Pierre-Emerick Aubameyang

FBL-GER-BUNDESLIGA-INGOLSTADT-DORTMUND

Pierre-Emerick Aubameyang – Karrierestart beim AC Mailand

Der französisch-gabunische Fußballspieler Pierre-Emerick Aubameyang wurde am 18. Juni 1989 in Laval geboren. Nachdem er zunächst für die Jugendabteilungen verschiedener französischer Vereine gespielt...
mehr zu Pierre-Emerick Aubameyang »

Mehr fitbit Daten »Präsentiert von

News
Fußball / Transfermarkt
Aubameyang stellt Real-Aussage klar
Der Dortmunder Stürmer beklagt, dass seine Worte in einem Interview nicht korrekt wiedergegeben worden seien. Ein brisantes Zitat sei nie gefallen, behauptet Aubameyang. mehr »
Fußball / Bundesliga
Aubameyang macht BVB Hoffnung
Der Angreifer von Borussia Dortmund wischt alle Transfer-Gerüchte um ihn vom Tisch. Er ist begeistert von den Neuzugängen - einer ist für ihn wie ein Bruder. mehr »
1860 Muenchen v Borussia Dortmund  - Friendly Match
Fußball / Bundesliga
Aubameyang bricht China-Reise ab
Pierre-Emerick Aubameyang reist bei Borussia Dortmund vorzeitig aus China ab. Seine hochschwangere Lebensgefährtin steht kurz vor der Geburt des zweiten Sohnes. mehr »
Fußball / Transfermarkt
Aubameyang: "Real mein wichtigstes Ziel"
Pierre-Emerick Aubameyang würde Borussia Dortmund nur für einen Verein verlassen: Real Madrid. Aktuell fühlt sich der gabunische Torjäger beim BVB allerdings "super". mehr »
Pierre-Emerick Aubameyang im Testspiel des BVB gegen St. Pauli
Fußball / Bundesliga
BVB siegt knapp, Bender verletzt
Borussia Dortmund gelingt dank eines späten Treffers im dritten Testspiel der dritte Sieg, Sven Bender muss allerdings vorzeitig vom Platz. Der 1. FC Köln siegt souverän. mehr »
VfL Wolfsburg v Borussia Dortmund - Bundesliga
Fußball / Transfermarkt
Aubameyangs Vater befeuert Gerüchte
Pierre-Emerick Aubameyang ist heiß begehrt. Sein Vater spricht über einen Wechsel - und bestätigt, dass ein spanischer Verein um den Torjäger von Borussia Dortmund buhlt. mehr »
Fußball / Transfermarkt
BVB mit Mega-Offerte für Bellarabi
Leverkusens Karim Bellarabi soll im Sommer nach Dortmund wechseln. Neue Gerüchte gibt es auch um BVB-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang. Der Transfermarkt in 60 Sekunden mehr »
Bayern Muenchen v Borussia Dortmund - DFB Cup Final 2016
Fußball / Transfermarkt
Aubameyang bleibt - Guerreiro kommt
Dortmund erteilt Pierre-Emerick Aubameyang ein Wechselverbot. Der Wechsel von Raphael Guerreiro ist derweil wohl perfekt. BVB-Boss Watzke spricht über den Umbruch. mehr »
Fußball / Transfermarkt
ManCity macht ernst bei Aubameyang
Pep Guardiola und Manchester City wollen den BVB-Stürmer unbedingt haben - für eine Rekordablöse. Felix Magath hat einen neuen Job. Der Transfermarkt in 60 Sekunden. mehr »
Eintracht Frankfurt v Borussia Dortmund - Bundesliga
Fußball / Transfermarkt
Bietet City 75 Mio. für Aubameyang?
Nach Ilkay Gündogan jagt Pep Guardiola neuer Verein wohl einen weiteren Dortmunder Star - und wäre offenbar bereit, für diesen einen Transferrekord zu brechen. mehr »

Pierre-Emerick Aubameyang – Karrierestart beim AC Mailand

Der französisch-gabunische Fußballspieler Pierre-Emerick Aubameyang wurde am 18. Juni 1989 in Laval geboren. Nachdem er zunächst für die Jugendabteilungen verschiedener französischer Vereine gespielt hatte, wechselte er Anfang 2007 in die Jugendabteilung des AC Mailand. Sein Bruder Willy spielte zu dieser Zeit bereits für die erste und zweite Mannschaft der Mailänder. Auch Pierre-Emerick erhielt vom AC Mailand einen Profivertrag, der Mittelfeldspieler wurde jedoch direkt an den französischen Zweitligisten Djion FCO verliehen. Auch in seiner zweiten Saison (2009/10) lief er nicht für AC Mailand auf. Stattdessen wurde er an den OSC Lille ausgeliehen, um Erfahrung sammeln. Dort konnte er sich jedoch nicht durchsetzen und stand nur vier Mal in der Startelf. Auch in seiner dritten Saison (2010/11) als Profi wurde er verliehen – dieses Mal an den AS Monaco, bei dem ihm der Sprung in die Stammelf gelang.

Über Saint-Étienne zu Borussia Dortmund

Zum AS Saint-Étienne kam Aubameyang ebenfalls durch ein Leihgeschäft. Dort wurde er direkt zum Leistungsträger und so entschied sich der Verein für einen Kauf. In der Saison 2011/12 konnte Aubameyang in 36 Spielen 16 Tore erzielen, in der darauffolgenden Spielzeit verbesserte er seine Torquote nochmals und konnte sogar seinen ersten großen Erfolg feiern, den französischen Ligapokal. Nun wurden auch andere große Vereine aus Europa auf ihn aufmerksam und Pierre-Emerick Aubameyang entschied sich schließlich zu einem Wechsel zu Borussia Dortmund. Neben der Borussia waren aber auch Bayer Leverkusen und Newcastle United an ihm interessiert. Bei seiner Premiere in der Bundesliga am 10. August 2013 gewann er mit der Mannschaft des BVB 4:0 gegen den FC Augsburg. Aubameyang gelangen in diesem Spiel drei Tore – dennoch blieb er in seiner ersten Bundesligasaison vor allem ein Ergänzungsspieler. In der Saison 2014/15 war Aubameyang einer der wenigen Lichtblicke in einer enttäuschenden BVB-Saison und erzielte 25 Pflichtspieltreffer.

Pierre-Emerick Aubameyang – jüngster Spross einer Fußballerfamilie

Pierre-Emerick bekam die Leidenschaft für Fußball praktisch in die Wiege gelegt. Sein Vater war Fußballprofi und auch seine Brüder Willy und Catilina schafften den Sprung ins Profigeschäft. Aubameyang ist bekannt für seinen enorm schnellen Antritt, sodass er sich blitzschnell in torgefährliche Positionen bringen kann. Darüber hinaus gilt er als sehr treffsicher. Pierre-Emerick spielt seit 2009 zusammen mit seinem Bruder Willy für die Nationalmannschaft von Gabun.