Pierre-Emerick Aubameyang

FBL-GER-BUNDESLIGA-INGOLSTADT-DORTMUND

Pierre-Emerick Aubameyang – Karrierestart beim AC Mailand

Der französisch-gabunische Fußballspieler Pierre-Emerick Aubameyang wurde am 18. Juni 1989 in Laval geboren. Nachdem er zunächst für die Jugendabteilungen verschiedener französischer Vereine gespielt...
mehr zu Pierre-Emerick Aubameyang »

Letzte 10 Bundesliga-SpieleSaison 2016/2017
  1. 1.
    27.08.2016
    Leistung
    2,0
    Gew. Zweik.
    46 %
    Tore / Assists
    2 / 0
  • Bundesliga-Ranking
    12
  • Ø-Leistungsindex
    2,0
  • Ø Gewonnene Zweikämpfe
    46 %
  • Tore / Assists gesamt
    2 / 0
Mehr fitbit Daten »Präsentiert von

News
Bayern Muenchen v Werder Bremen - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Matthäus: Lewandowski besser als Aubameyang
Michael Ballack und Lothar Matthäus sehen in Robert Lewandowski den besseren Spieler im Vergleich zu Pierre-Emerick Aubameyang. Trotzdem lässt der BVB-Star Ballack jubeln. mehr »
Hey, ich will auch mitmachen: Mats Hummels stellt bei Twitter seinen Sinn für Humor unter Beweis
Fußball / Bundesliga
Hummels greift in Stürmer-Duell ein
Robert Lewandowski und Pierre-Emerick Aubameyang liefern sich ein Privatduell um die Torjägerkanone. Mats Hummels gibt sich bei Twitter gekränkt: Er will auch mitmachen. mehr »
Fußball / Bundesliga
Aubameyang sagt Lewandowski den Kampf an
Robert Lewandowski setzt Pierre-Emerick Aubameyang im Wettstreit der Toptorjäger schon beim Saisonauftakt unter Druck. Der nimmt die Herausforderung mit Freude an. mehr »
Pierre-Emerick Aubameyang und Marco Reus jubeln als Batman und Robin
Fussball / Bundesliga
Aubameyang denkt an Pokemon-Jubel
Mit seiner Batman-Maske hat der BVB-Star einen legendären Torjubel kreiert. Jetzt denkt er über Alternativen nach. Auf seinen Kompagnon will er aber nicht verzichten. mehr »
Eintracht Trier v Borussia Dortmund - DFB Cup
Fußball / Bundesliga
BVB-Star Aubameyang schickt Kampfansage
Der Gabuner möchte mit Borussia Dortmund in dieser Saison mindestens einen Titel gewinnen. Dabei hat Aubameyang keine Präferenzen, weiß aber, welcher der schwerste ist. mehr »
Borussia Dortmund v FC Bayern Muenchen - DFL Supercup 2016
Fussball / Bundesliga
Der neue BVB gewinnt Konturen
Der erste Härtetest ging im Supercup zwar verloren, aber bei Borussia Dortmund ist ein deutlicher Aufwärtstrend erkennbar. SPORT1 nennt die wichtigsten Erkenntnisse. mehr »
Fußball / Bundesliga
So bereit ist der BVB für Bayern
Borussia Dortmund verpatzt die Generalprobe für den Supercup. Trainer Thomas Tuchel muss dem neu formierten Team Struktur geben. Der große SPORT1-Check. mehr »
Pierre-Emerick Aubameyang
Fußball / Transfermarkt
Aubameyang spricht Klartext
Der Dortmunder Torjäger beendet alle Spekulationen zu seiner Zukunft und zeigt sich genervt von Nachfragen. Die BVB-Fans dürfte die Ansage freuen. mehr »
Fußball / Transfermarkt
Aubameyang stellt Real-Aussage klar
Der Dortmunder Stürmer beklagt, dass seine Worte in einem Interview nicht korrekt wiedergegeben worden seien. Ein brisantes Zitat sei nie gefallen, behauptet Aubameyang. mehr »
Fußball / Bundesliga
Aubameyang macht BVB Hoffnung
Der Angreifer von Borussia Dortmund wischt alle Transfer-Gerüchte um ihn vom Tisch. Er ist begeistert von den Neuzugängen - einer ist für ihn wie ein Bruder. mehr »

Pierre-Emerick Aubameyang – Karrierestart beim AC Mailand

Der französisch-gabunische Fußballspieler Pierre-Emerick Aubameyang wurde am 18. Juni 1989 in Laval geboren. Nachdem er zunächst für die Jugendabteilungen verschiedener französischer Vereine gespielt hatte, wechselte er Anfang 2007 in die Jugendabteilung des AC Mailand. Sein Bruder Willy spielte zu dieser Zeit bereits für die erste und zweite Mannschaft der Mailänder. Auch Pierre-Emerick erhielt vom AC Mailand einen Profivertrag, der Mittelfeldspieler wurde jedoch direkt an den französischen Zweitligisten Djion FCO verliehen. Auch in seiner zweiten Saison (2009/10) lief er nicht für AC Mailand auf. Stattdessen wurde er an den OSC Lille ausgeliehen, um Erfahrung sammeln. Dort konnte er sich jedoch nicht durchsetzen und stand nur vier Mal in der Startelf. Auch in seiner dritten Saison (2010/11) als Profi wurde er verliehen – dieses Mal an den AS Monaco, bei dem ihm der Sprung in die Stammelf gelang.

Über Saint-Étienne zu Borussia Dortmund

Zum AS Saint-Étienne kam Aubameyang ebenfalls durch ein Leihgeschäft. Dort wurde er direkt zum Leistungsträger und so entschied sich der Verein für einen Kauf. In der Saison 2011/12 konnte Aubameyang in 36 Spielen 16 Tore erzielen, in der darauffolgenden Spielzeit verbesserte er seine Torquote nochmals und konnte sogar seinen ersten großen Erfolg feiern, den französischen Ligapokal. Nun wurden auch andere große Vereine aus Europa auf ihn aufmerksam und Pierre-Emerick Aubameyang entschied sich schließlich zu einem Wechsel zu Borussia Dortmund. Neben der Borussia waren aber auch Bayer Leverkusen und Newcastle United an ihm interessiert. Bei seiner Premiere in der Bundesliga am 10. August 2013 gewann er mit der Mannschaft des BVB 4:0 gegen den FC Augsburg. Aubameyang gelangen in diesem Spiel drei Tore – dennoch blieb er in seiner ersten Bundesligasaison vor allem ein Ergänzungsspieler. In der Saison 2014/15 war Aubameyang einer der wenigen Lichtblicke in einer enttäuschenden BVB-Saison und erzielte 25 Pflichtspieltreffer.

Pierre-Emerick Aubameyang – jüngster Spross einer Fußballerfamilie

Pierre-Emerick bekam die Leidenschaft für Fußball praktisch in die Wiege gelegt. Sein Vater war Fußballprofi und auch seine Brüder Willy und Catilina schafften den Sprung ins Profigeschäft. Aubameyang ist bekannt für seinen enorm schnellen Antritt, sodass er sich blitzschnell in torgefährliche Positionen bringen kann. Darüber hinaus gilt er als sehr treffsicher. Pierre-Emerick spielt seit 2009 zusammen mit seinem Bruder Willy für die Nationalmannschaft von Gabun.