Video

Waldhof Mannheim bleibt in der Regionalliga Südwest weiter ungeschlagen. Hessen Kassel bringt das Team um Kapitän Hanno Balitsch jedoch an den Rand der ersten Niederlage.

Der SV Waldhof Mannheim hat in der Regionalliga Südwest die Tabellenführung zurückerobert.

Der Mannschaft von Trainer Kenan Kocak reichte ein 0:0 beim KSV Hessen Kassel, um die punktgleiche SV Elversberg wieder von Platz eins zu verdrängen. Kassel liegt nach dem torlosen Unentschieden mit drei Punkten Rückstand auf die Mannheimer auf Platz vier.

"Wir sind grundsätzlich zufrieden. Wir haben ein ganz schwieriges Auswärtsspiel bestritten. Wir nehmen einen Punkt mit, sind weiterhin ungeschlagen. Wir hätten gerne gewonnen, aber Kassel hat heute auch eine gute Partie gemacht. Das Spiel war sehr kampfbetont und hektisch und da muss man als Spitzenreiter auch einen Punkt mitnehmen", zog Mannheims Ex-Bundesligaspieler Hanno Balitsch bei SPORT1 ein positives Fazit.

In einer hitzigen, von intensiven Zweikämpfen geprägten Partie hatten dabei die Gastgeber die größeren Siegchancen. Vor allem in Person von Toptorjäger Shqipon Bektashi. Der Stürmer, der in der Jugend für den SC Freiburg spielte, scheiterte jedoch mehrfach in aussichtsreicher Position.

Aufregung gab es in der Schlussphase der ersten Halbzeit, als Balitsch im Duell mit Kassels Keeper Kevin Rauhut im Strafraum zu Boden ging. Aber Schiedsrichter Patrik Meisberger entschied nicht auf Elfmeter. Nach dem Spiel suchten Waldhof-Trainer Kocak und Kapitän Balitsch noch mal das Gespräch mit Schiedsrichter Meisberger.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel