Toni Kroos jubelt

Toni Kroos – von Greifswald nach Madrid

Toni Kroos, am 4. Januar 1990 in Greifswald in der ehemaligen DDR geboren, begann seine Fußballkarriere im Jugendverein des Greifswalder SC, den er 2002 im Alter von 12 Jahren verließ, um in die Jugendabteilung...
mehr zu Toni Kroos »


News
Drei Deutsche nominiert für Europas Krone
Drei Deutsche nominiert für Europas Krone
Toni Kroos, Thomas Müller und Manuel Neuer dürfen sich Hoffnungen machen, als erster deutscher UEFAs Fußballer des Jahres zu werden. mehr »
Germany - Training & Press Conference
Fußball
Fußballer des Jahres: Drei Deutsche unter den Top Ten
Trotz des verpassten EM-Titels stellt Deutschland die meisten Spieler bei der Wahl zu Europas Fußballer des Jahres. Toni Kroos, Thomas Müller und Manuel Neuer sind nominiert. mehr »
Germany v Slovakia - Round of 16: UEFA Euro 2016
Fußball / EM 2016
SPORT1-User adeln Boateng
Bei den SPORT1-Usern gewinnt der Abwehrspieler die Wahl zum besten EM-Spieler vor dem Torschützenkönig und allen Europameistern. Ein zweiter Deutscher ist in den Top Ten. mehr »
Toni Kroos
Fußball / EM 2016
Kroos bietet sich als Elferschütze an
Weltmeister Toni Kroos bietet sich Bundestrainer Joachim Löw für das Halbfinale als Elfmeterschütze an. Frankreich steht gegen Deutschland laut Kroos unter großem Druck. mehr »
FBL-ESP-LIGA-REALMADRID-BARCELONA-CLASICO
Fußball / Transfermarkt
175-Millionen-Paket für Guardiola?
Manchester City will Stadtrivale United offenbar mit zwei spektakulären Transfers kontern und dafür tief in die Tasche greifen. Ein Barca-Star könnte zurückkehren. mehr »
Germany v Slovakia - Round of 16: UEFA Euro 2016
Fußball / DFB-Team
Die neue deutsche Angst aus elf Metern
Die sichersten Elfmeterschützen wackeln: Vor dem Italien-Duell überfällt das DFB-Team eine unbekannte Sorge. Muss am Ende gar Keeper Neuer Verantwortung übernehmen? mehr »
Fussball / DFB-Team
Vom Statisten zum Chefstrategen
Toni Kroos hat seit dem verlorenen EM-Halbfinale 2012 gegen Italien eine rasante Entwicklung hingelegt. Eine Spielmacherlegende adelt ihn. Mit einem Weltstar kann er gleichziehen. mehr »
Fußball / Transfermarkt
Kroos lächelt Wechselgerüchte weg
Manchester City? FC Bayern München? In letzter Zeit brodelt die Gerüchteküche um einen möglichen Wechsel von Toni Kroos. Der deutsche Nationalspieler reagiert amüsiert. mehr »
FBL-EURO-2016-GER-PRESSER
Fußball / EM
Boateng: "Gibt Schlimmeres als Italien"
Update Die Anspannung auf das Duell mit Italien steigt im deutschen Lager: Was sagen Toni Kroos, Jerome Boateng und Oliver Bierhoff? Die PK im LIVETICKER zum Nachlesen. mehr »
Jerome Boateng
Fussball / EM
Boateng zum Spieler der Vorrunde gewählt
Deutschlands Abwehrchef Jerome Boateng ist im SPORT1-Voting die Nummer 1 vor einem Dreifach-Torschützen. Zwei weitere DFB-Kicker stehen in den Top Ten. mehr »

Toni Kroos – von Greifswald nach Madrid

Toni Kroos, am 4. Januar 1990 in Greifswald in der ehemaligen DDR geboren, begann seine Fußballkarriere im Jugendverein des Greifswalder SC, den er 2002 im Alter von 12 Jahren verließ, um in die Jugendabteilung des FC Hansa Rostock zu wechseln. In Rostock durchlief Kroos verschiedene Jugendmannschaften und debütierte im Jahre 2005 auch in der deutschen U-17-Nationalmannschaft. Der beidfüßige offensive Mittelfeldspieler galt schon früh als großes Talent, dessen Entwicklung mehrere europäische Spitzenvereine intensiv verfolgten. Im Jahre 2006 überwies schließlich der FC Bayern München eine Summe von 2,3 Millionen Euro nach Rostock, um Kroos für die U-19-Mannschaft der Bayern zu verpflichten.

Aufstieg zum Profi bei den Bayern und Ausleihe nach Leverkusen

Bei Bayern München erkannte der damalige Trainer Ottmar Hitzfeld die Fähigkeiten des Mittelfeldstrategen und ermöglichte, dass Kroos in der Saison 2007/2008 einen Profivertrag erhielt. Am 26. September 2007 feierte Toni Kroos schließlich sein Debüt in der Bundesliga. Er war dadurch mit 17 Jahren einer der jüngsten Spieler, die jemals für Bayern München in der Bundesliga aktiv gewesen waren. In seiner ersten Saison als Profi wurde Kroos deutscher Meister und Pokalsieger. Dennoch war es schwer, sich im hochkarätig besetzten Kader der Münchner Bayern durchzusetzen. Anfang 2009 wurde Kroos an Bayer Leverkusen verliehen, um Spielpraxis zu sammeln. Dort erlebte er eineinhalb erfolgreiche Jahre unter Trainer Jupp Heynckes, in denen er zum Stammspieler und 2010 auch zum A-Nationalspieler aufstieg.

Der Weg zu Real Madrid

2010 kehrte er zu Bayern München zurück und konnte sich nun auch im Mittelfeld der Bayern einen Stammplatz im Mittelfeld erobern. Unter Trainer Jupp Heynckes, unter dem er bereits in Leverkusen trainierte, gelang es Kroos 2013 mit Bayern München das Triple, bestehend aus Meistertitel, Pokalsieg und Champions-League-Sieg, zu gewinnen. Im darauffolgenden Jahr gewann er mit dem Club erneut das Double aus Meisterschaft und Pokal sowie den europäischen Supercup und den Klubweltmeistertitel. Den Höhepunkt seiner Karriere bis zu diesem Zeitpunkt erlebte Kroos im Sommer 2014, als er mit der deutschen Nationalmannschaft den Weltmeistertitel bei der WM in Brasilien erringen konnte. Anschließend wechselte er für eine Ablösesumme von 30 Millionen Euro zu Real Madrid.