1899 Hoffenheim v FC Bayern Muenchen - Bundesliga

Die Karriere von Thomas Müller

Der deutsche Nationalspieler Thomas Müller wurde am 13. September 1989 in Weilheim in Oberbayern geboren und spielte bereits im Alter von 4 Jahren für den TSV Pähl. Im Sommer 2000 zog es Müller zum FC Bayern München, wo...
mehr zu Thomas Müller »

Mehr fitbit Daten »Präsentiert von

News
Fussball / Bundesliga
So könnten Ancelottis Bayern-Zeugnisse aussehen
Der Coach des Rekordmeisters bewertet sein Team nach jedem Spiel. Die Noten behält er für sich. SPORT1 verrät, wie die Bayern-Zeugnisse am Saisonende aussehen könnten. mehr »
Fussball / Bundesliga
Rummenigge: "EM-Fahrer mental kaputt"
Exklusiv Im zweiten Teil des SPORT1-Interviews spricht Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge über den internationalen Stellenwert des FC Bayern und die EM-Fahrer. mehr »
Drei Deutsche nominiert für Europas Krone
Drei Deutsche nominiert für Europas Krone
Toni Kroos, Thomas Müller und Manuel Neuer dürfen sich Hoffnungen machen, als erster deutscher UEFAs Fußballer des Jahres zu werden. mehr »
Germany - Training & Press Conference
Fußball
Fußballer des Jahres: Drei Deutsche unter den Top Ten
Trotz des verpassten EM-Titels stellt Deutschland die meisten Spieler bei der Wahl zu Europas Fußballer des Jahres. Toni Kroos, Thomas Müller und Manuel Neuer sind nominiert. mehr »
Müller freut sich auf Hummels
Müller freut sich auf Hummels
Thomas Müller hat sich zum Wechsel von Mats Hummels zum FC Bayern geäußert . Der Wechsel sei sehr positiv für den FC Bayern, sagte der 26-jährige. mehr »
Werder Bremen v Bayern Muenchen - DFB Cup Final
Fussball / Bundesliga
Müller: "Hoeneß ist eine Bereicherung"
Thomas Müller entscheidet bei der Vergabe der Ämter beim FC Bayern zwar nicht mit. Uli Hoeneß wäre seiner Meinung nach aber eine Bereicherung für den Verein. mehr »
Fußball / EM 2016
Hier kritisiert Müller sich selbst
Thomas Müller geht wegen seiner Leistung beim EM-Aus hart mit sich selbst ins Gericht. Einen lockeren Spruch zu seiner Null-Tore-Bilanz hat er dennoch auf den Lippen. mehr »
Thomas Müller übt Selbstkritik wegen seiner Rolle beim EM-Aus gegen Frankreich
Fußball / EM 2016
Müller übt harte Selbstkritik
Update "Ich habe mich zu viel herumgetrieben": Thomas Müller vom FC Bayern fühlt sich entscheidend mitverantwortlich für das EM-Aus gegen Frankreich. mehr »
Germany v France - Semi Final: UEFA Euro 2016
Fußball / DFB-Team
Wenn der Kopf nicht mehr mitspielt
Bei der EM muss das DFB-Team nicht nur Gegner Frankreich, sondern auch der Überbelastung Tribut zollen. Thomas Müller beklagt den Marathon-Spielplan. Abhilfe ist nicht in Sicht. mehr »
Thomas Müller agierte bei der EM in Frankreich glücklos
Fussball / DFB-Team
Vollstrecker gesucht
Die fehlende Durchschlagskraft war der Hauptgrund für das EM-Aus. Bei Thomas Müller lief es nicht, Mario Gomez fehlte im Halbfinale. Typen wie Klose sind nicht in Sicht. mehr »

Die Karriere von Thomas Müller

Der deutsche Nationalspieler Thomas Müller wurde am 13. September 1989 in Weilheim in Oberbayern geboren und spielte bereits im Alter von 4 Jahren für den TSV Pähl. Im Sommer 2000 zog es Müller zum FC Bayern München, wo er alle Junioren-Mannschaften durchlief und zum Nationalspieler reifte. Am 1. Oktober 2004 gab Müller sein Debüt für die deutsche U-16-Auswahl. In der Saison 2007/08 absolvierte Müller seine ersten Pflichtspieleinsätze für die Reserve der Münchner in der Regionalliga Süd, wobei ihm gegen Unterhaching sein erstes Tor gelang. Am 03. März 2010 debütierte er im Testspiel gegen Argentinien bei der deutschen Nationalmannschaft.

FC Bayern München statt 1899 Hoffenheim

Unter Jürgen Klinsmann erhielt Thomas Müller kaum Beachtung, weshalb er einem Wechsel nach Hoffenheim zustimmte, der jedoch im Endeffekt an der Summe der Ablöse scheiterte. Der 1,86 Meter große Offensivspieler blieb bei den Bayern und wurde von seinem neuen Trainer Louis van Gaal in der Saison 2009/10 gefördert und umgehend in die Mannschaft integriert. In den folgenden beiden Spielzeiten kam der offensive Spieler auf circa 100 Einsätze, konnte dabei zahlreiche Tore erzielen und gewann im Jahr 2010 mit dem Team die deutsche Meisterschaft und den DFB-Pokal.

Der WM-Torschützenkönig Thomas Müller

Müller entwickelte sich auch in den kommenden Saisons zu einem wichtigen Spieler der bayrischen Mannschaft. Außerdem wurde er Spieler der Nationalmannschaft. Während die Saison 2011/12 eher enttäuschend verlief und auch das Champions-League-Finale zu Hause im eigenen Stadion gegen den FC Chelsea verloren wurde, war Müller Teil einer geschichtsträchtigen Saison der Bayern in der Spielzeit 2012/13. In 47 Pflichtspielen schoss Müller 23 Tore und gab 17 Vorlagen. Mit seinen bayrischen Teamkollegen gewann er das Triple aus Meisterschaft, Pokalsieg und dem Gewinn der Champions League. Auch in der Saison 2013/14 konnte Müller mit Bayern München die deutsche Meisterschaft gewinnen und den Sieg im DFB-Pokal verteidigen. Lediglich im Halbfinale der Champions League schied die Mannschaft vorzeitig aus. Nachdem Müller bei der WM 2010 bereits fünf Tore erzielt hatte, gelangen ihm auch bei der WM 2014 fünf Treffer und er wurde mit der deutschen Nationalmannschaft am 13. Juli 2014 Weltmeister.