vergrößernverkleinern
Schweinfurts Herbert Paul sorgte für die Entscheidung © SPORT1

Der 1. FC Schweinfurt setzt seine Siegesserie auch gegen Bayreuth fort. Schweinfurt Willsch erzielt den Führungstreffer, ein Platzverweis schwächt Bayreuth.

In der Regionalliga Bayern eilt der 1. FC Schweinfurt weiter von Sieg zu Sieg und lässt sich dabei auch von den SpVgg Oberfranken Bayreuth nicht stoppen.

Im Frankenderby setzten sich die Schweinfurter hochverdient mit 2:0 (1:0) durch und feierten damit den dritten Sieg in Folge.

Marius Willsch erzielte mit einem schönen Linksschuss die Führung in der 55. Minute. Dabei sah Bayreuths Abwehr allerdings alles andere als gut aus.

Eine Viertelstunde später gab es den nächsten Nackenschlag für Bayreuth, als Patrick Weimar mit Gelb-Rot vom Platz flog.

Für die Entscheidung sorgte Herbert Paul in der 83. Minute, als er nach einen Kopfball an die Latte als Erster reagierte und zum 2:0 traf.

Die erhoffte Revanche der Bayreuther hat damit nicht geklappt. Bereits im Hinspiel hatten sich die Gäste aus Schweinfurt mit 2:0 durchgesetzt.

Durch den Sieg rückt Schweinfurt auf den siebten Rang vor, während Bayreuth weiterhin auf dem zehnten Rang liegt.

In der Saison 2016/2017 präsentiert SPORT1 noch ein weiteres Spiel der Regionalliga Bayern live, am 1. Mai (20.15 Uhr) das Duell SV Wacker Burghausen - SpVgg Unterhaching.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel