vergrößernverkleinern
Rico Weiler vom KFC Uerdingen
Rico Weiler vom KFC Uerdingen wird für seine faire Geste belohnt © imago

Für KFC Uerdinges Rico Weiler hat seine Fairplay-Geste in der Begegnung gegen Alemannia Aachen ein schönes Nachspiel.

Der 24 Jahre alte Innenverteidiger erhält einen gemeinsamen Fairplay-Pokal des Westdeutschen Fußball- und Liechtathletikverbandes (WFLV) und des Fußballverbandes Niederrhein (FVN).

Hintergrund ist, dass Weiler am 14. März beim Spiel gegen Aachen seinen eigenen Treffer, den er per Hand erzielte die Anerkennung verweigerte und dem Schiedsrichter Thomas Altgeld, der die Szene nicht wahrnahm, darauf hinwies. Es wäre in der Schlussminute der Siegestreffer für Uerdingen gewesen, so endete die Begegnung mit 1:1.

"Es fiel mir nicht schwer, die Wahrheit zu sagen. Ich wurde so erzogen", sagte Weiler unmittelbar nach Schlusspfiff.

Die Übergabe des Preises soll am 2. April vor dem Heimspiel des KFC Uerdingen gegen den SC Wiedenbrück erfolgen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel