Union Berlin-Maximilian Thiel

Die ersten Schritte von Maximilian Thiel im Jugendfußball

Maximilian Thiel wurde am 03.02.1993 im niederbayerischen Altötting geboren und spielte in seiner Jugendzeit bis 2004 beim SV Gendorf Burgkirchen. 2004 folgte dann der Wechsel zum nur ein paar Kilometer entfernten SV...
mehr zu Maximilian Thiel »


Die ersten Schritte von Maximilian Thiel im Jugendfußball

Maximilian Thiel wurde am 03.02.1993 im niederbayerischen Altötting geboren und spielte in seiner Jugendzeit bis 2004 beim SV Gendorf Burgkirchen. 2004 folgte dann der Wechsel zum nur ein paar Kilometer entfernten SV Wacker Burghausen. Dort durchlief er fast alle Jugendmannschaften und spielte unter anderem mit der U-19-Mannschaft des SV Wacker Burghausen.

Thiel im Erwachsenenfußball und der Übergang von Burghausen zum 1. FC Köln

In der Saison 2010/2011 konnte er im Alter von 17 Jahren dann erste Einsätze im Herrenbereich verzeichnen. Sein Startelfdebüt konnte er unter dem damaligen Trainer Rudi Bommer am 05.03.2011 feiern. In der Saison 2012/2013 wurde Thiel dann zum Stammspieler und war mit 10 Treffern bester Schütze seines Clubs. Durch sein enormes Potential empfahl „Maxi“ Thiel sich für höhere Aufgaben und es folgte schließlich 2013/2014 der Wechsel zum 1. FC Köln, von dem er aber an den 1. FC Union Berlin ausgeliehen wurde. Im September 2013 konnte Thiel außerdem sein Debüt in der U-20-Auswahl des DFB feiern.