Atletico Madrid

Atlético Madrid - Vereinshistorie und Spielstätte

Der spanische Verein wurde am 26. April 1903 gegründet und ging aus dem Klub Athletic Bilbao hervor. Zu Beginn kooperierten die Spieler aus Madrid und Bilbao, aber nachdem in entscheidenden Spielen kaum noch Akteure aus Madrid berücksichtigt wurden, spalteten sich die Madrilenen ab und gründeten ihre eigene Mannschaft. Seit 1911 laufen die Spieler in den traditionellen weiß-rot gestreiften Trikots auf. Der Verein gewann zahlreiche nationale und internationale Pokale, ehe in der Saison 1999/2000 der Abstieg aus der ersten spanischen Liga folgte. In der Saison 2001/02 erfolgte der Wiederaufstieg in die höchste spanische Liga. Atlético Madrid gewann 2009/10 und 2011/12 die Europa League. In der Spielzeit 2012/13 konnte der Verein den Pokal und 2013/14 den Meisterschaftstitel erringen. Heimspiele des Vereins finden im Jahre 1966 erbauten Estadio Vicente Calderón statt, das bis zu seiner Umbenennung 1971 den Namen Estadio del Manzanares trug. Die Arena verfügt über mehr als 54.000 Sitzplätze, von denen 18.850 überdacht sind. Die Spieler des zweiten herausragenden Madrider Clubs werden von ihren Fans auch „Los Colchoneros“ genannt. Dieser Spitzname bedeutet „Matratzenmacher“ und geht auf die Zeit der Vereinsgründung zurück, in der die meistverkaufte Matratze in Spanien genau wie die Trikots der Mannschaft rot-weiß gestreift war.

Atlético Madrid - Im Schatten der Königlichen?

Schon in den Jahren 1913 und 1914 konnte Atlético Madrid auf eine gute Mannschaft zurückblicken. Beispielsweise wurden 19 Treffer in zwei Spielen gegen Sevilla erzielt. Sporting Lissabon unterlag dem Verein mit einem 3:1. Ebenso verlor der Stadtrivale Real Madrid die meisten direkten Duelle, was die Stärke von Atlético einmal mehr manifestierte. Die Stadtderbys zwischen beiden Vereinen besitzen immer eine besondere Brisanz und sind sehr prestigeträchtig. Diese Duelle sind durch Leidenschaft, Wille und Engagement, aber auch durch hochklassigen Fußball geprägt. Real Madrid genießt zwar weltweit eine große mediale Präsenz, doch die Mannschaft von Atlético Madrid kann ebenso Erfolge verzeichnen. Dies ist unter anderem berühmten Persönlichkeiten wie Sergio Agüero, Diego Forlan (bester Spieler der WM 2010 in Südafrika) und Fernando Torres zu verdanken, die im Laufe ihrer Karriere für den spanischen Verein spielten. Auch Luis Aragonés, Spaniens Europameisterschafts-Trainer von 2008, gewann als Spieler fünf Pokale und als Trainer sechs Pokale mit den Madrilenen.

News
FBL-EUR-C1-REALMADRID-ATLETICO
Real mit Sieg über Atletico ins Halbfinale
Hernandez erlöst Real vom Derbyfluch
Update Real Madrid besiegt im Rückspiel gegen Atletico den Derby-Fluch, braucht aber einen Platzverweis gegen den Rivalen und ein spätes Tor, um ins Halbfinale einzuziehen. mehr »
Toni Kroos von Real Madrid im Zweikampf mit Arda Turan von Atletico Madrid
Real - Atletico, Monaco - Juve live im Stream, Ticker und TV
Kroos in Reals Startelf
mehr »
Real Madrid CF v Levante UD - La Liga
Champions League: Real gegen Atletico
Ronaldo muss es alleine richten
Real Madrid fehlen vor dem Derby gegen Atletico wichtige Stützen. Toni Kroos bläst dennoch zum Angriff und teilt aus. Atletico setzt auf seinen Status als Angstgegner. mehr »
Hitzige Atmosphäre im Hinspiel: Atleticos Mario Mandzukic (r.) lieferte sich gegen Real gleich mehrere umkämpfte Duelle
Vor dem Viertelfinal-Rückspiel Real gegen Atletico
Die Schlacht geht in die nächste Runde
Nach dem hitzigen Hinspiel werden bei Atletico und Real Madrid erneut die Messer gewetzt - nicht bloß wegen des Eklats um Mandzukic und "Beißer" Carvajal. mehr »
Karim Benzema (l.) laboriert an einer Knieverletzung
Knieverletzung
Real ohne Benzema gegen Atletico
Die Verletzungssorgen bei Real Madrid werden größer. Die Königlichen müssen im Viertelfinal-Rückspiel gegen Lokalrivale Atletico auch ohne Karim Benzema auskommen. mehr »
FBL-ESP-LIGA-REAL MADRID-MALAGA
Viertelfinale der Champions League
Bale fällt gegen Atletico aus
Real Madrids Tormaschinerie muss im Viertelfinal-Rückspiel gegen Atletico Madrid ohne Gareth Bale auskommen. Der Waliser zieht sich eine Muskelverletzung zu. Auch Modric fehlt. mehr »
Felix Brych pfeift schon seit 2007 auf internationalem Parkett
Real gegen Atletico Madrid
Brych leitet Derby in Madrid
Felix Brych wird das Viertelfinal-Rückspiel zwischen Real und Atletico leiten. Über die Ansetzung des deutschen Schiedsrichters dürften sich beide Stadtrivalen freuen. mehr »
Hitzige Atmosphäre im Hinspiel: Atleticos Mario Mandzukic (r.) lieferte sich gegen Real gleich mehrere umkämpfte Duelle
Keine UEFA-Ermittlungen
Carvajals Schlag bleibt ohne Folgen
Daniel Carvajal kommt nach seinem Schlag auf die Brust von Mario Mandzukic ohne Strafe davon. Die UEFA teilt mit, dass anstattdessen zwei andere Vergehen untersucht werden. mehr »
Mario Mandzukic Atletico Madrid Real Madrid UEFA Champions League
Champions League: Mario Mandzukic von Atletico zum Biss-Vorwurf
Mandzukic entkräftig Biss-Vorwruf
mehr »
Jan Oblak im Spiel Atletico Madrid gegen Real Madrid
Pressestimmen zu Atletico - Real
"Zerschellt an der Mauer Oblak"
Torwart Jan Oblak ist für die Presse der große Gewinner des Stadtderbys Atletico gegen Real. Der Slowene wird zur Mauer. Mario Mandzukic führe einen persönlichen Krieg. mehr »