Atlético Madrid - Vereinshistorie und Spielstätte

Der spanische Verein wurde am 26. April 1903 gegründet und ging aus dem Klub Athletic Bilbao hervor. Zu Beginn kooperierten die Spieler aus Madrid und Bilbao, aber nachdem in entscheidenden Spielen kaum noch Akteure...
mehr zu Atletico Madrid »

News
Antonio Rüdiger VfB Stuttgart
Transfermarkt: Atletico Madrid will Antonio Rüdiger vom VfB Stuttgart
Rüdiger auf dem Sprung nach Madrid
mehr »
FBL-POR-LIGA-BELENENSES-PORTO
Stürmer verlässt den FC Porto
Atletico zahlt 35 Millionen für Martinez
Der Wechsel von Jackson Martinez zu Atletico Madrid ist so gut wie perfekt. Der Topstürmer ist dem spanischen Klub eine festgeschrieben Ablöse in Millionenhöhe wert. mehr »
Lucas Francois Hernandez ist französischer U19-Nationalspieler
Bayer Leverkusen will offenbar Lucas Francois Hernandez ausleihen
Bayer offenbar an Atletico-Spieler dran
mehr »
Jackson Martinez spielte seit 2012 beim FC Porto
Stürmerstar des FC Porto
Martinez: "Gehe zu Atletico"
Der Transfer von Portos Jackson Martinez zum AC Mailand galt als sicher. Doch nun verkündet der kolumbianische Stürmerstar seinen Wechsel nach Spanien zu Atletico Madrid. mehr »
PSG will Turan
PSG will Turan
Der französische Meister bemüht sich offenbar intensiv um den Mittelfeldmann von Atletico Madrid. mehr »
Arda Turan im Einsatz für Atletico beim Lokalderby gegen Real Madrid
Paris St. Germain will Arda Turan von Atletico Madrid
PSG hat Alternative zu di Maria im Blick
mehr »
Wechsel zu Juventus steht fest
Offiziell: Mandzukic für vier Jahre zu Juve
Mario Mandzukic unterschreibt nach dem obligatorischen Medizincheck bei Juventus Turin. Die Summe für den Stürmer will der italienische Klub auf Raten zahlen. mehr »
Mario Mandzukic wechselt wohl nach Italien
Alles klar mit Juventus Turin?
Mandzukics Wechsel wohl schon fix
Juventus Turins Trainer Massimiliano Allegri bestätigt die Verpflichtung des Kroaten von Atletico Madrid bereits - und schwärmt von seinem neuen Torjäger. mehr »
Antoine Griezmann wechselte von Real Sociedad nach Madrid.
Wechselgerüchte um Antoine Griezmann von Atletico Madrid zum FC Bayern
Griezmann kostet bald 140 Millionen
mehr »
Carlos Tevez wechselte 2013 von Manchester City zu Juventus Turin.
Internationaler Transfermarkt
PSG schnürt Mega-Paket für Tevez
Der argentinische Stürmerstar steht im Fokus gleich mehrerer Top-Klubs. Die aus Katar gesponsorten Franzosen locken mit einem satten Jahres-Gehalt. mehr »

Atlético Madrid - Vereinshistorie und Spielstätte

Der spanische Verein wurde am 26. April 1903 gegründet und ging aus dem Klub Athletic Bilbao hervor. Zu Beginn kooperierten die Spieler aus Madrid und Bilbao, aber nachdem in entscheidenden Spielen kaum noch Akteure aus Madrid berücksichtigt wurden, spalteten sich die Madrilenen ab und gründeten ihre eigene Mannschaft. Seit 1911 laufen die Spieler in den traditionellen weiß-rot gestreiften Trikots auf. Der Verein gewann zahlreiche nationale und internationale Pokale, ehe in der Saison 1999/2000 der Abstieg aus der ersten spanischen Liga folgte. In der Saison 2001/02 erfolgte der Wiederaufstieg in die höchste spanische Liga. Atlético Madrid gewann 2009/10 und 2011/12 die Europa League. In der Spielzeit 2012/13 konnte der Verein den Pokal und 2013/14 den Meisterschaftstitel erringen. Heimspiele des Vereins finden im Jahre 1966 erbauten Estadio Vicente Calderón statt, das bis zu seiner Umbenennung 1971 den Namen Estadio del Manzanares trug. Die Arena verfügt über mehr als 54.000 Sitzplätze, von denen 18.850 überdacht sind. Die Spieler des zweiten herausragenden Madrider Clubs werden von ihren Fans auch „Los Colchoneros“ genannt. Dieser Spitzname bedeutet „Matratzenmacher“ und geht auf die Zeit der Vereinsgründung zurück, in der die meistverkaufte Matratze in Spanien genau wie die Trikots der Mannschaft rot-weiß gestreift war.

Atlético Madrid - Im Schatten der Königlichen?

Schon in den Jahren 1913 und 1914 konnte Atlético Madrid auf eine gute Mannschaft zurückblicken. Beispielsweise wurden 19 Treffer in zwei Spielen gegen Sevilla erzielt. Sporting Lissabon unterlag dem Verein mit einem 3:1. Ebenso verlor der Stadtrivale Real Madrid die meisten direkten Duelle, was die Stärke von Atlético einmal mehr manifestierte. Die Stadtderbys zwischen beiden Vereinen besitzen immer eine besondere Brisanz und sind sehr prestigeträchtig. Diese Duelle sind durch Leidenschaft, Wille und Engagement, aber auch durch hochklassigen Fußball geprägt. Real Madrid genießt zwar weltweit eine große mediale Präsenz, doch die Mannschaft von Atlético Madrid kann ebenso Erfolge verzeichnen. Dies ist unter anderem berühmten Persönlichkeiten wie Sergio Agüero, Diego Forlan (bester Spieler der WM 2010 in Südafrika) und Fernando Torres zu verdanken, die im Laufe ihrer Karriere für den spanischen Verein spielten. Auch Luis Aragonés, Spaniens Europameisterschafts-Trainer von 2008, gewann als Spieler fünf Pokale und als Trainer sechs Pokale mit den Madrilenen.