Maximilian Beister

1860 Muenchen v VfL Bochum - 2. Bundesliga

Maximilian Beister trägt die Raute des HSV im Herzen

Maximilian Beister wurde am 6. September 1990 in Göttingen geboren, dennoch kann man den ehemaligen U-21-Nationalspieler als „Hamburger Jungen“ bezeichnen. Bereits mit fünf Jahren begann Beister beim VfL Lüneburg seine ...

mehr zu Maximilian Beister »

Club Statistiken

Wettbewerb
Spiele
Leistungsindex
Tore
Assists
Gelb
Gelb-Rot
Rot
Zu dieser Saison liegen keine Daten vor.
[[ competition.seasonStats.playing ]]
[[ competition.seasonStats.rating | ratingToGrade : true ]]
[[ competition.seasonStats.score == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.score ]]
[[ competition.seasonStats.assists && competition.seasonStats.assists != "0" | ifElse : competition.seasonStats.assists : "-" ]]
[[ competition.seasonStats.card_yellow == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.card_yellow ]]
[[ competition.seasonStats.card_yellow_red == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.card_yellow_red ]]
[[ competition.seasonStats.card_red == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.card_red ]]
Spieltag
Gegner
Ergebnis
Leistungsindex
Tore
Assists
Gelb
Gelb-Rot
Rot
[[ match.roundName ]]
[[ match.rating[0].value | ratingToGrade : false ]]
[[ !match.person_stats.score || match.person_stats.score == "0" | ifElse : "-" : match.person_stats.score ]]
[[ match.person_stats.assists && match.person_stats.assists != "0" | ifElse : match.person_stats.assists : "-" ]]
[[ !match.person_stats.card_yellow || match.person_stats.card_yellow == "0" | ifElse : "-" : match.person_stats.card_yellow ]]
[[ !match.person_stats.card_yellow_red || match.person_stats.card_yellow_red == "0" | ifElse : "-" : match.person_stats.card_yellow_red ]]
[[ !match.person_stats.card_red || match.person_stats.card_red == "0" | ifElse : "-" : match.person_stats.card_red ]]


Leistungsdaten

[[ competition.name ]]
Zu dieser Saison liegen keine Daten vor.
[[ stat.name | statisticKeyToLabel ]]
[[ stat.value | ifElse : stat.value : "-" ]]
News
Beister
Int. Fussball
Beisters perfektes Debüt im Video
Der in Mainz ausgemusterte Maximilian Beister startet in Australien einen Neuanfang. In seinem ersten Spiel für Melbourne Victory gelingt dem Stürmer gleich ein Tor. mehr »
Fußball
SPORT1 testet Beisters Fan-Erfindung
Maximilian Beister denkt an die Fans und hat den sogenannten "Snaxcup" erfunden. Lisa Ramuschkat und Daniel Grässle haben den Test für SPORT1 gemacht. mehr »
Maximilian Beister ist vom Hamburger SV zum 1. FSV Mainz 05 gewechselt
"Es fehlt die Wettkampfsfähigkeit"
Mainz-Trainer wäscht Beister den Kopf
Seit vier Wochen ist Maximilian Beister wieder fit. Trotzdem hat er in dieser Saison noch keine Minute für den FSV Mainz 05 gespielt. Sein Trainer findet deutlich Worte. mehr »
Maximilian Beister spielte 14 Mal für die deutsche U21-Nationalmannschaft
FSV Mainz 05 spielt dank Maximilian Beister 1:1 gegen FSV Frankfurt
Beister rettet Mainz Unentschieden
mehr »
Maximilian Beister ist vom Hamburger SV zum 1. FSV Mainz 05 gewechselt
1. FSV Mainz 05 muss mehrere Wochen auf Maximilian Beister verzichten
Mainz 05 vorerst ohne Beister
mehr »
HSV dementiert juristische Auseinandersetzung mit Maximilian Beister
Versöhnung mit Ex-Spieler
HSV begräbt Kriegsbeil mit Beister
Exklusiv Im Streit zwischen dem Hamburger SV und Maximilian Beister glätten sich die Wogen. Der 24-Jährige räumt die Streitpunkte. Im Schuh-Zoff sucht man nach einem Ausweg. mehr »
Harald Strutz von Mainz 05 spricht bei SPORT1 über den Bundesliga-Start
Saisonvorschau zur Bundesliga: FSV Mainz 05
Sehnsucht nach neuer Begeisterung
Exklusiv Martin Schmidt geht in seine erste Saison als Chefcoach und bekommt es mit vielen neuen Gesichtern zu tun. Präsident Harald Strutz erklärt SPORT1 die neue Philosophie. mehr »
Maximillan Beister
Maximilian Beister trifft doppelt bei Testspielsieg des 1. FSV Mainz 05
Beister feiert gelungenes Debüt
mehr »
Maximilian Beister mit HSV-Fans
Beister sagt dem HSV Tschüss
Danke fürs Schuheputzen
Maximilian Beister verabschiedet sich bei Facebook vom HSV. Er dankt den Fans, dem Zeugwart, den Jugendtrainern und Mitarbeitern - nur den Bossen nicht. mehr »
Hamburger SV v Eintracht Braunschweig - Nordcup 2013 Semi-Final
Maxi Beister verlässt den HSV
Beisters Abschied wird zur Posse
Mit seinem Wechsel nach Mainz führt Maxi Beister den Hamburger SV vor und deckt alte Personalverfehlungen gnadenlos auf. Auch Beister selbst rückt in ein schlechtes Licht. mehr »

