Der 1. FC Köln – ein Verein mit langer Tradition

Der 1. FC Köln, dessen Vereinsfarben Rot und Weiß sind, entstand am 13. Februar 1948 durch eine Fusion der beiden Clubs Spielvereinigung Sülz 07 und Kölner BC 01. Die Verantwortlichen versprachen sich durch den Zusammenschluss ...

mehr zu 1. FC Köln >
News
Fussball / Bundesliga
Köln verurteilt Schmähgesänge gegen Hopp
Die Schmähgesänge und Beleidigungen in Richtung Dietmar Hopp verurteilt der FC Köln aufs schärfste. Auch Julian Nagelsmann findet deutliche Worte. mehr »
1. FC Koeln v TSG 1899 Hoffenheim - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Nagelsmann empört: Hopp-Hetze "peinlich und dumm"
Update Kölns Fans leisten sich mit Schmähungen und einem geschmacklosen Plakat einen Eklat gegen Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp. Die TSG ist geschockt. mehr »
Fussball / Bundesliga
Kölner Fan wird von Auto überrollt
Für einen Fan des 1. FC Köln endet der Besuch des Bundesliga-Spiels gegen Hoffenheim im Krankenhaus. Auf dem Heimweg wird er von einem Auto überrollt. mehr »
Kerem Demirbay erzielte in der Nachspielzeit den Ausgleich
Fußball / Bundesliga
Europa League fix: Jetzt will Hoffenheim das Maximum
Update Hoffenheim darf dank eines Treffers in letzter Minute weiter auf die Champions League hoffen. Die Kölner geben Big Points im Kampf um Europa aus der Hand. mehr »
Fussball / Bundesliga
Köln und Hoffenheim im Kampf um Europa
Im Freitasspiel der Bundesliga misst sich der 1. FC Köln mit der TSG Hoffenheim. Für beide Teams geht es um wichtige Punkte im Kampf um die internationalen Plätze. mehr »
Polizisten vor dem Kölner Stadion
Fußball / Bundesliga
Köln erhöht Sicherheit vor Spiel gegen TSG
Die Kölner Polizei ist in Alarmbereitschaft: Das Spiel des 1. FC gegen Hoffenheim wird zum Hochsicherheits-Spiel. Grund ist der Anschlag auf den BVB und ein Event der AfD. mehr »
1. FC Koeln v Bayer 04 Leverkusen - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Köln im Saison-Endspurt vorerst ohne Zoller
Simon Zoller fällt bis auf Weiteres aus. Der Offensivspieler des 1. FC Köln zieht sich gegen den FC Augsburg eine Muskelverletzung zu und muss pausieren. mehr »
Fussball / Bundesliga
Trotz Doppel-Rot! Augsburg stoppt freien Fall
Augsburg gelingt nach sechs sieglosen Spielen gegen Köln der dringend benötigte Dreier. Dennoch bleiben die Schwaben im Keller. In der Endphase wird es äußerst turbulent. mehr »
Fußball / Bundesliga
Geburtstagskind Modeste so stark wie nie zuvor!
Der Kölner Mittelstürmer Anthony Modeste feiert heute seinen 29. Geburtstag. Aktuell spielt er seine beste Bundesligasaison. mehr »
Hertha BSC v 1. FC Koeln - Bundesliga
Fußball / Transfermarkt
Horn trotz Verlängerung bald weg?
Kurz nach der Vertragsverlängerung mit Timo Horn kommt eine Klausel im neuen Kontrakt des Torwarts ans Licht. Horn kann den FC demnach bald verlassen. mehr »

Der 1. FC Köln – ein Verein mit langer Tradition

Der 1. FC Köln, dessen Vereinsfarben Rot und Weiß sind, entstand am 13. Februar 1948 durch eine Fusion der beiden Clubs Spielvereinigung Sülz 07 und Kölner BC 01. Die Verantwortlichen versprachen sich durch den Zusammenschluss sportliche Erfolge und größere wirtschaftliche Unabhängigkeit. Das Wappentier der Mannschaft ist seit 1950 ein Geißbock – denn in diesem Jahr wurde dem Team der Geißbock „Hennes“ von einer Zirkusdirektorin übergeben, der sich schon bald zum Maskottchen des Vereins entwickelte. Von diesem Zeitpunkt an „unterstützten“ er und seine Nachfolger den Verein bei Heimspielen immer wieder von der Außenlinie aus.

Heimstätten und wichtige Spieler des 1. FC Köln

Bis zum Jahr 2004 fanden die Heimspiele des Vereins im Müngersdorfer Stadion statt. Da Köln ein Austragungsort der WM 2006 sein sollte, wurde die heutige Heimstätte, das RheinEnergieStadion, im Zeitraum von 2002 bis 2004 errichtet. Insgesamt bietet diese Fußballarena Platz für knapp 50.000 Zuschauer. Die Kölner Stadien waren Schauplätze spannender Heimspiele des Clubs, für den schon viele namhafte Fußballer aufliefen. Dazu zählt etwa Lukas Podolski, der seit seiner Jugend bei seinem Heimatverein spielte. Der deutsche Nationalspieler war mehrere Jahre beim 1. FC Köln aktiv, ehe er zwischenzeitlich zum FC Bayern München wechselte. Weitere bekannte Spieler des Vereins sind beispielsweise Thomas Häßler, Pierre Littbarski, Klaus Fischer, Dirk Lottner und Bruno Labbadia.

Sportliche Erfolge

Im Jahr 1963 gehörte der 1. FC Köln zu den Gründungsmitgliedern der deutschen Bundesliga. Von diesem Zeitpunkt an spielte der Verein für 35 Bundesliga-Saisons in Folge in der höchsten deutschen Spielklasse. 1998 musste das Team den Abstieg in die Zweite Bundesliga verkraften – in der Folge stieg die Mannschaft noch mehrere Male in die erste Liga auf und wieder ab. Trotz dieser zwischenzeitlichen Abstiege kann der Club aber auf viele wichtige Erfolge zurückblicken. So gewann der Verein in den Jahren 1962, 1964 und 1978 die deutsche Meisterschaft und konnte 1968, 1977, 1978 und 1983 den DFB-Pokal erringen. Zudem schaffte es das Team 1986 in das UEFA-Pokal-Finale, in dem es allerdings Real Madrid mit 1:5 unterlag.