FBL-EURO-2016-HUN-ROM

Zoltán Stieber: von Ungarn über England nach Deutschland

Zoltán Stieber wurde am 16. Oktober 1988 in Sárvár, Ungarn, geboren. Stieber spielte zunächst bei Újpest Budapest. 2005 wechselte er zum englischen Profifußballverein Aston Villa. 2007 wurde Stieber...
mehr zu Zoltán Stieber »

Mehr fitbit Daten »Präsentiert von

Zoltán Stieber: von Ungarn über England nach Deutschland

Zoltán Stieber wurde am 16. Oktober 1988 in Sárvár, Ungarn, geboren. Stieber spielte zunächst bei Újpest Budapest. 2005 wechselte er zum englischen Profifußballverein Aston Villa. 2007 wurde Stieber für eine Saison an Yeovil Town ausgeliehen. Nach 15 Einsätzen beim Drittligisten kehrte er zu Aston Villa zurück. 2009 entschied Stieber sich für einen Wechsel nach Deutschland zur TuS Koblenz. So gab er am 30. Januar 2009 sein Debüt in der Zweiten Bundesliga gegen Rot-Weiß Oberhausen.

Zoltán Stiebers Weg zum 1. FC Nürnberg

Zur Saison 2010/2011 wechselte Stieber zur Alemannia Aachen. Dort glänzte er mit zehn Toren und 15 Torvorlagen. Nach der Spielzeit wurde Stieber beim 1. FSV Mainz 05 unter Vertrag genommen und feierte am 07. August 2011 schließlich sein Bundesligadebüt gegen Bayer Leverkusen. 2012/2013 wechselte er zur SpVgg Greuther Fürth. Dort gelang ihm im Oktober 2012 sein erstes Bundesligator. Zum 1. Juli 2014 entschied sich Stieber für einen Wechsel zum Hamburger SV. Im Januar 2016 wiederum schnappte sich Zweitligist 1. FC Nürnberg den Flügelspieler. Der Club lieh Stieber bis zum Saisonende aus, anschließend verfügen die Franken über eine Kaufoption.