Marc-André ter Stegen

Juventus v FC Barcelona  - UEFA Champions League Final

Marc-André ter Stegen – ein Ur-Gladbacher in Barcelona

Der deutsche Nationalspieler Marc-André ter Stegen wurde am 30. April 1992 in Mönchengladbach geboren. Ab dem Sommer 1996 spielte der 1,89 Meter große Torhüter für Borussia Mönchengladbach...
mehr zu Marc-André ter Stegen »


News
FC Barcelona befördert ter Stegen
FC Barcelona befördert ter Stegen
Die Torwart-Rotation bei den Katalanen ist offenbar zugunsten des deutschen Keepers beendet. mehr »
Int. Fußball / Primera Division
Medien: Barca befördert ter Stegen
Marc-Andre ter Stegen winkt zur neuen Saison ein Stammplatz beim FC Barcelona. Sein Torwart-Konkurrent Claudio Bravo kokettiert bereits mit einem Wechsel nach England. mehr »
FBL-EUR-C1-LEVERKUSEN-BARCELONA
Fußball / Transfermarkt
Barca ruft irren Preis für ter Stegen auf
Marc-Andre ter Stegen wird aller Wahrscheinlichkeit nach weiterhin das Tor des FC Barcelona hüten. Die Katalanen rufen eine Mega-Summe für den Nationalspieler auf. mehr »
Torhüter Marc-Andre Ter Stegen ist weder im Nationalteam, noch bei Barca die Nummer eins
Fußball / Transfermarkt
Ter Stegens Zukunft in Guardiolas Händen
Die EM-Patzer von Joe Hart veranlassen Pep Guardiola offenbar dazu, einen neuen Torwart zu Manchester City zu holen. Nationalspieler Marc-Andre ter Stegen könnte davon profitieren. mehr »
FBL-EURO-2016-GER-TRAINING
Fussball / DFB-Team
Zwangspause für ter Stegen, Podolski da
Update Lukas Podolski trainiert erstmals wieder mit dem DFB-Team, Torhüter Marc-Andre ter Stegen muss dagegen eine Zwangspause einlegen. Hummels und Tah fehlen. mehr »
Fussball / DFB-Team
Gewinner und Verlierer der EM-Vorbereitung
Nach dem Trainingslager und den beiden Testspielen des DFB-Teams macht SPORT1 den Formcheck des deutschen EM-Aufgebots und nennt Gewinner, Verlierer und Mitläufer. mehr »
Fußball / DFB-Team
"Wir haben kein Problem miteinander"
Exklusiv Marc-Andre ter Stegen und Bernd Leno sind Konkurrenten. Im SPORT1-Interview sprechen sie über ein schwieriges Verhältnis und warum es die Mannschaft stärkt. mehr »
Marc-Andre ter Stegen vom FC Barcelona ist vor Teamkollege Marc Bartra
Fußball / Transfermarkt
Ter Stegen klärt Bartra über BVB auf
Neu-Dortmunder Marc Bartra informiert sich bei seinem Teamkollegen Marc-Andre ter Stegen über seinen künftigen Klub. Der Ex-Gladbacher hat nur Gutes zu berichten. mehr »
Fußball / DFB-Team
Zoff um Nummer 2: Köpke spricht Machtwort
Der Bundestorwarttrainer hat zum angeblichen Zoff zwischen Bernd Leno und Marc-Andre ter Stegen eine klare Meinung. Bei einer anderen Frage will er sich nicht festlegen. mehr »
Fußball / Internationaler Fußball
Deutsche Cracks Meister aller Länder
Deutsche Meister überall! Nicht nur in den vier großen Ligen Europas triumphierten deutsche Legionäre über die Konkurrenz. SPORT1 zeigt alle deutschen Titel-Helden der Saison. mehr »

Marc-André ter Stegen – ein Ur-Gladbacher in Barcelona

Der deutsche Nationalspieler Marc-André ter Stegen wurde am 30. April 1992 in Mönchengladbach geboren. Ab dem Sommer 1996 spielte der 1,89 Meter große Torhüter für Borussia Mönchengladbach und durchlief bei seinem Verein sämtliche Jugendmannschaften. Im Jahr 2009 unterschrieb ter Stegen seinen ersten Profivertrag bei der Gladbacher Borussia. Allerdings spielte der gebürtige Gladbacher zunächst noch als Stammtorhüter der zweiten Mannschaft. Am Ende der Saison 2010/2011 machte ihn Trainer Lucien Favre zur neuen Nummer eins der ersten Mannschaft. Er löste damit den Belgier Logan Bailly als Stammtorhüter ab. Sein Bundesligadebüt gab er am 10. April 2011 im Spiel gegen den 1. FC Köln. In seiner ersten Saison spielte er mit Gladbach in der Relegation gegen den Abstieg aus der ersten Bundesliga. In den zwei Spielen gegen den VfL Bochum konnte sich ter Stegen mit seiner Mannschaft durchsetzen. Bei Borussia Mönchengladbach entwickelte sich Marc-André ter Stegen in den kommenden drei Jahren zu einem guten Torhüter und sicheren Rückhalt für die Mannschaft.

Berufung zum Nationalspieler und tränenreicher Abschied zum FC Barcelona

Nach dem mühevollen Klassenerhalt 2011 erspielten sich die Gladbacher am Ende der Saison 2011/2012 einen Qualifikationsplatz für die Champions League. Torhüter ter Stegen hatte mit seinen Paraden einen wesentlichen Anteil an diesem Erfolg. Zwar scheiterten die Gladbacher 2012/2013 in den beiden Champions-League-Qualifikationsspielen gegen Dynamo Kiew, dennoch war unter Trainer Lucien Favre eine stetige Entwicklung nach oben zu beobachten. Das Team um Torhüter ter Stegen konnte sich in der oberen Spitze der Bundesliga etablieren. Am 26. Mai 2012 debütierte ter Stegen im Kader der deutschen Nationalmannschaft. In seinem ersten Spiel kam es allerdings zu einer 3:5-Niederlage bei einem Testspiel gegen die Schweiz. Insgesamt kassierte Marc-André ter Stegen bis zu diesem Zeitpunkt in seinen vier Länderspielen 12 Gegentore, wobei er im Testspiel gegen die USA ein Eigentor fabrizierte. Anfang des Jahres 2014 verkündete ter Stegen unter Tränen, dass er seinen bis 2015 laufenden Vertrag bei Borussia Mönchengladbach nicht weiter verlängern werde. Im Sommer 2014 wechselte der Torhüter für eine Ablösesumme von 12 Millionen Euro zum FC Barcelona und unterschrieb bei der spanischen Mannschaft einen Vertrag für fünf Jahre.