RB Leipzig v Greuther Fuerth  - 2. Bundesliga

Sebastian Freis – ein Stürmer mit Kampfgeist

Sebastian Freis ist ein am 23. April 1985 in Karlsruhe geborener deutscher Fußballspieler. Nach einigen Jahren in der Vereinsjugend des SC Wettersbach wurde er ab 1999 in den Nachwuchsmannschaften des Karlsruher SC ausgebildet. Der 1,83 ...

mehr zu Sebastian Freis »

Club Statistiken

Wettbewerb
Spiele
Leistungsindex
Tore
Assists
Gelb
Gelb-Rot
Rot
Zu dieser Saison liegen keine Daten vor.
[[ competition.seasonStats.playing ]]
[[ competition.seasonStats.rating | ratingToGrade : true ]]
[[ competition.seasonStats.score == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.score ]]
[[ competition.seasonStats.assists && competition.seasonStats.assists != "0" | ifElse : competition.seasonStats.assists : "-" ]]
[[ competition.seasonStats.card_yellow == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.card_yellow ]]
[[ competition.seasonStats.card_yellow_red == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.card_yellow_red ]]
[[ competition.seasonStats.card_red == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.card_red ]]
Spieltag
Gegner
Ergebnis
Leistungsindex
Tore
Assists
Gelb
Gelb-Rot
Rot
[[ match.roundName ]]
[[ match.rating[0].value | ratingToGrade : false ]]
[[ !match.person_stats.score || match.person_stats.score == "0" | ifElse : "-" : match.person_stats.score ]]
[[ match.person_stats.assists && match.person_stats.assists != "0" | ifElse : match.person_stats.assists : "-" ]]
[[ !match.person_stats.card_yellow || match.person_stats.card_yellow == "0" | ifElse : "-" : match.person_stats.card_yellow ]]
[[ !match.person_stats.card_yellow_red || match.person_stats.card_yellow_red == "0" | ifElse : "-" : match.person_stats.card_yellow_red ]]
[[ !match.person_stats.card_red || match.person_stats.card_red == "0" | ifElse : "-" : match.person_stats.card_red ]]


Leistungsdaten

[[ competition.name ]]
Zu dieser Saison liegen keine Daten vor.
[[ stat.name | statisticKeyToLabel ]]
[[ stat.value | ifElse : stat.value : "-" ]]

Sebastian Freis – ein Stürmer mit Kampfgeist

Sebastian Freis ist ein am 23. April 1985 in Karlsruhe geborener deutscher Fußballspieler. Nach einigen Jahren in der Vereinsjugend des SC Wettersbach wurde er ab 1999 in den Nachwuchsmannschaften des Karlsruher SC ausgebildet. Der 1,83 Meter große Rechtsfuß wird vornehmlich als Mittelstürmer eingesetzt. In seiner badischen Heimatstadt wurde Freis 2004 im Alter von 19 Jahren aus der A-Jugend direkt in die Profimannschaft befördert, die zu diesem Zeitpunkt in der 2. Bundesliga spielte. Bei seinem ersten Einsatz in der zweiten Liga am 15. Oktober 2004 im Spiel gegen Rot-Weiss Essen erzielte er sogleich drei Tore. Er blieb für fünf Jahre einer der entscheidenden Stürmer und Torschützen seines Heimatvereins. Zusammen mit dem Karlsruher SC gelang ihm dabei zur Saison 2007/2008 der Aufstieg in die erste Liga. Zudem wurde er in den Jahren von 2004 bis 2006 mehrere Male in die U-20- beziehungsweise U-21-Auswahlmannschaften des DFB berufen.

Sebastian Freis – Kampf um den Stammplatz beim 1. FC Köln und beim SC Freiburg

Als der Karlsruher SC nach zwei Spielzeiten den Rückweg in die zweite Liga antreten musste, verließ Freis im Sommer 2009 nach zehn Jahren seinen Heimatverein und wechselte zum 1. FC Köln. An der Seite etwa von Nationalspieler Lukas Podolski gelang es ihm in zweieinhalb Jahren in dem Verein nicht, sich eindeutig durchzusetzen, sodass er häufig nur als Ersatzspieler auf der Bank Platz nehmen konnte. Zur Rückrunde der Saison 2011/2012 wechselte er daher zurück ins Badische  zum SC Freiburg, wodurch er den Abstieg der Kölner zum Ende der Saison nicht miterlebte. Auch bei seinem neuen Club musste Freis allerdings zunächst um seinen Stammplatz im Angriff kämpfen. Zu einem sehr großen Erfolg in seiner Karriere wurde für den damals 28-Jährigen der fünfte Platz für Freiburg in der Saison 2012/2013, eine auch insgesamt sehr erfolgreiche Bundesligasaison für den Verein. Im Folgejahr konnte Freis daher mit seinem Team in der Gruppenphase der UEFA Europa-League auch international spielen, zum ersten Mal am 19. September 2013 im Spiel gegen Liberec aus der Tschechischen Republik. Die darauffolgende Saison endete für die Mannschaft dann mit dem 14. Platz. Im Januar 2015 folgte der Wechsel zur SpVgg Greuther Fürth.