vergrößernverkleinern
Torhüter Benjamin Kirsten spielte von 2008 bis 2015 für Dynamo Dresden
Torhüter Benjamin Kirsten spielte von 2008 bis 2015 für Dynamo Dresden © Getty Images

Nach seinem missglückten Ausflug in die niederländische Eredivisie kehrt Benjamin Kirsten nach Deutschland zurück. Der Keeper schlägt seine Zelte in Leipzig auf.

Torhüter Benjamin Kirsten (29) kehrt in seine sächsische Heimat zurück und setzt seine Fußballkarriere beim Regionalligisten Lok Leipzig fort. Der langjährige Schlussmann von Zweitligist Dynamo Dresden hat zunächst bis zum Saisonende unterschrieben.

"Leipzig war für mich seit langem eine Option, Fußball und Beruf unter ein Dach zu bekommen. Ich habe bei der Loksche Menschen getroffen, die mir das ermöglichen können", sagte der Sohn des dreimaligen Bundesliga-Torschützenkönigs Ulf Kirsten.

Ziel sei es, "einen Traditionsverein weiter zu stärken und perspektivisch in die 3. Liga zu bringen." Benjamin Kirsten hat von 2008 bis 2015 für Dresden gespielt. Danach stand er knapp vier Monate beim niederländischen Erstligisten NEC Nijmegen unter Vertrag.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel