Pierre-Emerick Aubameyang

FBL-GER-BUNDESLIGA-INGOLSTADT-DORTMUND

Pierre-Emerick Aubameyang – Karrierestart beim AC Mailand

Der französisch-gabunische Fußballspieler Pierre-Emerick Aubameyang wurde am 18. Juni 1989 in Laval geboren. Nachdem er zunächst für die Jugendabteilungen verschiedener französischer Vereine gespielt hatte, wechselte er ...

mehr zu Pierre-Emerick Aubameyang »
Letzte 10 Bundesliga-SpieleSaison 2016/2017
Mehr fitbit Daten »Präsentiert von

News
Borussia Dortmund v Real Madrid CF - UEFA Champions League
Fußball / Champions League
Aubameyang widmet Tor seinem Opa
Der BVB-Angreifer erinnert sich nach seinem Ausgleichstor gegen Real Madrid an seinen verstorbenen Großvater. Zuvor hatte er bereits ein Versprechen abgegeben. mehr »
FBL-EUR-C1-BORUSSIA-DORTMUND-TRAINING
Fußball / Champions League
BVB-Trio bereit für Duell mit Real
Borussia Dortmund kann im Champions-League-Duell mit Real Madrid wieder auf drei seiner Leistungsträger zurückgreifen. Trainer Thomas Tuchel fordert Hingabe und Mut. mehr »
Fußball / Bundesliga
Jubilar Aubameyang übertrumpft Lewy
Der Dortmunder Stürmer trifft in seinem 100. Bundesligaspiel zur BVB-Führung gegen Freiburg. Der BVB stellt einen Vereinsrekord ein. Die Daten zum Spiel. mehr »
Aubameyang zieht mit Lewandowski gleich
Aubameyang zieht mit Lewandowski gleich
Lange Zeit versucht Pierre-Emerick Aubameyang vergeblich die Kugel im Kasten der Freiburger unterzubringen. Dann gelingt ihm endlich sein Treffer, womit er mit Robert Lewandowski in der Torjäger-Liste gleich zieht. SPORT1.fm-Reporter: Franz Büchner. mehr »
RB Leipzig v Borussia Dortmund - Bundesliga
Fußball / Transfermarkt
Aubameyang: Darum scheiterte der PSG-Deal
Dortmund-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang war offenbar einem Wechsel zu Paris Saint-Germain nicht abgeneigt. Sein Vater spielt beim geplatzten Deal eine tragende Rolle. mehr »
Fußball / Bundesliga
BVB stößt in neue Dimensionen vor
17 Tore in drei Spielen: Dortmund trifft momentan nach Belieben und stellt eine über 30 Jahre alte Bestmarke ein. Vor allem die Vielseitigkeit beeindruckt. mehr »
Fussball / Bundesliga
Torfabrik BVB verblüfft selbst Tuchel
Update Borussia Dortmund feiert das dritte Schützenfest innerhalb einer Woche. Beim glücklosen VfL Wolfsburg lässt Mario Gomez gleich mehrere Hochkaräter liegen. mehr »
Fußball / Bundesliga
Dortmunds Transplantation schmerzt noch
Die Niederlage in Leipzig offenbart Dortmunds Schwächen inmitten eines komplizierten Umbruchs. Trainer Thomas Tuchel hat jedoch keine Zeit für zaghafte Fortschritte. mehr »
Fußball / Bundesliga Manager
Top-Torjäger lassen Punkte regnen
Zum Start des Bundesliga Managers sorgen Lewandowski und Aubameyang für gute Zahlen. In der SPORT1-Promi-Liga ist der Titelverteidiger gleich vorne. mehr »
Pierre-Emerick Aubameyang  trauert um seinen Großvater
Fußball / Transfermarkt
Drängt Aubameyang auf Real-Wechsel?
Bahnt sich kurz vor Schließung des Transferfensters noch ein Mega-Transfer an? Der BVB-Star soll den Bossen mitgeteilt haben, dass er unbedingt nach Madrid möchte. mehr »

Pierre-Emerick Aubameyang – Karrierestart beim AC Mailand

Der französisch-gabunische Fußballspieler Pierre-Emerick Aubameyang wurde am 18. Juni 1989 in Laval geboren. Nachdem er zunächst für die Jugendabteilungen verschiedener französischer Vereine gespielt hatte, wechselte er Anfang 2007 in die Jugendabteilung des AC Mailand. Sein Bruder Willy spielte zu dieser Zeit bereits für die erste und zweite Mannschaft der Mailänder. Auch Pierre-Emerick erhielt vom AC Mailand einen Profivertrag, der Mittelfeldspieler wurde jedoch direkt an den französischen Zweitligisten Djion FCO verliehen. Auch in seiner zweiten Saison (2009/10) lief er nicht für AC Mailand auf. Stattdessen wurde er an den OSC Lille ausgeliehen, um Erfahrung sammeln. Dort konnte er sich jedoch nicht durchsetzen und stand nur vier Mal in der Startelf. Auch in seiner dritten Saison (2010/11) als Profi wurde er verliehen – dieses Mal an den AS Monaco, bei dem ihm der Sprung in die Stammelf gelang.

Über Saint-Étienne zu Borussia Dortmund

Zum AS Saint-Étienne kam Aubameyang ebenfalls durch ein Leihgeschäft. Dort wurde er direkt zum Leistungsträger und so entschied sich der Verein für einen Kauf. In der Saison 2011/12 konnte Aubameyang in 36 Spielen 16 Tore erzielen, in der darauffolgenden Spielzeit verbesserte er seine Torquote nochmals und konnte sogar seinen ersten großen Erfolg feiern, den französischen Ligapokal. Nun wurden auch andere große Vereine aus Europa auf ihn aufmerksam und Pierre-Emerick Aubameyang entschied sich schließlich zu einem Wechsel zu Borussia Dortmund. Neben der Borussia waren aber auch Bayer Leverkusen und Newcastle United an ihm interessiert. Bei seiner Premiere in der Bundesliga am 10. August 2013 gewann er mit der Mannschaft des BVB 4:0 gegen den FC Augsburg. Aubameyang gelangen in diesem Spiel drei Tore – dennoch blieb er in seiner ersten Bundesligasaison vor allem ein Ergänzungsspieler. In der Saison 2014/15 war Aubameyang einer der wenigen Lichtblicke in einer enttäuschenden BVB-Saison und erzielte 25 Pflichtspieltreffer.

Pierre-Emerick Aubameyang – jüngster Spross einer Fußballerfamilie

Pierre-Emerick bekam die Leidenschaft für Fußball praktisch in die Wiege gelegt. Sein Vater war Fußballprofi und auch seine Brüder Willy und Catilina schafften den Sprung ins Profigeschäft. Aubameyang ist bekannt für seinen enorm schnellen Antritt, sodass er sich blitzschnell in torgefährliche Positionen bringen kann. Darüber hinaus gilt er als sehr treffsicher. Pierre-Emerick spielt seit 2009 zusammen mit seinem Bruder Willy für die Nationalmannschaft von Gabun.