vergrößernverkleinern
Daniel Bierofka befindet sich mit den Münchner Löwen auf Aufstiegskurs
Daniel Bierofka befindet sich mit den Münchner Löwen auf Aufstiegskurs © Getty Images

Der TSV 1860 will den nächsten Schritt in Richtung Aufstieg machen. Am Freitag bittet der Zweitliga-Absteiger den FC Pipinsried zum Duell.

Mit dem 3:1-Sieg im Spitzenspiel gegen Schweinfurt 05 hat sich der TSV 1860 München endgültig zum Titelfavoriten Nummer eins in der Regionalliga Bayern gemausert. Die Löwen vergrößerten damit ihren Vorsprung an der Spitze auf acht Zähler.

Löwen-Trainer Daniel Bierofka hatte in der ersten halben Stunde "das beste Saisonspiel von der Aggressivität und vom Umschaltspiel" seiner Mannschaft gesehen. Trotz allen Understatements kommt nun auch der Coach nicht mehr um das Thema Aufstieg herum. "Ich gehe zu hundert Prozent davon aus , dass wir die Dritte Liga stemmen können, wenn wir es schaffen sollten, aufzusteigen", sagte der Trainer nach der Partie gegen Schweinfurt. 

Video

Am Freitag will Zweitliga-Absteiger einen weiteren Schritt in Richtung Aufstieg machen. Dann geht es gegen einen Regionalliga-Neuling: SPORT1 zeigt das reizvolle Duell der Gegensätze zwischen dem TSV 1860 München und dem FC Pipinsried am Freitag, 6. Oktober, live ab 18.55 Uhr exklusiv im deutschen Free-TV sowie via Facebook Live.

Pipinsried steckt im Abstiegskampf. Doch 1860-Coach Daniel Bierofka sollte gewarnt sein, Pipinsried ist bisher auswärts deutlich erfolgreicher aufgetreten als auf eigenem Platz.

Moderatorin Nele Schenker begrüßt die Zuschauer aus der "Höhle der Löwen". Zuvor müssen die Löwen am Dienstag aber noch die Auswärtshürde beim VfB Eichstätt meistern.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel