Chelsea Training And Press Conference

Atlético Madrid - Vereinshistorie und Spielstätte

Der spanische Verein wurde am 26. April 1903 gegründet und ging aus dem Klub Athletic Bilbao hervor. Zu Beginn kooperierten die Spieler aus Madrid und Bilbao, aber nachdem in entscheidenden Spielen kaum noch Akteure aus Madrid ...

mehr zu Atletico Madrid >
News
Antoine Griezmann spielt seit 2014 für Atletico Madrid
Fußball / Transfermarkt
Barca-Funktionär deutet Griezmann-Wechsel an
Vorstandsmitglied Guillermo Amor dementiert ein Gespräch mit der Familie des Franzosen nicht. Für ihn müsste Barcelona tief in die Taschen greifen. mehr »
Boulevard / VIP Loge
Rassismus-Vorwurf: Riesenwirbel um Griezmann
Dem Star von Atletico Madrid wird ein Outfit mit Afro-Frisur und dunklem Teint zutiefst verübelt. Antoine Griezmanns Reaktion lässt nicht lang auf sich warten. mehr »
Atletico Madrid v Deportivo Alaves - La Liga
Int. Fußball / La Liga
Spanien-Highlights: Torres jubelt - Valencia patzt
Während Real die Klub-WM gewinnt, patzt mit Valencia ein anderer Verfolger von Barca. Atletico Madrid feiert einen Zittersieg. Die Video-Highlights aus La Liga. mehr »
Fernando Torres trifft für Atletico Madrid gegen Alaves
Int. Fußball / La Liga
Joker Torres rettet Atleticos Mega-Serie
Atletico Madrid bleibt weiterhin ungeschlagen. Held des Tages ist Fernando Torres, der gegen Alaves auch sein persönliches Trauma besiegt. mehr »
FBL-EUR-C1-ATLETICO-ROMA
Fußball / Transfermarkt
Wie Griezmann fast zum FC Bayern gewechselt wäre
Der ehemalige Kaderplaner des FC Bayern verrät im CHECK24 Doppelpass, warum Antoine Griezmann im Jahr 2014 nicht nach München wechselte. mehr »
Darum ging Antoine Griezmann dem FC Bayern durch die Lappen
Fußball / Transfermarkt
Daran scheiterte Griezmanns Wechsel zu Bayern
Exklusiv Michael Reschke hatte Antoine Griezmann sowohl in Leverkusen als auch in München an der Angel. Der Franzose war dem Talentsucher aber zu teuer. mehr »
Atletico Madrid v Deportivo Alaves - La Liga
Int. Fussball / La Liga
Atletico nach Valencia-Patzer nun Tabellenzweiter
Hinter Barca liegt das Verfolger-Trio eng beieinander. Während Valencia überraschend verliert, zieht Atletico am Konkurrenten vorbei und springt auf Rang zwei. Real-Spiel abgesagt. mehr »
Antoine Griezmann (l.) könnte bald für den FC Barcelona auflaufen
Fussball / Transfermarkt
Barca im Rennen um Griezmann vorne
Zwei Klubs kämpfen offenbar nach wie vor um die Verpflichtung von Antoine Griezmann. Barca soll die besten Karten haben - und zwei weitere Spieler im Fokus. mehr »
Jan Oblak
Int. Fußball / La Liga
Spanien-Highlights: Oblaks Mega-Parade rettet Atletico
Atletico Madrid siegt knapp bei Betis Sevilla. Keeper Jan Oblak avanciert mit einer spektakulären Rettungstat zum Matchwinner. Die Video-Highlights aus La Liga. mehr »
Betis Sevilla - Atletico Madrid: Torwart Jan Oblak mit Mega-Parade
Int. Fußball / La Liga
Mega-Parade! Oblak entschärft Dropkick-Bombe
Ex-Barca-Talent Cristian Tello packt einen gewaltigen Dropkick aus. Doch Atletico-Keeper Jan Oblak macht ihm mit einer spektakulären Parade einen Strich durch die Rechnung. mehr »

Atlético Madrid - Vereinshistorie und Spielstätte

Der spanische Verein wurde am 26. April 1903 gegründet und ging aus dem Klub Athletic Bilbao hervor. Zu Beginn kooperierten die Spieler aus Madrid und Bilbao, aber nachdem in entscheidenden Spielen kaum noch Akteure aus Madrid berücksichtigt wurden, spalteten sich die Madrilenen ab und gründeten ihre eigene Mannschaft. Seit 1911 laufen die Spieler in den traditionellen weiß-rot gestreiften Trikots auf. Der Verein gewann zahlreiche nationale und internationale Pokale, ehe in der Saison 1999/2000 der Abstieg aus der ersten spanischen Liga folgte. In der Saison 2001/02 erfolgte der Wiederaufstieg in die höchste spanische Liga. Atlético Madrid gewann 2009/10 und 2011/12 die Europa League. In der Spielzeit 2012/13 konnte der Verein den Pokal und 2013/14 den Meisterschaftstitel erringen. Heimspiele des Vereins finden im Jahre 1966 erbauten Estadio Vicente Calderón statt, das bis zu seiner Umbenennung 1971 den Namen Estadio del Manzanares trug. Die Arena verfügt über mehr als 54.000 Sitzplätze, von denen 18.850 überdacht sind. Die Spieler des zweiten herausragenden Madrider Clubs werden von ihren Fans auch „Los Colchoneros“ genannt. Dieser Spitzname bedeutet „Matratzenmacher“ und geht auf die Zeit der Vereinsgründung zurück, in der die meistverkaufte Matratze in Spanien genau wie die Trikots der Mannschaft rot-weiß gestreift war.

Atlético Madrid - Im Schatten der Königlichen?

Schon in den Jahren 1913 und 1914 konnte Atlético Madrid auf eine gute Mannschaft zurückblicken. Beispielsweise wurden 19 Treffer in zwei Spielen gegen Sevilla erzielt. Sporting Lissabon unterlag dem Verein mit einem 3:1. Ebenso verlor der Stadtrivale Real Madrid die meisten direkten Duelle, was die Stärke von Atlético einmal mehr manifestierte. Die Stadtderbys zwischen beiden Vereinen besitzen immer eine besondere Brisanz und sind sehr prestigeträchtig. Diese Duelle sind durch Leidenschaft, Wille und Engagement, aber auch durch hochklassigen Fußball geprägt. Real Madrid genießt zwar weltweit eine große mediale Präsenz, doch die Mannschaft von Atlético Madrid kann ebenso Erfolge verzeichnen. Dies ist unter anderem berühmten Persönlichkeiten wie Sergio Agüero, Diego Forlan (bester Spieler der WM 2010 in Südafrika) und Fernando Torres zu verdanken, die im Laufe ihrer Karriere für den spanischen Verein spielten. Auch Luis Aragonés, Spaniens Europameisterschafts-Trainer von 2008, gewann als Spieler fünf Pokale und als Trainer sechs Pokale mit den Madrilenen.