vergrößernverkleinern
Sascha Mölders und die Löwen kassierten die vierte Saisonniederlage
Sascha Mölders und die Löwen kassierten die vierte Saisonniederlage © Imago

1860 München muss in der Regionalliga Bayern eine überraschende Pleite hinnehmen. Die Löwen bleiben in Burghausen unter ihren Möglichkeiten.

Der TSV 1860 München hat in der Regionalliga Bayern einen Rückschlag kassiert.

Die Löwen verloren am 21. Spieltag mit 0:2 (0:0) bei Wacker Burghausen. Trotz der vierten Saisonpleite liegt München mit 44 Punkten weiterhin souverän an der Tabellenspitze, auch wenn Verfolger Ingolstadt II (36 Punkte) ein Spiel weniger absolviert hat. Bitter für die Löwen: Aaron Berzel verletzte sich offenbar am Knie.

Christoph Buchner erzielte in der 53. Minute nach einem Eckball die Führung für Burghausen, Sascha Marinkovic sorgte in der 73. Minute für den Endstand. Bereits in der ersten Halbzeit hatten die Gastgeber, die auf Rang 13 liegen, die gefährlicheren Szenen.

Der 1. FC Schweinfurt 05 verpasste durch eine 0:3-Pleite in Eichstätt den Sprung auf Rang zwei. Stattdessen fiel Schweinfurt hinter die Zweitvertretung aus Nürnberg zurück, die einen 6:2-Sieg gegen Rosenheim feierte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel