Bayer 04 Leverkusen – von der Werkself zum gestandenen Bundesligisten

Bayer 04 Leverkusen wurde im Jahr 1904 als Turn- und Spielverein für die Mitarbeiter des Bayer-Konzerns gegründet. Inzwischen stellt allerdings die Fußball-Abteilung das mit Abstand bekannteste Standbein des ...

mehr zu Bayer Leverkusen >
News
Fußball / Champions League
Torwartlegenden unter sich
Juves Buffon trifft Portos Casillas, Teamkollege Telles sieht Blitz-Gelb-Rot. Bayer, Atletico, ManCity und Monaco sorgen am Dienstag für einen Wahnsinns-Abend. Bilder. mehr »
Fussball / Champions League
Einzelkritik: Leno verhindert Schlimmeres
Bayer Leverkusen beginnt gegen Atletico Madrid mutig, leistet sich in der Abwehr aber folgenschwere Patzer. Die Spieler in der Einzelkritik. mehr »
Fußball / Champions League
Simeone adelt Bayer-Keeper Leno
Bayer Leverkusen kann sich bei seinem Torwart bedanken, dass Atletico nicht noch höher gewann - meint zumindest Coach Diego Simeone nach dem 4:2 im Achtelfinale. mehr »
Bayer 04 Leverkusen v PFC CSKA Moskva - UEFA Champions League
Fußball / Bundesliga
Leverkusen bangt um Einsatz von Bender
Bayer Leverkusen bangt vor dem Bundesligaspiel gegen den FSV Mainz 05 um den Einsatz von Lars Bender. Ob der 27-Jährige spielen kann, ist noch nicht abschließend geklärt. mehr »
Bitterer Champions League-Auftritt für Leverkusen
Bitterer Champions League-Auftritt für Leverkusen
In dem Hinspiel der Champions League feiert Atletico Madrid einen 2:4 Sieg in Leverkusen. In der 17. Spielminute bringt Saul Niguez die "Colchoneros" in Führung und Antoine Griezmann macht kurze Zeit später das 0:2. Nach der Pause kommt Leverkusen stark zurück und schießt das 1:2. Ein Foulelfmeter von Gameiro bringt das 1:3 und dank eines Eigentores von Savic steht es in der 68. Minute 2:3. Das Knockout folgt kurz vor Schluss von Fernando Torres. Er sorgt für den 2:4 Endstand. SPORT1.fm-Reporter: Christian Ehrenstrasser. mehr »
FBL-EUR-C1-MAN CITY-MONACO
Fußball / Champions League
Stimmen: Guardiola schwärmt und ist genervt
Update Leverkusen beschönigt die Klatsche gegen Atletico. Pep Guardiola gerät nach dem Wahnsinn in Manchester ins Schwärmen - und hofft auf einen Wendepunkt. Stimmen. mehr »
Bayer Leverkusen v Club Atletico de Madrid - UEFA Champions League Round of 16: First Leg
Fussball / Champions League
Naive Leverkusener fast schon k.o.
Bayer Leverkusen droht in der Champions League das Aus. Atletico Madrid zeigt dem kämpferischen Team von Roger Schmidt die Grenzen auf. mehr »
Fussball / Champions League
Bayer setzt auf Youngster Havertz - City auf Sane
Kai Havertz feiert nach starken Leistungen in der Bundesliga in der Königsklasse sein Startelf-Debüt. Nationalspieler Leroy Sane trifft mit ManCity auf Monaco. mehr »
v
Fussball / Transfermarkt
Auch Real beobachtet Bayer-Juwel Brandt
Julian Brandt steht bei vielen Vereinen auf der Einkaufsliste. Auch Real Madrid soll den 20-Jährigen von Bayer Leverkusen bereits genau unter die Lupe nehmen. mehr »
Fußball / Champions League
Head-to-Head: Atleticos Not-Abwehr ist Bayers Chance
Vor zwei Jahren zog Bayer Leverkusen im Champions-League-Achtelfinale gegen Atletico Madrid den Kürzeren. Vor er Revanche macht SPORT1 das Head to head mehr »

Bayer 04 Leverkusen – von der Werkself zum gestandenen Bundesligisten

Bayer 04 Leverkusen wurde im Jahr 1904 als Turn- und Spielverein für die Mitarbeiter des Bayer-Konzerns gegründet. Inzwischen stellt allerdings die Fußball-Abteilung das mit Abstand bekannteste Standbein des Vereins dar und wurde 1999 in eine eigenständige Gesellschaft überführt. Im Laufe der Jahre wandelte sich Bayer 04 Leverkusen immer mehr vom Betriebsverein des Bayer-Konzerns zum eigenständigen Sportverein mit klarem Fokus auf den Fußball. Durch die damit einhergehende Professionalisierung konnte der Club schließlich 1976 in die Zweite Bundesliga und bereits kurz darauf, im Jahr 1979, in die Bundesliga aufsteigen. Einen der größten Erfolge errang der Verein in der Saison 92/93 mit dem  Sieg im Endspiel des DFB-Pokals . Für Aufsehen sorgte das Team auch in der Saison 01/02, als es in gleich drei Wettbewerben (Bundesliga, DFB-Pokal, Champions League) den 2. Platz belegte.

Das Leverkusener Dream-Team

Anlässlich des hundertsten Vereinsjubiläums wurde 2004 durch eine Fan-Abstimmung die Leverkusener „Elf des Jahrhunderts“ ermittelt. Unter den Spielern finden sich viele bekannte Fußballgrößen, wie etwa die beiden brasilianischen Weltmeister Lucio und Jorginho. Auch Rudi Völler gehört zur „Elf des Jahrhunderts“. Der ehemalige deutsche Nationalspieler und -trainer, der auch nach seiner aktiven Zeit dem Verein treu blieb und seine glanzvolle Karriere in Leverkusen beendete, wurde 1990 mit der deutschen Fußballnationalmannschaft Weltmeister. Weiterhin sticht in diesem Dream-Team der Fans noch der Name Rüdiger Vollborn heraus: Das Leverkusener Torwart-Urgestein spielte in seiner gesamten Karriere nur für den Verein – eine außergewöhnliche und eher seltene Vereinstreue.

Die Spielstätten von Bayer 04 Leverkusen

Die erste vom Team genutzte Spielstätte war der Bayer-Platz, eine relativ kleine Sportanlage mit zwei Fußballplätzen – was angesichts der damals noch recht niedrigen Anforderungen des Vereins aber vollkommen ausreichend war. 1932 zog Bayer Leverkusen dann in das Stadion am Stadtpark um, das nach Umbaumaßnahmen bis zu 15.000 Zuschauern Platz bot. Ab 1958 trug der Verein seine Heimspiele im Ulrich-Haberland-Stadion aus, das im Laufe der Jahre mehrfach umgebaut und 1998 in BayArena umbenannt wurde. In der Arena finden bis zu 30.210 Zuschauer Platz. Besonders bekannt ist die BayArena für ihren Rasenplatz: Dieser ist völlig eben und der Rasen ist besonders kurz geschnitten, sodass der Platz ideale Voraussetzungen für den Fußball bietet.