Maximilian Beister trägt die Raute des HSV im Herzen

Maximilian Beister wurde am 6. September 1990 in Göttingen geboren, dennoch kann man den ehemaligen U-21-Nationalspieler als „Hamburger Jungen“ bezeichnen. Bereits mit fünf Jahren begann Beister beim VfL Lüneburg seine fußballerische Laufbahn, bevor er nach neun Jahren in Lüneburg seinen Traum realisieren konnte und zum Hamburger SV wechselte. Er durchlief alle Jugendabteilungen in Hamburg und gab sein Senioren-Debüt am 21. September 2008 in der Reservemannschaft. In der Saison 2009/10 kam er unter Bruno Labbadia zweimal in der 1. Bundesliga zum Einsatz.

Fehlende Perspektive, Ausleihe zu Fortuna Düsseldorf

Trotz seiner Verbundenheit zum HSV entschied sich Beister für eine zweijährige Leihe zu Fortuna Düsseldorf, um Spielpraxis sammeln zu können. Während er in der Hinrunde nur sporadisch zum Einsatz kam, spielte er sich in der Rückrunde in die erste Mannschaft der Fortuna im rechten Mittelfeld. Er erzielte sieben Saisontore und gab sechs Torvorlagen. In der darauf folgenden Saison etablierte sich Beister als einer der besten Spieler der 2. Bundesliga und verhalf seinem Verein zu einem überraschenden 3. Tabellenplatz. Dabei schoss er 11 Tore und legte 13 Treffer aus. In der Relegation gelang ihm ein wichtiger Treffer gegen Hertha BSC, weshalb sein Verein schließlich in die 1. Bundesliga aufstieg.

Maximilian Beisters Rückkehr zum Hamburger SV

Trotz zahlreicher Angebote nach seiner starken Vorstellung in Düsseldorf kehrte Maximilian Beister zur Saison 2012/13 zum HSV zurück. Unter Trainer Thorsten Fink fand Beister jedoch nur schwer ins Team. Er absolvierte in der Spielzeit insgesamt nur 23 Einsätze, bei denen er drei Tore erzielen konnte. Sein erster Treffer in der 1. Bundesliga gelang ihm im Spiel am 27. November 2012 beim 3:1-Heimerfolg gegen den FC Schalke 04. Trotz anhaltender Probleme verlängerte er seinen auslaufenden Vertrag bis 2016. Dank des Trainerwechsels zu Bert van Marwijk und dessen taktischer Umstellung knüpfte Beister in der Hinrunde 2013/14 an seine alten Leistungen an. Er lief in 16 von 17 Spielen auf, schoss dabei fünf Tore und gab sechs Torvorlagen. Die Saison war für ihn allerdings nach einem Riss des Kreuzbandes und einem Meniskus- und Knorpelschaden im linken Knie im Testspiel gegen Vitesse Arnheim vorzeitig beendet. Zur Saison 2015/16 wechselte er zum 1. FSV Mainz. Ein halbes Jahr später liehen ihn die Mainzer an 1860 München aus, wo er bis zum Saisonende spielen wird.