Video

Der TSV 1860 München büßt an der Spitze der Regionalliga Bayern an Vorsprung ein. Die Löwen liefern beim Tabellen-Schlusslicht Seligenporten eine schwache Leistung ab.

Der TSV 1860 München hat am 8. Spieltag der Regionalliga Bayern (LIVE auf SPORT1) auf ganzer Linie enttäuscht.

Die Löwen kamen beim Tabellenletzten SV Seligenporten nicht über ein 0:0 hinaus. Die Mannschaft von Trainer Daniel Bierofka konnte sich bei den Oberpfälzern nicht eine einzige nennenswerte Torchance erspielen.

Trotz der spielerisch mäßigen Nullnummer haben die Münchner mit 19 Punkten noch einen soliden Vorsprung auf Bayreuth (16). Der drittplatzierte 1. FC Schweinfurt, der seine Partie 3:1 gegen Memmingen gewann, lauert mit 15 Punkten auf Rang drei, hat allerdings ein Spiel weniger auf dem Konto.

Seligenporten verbesserte sich dank des Punktes um zwei Plätze (DATENCENTER: Tabelle).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel