FC Bayern Audi China Summer Tour 2015 - Day 2

Shkodran Mustafi – Weltmeistertitel ohne vorherigen Einsatz in der Bundesliga

Geboren am 17. April 1992 in Bad Hersfeld, begann der deutsche Spieler beim nordhessischen 1. FV Bebra mit dem Fußballspielen. Im Jahr 2006 geriet er als Stürmer des SV Rotenburg bei einem...
mehr zu Shkodran Mustafi »


News
Shkodran Mustafi
Int. Fußball / Primera Division
Mustafi als Ersatz für Mertesacker gehandelt
Der FC Arsenal braucht nach der Verletzung von Per Mertesacker einen neuen Abwehrboss. Als möglicher Ersatz für den Ex-Nationalspielers ist Shkodran Mustafi im Gespräch. mehr »
Club Atletico de Madrid v Valencia CF - La Liga
Fußball / Transfermarkt
Chelsea denkt an Mustafi-Verpflichtung
Shkodran Mustafi darf den FC Valencia bei einem passenden Angebot verlassen. Der FC Chelsea streckt angeblich seine Fühler nach dem Nationalspieler aus. mehr »
Fußball / Transfermarkt
Mustafi darf Valencia verlassen
Shkodran Mustafi ist nicht unverkäuflich. Der FC Valencia würde den Nationalspieler bei einem passenden Angebot ziehen lassen. Der AC Mailand soll Interesse zeigen. mehr »
Fußball / Bundesliga
Der große BVB-Transfercheck
Götze, Schürrle, Toprak, Ginter, Subotic: Beim BVB überschlagen sich die Wechselgerüchte. An welchen ist wirklich etwas dran? SPORT1 macht den Transfer-Check. mehr »
Fußball / DFB-Team
Schlägt jetzt die Stunde der Reserve?
Wie wird der Bundestrainer Hummels, Khedira, Gomez und eventuell auch Schweinsteiger ersetzen? SPORT1 nennt die Kandidaten und schätzt ihre Chancen auf einen Einsatz ein. mehr »
Shkodran Mustafi bei der deutschen Nationalmannschaft
Fußball / Transfermarkt
Juventus an Mustafi interessiert
Exklusiv Auf der Suche nach einer jungen Verstärkung für die Innenverteidigung plant Juventus Turin den Transfer von Shkodran Mustafi. Auch ein Portugiese steht auf der Liste. mehr »
Fussball / EM
Hummels trainiert in der Viererkette
Mats Hummels steht vor einer Rückkehr in die deutsche Abwehr. Der Innenverteidiger trainiert wieder in der Viererkette und könnte Shkodran Mustafi verdrängen. mehr »
Germany - Training & Press Conference
Fussball / DFB-Team
Podolskis lustiges Sprüche-Feuerwerk
Lukas Podolski reagiert auf der DFB-Pressekonferenz in seiner unnachahmlichen Art auf die Hosengate-Affäre seines Trainers. Die PK zum Nachlesen. mehr »
Shkodran Mustafi bei Deutschland gegen Ukraine
Fußball / EM 2016 / DFB-Team
Hummels-Ersatz fügt sich blendend ein
Update Shkodran Mustafi kommt durch Verletzungen von Mats Hummels und Antonio Rüdiger unverhofft zum Einsatz - und zahlt das Vertrauen zurück. Am Ende wackelt er. mehr »
FBL-EURO-2016-GER-TRAINING
Fußball / EM
Löws Assistent verrät: Mannschaft steht
Zwei Tage vor dem deutschen EM-Auftakt gegen die Ukraine verrät Joachim Löws Assistent Thomas Schneider, dass die Startaufstellung schon feststeht. mehr »

Shkodran Mustafi – Weltmeistertitel ohne vorherigen Einsatz in der Bundesliga

Geboren am 17. April 1992 in Bad Hersfeld, begann der deutsche Spieler beim nordhessischen 1. FV Bebra mit dem Fußballspielen. Im Jahr 2006 geriet er als Stürmer des SV Rotenburg bei einem Hallenturnier ins Visier mehrerer Bundesligisten. Er entschied sich für den Hamburger SV, in dessen Fußballinternat er aufgenommen wurde. In der B- und A-Jugend des HSV wurde er zum defensiven Mittelfeldspieler umgeschult. Zur Saison 2009/10 zum englischen Erstligisten FC Everton gewechselt, erhielt Shkodran Mustafi dort seinen ersten Profivertrag. Er gab sein Debüt in der ersten Mannschaft des Vereins am 17. Dezember 2009, als er im letzten Gruppenspiel der Europa League gegen BATE Borisov eingewechselt wurde. Zu Beginn des Jahres 2012 wechselte der Spieler zu Sampdoria Genua, da er sich keinen Stammplatz in der englischen Profimannschaft erspielen konnte. Sein Debüt in der 2. Liga Italiens gab er am 26. Mai 2012. In der Folge stieg er mit dem Verein in die 1. Liga auf. In dieser debütierte Mustafi im Alter von 20 Jahren am 11. November 2012 bei der 2:0-Niederlage gegen US Palermo.

Weltmeistertitel und Abschied von Sampdoria Genua

Bereits am 26. Februar 2008 stand Shkodran Mustafi erstmals für die U 16 der deutschen Nationalmannschaft auf dem Platz. Der damals 15-Jährige bestritt fünf Spiele für diese, bevor er in die U 17 aufrückte. Mit diesem Team gewann er die U-17-Europameisterschaft im Jahr 2009, nachdem er bereits in seinem ersten Spiel gegen die Türkei ein Kopfballtor und somit sein erstes Tor für Deutschland erzielt hatte. Zudem schaffte er es im selben Jahr mit der U 17 Deutschlands ins Achtelfinale der U-17-Weltmeisterschaft in Nigeria. Der Spieler durchlief alle weiteren Mannschaften bis er im Jahr 2013 im Kader der U 21 stand. Er gab sein Debüt am 24. März 2013 im Freundschaftsspiel gegen Israel. Sein Debüt in der A-Nationalmannschaft Deutschlands sollte am 13. Mai 2014 gegen Polen folgen. Er stand bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien im Achtelfinalspiel gegen Algerien auf dem Platz, verletzte sich jedoch und kam nicht mehr zum Einsatz. Dennoch wurde Shkodran Mustafi Weltmeister mit der deutschen Mannschaft. Er hatte zu diesem Zeitpunkt kein einziges Spiel in der Bundesliga bestritten, sodass er in Deutschland eher unbekannt war. Zur Saison 2014/15 verließ der Spieler seinen Verein und wechselte mit Unterzeichnung eines Vertrages bis 2019 zum FC Valencia.