Atlético Madrid - Vereinshistorie und Spielstätte

Der spanische Verein wurde am 26. April 1903 gegründet und ging aus dem Klub Athletic Bilbao hervor. Zu Beginn kooperierten die Spieler aus Madrid und Bilbao, aber nachdem in entscheidenden Spielen kaum noch Akteure aus Madrid ...

mehr zu Atletico Madrid >
News
Fußball / Champions League
Powerranking: Das Beben in der Champions League
Barcas Absturz und Bayerns Aufschwung: Selten zuvor ist die Favoritenliste in der Champions League so durcheinandergewirbelt worden. Das SPORT1-Powerranking. mehr »
Fußball / Champions League
Torwartlegenden unter sich
Juves Buffon trifft Portos Casillas, Teamkollege Telles sieht Blitz-Gelb-Rot. Bayer, Atletico, ManCity und Monaco sorgen am Dienstag für einen Wahnsinns-Abend. Bilder. mehr »
Fussball / Champions League
Einzelkritik: Leno verhindert Schlimmeres
Bayer Leverkusen beginnt gegen Atletico Madrid mutig, leistet sich in der Abwehr aber folgenschwere Patzer. Die Spieler in der Einzelkritik. mehr »
Fußball / Champions League
Simeone adelt Bayer-Keeper Leno
Bayer Leverkusen kann sich bei seinem Torwart bedanken, dass Atletico nicht noch höher gewann - meint zumindest Coach Diego Simeone nach dem 4:2 im Achtelfinale. mehr »
Bitterer Champions League-Auftritt für Leverkusen
Bitterer Champions League-Auftritt für Leverkusen
In dem Hinspiel der Champions League feiert Atletico Madrid einen 2:4 Sieg in Leverkusen. In der 17. Spielminute bringt Saul Niguez die "Colchoneros" in Führung und Antoine Griezmann macht kurze Zeit später das 0:2. Nach der Pause kommt Leverkusen stark zurück und schießt das 1:2. Ein Foulelfmeter von Gameiro bringt das 1:3 und dank eines Eigentores von Savic steht es in der 68. Minute 2:3. Das Knockout folgt kurz vor Schluss von Fernando Torres. Er sorgt für den 2:4 Endstand. SPORT1.fm-Reporter: Christian Ehrenstrasser. mehr »
FBL-EUR-C1-MAN CITY-MONACO
Fußball / Champions League
Stimmen: Guardiola schwärmt und ist genervt
Update Leverkusen beschönigt die Klatsche gegen Atletico. Pep Guardiola gerät nach dem Wahnsinn in Manchester ins Schwärmen - und hofft auf einen Wendepunkt. Stimmen. mehr »
Bayer Leverkusen v Club Atletico de Madrid - UEFA Champions League Round of 16: First Leg
Fussball / Champions League
Naive Leverkusener fast schon k.o.
Bayer Leverkusen droht in der Champions League das Aus. Atletico Madrid zeigt dem kämpferischen Team von Roger Schmidt die Grenzen auf. mehr »
Fussball / Champions League
Bayer setzt auf Youngster Havertz - City auf Sane
Kai Havertz feiert nach starken Leistungen in der Bundesliga in der Königsklasse sein Startelf-Debüt. Nationalspieler Leroy Sane trifft mit ManCity auf Monaco. mehr »
Fußball / Champions League
Head-to-Head: Atleticos Not-Abwehr ist Bayers Chance
Vor zwei Jahren zog Bayer Leverkusen im Champions-League-Achtelfinale gegen Atletico Madrid den Kürzeren. Vor er Revanche macht SPORT1 das Head to head mehr »
Diego Simeone
Int. Fussball / Primera Division
Der Simeone-Effekt: So stark ist Atletico mit "El Cholo"
Diego Simeone hat Atletico seit seiner Amtsübernahme 2011 zu einem Spitzenteam geformt. SPORT1 und iM Football beleuchten den "Simeone-Effekt". mehr »

Atlético Madrid - Vereinshistorie und Spielstätte

Der spanische Verein wurde am 26. April 1903 gegründet und ging aus dem Klub Athletic Bilbao hervor. Zu Beginn kooperierten die Spieler aus Madrid und Bilbao, aber nachdem in entscheidenden Spielen kaum noch Akteure aus Madrid berücksichtigt wurden, spalteten sich die Madrilenen ab und gründeten ihre eigene Mannschaft. Seit 1911 laufen die Spieler in den traditionellen weiß-rot gestreiften Trikots auf. Der Verein gewann zahlreiche nationale und internationale Pokale, ehe in der Saison 1999/2000 der Abstieg aus der ersten spanischen Liga folgte. In der Saison 2001/02 erfolgte der Wiederaufstieg in die höchste spanische Liga. Atlético Madrid gewann 2009/10 und 2011/12 die Europa League. In der Spielzeit 2012/13 konnte der Verein den Pokal und 2013/14 den Meisterschaftstitel erringen. Heimspiele des Vereins finden im Jahre 1966 erbauten Estadio Vicente Calderón statt, das bis zu seiner Umbenennung 1971 den Namen Estadio del Manzanares trug. Die Arena verfügt über mehr als 54.000 Sitzplätze, von denen 18.850 überdacht sind. Die Spieler des zweiten herausragenden Madrider Clubs werden von ihren Fans auch „Los Colchoneros“ genannt. Dieser Spitzname bedeutet „Matratzenmacher“ und geht auf die Zeit der Vereinsgründung zurück, in der die meistverkaufte Matratze in Spanien genau wie die Trikots der Mannschaft rot-weiß gestreift war.

Atlético Madrid - Im Schatten der Königlichen?

Schon in den Jahren 1913 und 1914 konnte Atlético Madrid auf eine gute Mannschaft zurückblicken. Beispielsweise wurden 19 Treffer in zwei Spielen gegen Sevilla erzielt. Sporting Lissabon unterlag dem Verein mit einem 3:1. Ebenso verlor der Stadtrivale Real Madrid die meisten direkten Duelle, was die Stärke von Atlético einmal mehr manifestierte. Die Stadtderbys zwischen beiden Vereinen besitzen immer eine besondere Brisanz und sind sehr prestigeträchtig. Diese Duelle sind durch Leidenschaft, Wille und Engagement, aber auch durch hochklassigen Fußball geprägt. Real Madrid genießt zwar weltweit eine große mediale Präsenz, doch die Mannschaft von Atlético Madrid kann ebenso Erfolge verzeichnen. Dies ist unter anderem berühmten Persönlichkeiten wie Sergio Agüero, Diego Forlan (bester Spieler der WM 2010 in Südafrika) und Fernando Torres zu verdanken, die im Laufe ihrer Karriere für den spanischen Verein spielten. Auch Luis Aragonés, Spaniens Europameisterschafts-Trainer von 2008, gewann als Spieler fünf Pokale und als Trainer sechs Pokale mit den Madrilenen.