Atlético Madrid - Vereinshistorie und Spielstätte

Der spanische Verein wurde am 26. April 1903 gegründet und ging aus dem Klub Athletic Bilbao hervor. Zu Beginn kooperierten die Spieler aus Madrid und Bilbao, aber nachdem in entscheidenden Spielen kaum...
mehr zu Atletico Madrid »

News
Int. Fussball / Primera Division
Nach zweitem Patzer: Griezmann spricht von Abstieg
Atletico Madrid patzt am zweiten Spieltag der spanischen Liga zum zweiten Mal gegen einen Aufsteiger. Superstar Antoine Griezmann wählt nach der Partie drastische Worte. mehr »
Real Madrid CF v RC Celta de Vigo - La Liga
Int. Fussball / Primera Division
Kroos rettet Real - Atletico patzt
Update Toni Kroos und Alvaro Morata treffen beim mühevollen Sieg von Real Madrid gegen Celta Vigo. Der FC Valencia strauchelt ohne den wechselwilligen Shkodran Mustafi erneut. mehr »
Int. Fussball / Primera Division
Transfercheck Spanien: Wer hat noch Bedarf?
Die spanische Primera Division erlebt in diesem Sommer keine Transfer-Offensive. Einige Last-Minute-Deals sind trotzdem noch möglich. SPORT1 macht den Transfercheck. mehr »
Fussball / Champions League
Bayern-Los: Atletico-Boss reagiert kurios
Bei Atletico Madrid hält sich die Freude über das Wiedersehen mit dem FC Bayern in Grenzen. Der Geschäftsführer der Spanier reagiert mit einer kuriosen Geste auf das Los. mehr »
FBL-EUR-C1-BAYERN-MUNICH-ATLETICO-MADRID
Fussball / Champions League
Bayerns Gegner im Porträt
Der FC Bayern darf wenige Monate nach dem Halbfinal-Aus in der Champions League wieder gegen Atletico Madrid ran. Zudem warten zwei Außenseiter. Die Details zu den Gegnern. mehr »
Fussball
Ronaldo zum dritten Mal Europas Bester
Cristiano Ronaldo wird zum dritten Mal zu Europas bestem Fußballer gewählt. Reals Superstar setzt sich gegen Antoine Griezmann und einen Teamkollegen durch. mehr »
FC Barcelona v Real Madrid CF - La Liga
Int. Fussball / Primera Division
Spanien-Check: Kampf der zwei Giganten
Exklusiv Alles wie immer in Spanien? Real und Barca machen personell bisher kaum Schlagzeilen, dahinter geht es rund. Bodo Illgner analysiert für SPORT1 die Primera Division. mehr »
FBL-EUR-C3-LIVERPOOL-SEVILLA
Fußball / Transfermarkt
Fix: Atletico holt Gameiro
Atletico Madrid hat das Rennen um Sevillas Topstürmer Kevin Gameiro gewonnen. Durch den Transfer haben sich wohl auch die Rückhol-Pläne um Diego Costa erledigt. mehr »
Tottenham Hotspur v Atletico De Madrid - 2016 International Champions Cup Australia
Int. Fußball
ICC: Godin schießt Atletico zum Sieg
Atletico Madrid gewinnt sein erstes Spiel beim International Champions Cup gegen Tottenham Hotspur. Das einzige Tor des Tages erzielt Colchoneros-Abwehrchef Diego Godin. mehr »
FBL-AUS-ESP-ENG-ICC-ATLETICO-TOTTENHAM
Int. Fußball
Atletico zwingt Spurs in die Knie
Im Rahmen des International Champions Cups bezwingt Champions-League-Finalist Atletico Madrid Tottenham Hotspur mit 1:0. Der LIVETICKER zum Nachlesen. mehr »

Atlético Madrid - Vereinshistorie und Spielstätte

Der spanische Verein wurde am 26. April 1903 gegründet und ging aus dem Klub Athletic Bilbao hervor. Zu Beginn kooperierten die Spieler aus Madrid und Bilbao, aber nachdem in entscheidenden Spielen kaum noch Akteure aus Madrid berücksichtigt wurden, spalteten sich die Madrilenen ab und gründeten ihre eigene Mannschaft. Seit 1911 laufen die Spieler in den traditionellen weiß-rot gestreiften Trikots auf. Der Verein gewann zahlreiche nationale und internationale Pokale, ehe in der Saison 1999/2000 der Abstieg aus der ersten spanischen Liga folgte. In der Saison 2001/02 erfolgte der Wiederaufstieg in die höchste spanische Liga. Atlético Madrid gewann 2009/10 und 2011/12 die Europa League. In der Spielzeit 2012/13 konnte der Verein den Pokal und 2013/14 den Meisterschaftstitel erringen. Heimspiele des Vereins finden im Jahre 1966 erbauten Estadio Vicente Calderón statt, das bis zu seiner Umbenennung 1971 den Namen Estadio del Manzanares trug. Die Arena verfügt über mehr als 54.000 Sitzplätze, von denen 18.850 überdacht sind. Die Spieler des zweiten herausragenden Madrider Clubs werden von ihren Fans auch „Los Colchoneros“ genannt. Dieser Spitzname bedeutet „Matratzenmacher“ und geht auf die Zeit der Vereinsgründung zurück, in der die meistverkaufte Matratze in Spanien genau wie die Trikots der Mannschaft rot-weiß gestreift war.

Atlético Madrid - Im Schatten der Königlichen?

Schon in den Jahren 1913 und 1914 konnte Atlético Madrid auf eine gute Mannschaft zurückblicken. Beispielsweise wurden 19 Treffer in zwei Spielen gegen Sevilla erzielt. Sporting Lissabon unterlag dem Verein mit einem 3:1. Ebenso verlor der Stadtrivale Real Madrid die meisten direkten Duelle, was die Stärke von Atlético einmal mehr manifestierte. Die Stadtderbys zwischen beiden Vereinen besitzen immer eine besondere Brisanz und sind sehr prestigeträchtig. Diese Duelle sind durch Leidenschaft, Wille und Engagement, aber auch durch hochklassigen Fußball geprägt. Real Madrid genießt zwar weltweit eine große mediale Präsenz, doch die Mannschaft von Atlético Madrid kann ebenso Erfolge verzeichnen. Dies ist unter anderem berühmten Persönlichkeiten wie Sergio Agüero, Diego Forlan (bester Spieler der WM 2010 in Südafrika) und Fernando Torres zu verdanken, die im Laufe ihrer Karriere für den spanischen Verein spielten. Auch Luis Aragonés, Spaniens Europameisterschafts-Trainer von 2008, gewann als Spieler fünf Pokale und als Trainer sechs Pokale mit den Madrilenen.