Atlético Madrid - Vereinshistorie und Spielstätte

Der spanische Verein wurde am 26. April 1903 gegründet und ging aus dem Klub Athletic Bilbao hervor. Zu Beginn kooperierten die Spieler aus Madrid und Bilbao, aber nachdem in entscheidenden Spielen kaum...
mehr zu Atletico Madrid »

News
FBL-ITA-SERIEA-UDINESE-NAPOLI
Fußball / Transfermarkt
Higuain auf dem Sprung - nach Madrid?
Gonzalo Higuain verkündet über seinen Berater, "unter keinen Umständen" beim SSC Neapel zu verlängern. Der argentinische Top-Torjäger könnte nach Spanien zurückkehren. mehr »
VfL Wolfsburg v Borussia Dortmund - Bundesliga
Fußball / Transfermarkt
Aubameyangs Vater befeuert Gerüchte
Pierre-Emerick Aubameyang ist heiß begehrt. Sein Vater spricht über einen Wechsel - und bestätigt, dass ein spanischer Verein um den Torjäger von Borussia Dortmund buhlt. mehr »
FBL-ESP-LIGA-SPORTING-ATLETICO
Int. Fussball / Primera Division
Griezmann hält Atletico die Treue
Torjäger Antoine Griezmann sagt prominenten Interessenten ab und verlängert seinen Vertrag bei Atletico Madrid langfristig. Der französische Nationalspieler ist "glücklich". mehr »
Bayern Muenchen v Borussia Dortmund - DFB Cup Final 2016
Fußball / Transfermarkt
Atletico buhlt wohl um Aubameyang
Atletico Madrid scheint wohl ernsthaftes Interesse an Pierre-Emerick Aubameyang zu haben. Diego Simeone will den Gabuner angeblich als neuen Mittelstürmer etablieren. mehr »
FBL-POR-LIGA-BENFICA-NACIONAL
Int. Fussball / Primera Division
Atletico holt Simeones Wunschspieler
Atletico Madrid tätigt gleich zu Beginn des Sommers einen Top-Transfer. Der spanische Spitzenverein sichert sich die Dienste des argentinischen Linksaußen Nicolas Gaitan. mehr »
Diego Simeone
Int. Fußball / Primera Division
Simeone bleibt Atletico wohl treu
Im Anschluss an das verlorene Finale der Champions League gibt sich Diego Simeone nachdenklich. Mit einem Foto zerstreut er nun die Gerüchte um einen Abschied von Atletico. mehr »
FBL-EUR-C1-REALMADRID-ATLETICO
Fußball / Transfermarkt
Griezmanns Zukunft wohl geklärt
Der Superstar von Atletico Madrid bleibt dem Champions-League-Finalisten wohl treu. Offenbar hat der Franzose seinen Vertrag sogar noch verlängert. mehr »
FBL-ITA-CUP-FINAL-MILAN-JUVENTUS
Fußball / Transfermarkt
Simeones Atletico buhlt um Morata
Auf der Suche nach einem Starstürmer landet Atletico Madrid beim Juve-Stürmer. Im Kampf mit den Topklubs aus England haben die Colchoneros einen Vorteil. mehr »
Fußball / Champions League
Zwei Deutsche im Top-Team der Königsklasse
Die Finalisten Real und Atletico dominieren das Top-Team der abgelaufenen Champions-League-Saison. Aber auch der FC Bayern und der FC Barcelona sind mehrfach vertreten. mehr »
SL Benfica v FC Bayern Muenchen - UEFA Champions League Quarter Final: Second Leg
Fußball / Champions League
Zwei Bayern in Champions-League-Auswahl
Die Champions League kürt die beste "Mannschaft der Saison". Unter den Topstars sind zwei Deutsche, zwei Profis des FC Bayern München und ein Unglücksrabe aus dem Finale. mehr »

Atlético Madrid - Vereinshistorie und Spielstätte

Der spanische Verein wurde am 26. April 1903 gegründet und ging aus dem Klub Athletic Bilbao hervor. Zu Beginn kooperierten die Spieler aus Madrid und Bilbao, aber nachdem in entscheidenden Spielen kaum noch Akteure aus Madrid berücksichtigt wurden, spalteten sich die Madrilenen ab und gründeten ihre eigene Mannschaft. Seit 1911 laufen die Spieler in den traditionellen weiß-rot gestreiften Trikots auf. Der Verein gewann zahlreiche nationale und internationale Pokale, ehe in der Saison 1999/2000 der Abstieg aus der ersten spanischen Liga folgte. In der Saison 2001/02 erfolgte der Wiederaufstieg in die höchste spanische Liga. Atlético Madrid gewann 2009/10 und 2011/12 die Europa League. In der Spielzeit 2012/13 konnte der Verein den Pokal und 2013/14 den Meisterschaftstitel erringen. Heimspiele des Vereins finden im Jahre 1966 erbauten Estadio Vicente Calderón statt, das bis zu seiner Umbenennung 1971 den Namen Estadio del Manzanares trug. Die Arena verfügt über mehr als 54.000 Sitzplätze, von denen 18.850 überdacht sind. Die Spieler des zweiten herausragenden Madrider Clubs werden von ihren Fans auch „Los Colchoneros“ genannt. Dieser Spitzname bedeutet „Matratzenmacher“ und geht auf die Zeit der Vereinsgründung zurück, in der die meistverkaufte Matratze in Spanien genau wie die Trikots der Mannschaft rot-weiß gestreift war.

Atlético Madrid - Im Schatten der Königlichen?

Schon in den Jahren 1913 und 1914 konnte Atlético Madrid auf eine gute Mannschaft zurückblicken. Beispielsweise wurden 19 Treffer in zwei Spielen gegen Sevilla erzielt. Sporting Lissabon unterlag dem Verein mit einem 3:1. Ebenso verlor der Stadtrivale Real Madrid die meisten direkten Duelle, was die Stärke von Atlético einmal mehr manifestierte. Die Stadtderbys zwischen beiden Vereinen besitzen immer eine besondere Brisanz und sind sehr prestigeträchtig. Diese Duelle sind durch Leidenschaft, Wille und Engagement, aber auch durch hochklassigen Fußball geprägt. Real Madrid genießt zwar weltweit eine große mediale Präsenz, doch die Mannschaft von Atlético Madrid kann ebenso Erfolge verzeichnen. Dies ist unter anderem berühmten Persönlichkeiten wie Sergio Agüero, Diego Forlan (bester Spieler der WM 2010 in Südafrika) und Fernando Torres zu verdanken, die im Laufe ihrer Karriere für den spanischen Verein spielten. Auch Luis Aragonés, Spaniens Europameisterschafts-Trainer von 2008, gewann als Spieler fünf Pokale und als Trainer sechs Pokale mit den Madrilenen.