Olympique de Marseille v Juventus FC - Preseason Friendly

Sami Khedira – fußballerisches Ausnahmetalent aus Stuttgart

Sami Khedira, Sohn eines Tunesiers und einer Deutschen, ist deutscher Berufsfußballer und wurde am 4. April 1987 in Stuttgart geboren. Er besitzt die deutsche und tunesische Staatsangehörigkeit. Seine fußballerische...
mehr zu Sami Khedira »

Letzte 10 Serie A-SpieleSaison 2015/2016

News
Germany - Training & Press Conference
Fussball / EM 2016
Boateng fit - nur ein Fragezeichen
Update Für Deutschland steht das Achtelfinale gegen die Slowakei an. SPORT1 zeigt, wie die Anfangsformation aussehen könnte und bei wem der Einsatz noch nicht sicher ist. mehr »
FBL-EURO-2016-MATCH7-GER-UKR
Fußball / DFB-Team / EM 2016
Khedira oder Schweinsteiger? Es kann nur einen geben
Bei der WM 2010 war das Duo Bastian Schweinsteiger und Sami Khedira unumstritten. Nun ist nur noch für einen der beiden Platz im deutschen Mittelfeld. mehr »
Bastian Schweinsteiger (r.) wird gegen Nordirland wohl spielen
Fussball / DFB-Team
Sorg: Schweinsteiger auf Weg in Startelf
Deutschlands Co-Trainer Sorg berichtet auf SPORT1-Nachfrage von Schweinsteigers Fortschritten. Khedira könnte eine Pause bekommen. Die Pressekonferenz zum Nachlesen. mehr »
Fußball / DFB-Team
Taktikcheck: Tempo gegen Beton
Gegen Polen hakte es bei der Nationalelf in der Offensive - es gab viel Kritik. Gegen die Defensivkünstler aus Nordirland kommen die Probleme zur denkbar schlechten Zeit. mehr »
Germany v Poland - Group C: UEFA Euro 2016
Fußball / DFB-Team
Khedira: Anführer-Debatte lächerlich
Sami Khedira bezeichnet die neueste Debatte um die Führungsspieler der DFB-Elf als Comedy. Das deutsche Team habe noch nie so viele Anführer gehabt wie bei der EM 2016. mehr »
FBL-GERMANY-SLOVAKIA-FRIENDLY-EURO-2016-GER
Fußball / DFB-Team
Boateng pausiert im Training, Khedira fit
Jerome Boateng macht nach dem Remis gegen Polen eine Trainingspause. Sami Khedira nimmt trotz einer leichter Verletzung an der Einheit teil. Dem Team winkt ein freier Tag. mehr »
Joachim Löw auf der Pressekonferenz
Fussball / DFB-Team
DFB-PK: Löw über Polens Stärke
Vor dem zweiten Gruppenspiel gegen Polen stellt Bundestrainer Joachim Löw eine Qualität des Gegners besonders heraus. Einen Einsatz von Mats Hummels lässt er offen. mehr »
Bastian Schweinsteiger und Joachim Löw
Fußball / EM 2016
Löw erläutert Wahl des Kapitäns
Joachim Löw äußert sich zu seiner Entscheidung für Manuel Neuer als Ersatz für den etatmäßigen Kapitän Bastian Schweinsteiger. Ein anderer wäre genauso infrage gekommen. mehr »
Fußball / DFB-Team
Juve blamiert sich mit Khedira-Tweet
Juventus Turin wünscht Sami Khedira vor dem ersten EM-Auftritt der deutschen Elf viel Glück. Eine schöne Geste, die wegen einem peinlichen Fehler aber nach hinten los geht. mehr »
Germany - Training & Press Conference
Fußball / EM
Özil und Co. verzichten auf Ramadan
Der gerade begonnene Ramadan stürzt einige muslimische Fußballer bei der EM in einen Gewissenskonflikt. Die deutschen Nationalspieler positionieren sich allerdings klar. mehr »

Sami Khedira – fußballerisches Ausnahmetalent aus Stuttgart

Sami Khedira, Sohn eines Tunesiers und einer Deutschen, ist deutscher Berufsfußballer und wurde am 4. April 1987 in Stuttgart geboren. Er besitzt die deutsche und tunesische Staatsangehörigkeit. Seine fußballerische Laufbahn begann er in seinem Heimatverein TV Oeffingen. Bereits mit acht Jahren wurde er jedoch Mittelfeldspieler beim VfB Stuttgart. Hier spielte Khedira sowohl in der B- als auch in der A-Jugend und wurde mit seinem Verein im Jahr 2007 deutscher Meister. In seiner ersten Bundesligasaison 2007 konnte er im Heimspiel gegen Energie Cottbus das entscheidende Tor zum Titelgewinn des VfB Stuttgart schießen.

Wechsel zu Real Madrid

Seine ersten beiden Bundesliga-Tore schoss er am 29. Oktober 2006 im Spiel gegen den FC Schalke 04. Zum Jahresbeginn 2007 schloss seinen ersten Profivertrag beim VfB Stuttgart ab. Im Sommer 2010 wechselte Khedira für eine Ablösesumme von rund 14 Millionen Euro zu Real Madrid. Am 29. August 2010 trat er zu seinem ersten Pflichtspiel für Real an, das mit einem Unentschieden endete. 2012 spielte seine neue Mannschaft gegen Espanyol Barcelona und er stand zum ersten Mal für die Primera División auf dem Platz. Im April des gleichen Jahres gelang ihm in der Partie gegen den FC Barcelona der erste Treffer. Khedira brach mit Real Madrid am Saisonende den Punkterekord in der ersten spanischen Liga. Einen weiteren Erfolg gelang ihm mit dem spanischen Verein beim Finale der UEFA Champions League 2014, aus dem das Team als Sieger hervorging. Nach seinem Vertragsende wechselte er zur Saison 2015/16 zu Juventus Turin.

Sami Khedira in der deutschen Nationalmannschaft

Sein Länderspieldebüt 2007 gegen England im Wembley-Stadion konnte Khedira verletzungsbedingt nicht wahrnehmen. Am 5. September 2009 kam es dann endlich zu seinem Debüt mit der deutschen A-Nationalmannschaft. Das Spiel gegen Südafrika endete mit einem 2:0 für Deutschland. Mitte 2010 berief Joachim Löw ihn in das Aufgebot für die Weltmeisterschaft 2010 und er wurde für Michael Ballack im defensiven Mittelfeld eingesetzt. Er schoss beim Spiel um den dritten Platz kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit das Siegertor zum 3:2 gegen Uruguay. Während der Europameisterschaft 2012 war er einer der besten Spieler der deutschen Nationalmannschaft und stand von Anfang an auf dem Spielfeld. Sein größter Erfolg war der Gewinn der Fußball-Weltmeisterschaft im Juli 2014.