1899 Hoffenheim v FC Bayern Muenchen - Bundesliga

Die Karriere von Thomas Müller

Der deutsche Nationalspieler Thomas Müller wurde am 13. September 1989 in Weilheim in Oberbayern geboren und spielte bereits im Alter von 4 Jahren für den TSV Pähl. Im Sommer 2000 zog es Müller zum FC Bayern München, wo er alle ...

mehr zu Thomas Müller »
Letzte 10 Bundesliga-SpieleSaison 2016/2017
Mehr fitbit Daten »Präsentiert von

News
Thomas Müller wartet noch auf sein erstes Liga-Tor in dieser Saison
Fussball / Bundesliga
Müller outet sich als BVB-Fan
Die hohen Siege von Borussia Dortmund in der letzten Woche haben Bayerns Thomas Müller zum BVB-Fan werden lassen. "Es macht Spaß, da zuzuschauen", sagte der 27-Jährige. mehr »
FBL-EUR-C1-ATLETICO-BAYERN-MUNICH
Fußball / Bundesliga
Virus legt Bayern-Trio lahm
Update Der FC Bayern muss wohl auf drei wichtige Stammspieler im Bundesliga-Spiel gegen den FC Ingolstadt verzichten. Schuld ist ein hartnäckiger Virus. mehr »
FC Bayern Muenchen v FC Rostov - UEFA Champions League
Fußball / Champions League
FC Bayern setzt neue Bestmarke
Der FC Bayern lässt mit dem Erfolg gegen FK Rostov Manchester United in einer Champions-League-Statistik hinter sich. Drei Spieler sorgen für bemerkenswerte Statistiken. mehr »
Fußball / Bundesliga
Die Schulabschlüsse der Bayern-Stars
Der FC Bayern verrät in seinem Jahrbuch die Schulabschlüsse seiner Profis. Wer hat in der Schule geglänzt, wer eher nicht? SPORT1 zeigt die Abschlüsse der FCB-Stars. mehr »
Norway v Germany - 2018 FIFA World Cup Qualifier
Fussball / DFB-Team
Torflaute ade: Müller überholt Legenden
Update Bei der EM bleibt Thomas Müller torlos. Doch zum Start der WM-Qualifikation bricht der Bayern-Stürmer den Bann - und macht in der ewigen Torjägerliste einen Sprung. mehr »
FBL-WC-2018-NOR-GER
Fußball / DFB-Team
Deutschland siegt dank Müller-Show
Der Stürmer beendet gegen Norwegen seine Torflaute in der Nationalelf auf beeindruckende Art und Weise. Einem Teamkollegen verhilft er zu seinem ersten Länderspieltor. mehr »
Northern Ireland v Germany - Group C: UEFA Euro 2016
Fußball / DFB-Team
Müller wünscht sich mehr Stürmer wie Gomez
Thomas Müller macht sich für mehr bullige Strafraumstürmer wie Mario Gomez stark und übt auch Kritik an einer zu einseitigen Ausbildung von Jugendspielern. mehr »
Fußball / Bundesliga
Bayern genießt die neue Freiheit
Carlo Ancelotti gibt den Spielern des FC Bayern mehr Spielraum als sein Vorgänger Pep Guardiola. Franck Ribery blüht auf, Philipp Lahm erklärt bei SPORT1 die neue Taktik. mehr »
Fußball / Bundesliga
Lahm erwartet Schampus von Ancelotti
Bayern-Trainer Carlo Ancelotti ist sich nicht zu schade, seinen Spielern auch einmal Geschenke zu machen. Philipp Lahm bekommt von dem Italiener eine Flasche Champagner. mehr »
FC Bayern München
Fußball / Bundesliga
Müller darf jetzt stürmen, wo er will
Bayerns Trainer Carlo Ancelotti will Thomas Müller so spielen lassen, wie er es am besten kann. Der Freigeist ist kein Außenspieler mehr, bekommt alle Freiheiten. mehr »

Die Karriere von Thomas Müller

Der deutsche Nationalspieler Thomas Müller wurde am 13. September 1989 in Weilheim in Oberbayern geboren und spielte bereits im Alter von 4 Jahren für den TSV Pähl. Im Sommer 2000 zog es Müller zum FC Bayern München, wo er alle Junioren-Mannschaften durchlief und zum Nationalspieler reifte. Am 1. Oktober 2004 gab Müller sein Debüt für die deutsche U-16-Auswahl. In der Saison 2007/08 absolvierte Müller seine ersten Pflichtspieleinsätze für die Reserve der Münchner in der Regionalliga Süd, wobei ihm gegen Unterhaching sein erstes Tor gelang. Am 03. März 2010 debütierte er im Testspiel gegen Argentinien bei der deutschen Nationalmannschaft.

FC Bayern München statt 1899 Hoffenheim

Unter Jürgen Klinsmann erhielt Thomas Müller kaum Beachtung, weshalb er einem Wechsel nach Hoffenheim zustimmte, der jedoch im Endeffekt an der Summe der Ablöse scheiterte. Der 1,86 Meter große Offensivspieler blieb bei den Bayern und wurde von seinem neuen Trainer Louis van Gaal in der Saison 2009/10 gefördert und umgehend in die Mannschaft integriert. In den folgenden beiden Spielzeiten kam der offensive Spieler auf circa 100 Einsätze, konnte dabei zahlreiche Tore erzielen und gewann im Jahr 2010 mit dem Team die deutsche Meisterschaft und den DFB-Pokal.

Der WM-Torschützenkönig Thomas Müller

Müller entwickelte sich auch in den kommenden Saisons zu einem wichtigen Spieler der bayrischen Mannschaft. Außerdem wurde er Spieler der Nationalmannschaft. Während die Saison 2011/12 eher enttäuschend verlief und auch das Champions-League-Finale zu Hause im eigenen Stadion gegen den FC Chelsea verloren wurde, war Müller Teil einer geschichtsträchtigen Saison der Bayern in der Spielzeit 2012/13. In 47 Pflichtspielen schoss Müller 23 Tore und gab 17 Vorlagen. Mit seinen bayrischen Teamkollegen gewann er das Triple aus Meisterschaft, Pokalsieg und dem Gewinn der Champions League. Auch in der Saison 2013/14 konnte Müller mit Bayern München die deutsche Meisterschaft gewinnen und den Sieg im DFB-Pokal verteidigen. Lediglich im Halbfinale der Champions League schied die Mannschaft vorzeitig aus. Nachdem Müller bei der WM 2010 bereits fünf Tore erzielt hatte, gelangen ihm auch bei der WM 2014 fünf Treffer und er wurde mit der deutschen Nationalmannschaft am 13. Juli 2014 Weltmeister.