Rafael van der Vaart

FBL-GER-BUNDESLIGA-HAMBURG -LEVERKUSEN-Rafael van der Vaart

Rafael van der Vaart – der Spielmacher aus Holland

Rafael van der Vaart wurde im Februar 1983 in Heemskerk im Norden der Niederlande geboren. Mit dem Fußballspielen begann er im Alter von 4 Jahren bei De Kennemers, bevor er im Jahr 1993 zu Ajax Amsterdam ging. Für das Profiteam seines neuen Vereins debütierte van der Vaart schließlich im April 2000 in der ersten niederländischen Liga. Bereits in der Saison 2000/2001 wurde er zur festen Größe im Team sowie zu dessen Spielmacher. Im Jahr 2002 gewann Ajax mit van der Vaart die Meisterschaft und den niederländischen Pokal, zwei Jahre später kam ein weiter niederländischer Meisterschaftstitel hinzu. Zwischenzeitlich war er sogar der Kapitän seines Teams, wechselte aber nach Uneinigkeiten mit seinem Trainer im Sommer 2005 zum Hamburger SV.

Rafael van der Vaart und der Hamburger SV

Auch beim HSV wurde van der Vaart schnell zum Spielmacher. In seiner ersten Saison in Hamburg gewann sein Club den UI-Cup. Nach Gerüchten über einen Transfer nach Valencia wechselte der Niederländer im Sommer 2008 für eine Ablösesumme in Höhe von 15 Millionen Euro zu Real Madrid. Beim spanischen Verein musste er unbeständige Zeiten durchstehen: Zu Beginn seiner Vertragszeit wurde er noch als Stammkraft eingesetzt, musste aber immer häufiger auf der Bank sitzen und schließlich wurde seine Rückennummer anderweitig vergeben. Obwohl sich in der Saison 2009/2010 seine Einsatzzeiten wieder erhöhten, ging van der Vaart am Ende der Spielzeit zu Tottenham Hotspur. Bei den Engländern wurde van der Vaart zum Leistungsträger und verhalf ihnen im Jahr 2012 zum vierten Platz in der Abschlusstabelle. Dennoch wechselte er am Ende der Saison erneut nach Hamburg: Seine Ablösesumme in Höhe von 13 Millionen Euro war zu diesem Zeitpunkt die höchste, die der HSV je für einen Spieler ausgegeben hatte.

Vizeweltmeister Rafael van der Vaart

Sein erstes Spiel für die Nationalmannschaft der Niederlande bestritt van der Vaart im Oktober 2001. Bei der Europameisterschaft 2004 gehörte er zum Aufgebot seines Landes und auch an den Weltmeisterschaften in den Jahren 2006 und 2010 sowie den Europameisterschaft 2008 und 2012 nahm van der Vaart teil. Im August 2012 bestritt er außerdem sein 100. Länderspiel. Die Weltmeisterschaft 2014 war das erste Turnier seit 10 Jahren, auf das er verletzungsbedingt verzichten musste.


News
Hamburger SV v Borussia Moenchengladbach - Bundesliga, van der Vaart
HSV-Star sucht neuen Verein
Van der Vaarts Wechsel in die USA geplatzt
Rafael van der Vaart hätte seine Karriere gerne in Amerika fortgesetzt. Sporting Kansas City will die Bedinungen des Kapitäns vom Hamburger SV aber nicht erfüllen. mehr »
Hamburger SV v Hertha BSC - Bundesliga
Van der Vaart vor Abschied aus Hamburg
"Der Verein und ich sind weiterhin Freunde"
Rafael van der Vaart hat sich mit dem bevorstehenden Abschied vom HSV arrangiert. Er geht im Guten. Doch die letzten beiden Jahre haben ihm durchaus zugesetzt. mehr »
Heiko Westermann (r.) und Ivica Olic vom Hamburger SV nach dem Spiel gegen Hertha BSC
Volkswagen Doppelpass: Kritik am Hamburger SV von Thomas Strunz
Harsche Kritik am Hamburger SV
mehr »
Trainersuche beim Hamburger SV
HSV und Tuchel: Es wird immer heißer
Update Neben Dietmar Beiersdorfer verrät auch Aufsichtsrat Karl Gernandt Wissenswertes zur Hamburger Trainersuche. Bruno Labbadia bringt sich bei SPORT1 selbst ins Gespräch. mehr »
Rafael van der Vaart-Hamburger SV
Beiersdorfers Pläne für die Zukunft
Van der Vaart soll HSV-Trainer werden
Exklusiv Dietmar Beiersdorfer plant mit Rafael van der Vaart nicht mehr als Spieler. Für die Zukunft sieht er den Niederländer aber wieder beim Hamburger SV - in anderer Funktion. mehr »
Rafael van der Vaart
Keine neuen Verträge für mehrere HSV-Stars
Beiersdorfer erklärt Aus für van der Vaart
Exklusiv Rafael van der Vaart und Marcell Jansen müssen sich nach der Saison einen neuen Verein suchen. Zumindest der Niederländer könnte aber eines Tages zum HSV zurückkehren. mehr »
Joe Zinnbauer ist seit 27. Oktober 2014 Cheftrainer beim Hamburger SV
Krise des Hamburger SV: Schlüsselspiel gegen Hertha BSC
Crunchtime für HSV, Endspiel für Zinnbauer
Vor dem richtungweisenden Duell mit Hertha BSC verweigern die Verantwortlichen des Hamburger SV bei SPORT1 Trainer Joe Zinnbauer ein uneingeschränktes Bekenntnis. mehr »
Rafael van der Vaart-Hamburger SV
Sporting Kansas City verstärkt Werben um Rafael van der Vaart vom HSV
Kansas macht bei van der Vaart Ernst
mehr »
Rafael van der Vaart spielt seit 2012 wieder für den Hamburger SV
Rafael van der Vaart im SPORT1-Interview
"Ich bin noch topfit"
Exklusiv Rafael van der Vaart spricht bei SPORT1 über seine persönliche Situation beim HSV, die Talfahrt des Klubs und Mutmacher für den Kracher gegen Dortmund. mehr »
FBL-GER-BUNDESLIGA-KOELN-HAMBURG
HSV-Sportchef macht Regisseur Hoffnung
Knäbel: Van der Vaarts Zukunft ist offen
Der Sportdirektor des HSV widerspricht Berichten, dass das Aus für den Regisseur beschlossene Sache sei. Am Wochenende könnte er sich wieder empfehlen. mehr »