElse : competition.seasonStats.assists : "-" ]]
[[ competition.seasonStats.card_yellow == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.card_yellow ]]
[[ competition.seasonStats.card_yellow_red == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.card_yellow_red ]]
[[ competition.seasonStats.card_red == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.card_red ]]
Spieltag
Gegner
Ergebnis
Leistungsindex
Tore
Assists
Gelb
Gelb-Rot
Rot
[[ match.roundName ]]
[[ match.rating[0].value | ratingToGrade : false ]]
[[ !match.person_stats.score || match.person_stats.score == "0" | ifElse : "-" : match.person_stats.score ]]
[[ match.person_stats.assists && match.person_stats.assists != "0" | ifElse : match.person_stats.assists : "-" ]]
[[ !match.person_stats.card_yellow || match.person_stats.card_yellow == "0" | ifElse : "-" : match.person_stats.card_yellow ]]
[[ !match.person_stats.card_yellow_red || match.person_stats.card_yellow_red == "0" | ifElse : "-" : match.person_stats.card_yellow_red ]]
[[ !match.person_stats.card_red || match.person_stats.card_red == "0" | ifElse : "-" : match.person_stats.card_red ]]
Mehr fitbit Daten »Präsentiert von


Leistungsdaten

[[ competition.name ]]
Zu dieser Saison liegen keine Daten vor.
[[ stat.name | statisticKeyToLabel ]]
[[ stat.value | ifElse : stat.value : "-" ]]
News
Rupp schießt Schalke tiefer in die Krise
Rupp schießt Schalke tiefer in die Krise
Der FC Schalke 04 geht gegen Hoffenheim früh in Führung, jedoch dreht Hoffenheim noch das Spiel. Lukas Rupp erzielt den 2:1 Siegtreffer und Schalke schafft den Ausgleich nicht mehr. SPORT1.fm-Reporter: Stefan Grothoff. mehr »
Lukas Rupp und Kevin Großkreutz
Fußball / Bundesliga
Großkreutz ätzt gegen RB und 1899
Nach Lukas Rupps Wechsel nach Hoffenheim schickt Kevin Großkreutz seinem Ex-Kollegen ein paar Worte mit auf den Weg - und kann sich einen Seitenhieb nicht verkneifen. mehr »
Lukas Rupp
Fußball / Bundesliga
Rupp-Wechsel nach Hoffenheim perfekt
Lukas Rupp bleibt erstklassig. Der Mittelfeldspieler verlässt Bundesliga-Absteiger Stuttgart und wechselt in den Kraichgau. Der Neue ist für die TSG kein Schnäppchen. mehr »
Mario Basler
Bundesliga Manager von SPORT1: Promi-Liga
Bundesliga-Sein oder Nicht-Sein
Mario Basler verfolgt gebannt den Bundesliga-Abstiegskampf: Drei Profis der bedrohten Traditionsvereine stellt er auf. Sein Saisonabschlussziel: Olaf Thon zu überholen. mehr »
Boulevard
Großkreutz singt Lied für Teamkollegen
Kevin Großkreutz singt gemeinsam mit Stuttgarts Zeugwart ein kurioses Lied für Lukas Rupp. Besonders das Ende dürfte den Teamkollegen des Weltmeisters nicht freuen. mehr »
Bundesliga Manager von SPORT1: Bestwerte
Stuttgarter Dominanz hinter Koo
Der VfB Stuttgart ist das Team des 25. Spieltages. Vier der fünf besten Spieler stellt der VfB. Der beste Spieler des Spieltags jedoch ist der Mainzer Ja-Cheol Koo. mehr »
Bundesliga Manager von SPORT1: Promi-Liga
Basler mischt die Promi-Liga auf
Mario Basler ist in der Rückrunde der Promi-Liga nicht zu bremsen. Ein Bremer und ein Bayer sind seine Erfolgsgaranten. Dazu hat er einen heißen FCB-Youngster geholt. mehr »
Bundesliga Manager von SPORT1: Bestwerte
Stuttgart ist das Team der Stunde
Der VfB Stuttgart hat die letzten sechs Bundesliga Spiele gewonnen. Beim Bundesliga Manager von SPORT1 zahlt sich die Erfolgsserie in Punkten aus. Nur ein Duo ist besser. mehr »
VfB Stuttgart v Werder Bremen - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Remis gegen Werder lässt Kramny weiter bangen
Update Trotz verstärkter Defensive verspielt der VfB gegen Werder Bremen seine Führung. Coach Kramny darf weiter arbeiten - aber erst einmal nur bis zum nächsten Spiel. mehr »
Mit Przemyslaw Tyton als Schlussmann gewinnt der VfB Stuttgart das Testspiel gegen Manchester City
VfB Stuttgart holt Torwart Przemyslaw Tyton und Lukas Rupp aus Paderborn
VfB verpflichtet Tyton und Rupp
mehr »

