SVEN ULREICH

Sven Ulreich – Jugend und erste Schritte bei Stuttgart

Der Torwart Sven Ulreich wurde am 3. August 1988 in Schorndorf geboren. Als Fünfjähriger schloss er sich dem TSV Lichtenwald an. 1994 wechselte er zum TSV Schornbach, bevor er Ende der 90er noch in seiner Jugend bei Stuttgart ...

mehr zu Sven Ulreich »
Mehr fitbit Daten »Präsentiert von

News
Fußball / Bundesliga
Die Schulabschlüsse der Bayern-Stars
Der FC Bayern verrät in seinem Jahrbuch die Schulabschlüsse seiner Profis. Wer hat in der Schule geglänzt, wer eher nicht? SPORT1 zeigt die Abschlüsse der FCB-Stars. mehr »
Starke und Ulreich
Fußball / Bundesliga
Starke witzelt über Stammplatz
Tom Starke blickt augenzwinkernd auf die Startformation des FC Bayern. Zusammen mit seinem Kollegen Sven Ulreich spricht der Keeper auch Ancelottis Trainingsarbeit. mehr »
Sven Ulreich verletzt sich im letzten Training in Katar
Fußball / Bundesliga
Ulreich will nicht vor Neuer fliehen
Hinter Manuel Neuer sieht Sven Ulreich im Tor des FC Bayern kein Land. Bei SPORT1 erklärt der Ersatzkeeper, warum er den Klub trotzdem nicht verlassen will. mehr »
Sven Ulreich verletzt sich im letzten Training in Katar
Fußball / Bundesliga
FC Bayern vorerst ohne Ulreich
Die Nummer zwei der Münchner zieht sich im Training in Katar eine Syndesmoseverletzung zu - ob der 27-Jährige zum Rückrundenstart zur Verfügung steht, ist offen. mehr »
Fußball / Champions League
Einsatzgarantie für Ribery - Neuer pausiert
Pep Guardiola setzt seine Rotation beim FC Bayern fort. In Zagreb (LIVE auf SPORT1.fm und TICKER) gönnt er Manuel Neuer eine Pause. Franck Ribery darf auf jeden Fall ran. mehr »
FC Bayern Muenchen - Season Opening
Bundesliga: Sven Ulreich bereut Wechsel zum FC Bayern nicht
Ulreich bereut Bayern-Wechsel nicht
mehr »
Douglas Costa, Sven Ulreich, Joshua Kimmich und Arturo Vidal vom FC Bayern München in Lederhose
Costa, Kimmich, Ulreich und Vidal
Lederhosen für die Neuzugänge
In exakt einem Monat beginnt wieder das Oktoberfest. Die neuen Spieler des FC Bayern München um Costa und Vidal kleiden sich rechtzeitig nun entsprechend vor der Wiesn ein. mehr »
Patzer befeuert Torwart-Debatte beim FC Bayern
Anti-Neuer Ulreich mit nervösem Debüt
Bei seinem Pflichtspieldebüt für den FC Bayern wirkt Sven Ulreich fahrig. Beim 3:1-Arbeitssieg im DFB-Pokal in Nöttingen führt sein Fehler zum Gegentor. mehr »
SVEN ULREICH
Pokalspiel beim FC Nöttingen
FC Bayern startet mit Ulreich statt Neuer
Im Pokalspiel beim Fünftligisten FC Nöttingen verordnen die Münchner ihrem Stammkeeper und weiteren Leistungsträgern eine Pause. Mario Götze darf sich beweisen. mehr »
Arturo Vidal posiert mit seinem neuen Trikot für die Journalisten
Arturo Vidal bekommt beim FC Bayern München die Nummer 23 von Sven Ulreich
Ulreich überlässt Vidal seine Nummer
Vidal will auch beim FC Bayern mit der 23 spiele - die hat aber schon Ulreich. Der Ersatzkeeper tritt seine Trikotnummer aber ab und bekommt ein großes Lob von Sammer. mehr »

Sven Ulreich – Jugend und erste Schritte bei Stuttgart

Der Torwart Sven Ulreich wurde am 3. August 1988 in Schorndorf geboren. Als Fünfjähriger schloss er sich dem TSV Lichtenwald an. 1994 wechselte er zum TSV Schornbach, bevor er Ende der 90er noch in seiner Jugend bei Stuttgart spielte. Der VfB wurde bei einem Sichtungstag auf ihn aufmerksam. Nach einer langwierigen Schulterverletzung, die er sich in der Saison 2005/2006 zugezogen hatte, gab er im März 2007 sein Debüt für die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart. Hier konnte er sich als Stammspieler etablieren. Sven Ulreich beim VfB StuttgartIn seiner Profizeit wurde er Anfang 2008 in die erste Mannschaft von Stuttgart berufen und unterzeichnete einen Vertrag bis 2011. In seiner ersten Saison bei der Bundesliga bestritt er elf Spiele, in den Saisons 2010/11 bis 2012/13 waren es jeweils 34 Einsätze. Sein Bundesligadebüt gab Ulreich beim Heimspiel gegen Hertha BSC, allerdings wurde er nach zehn Spielen in der Bundesliga von Raphael Schäfer verdrängt. In der Saison 2008/09 war er dritter Torwart der ersten Mannschaft des VfB und zudem Stammtorhüter in der zweiten Mannschaft, die in der 3. Liga spielte. Später entschied sich Trainer Christian Cross, Ulreich in der Rückrunde dauerhaft als Ersatztorwart der ersten Mannschaft einzusetzen, woraufhin sein Vertrag bis Juni 2013 verlängert wurde. Nachdem Jens Lehmann im Mai 2010 seine Karriere beendete, wurde er ab der Saison 2010/11 zum neuen Stammtorwart des VfB. Bei der Europa League im Februar 2011 wurde Ulreich kurzfristig durch Marc Ziegler ersetzt, allerdings hatte sich dieser im Spiel gegen Benfica Lissabon verletzt, woraufhin Sven Ulreich seinen Stammplatz zurückeroberte. Nach 17 Spielen führte er in der Winterpause 2011/12 die Notenrangliste eines bekannten Sportmagazins und Webportals an. Seinen Vertrag bei Stuttgart verlängerte er bis Juni 2017. Zur Saison 2015/2016 entschied sich Ulreich, als Ersatzmann von Manuel Neuer zum FC Bayern München zu wechseln.

Ulreichs Karriere in der Nationalmannschaft

Ulreich nahm an der U-19-Fußball-Europameisterschaft 2007 teil, blieb aber unberücksichtigt. Im August 2009 spielte er das erste Mal für die deutsche U-21-Nationalmannschaft in der Ukraine. Hier sah er beim Lobanovskiy-Pokal beim Spiel gegen den Iran die rote Karte. Trotz eines Elfmeters als Konsequenz, wurde das Spiel mit 1:0 gewonnen. Des Weiteren wurde ihm der Goldene Handschuh zur Saison 2011/2012 verliehen.