1899 Hoffenheim v FC Bayern Muenchen - Bundesliga

Die Karriere von Thomas Müller

Der deutsche Nationalspieler Thomas Müller wurde am 13. September 1989 in Weilheim in Oberbayern geboren und spielte bereits im Alter von 4 Jahren für den TSV Pähl. Im Sommer 2000 zog es Müller zum FC Bayern München, wo...
mehr zu Thomas Müller »

Mehr fitbit Daten »Präsentiert von

News
DFB-Team
Typisch Müller - Seine spaßigsten Auftritte
Thomas Müller ist der Spaßvogel in der Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw. SPORT1 präsentiert die witzigsten Momente des Stürmers vom FC Bayern. mehr »
Thomas Müller ist der Pokalheld 2015/16
Fußball / DFB-Pokal
Müller zum Pokalhelden gewählt
Bei der Abstimmung unter den Fans macht der Torjäger des FC Bayern klar das Rennen. Der Lohn für seine Treffsicherheit ist ein exklusiver Platz auf dem Walk of Fame. mehr »
Fußball / DFB-Pokal
Boateng gibt den Double-Takt vor
Der FC Bayern zelebriert das elfte Double der Vereinsgeschichte mit einer krachenden Titel-Sause. Ein Profi läuft wie gewohnt zu Hochformen auf. SPORT1 hat die Bilder. mehr »
VIP-Lounge
Pasta-Party bei den Müllers
Vor dem DFB-Pokalfinale gegen den BVB erklären Lisa und Thomas Müller, was sie zusammenschweißt - und wo das berühmte Mia san Mia bei ihnen endet. mehr »
Fußball
Lach-Garantie mit Thomas Müller
Thomas Müller zeigt sich auf der Bayern-Pressekonferenz wieder einmal als launiger Gast. Zudem stellt er seine Deutschkenntnisse eindrucksvoll unter Beweis. mehr »
Borussia Dortmund v FC Bayern Muenchen - Bundesliga
Fussball / Bundesliga
Darum ist das Pokalfinale so wichtig für Bayern
Die Meisterparty ist zurückhaltender als sonst, einer muss sogar zuhause bleiben: Der FC Bayern fokussiert sich voll auf das Finale gegen den BVB - aus mehreren Gründen. mehr »
FC Bayern Muenchen Celebrate Winning The Bundesliga
Fussball / Bundesliga
Bayerns Balkon-Sause mit Humba und Gesang
Update Müller stimmt beim Empfang auf dem Rathausbalkon die Humba an, Ribery scherzt mit Coman und Vidal. Die Meistersause des FC Bayern zum Nachlesen im Ticker. mehr »
FC Bayern Muenchen v Hannover 96 - Bundesliga
Fussbal / Bundesliga
Guardiolas emotionale Abschiedsparty
Update Zum Abschied vom FC Bayern zeigt Pep Guardiola noch einmal Emotionen und vor allem Gefallen an Weißbierduschen. Dabei entschuldigt er sich sogar und gibt Kritikern Recht. mehr »
Manuel Neuer tröstet Xabi Alonso nach Bayerns CL-Aus gegen Atletico
Fussball / Champions League
Bayerns Leere nach dem Trauma-Triple
Update Beim FC Bayern herrscht nach dem dritten Halbfinal-Aus in Folge Ratlosigkeit. Selbst Müller fehlen nach dem Aus gegen Atletico die Worte. Rummenigge blickt nach vorne. mehr »
Müller versagen vom Punkt die Nerven
Müller versagen vom Punkt die Nerven
Vielleicht der Knackpunkt der Partie: Thomas Müller scheitert kurz nach dem 1:0 per Elfmeter an Jan Oblak - Atletico Madrid zieht ins Endspiel der Champions League ein. SPORT1.fm-Reporter: Uli Hebel. mehr »

Die Karriere von Thomas Müller

Der deutsche Nationalspieler Thomas Müller wurde am 13. September 1989 in Weilheim in Oberbayern geboren und spielte bereits im Alter von 4 Jahren für den TSV Pähl. Im Sommer 2000 zog es Müller zum FC Bayern München, wo er alle Junioren-Mannschaften durchlief und zum Nationalspieler reifte. Am 1. Oktober 2004 gab Müller sein Debüt für die deutsche U-16-Auswahl. In der Saison 2007/08 absolvierte Müller seine ersten Pflichtspieleinsätze für die Reserve der Münchner in der Regionalliga Süd, wobei ihm gegen Unterhaching sein erstes Tor gelang. Am 03. März 2010 debütierte er im Testspiel gegen Argentinien bei der deutschen Nationalmannschaft.

FC Bayern München statt 1899 Hoffenheim

Unter Jürgen Klinsmann erhielt Thomas Müller kaum Beachtung, weshalb er einem Wechsel nach Hoffenheim zustimmte, der jedoch im Endeffekt an der Summe der Ablöse scheiterte. Der 1,86 Meter große Offensivspieler blieb bei den Bayern und wurde von seinem neuen Trainer Louis van Gaal in der Saison 2009/10 gefördert und umgehend in die Mannschaft integriert. In den folgenden beiden Spielzeiten kam der offensive Spieler auf circa 100 Einsätze, konnte dabei zahlreiche Tore erzielen und gewann im Jahr 2010 mit dem Team die deutsche Meisterschaft und den DFB-Pokal.

Der WM-Torschützenkönig Thomas Müller

Müller entwickelte sich auch in den kommenden Saisons zu einem wichtigen Spieler der bayrischen Mannschaft. Außerdem wurde er Spieler der Nationalmannschaft. Während die Saison 2011/12 eher enttäuschend verlief und auch das Champions-League-Finale zu Hause im eigenen Stadion gegen den FC Chelsea verloren wurde, war Müller Teil einer geschichtsträchtigen Saison der Bayern in der Spielzeit 2012/13. In 47 Pflichtspielen schoss Müller 23 Tore und gab 17 Vorlagen. Mit seinen bayrischen Teamkollegen gewann er das Triple aus Meisterschaft, Pokalsieg und dem Gewinn der Champions League. Auch in der Saison 2013/14 konnte Müller mit Bayern München die deutsche Meisterschaft gewinnen und den Sieg im DFB-Pokal verteidigen. Lediglich im Halbfinale der Champions League schied die Mannschaft vorzeitig aus. Nachdem Müller bei der WM 2010 bereits fünf Tore erzielt hatte, gelangen ihm auch bei der WM 2014 fünf Treffer und er wurde mit der deutschen Nationalmannschaft am 13. Juli 2014 Weltmeister.