Lukas Rupp – ein laufstarker Rechtsaußen

Lukas Rupp, der am 8. Januar 1991 in Heidelberg geboren wurde, machte bei der TSG Weinheim seine ersten fußballerischen Erfahrungen. Im Alter von 14 Jahren wechselte er dann zum Karlsruher SC, wo er ab der U 15 alle Altersklassen durchlief. Sein erstes Spiel für den DFB absolvierte Rupp am 17. November 2010 in Rovereto beim Testspiel der U-20-Nationalmannschaft gegen Italien. Er wurde unter Trainer Frank Wormuth insgesamt sieben Mal in den Kader der U 20 des DFB berufen. Rupp wird vornehmlich auf der rechten Außenbahn eingesetzt und ist vor allem für seine enorme Laufstärke bekannt.

Erste Einsätze beim Karlsruher SC

Am 9. Mai 2009 feierte der Rechtsfuß sein Debüt für den KSC II in der Regionalliga Süd. Mit guten Leistungen und vier Toren empfahl sich Rupp in der Saison 2009/10 für Einsatzzeiten in der 2. Bundesliga. In der Saison 2010/11 wurde der Offensivspieler dauerhaft in den Kader der Profis aufgenommen und zählte mit drei Treffern in 24 Spielen zu den auffälligsten Spielern der Saison. Für eine Ablösesumme von 600.000 Euro wechselte Rupp im Sommer 2011 zusammen mit seinem Teamkollegen Matthias Zimmermann zu Borussia Mönchengladbach. Weil er in der Hinrunde allerdings kaum zum Einsatz kam, entschied man sich für eine Leihe zum SC Paderborn in die 2. Bundesliga. Dort überzeugte Rupp mit starken Leistungen und machte zwei Tore und vier Vorlagen in 15 Spielen.

Lukas Rupp – Ergänzungsspieler in Gladbach und sein Wechsel zum SC Paderborn 07

Zur Saison 2012/13 kehrte er nach Mönchengladbach zurück und konnte sich zwischenzeitlich in die Startformation spielen. In 25 Pflichtspielen, darunter auch drei Einsätze in der Europa League, gelang dem Heidelberger jedoch kein Torerfolg. Vor der Saison 2013/14 verzichtete Lukas Rupp auf eine vorzeitige Verlängerung seines Vertrags, der am Ende der Saison auslief. Obwohl er große Hoffnungen auf eine bessere Rolle im Kader der Fohlen hatte, saß Rupp unter Lucien Favre meist auf der Reservebank. Er wurde in zehn Pflichtspielen eingewechselt und erzielte für die Reservemannschaft in vier Spielen einen Treffer. Zur Spielzeit 2014/15 entschied sich Rupp für einen Wechsel zu seinem ehemaligen Verein und Bundesliga-Aufsteiger, dem SC Paderborn 07. Bei den Ostwestfalen unterschrieb er einen Vertrag bis 2016.

Seit der Saison 2015/2016 spielt Rupp beim VfB Stuttgart.