Robert Lewandowski

1899 Hoffenheim v FC Bayern Muenchen - Bundesliga

Stürmerstar Robert Lewandowski

Der in Warschau geborene Robert Lewandowski begann seine Karriere mit acht Jahren in verschiedenen Vereinen seiner Geburtsstadt, bevor er mit 17 Jahren zu Legia Warschau wechselte und dort das erste Mal...
mehr zu Robert Lewandowski »

Mehr fitbit Daten »Präsentiert von

News
Lewandowski lässt Kritiker verstummen
Lewandowski lässt Kritiker verstummen
Robert Lewandowski trifft bereits in der 2. Spielminute für Polen gegen Portugal und lässt seine Kritiker verstummen. SPORT1.fm-Reporter: Adrian Geiler mehr »
Fußball / EM 2016
Turbulenter Abend für Ronaldo
Cristiano Ronaldo zaubert beim Aufwärmen und leidet während des Spiels. Ein Indianer feuert Portugal an. Die polnischen Fans fallen negativ auf. Bilder vom Viertelfinale. mehr »
Robert Lewandowski (l.) und Renato Sanches (r., mit Pepe) trafen für Polen und Portugal FC Bayern München
Fußball / EM 2016
FC Bayern feiert seine Torschützen
Im ersten Viertelfinale der EM treffen Robert Lewandowski und Renato Sanches – sehr zur Freude des FC Bayern. Dem Portugiesen gelingt sogar ein EM-Rekord. mehr »
FBL-EURO-2016-MATCH45-POL-POR
Fußball / EM 2016
Lewandowski erzielt schnellstes Tor der EM
Der Stürmer des FC Bayern startet im Viertelfinale richtig in die EM und trifft erstmals nach langer Zeit für sein Land. Er trifft so früh wie kein anderer im Turnier. mehr »
FBL-EURO-2016-MATCH37-SUI-POL
Fußball / EM
Waldoch sicher: "Lewy trifft gegen Portugal"
Exklusiv Ex-Bundesligaprofi Tomasz Waldoch zählt vor dem EM-Viertelfinale gegen Portugal auf Robert Lewandowski - und verrät, wer Polens Kapitän derzeit dennoch die Show stiehlt. mehr »
Fußball / EM 2016
Lewandowski vs. Ronaldo: Duell der Tormaschinen
Im EM-Viertelfinale treffen sich beim Duell Polen gegen Portugal die beiden Topstürmer Cristiano Ronaldo und Robert Lewandowski. SPORT1 vergleicht die Weltstars. mehr »
Robert Lewandowski
Fußball / EM 2016
Lewandowski bittet Ronaldo zum Duell
Gesucht wird der erste Halbfinalist der EM: Robert Lewandowski trifft im Viertelfinale mit Polen auf Cristiano Ronaldo und Portugal. Die wichtigsten Infos. mehr »
Robert Lewandowski (l.) ist für Adam Nawalka die "beste Nummer 9 der Welt"
Fußball / EM 2016
Coach lobt torlosen Lewandowski
Robert Lewandowski wartet bei der EM weiterhin auf seinen ersten Treffer. Seinen Trainer Adam Nawalka lässt das vor dem Duell mit Ronaldos Portugiesen kalt. mehr »
FBL-EURO-2016-POL-PRESSER
Fußball / EM 2016
Trainer mit Sonderlob für Lewandowski
Über 180 Minuten auf dem Spielfeld - und bei Robert Lewandowski steht bei der EM immer noch die Null. Kein Grund für Trainer Adam Nawalka an dem Stürmer zu zweifeln. mehr »
Fußball / EM
Taktik-Check: Vorsicht vor Polens Schnellzug!
Dem ersten EM-Sieg überhaupt will Polen gegen Deutschland den zweiten folgen lassen - und setzt erneut auf Tempo-Fußball. Derweil muss Löw einige Baustellen schließen. mehr »

Stürmerstar Robert Lewandowski

Der in Warschau geborene Robert Lewandowski begann seine Karriere mit acht Jahren in verschiedenen Vereinen seiner Geburtsstadt, bevor er mit 17 Jahren zu Legia Warschau wechselte und dort das erste Mal Liga-Luft schnupperte. Ein Jahr später ging er zum Drittligisten Znicz Pruszkow. In seiner ersten Saison wurde er Torschützenkönig und stieg mit dem Verein in die zweite Liga auf. Nachdem er in der nächsten Saison erneut Torschützenkönig wurde, unterschrieb er 2008 beim Erstligisten Lech Posen, mit dem er in der Saison 2008/09 Polnischer Pokalsieger und in der darauffolgenden sogar Polnischer Meister und Superpokalsieger wurde. Im gleichen Jahr wurde er zu Polens „Newcomer des Jahres“ gewählt. In den Jahren 2011, 2012 und 2013 kürte man ihn zu Polens „Fußballer des Jahres“.

Borussia Dortmund und FC Bayern München

2010 wechselte Robert Lewandowski zum deutschen Erstligisten Borussia Dortmund. Seinen Teil zum Deutschen Meisterschaftstitel 2010/11 trug er mit acht Bundesligatoren bei, die er hauptsächlich als Einwechselspieler schoss. Der Ausfall seines Stürmerkollegen Lucas Barrios führte dazu, dass er in der nächsten Saison 2011/12 von Beginn an spielen durfte. Auch diese Saison gewann er mit Borussia Dortmund die Deutsche Meisterschaft. In dem anschließenden DFB-Pokalfinale erzielte er drei Tore gegen den FC Bayern und trug so entscheidend zum ersten Double der Vereinsgeschichte von Borussia Dortmund bei. Im April 2013 erzielte er die meisten Tore in einem Champions-League-Halbfinale, als er seinen Verein gegen Real Madrid mit vier Toren in das Finale katapultierte. Dieses Mal verlor Borussia Dortmund allerdings am 25. Mai 2013 gegen Bayern München. In seiner letzten Saison für Borussia Dortmund wurde Lewandowski Torschützenkönig der Bundesliga mit 20 Toren. Im Januar 2014 unterschrieb er einen bis 2019 gültigen Vertrag beim FC Bayern München.

Internationale Karriere

Im Jahr 2008 trat Robert Lewandowski der polnischen Nationalmannschaft bei. Schon bei seinem ersten Einsatz im Nationaltrikot erzielte er sein erstes Länderspieltor. Bei der Europameisterschaft 2012, die in seinem Heimatland und der Ukraine ausgetragen wurde, erzielte er das erste Turniertor bei dem Eröffnungsspiel Polen gegen Griechenland. In der darauffolgenden Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien schoss er drei Tore, die polnische Nationalmannschaft konnte sich aber trotzdem nicht für die WM qualifizieren.