Video

Die SpVgg Unterhaching geht auch als Meister der Regionalliga Bayern nicht vom Gas. Beim Gastspiel in Burghausen sorgt ein Verteidiger für die Entscheidung.

Die SpVgg Unterhaching gibt sich auch als frisch gebackener Meister keine Blöße im Endspurt der Regionalliga Bayern. 

Der Spitzenreiter bezwang Wacker Burghausen im Nachholspiel am Montagabend mit 1:0 (0:0). Das einzige Tor des Spiels erzielte Max Dombrowka in der 54. Spielminute. Der linke Außenverteidiger traf von der Strafraumkante, nachdem die Defensivabteilung der Hausherren den Ball leichtfertig herschenkte. 

Schon vor dem Spiel stand Haching als Meister fest. Nach dem 34. Spieltag kämpft der souveräne Spitzenreiter in der Relegation um den Aufstieg in die 3. Liga. Wacker rangiert auf dem siebten Platz. 

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel