Video

Der Hamburger SV spielt überlegen in Hannover, trifft das Tor aber nicht - dann schlägt ein Bakery Jatta zu, der sonst mit den HSV-Profis trainiert.

Die zweite Mannschaft des Hamburger SV hat in der Regionalliga Nord 1:0 (0:0) bei der U23 von Hannover 96 gewonnen.

Beim HSV liefen mit Torhüter Julian Pollersbeck und Bakery Jatta gleich zwei Profis auf. Der Offensivspieler Jatta schoss das 1:0 (65.) nach Vorarbeit von Moritz-Broni Kwarteng vor 3196 Zuschauern.

Die Hamburger dominierten die erste Hälfte, ließen ihre Möglichkeiten aber ungenutzt. Die beste Chance vergab Christian Stark, der nach einer schnellen Drehung an der Strafraumgrenze mit seinem Schuss nur den Pfosten traf.

Das Team von HSV-Trainer Christian Hitz konnte aus seiner Überlegenheit auch in der Folge keinen Nutzen ziehen und ging mit 0:0 in die Pause.

Hamburg an der Spitze

Nach der Halbzeit vergaben wieder die Hamburger die erste große Chance. Mohamed Gouaida pflückte einen hohen Pass herunter, scheiterte aber aus kurzer Distanz an 96-Torhüter Samuel Sahin-Radlinger (54.).

Erst Jatta erlöste mit seinem Treffer die Hamburger U21. Die beste Möglichkeit auf den Ausgleich für Hannover hatte der eingewechselte Malick Mboob, doch sein Schuss segelte über die Querlatte (79.). 

Der HSV bleibt durch den Sieg auch in seinem elften Spiel ungeschlagen und belegt den ersten Platz mit drei Punkten Vorsprung auf SC Weiche Flensburg 08.

Hannover 96 II bleibt nach der Niederlage im Mittelfeld auf dem achten Rang stecken mit 14 Punkten.

SPORT1 zeigt TSV 1860 München gegen FC Pipinsried am 6. Oktober live ab 18.55 Uhr exklusiv im deutschen Free-TV sowie via Facebook Live

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel