Der 1. FC Köln – ein Verein mit langer Tradition

Der 1. FC Köln, dessen Vereinsfarben Rot und Weiß sind, entstand am 13. Februar 1948 durch eine Fusion der beiden Clubs Spielvereinigung Sülz 07 und Kölner BC 01. Die Verantwortlichen versprachen sich durch den Zusammenschluss ...

mehr zu 1. FC Köln >
News
Der 1. FC Köln machte sich über RB Leipzig lustig
Fußball / Bundesliga
Köln verspottet Leipzig bei Instagram
Der 1. FC Köln sorgt in den sozialen Medien mal wieder für Lacher. Das Video über die legendären Duelle mit RB Leipzig wird dem Samstags-Gegner aber nicht gefallen. mehr »
Werder Bremen v 1. FC Koeln - Bundesliga
Boulevard
Höger hegt karnevalistische Ziele
Hauptberuflich ist Marco Höger Fußballer beim 1. FC Köln, außer in der fünften Jahreszeit, da ist er "Jeck". Nun hofft er auf eine karnevalistische Zukunft. mehr »
Fußball / Bundesliga
Was wird aus Modeste? Das sagen die FC-Jecken
Der 1. FC Köln lehnt eine 40-Millionen-Offerte für Anthony Modeste ab. Der Top-Torjäger und die Verantwortlichen sprechen über einen möglichen Wechsel. mehr »
FBL-GER-BUNDESLIGA-SCHALKE-COLOGNE
Fussball / Bundesliga
Kölns Keeper Horn vor Comeback
Der Torhüter vom 1. FC Köln Timo Horn trainiert wieder mit dem Ball. Der 23-Jährige soll schon bald sein Comeback geben. mehr »
SV Darmstadt 98 v 1. FC Koeln - Bundesliga
Fußball / Transfermarkt
Schmadtke spricht über China-Offerte für Modeste
Der 1. FC Köln lehnte kürzlich eine äußerst lukrative Offerte aus China für Top-Torjäger Anthony Modeste ab. Nun erklärt Manager Jörg Schmadtke, warum. mehr »
Fussball / Bundesliga
Trainer zu Ancelotti: "Wurde öfter beflegelt"
Mehrere Bundesliga-Trainer werden zum Eklat um Bayern-Coach Carlo Ancelotti befragt. Kölns Chefcoach Peter Stöger berichtet von seinen Erfahrungen in Österreich. mehr »
Anthony Modeste spielt seit 2015 für den 1. FC Köln
Fußball / Transfermarkt
Köln lehnt Mega-Angebot für Modeste ab
Ein chinesischer Klub lockt Torjäger Anthony Modeste offenbar mit einem Mega-Angebot. Der 1. FC Köln schiebt einem Wechsel aber einen Riegel vor. mehr »
FC Schalke 04 v FC Ingolstadt 04 - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Hazard sorgt für Novum - Schöpf wird Marathonmann
Thorgan Hazards Fehlschuss sorgt für ein Novum in Gladbachs Liga-Geschichte. Alessandro Schöpf trifft nicht nur, sondern stellt auch einen Rekord auf. Daten. mehr »
Fußball / Bundesliga
Modeste muss mächtig auf die Zähne beißen
Gladbachs Fans protestieren gegen RB Leipzig mit Bannern. Ein lädierter Anthony Modeste tut dem FC Schalke weh. Die Bilder zum 21. Spieltag. mehr »
1. FC Koeln v FC Schalke 04 - Bundesliga
Fussball / Bundesliga
Torgarant Modeste hält Köln auf Europa-Kurs
Danke seines Treffers hält Anthony Modeste die Europa-Träume des 1. FC Köln am Leben. Den Schalkern dagegen droht eine Saison ohne internationalen Fußball. mehr »

Der 1. FC Köln – ein Verein mit langer Tradition

Der 1. FC Köln, dessen Vereinsfarben Rot und Weiß sind, entstand am 13. Februar 1948 durch eine Fusion der beiden Clubs Spielvereinigung Sülz 07 und Kölner BC 01. Die Verantwortlichen versprachen sich durch den Zusammenschluss sportliche Erfolge und größere wirtschaftliche Unabhängigkeit. Das Wappentier der Mannschaft ist seit 1950 ein Geißbock – denn in diesem Jahr wurde dem Team der Geißbock „Hennes“ von einer Zirkusdirektorin übergeben, der sich schon bald zum Maskottchen des Vereins entwickelte. Von diesem Zeitpunkt an „unterstützten“ er und seine Nachfolger den Verein bei Heimspielen immer wieder von der Außenlinie aus.

Heimstätten und wichtige Spieler des 1. FC Köln

Bis zum Jahr 2004 fanden die Heimspiele des Vereins im Müngersdorfer Stadion statt. Da Köln ein Austragungsort der WM 2006 sein sollte, wurde die heutige Heimstätte, das RheinEnergieStadion, im Zeitraum von 2002 bis 2004 errichtet. Insgesamt bietet diese Fußballarena Platz für knapp 50.000 Zuschauer. Die Kölner Stadien waren Schauplätze spannender Heimspiele des Clubs, für den schon viele namhafte Fußballer aufliefen. Dazu zählt etwa Lukas Podolski, der seit seiner Jugend bei seinem Heimatverein spielte. Der deutsche Nationalspieler war mehrere Jahre beim 1. FC Köln aktiv, ehe er zwischenzeitlich zum FC Bayern München wechselte. Weitere bekannte Spieler des Vereins sind beispielsweise Thomas Häßler, Pierre Littbarski, Klaus Fischer, Dirk Lottner und Bruno Labbadia.

Sportliche Erfolge

Im Jahr 1963 gehörte der 1. FC Köln zu den Gründungsmitgliedern der deutschen Bundesliga. Von diesem Zeitpunkt an spielte der Verein für 35 Bundesliga-Saisons in Folge in der höchsten deutschen Spielklasse. 1998 musste das Team den Abstieg in die Zweite Bundesliga verkraften – in der Folge stieg die Mannschaft noch mehrere Male in die erste Liga auf und wieder ab. Trotz dieser zwischenzeitlichen Abstiege kann der Club aber auf viele wichtige Erfolge zurückblicken. So gewann der Verein in den Jahren 1962, 1964 und 1978 die deutsche Meisterschaft und konnte 1968, 1977, 1978 und 1983 den DFB-Pokal erringen. Zudem schaffte es das Team 1986 in das UEFA-Pokal-Finale, in dem es allerdings Real Madrid mit 1:5 unterlag.