vergrößernverkleinern
Cebio Soukou spielt seit 2012 in Essen
Cebio Soukou spielt seit 2012 in Essen © imago

Mittelfeldspieler Cebio Soukou vom Regionallisten Rot-Weiss Essen ist nach seiner positiven Dopingprobe für fünf Monate bis zum 29. Juni gesperrt worden. Das entschied die Spruchkammer des Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverbandes (WFLV) am Donnerstag in Duisburg.

Zudem wird der gewonnene Punkt der Essener beim Auswärtsspiel am 6. Dezember 2014 bei den Sportfreunden Lotte (1:1) wieder aberkannt, das Spiel wird für RWE mit 0:2 gewertet. Für Lotte bleibt das 1:1 in der Wertung bestehen. Damit rutscht Essen in der Tabelle auf den zweiten Platz ab (37 Punkte) und hat einen Punkt Rückstand auf Spitzenreiter Alemannia Aachen (38). Binnen zehn Tagen kann gegen das Urteil Berufung eingelegt werden.

Bei Soukou waren nach der Partie im Dezember in beiden Dopingproben Spuren der verbotenen Substanz Methylhexanamin gefunden worden.

Der 22-Jährige hatte im Anschluss gegenüber seinem Verein angegeben, dass er seit einigen Jahren "regelmäßig, aber nicht durchgängig, ohne Kenntnis des Vereins Nahrungsergänzungsmittel zur Ernährungsoptimierung zu sich genommen" habe. Eine zusätzlich erbrachte Laborprobe des Präparats bestätigte die verbotene Substanz.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel