vergrößern verkleinern
Alexander Klitzpera wurde von einem Jugendtrainer angegriffen
Alexander Klitzpera wurde von einem Jugendtrainer angegriffen © Imago

Alemannia Aachens Sportchef Alexander Klitzpera wird von einem Jugendtrainer tätlich angegriffen und muss ins Krankenhaus. Der Verein erstattet Anzeige wegen Körperverletzung.

Sportchef Alexander Klitzpera vom Regionalligisten Alemannia Aachen ist am Montagabend von einem Jugendtrainer des Klubs körperlich attackiert worden und musste anschließend im Krankenhaus behandelt werden.

Zuvor war dem Co-Trainer der U19 nach einer routinemäßigen Trainersitzung im Beisein Klitzperas mitgeteilt worden, dass man nicht mehr mit ihm plane.

Daraufhin griff der 49-jährige Belgier den ehemaligen Bundesliga-Profi an und verletzte diesen im Gesicht und an der Hand.

Alemannia stellte noch am Abend gegen den Jugendtrainer Anzeige bei der Polizei wegen Körperverletzung.

Zudem wurde ihm fristlos gekündigt, er darf den Tivoli und alle Trainingsplätze der Alemannia nicht mehr betreten.

"Bei allen Emotionen im und um den Fußball dürfen Grenzen nicht überschritten werden. Körperliche Gewalt hat in unserem Verein nichts zu suchen. Durch alle Gremien hinweg verurteilen wir dieses nicht tolerierbare Verhalten aufs Schärfste", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Christian Steinborn.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel