Pierre-Michel Lasogga

Hamburger SV v FC Bayern Muenchen - Bundesliga-Pierre-Michel Lasogga

Pierre-Michel Lasogga: an der Tür zur Nationalmannschaft

Pierre-Michel Lasogga, im Dezember 1991 in Gladbeck geboren, begann im Alter von fünf Jahren beim 1. FC Gladbeck damit, Fußball zu spielen. Im Jahr 1999 schloss er sich dem FC Schalke...
mehr zu Pierre-Michel Lasogga »

Mehr fitbit Daten »Präsentiert von

News
Hamburger SV v Werder Bremen - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Lasogga wird mit Schnapszahl zum Helden
Pierre-Michel Lasogga meldet sich beim Derbysieg gegen den Hamburger SV nach einer Durststrecke eindrucksvoll zurück. Bremen holt sich einen Negativrekord bei Elfmetern. Daten. mehr »
Kerstin Lasogga (l.) und ihr Sohn Pierre-Michel (M.)
Fußball / Bundesliga
Lasoggas Mutter stichelt gegen den HSV
Das Reservistendasein ihres Sohnemanns gefällt Kerstin Lasogga anscheinend ganz und gar nicht. Auf Instagram fordert sie einen Stammplatz für die "Maschine". mehr »
Artjoms Rudnevs steht in der Startelf des Hamburger SV
Fußball / Bundesliga
HSV setzt auf Rudnevs statt Lasogga
Hamburg geht mit dem Letten in der Startelf ins Spiel gegen Borussia Mönchengladbach. Bei den Fohlen kehrt der Kapitän zurück - ab 15 Uhr LIVE auf SPORT1.fm und im Ticker. mehr »
Hamburger SV v Ajax Amsterdam  - Friendly Match
Fußball / Bundesliga
HSV-Lage "gefährlich und unvorhersehbar"
Bundesliga-Dino Hamburger SV ist weiterhin wirtschaftlich nicht auf Rosen gebettet. Das wird auf der Mitgliederversammlung am Sonntag deutlich. Die Sorgen bleiben. mehr »
Nach übler Grätsche: Harte Kritik an Lasogga
Nach übler Grätsche: Harte Kritik an Lasogga
Exklusiv Der Tritt von Pierre-Michel Lasogga gegen Dante kommt nicht gut an. Im Volkswagen Doppelpass kritisieren die Experten auch den lockeren Umgang des HSV-Profis mit seiner Attacke. mehr »
FBL-GER-BUNDESLIGA-HAMBURG-DORTMUND
Bundesliga
Spahic soll Lasogga geohrfeigt haben
Beim Hamburger SV hat sich Emir Spahic offenbar eine weitere Handgreiflichkeit geleistet. Opfer diesmal: Stürmer Pierre-Michel Lasogga. Bruno Labbadia glättet die Wogen. mehr »
Pierre-Michel Lasogga bei Werder Bremen v Hamburger SV
Fußball / Bundesliga
Lasogga kugelt sich Schulter aus
Update Für den Angreifer des Hamburger SV ist das Nordderby schnell wieder vorbei. Nach nicht einmal einer halben Stunde wird Lasogga mit einer Schulterverletzung ausgewechselt. mehr »
Pierre-Michel Lasogga kann in Bremen spielen
Fussball / Bundesliga
Lasogga fit für das Nordderby
HSV-Trainer Bruno Labbadia kann im Nordderby gegen Werder Bremen auf seinen Sturmtank bauen. Pierre-Michel Lasogga hat seine Magen-Darm-Probleme rechtzeitig überwunden. mehr »
Pierre-Michel Lasogga eröffnet den Torreigen
Hamburger SV feiert Kantersieg im Testspiel gegen Heracles Almelo
HSV schießt Almelo im Testspiel ab
mehr »
Pierre-Michel Lasogga (r.) erzielt seinen fünften Saisontreffer
Darmstadt - Hamburg in der Analyse
Daten: Sechs Premieren am Böllenfalltor
Update Pierre-Michel Lasogga trifft für den Hamburger SV erstmals zum Punkt, aber der SV Darmstadt 98 gibt mehr Torschüsse ab. Die Daten zum Topspiel des 12. Spieltags. mehr »

Pierre-Michel Lasogga: an der Tür zur Nationalmannschaft

Pierre-Michel Lasogga, im Dezember 1991 in Gladbeck geboren, begann im Alter von fünf Jahren beim 1. FC Gladbeck damit, Fußball zu spielen. Im Jahr 1999 schloss er sich dem FC Schalke 04 an. Nach mehreren Vereinswechseln kam er 2008 zum VfL Wolfsburg. Mit der U-21-Mannschaft der Wolfsburger nahm er 2008 an der Endrunde um die deutsche Meisterschaft der A-Junioren teil, wobei das Team das Finale verlor. Im Jahr 2009 wechselte Lasogga erneut den Verein und schloss sich Bayer 04 Leverkusen an. In der Saison 2009/2010 erreichte Lasogga mit Leverkusens A-Jugend erneut das Finale der A-Junioren-Meisterschaft, und auch diesmal blieb dem Stürmer und seinem Team der Titel verwehrt. Zeitgleich zu seinen Einsätzen für die Jugendmannschaft des Vereins gab Lasogga im März 2010 sein Debüt für die zweite Mannschaft der Leverkusener in der Regionalliga West. Obwohl er in mehreren Spielen der Bundesligamannschaft von Bayer auf der Bank saß, kam es zu keinem Einsatz. Stattdessen wechselte Lasogga vor der Saison 2010/2011 ablösefrei zu Hertha BSC Berlin.

Pierre-Michel Lasogga bei Hertha BSC Berlin und dem Hamburger SV

Auch beim Hauptstadtclub spielte Lasogga zunächst nur in der zweiten Mannschaft, sein Debüt in der zweiten Bundesliga feierte er im September 2010. Im März 2011 kam er zu seinem ersten Länderspiel für die deutsche U-21-Nationalmannschaft, zu dem sich bis zum Sommer 2013 noch zehn weitere gesellen sollten. Bei der Hertha hatte Lasogga mit 13 Saisontoren großen Anteil daran, dass der Verein im Sommer 2011 in die Bundesliga aufstieg. Somit kam Lasogga in der Spielzeit 2011/2012 zu seinen ersten Spielen in der obersten deutschen Spielklasse. Seine acht Tore konnten allerdings den sofortigen Wiederabstieg der Berliner nicht verhindern. Zu Beginn der Saison 2013/2014 wurde Lasogga von der Hertha an den Hamburger SV verliehen. Beim HSV wurde er zu einer festen Größe in einem Team, das lange gegen den Abstieg kämpfen musste. Trotz seiner 13 Tore musste Hamburg zwei Relegationsspiele um den Verbleib in der Bundesliga unter anderem gegen Greuther Fürth austragen. Nachdem das Spiel in Hamburg 0:0 ausging, sorgten Lasoggas Tor zum 1:0 und das letztliche 1:1 für den Klassenerhalt des HSV. Anschließend wurde Pierre-Michel Lasogga von den Hamburgern für eine Ablösesumme von 8,5 Millionen Euro fest verpflichtet.