Bayer 04 Leverkusen – von der Werkself zum gestandenen Bundesligisten

Bayer 04 Leverkusen wurde im Jahr 1904 als Turn- und Spielverein für die Mitarbeiter des Bayer-Konzerns gegründet. Inzwischen stellt allerdings die Fußball-Abteilung das mit Abstand bekannteste Standbein des ...

mehr zu Bayer Leverkusen »
News
Joel Pohjanpalo war in der vergangenen Saison an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen
Fußball / Bundesliga
Pohjanpalo fehlt Bayer wochenlang
Schock bei Bayer Leverkusen: Torjäger Joel Pohjanpalo verletzt sich im Training schwer und droht, bis in den Dezember hinein auszufallen. Zunächst heißt es Gips tragen. mehr »
AS Monaco FC v Bayer 04 Leverkusen - UEFA Champions League
Fussball / Champions League
Bayer trotzig: "Nicht im Schockzustand"
Trotz des bitteren Ausgleichs in der 94. Minute im Champions-League-Spiel beim AS Monaco schaltet Bayer in den Angriffsmodus. Die Enttäuschung sitzt dennoch tief. mehr »
FBL-EUR-C1-DORTMUND-REAL-MADRID
Fußball / Champions League
Kritischer Tuchel deckt Schwächen auf
Update Dortmunds Marcel Schmelzer hadert nach dem Remis gegen Real. Ronaldo nimmt er bei dessen vermeintlicher Tätlichkeit in Schutz. Bayer-Coach Schmidt ist fassungslos. Stimmen. mehr »
AS Monaco FC v Bayer 04 Leverkusen - UEFA Champions League
Fußball / Champions League
Last-Minute-Kracher bestraft Leverkusen
Update Wie schon im ersten Gruppenspiel vergibt Bayer Leverkusen einen sicher geglaubten Sieg. Ein Hammer in der Nachspielzeit sichert dem AS Monaco das Remis. mehr »
Fußball
Neururer nennt Bayers Problem
Peter Neururer zeigt sich im SPORT1-Fantalk enttäuscht von Bayer Leverkusen und erklärt, warum die Werkself noch nicht in Form ist. Auch Oliver Pocher kritisiert. mehr »
Bayer 04 Leverkusen v FC Augsburg - Bundesliga
Fußball / Champions League
Bangen um Bender - Calhanoglu fit
Update Bayer Leverkusen braucht gegen den AS Monaco in der Champions League dringend Punkte. Hakan Calhanoglu steht wieder zur Verfügung, bei Lars Bender wird es eng. mehr »
Roger Schmidt
Fußball / Bundesliga
Schmidt lobt Dreierpacker Chicharito
Beim 3:2 gegen Mainz war Leverkusens Topstürmer mit einem Dreierpack der Matchwinner. Sein Trainer ist froh über den Lauf des Mexikaners. mehr »
Chicharitos dritter Streich sichert Last-Minute-Sieg
Chicharitos dritter Streich sichert Last-Minute-Sieg
Matchwinner Chicharito köpft Leverkusen zum 3:2 Erfolg gegen den FSV Mainz 05. Durch die Tore von Malli und Bell geht der Europaleague-Teilnehmer zweimal in Führung, jedoch gleicht Chicharito beide Male aus. Kurz vor dem Schlusspfiff erzielt Javier "Chicharito" Hernandez auch noch sein drittes Tor zum 3:2 Sieg. SPORT1.fm-Reporter: Rolf Lange. mehr »
Chicharito war bei Leverkusens  Last-Minute-Sieg der entscheidende Mann
Fussball / Bundesliga
Chicharito: Kleine Erbse ganz groß
Update Bayer Leverkusen befreit sich dank Chicharito mit einem späten Erfolg in Mainz aus dem Tief. Der mexikanische Torjäger sorgt fast im Alleingang für den Sieg. mehr »
E-Sport ist vor allem in Asien äußerst populär
eSport
Bayern & Co. prüfen eSports-Einstieg
Acht Klubs aus der Bundesliga sollen laut einem Medienbericht den Einstieg in den eSports-Bereich prüfen. Auch der FC Bayern ist unter den interessierten Vereinen. mehr »

Bayer 04 Leverkusen – von der Werkself zum gestandenen Bundesligisten

Bayer 04 Leverkusen wurde im Jahr 1904 als Turn- und Spielverein für die Mitarbeiter des Bayer-Konzerns gegründet. Inzwischen stellt allerdings die Fußball-Abteilung das mit Abstand bekannteste Standbein des Vereins dar und wurde 1999 in eine eigenständige Gesellschaft überführt. Im Laufe der Jahre wandelte sich Bayer 04 Leverkusen immer mehr vom Betriebsverein des Bayer-Konzerns zum eigenständigen Sportverein mit klarem Fokus auf den Fußball. Durch die damit einhergehende Professionalisierung konnte der Club schließlich 1976 in die Zweite Bundesliga und bereits kurz darauf, im Jahr 1979, in die Bundesliga aufsteigen. Einen der größten Erfolge errang der Verein in der Saison 92/93 mit dem  Sieg im Endspiel des DFB-Pokals . Für Aufsehen sorgte das Team auch in der Saison 01/02, als es in gleich drei Wettbewerben (Bundesliga, DFB-Pokal, Champions League) den 2. Platz belegte.

Das Leverkusener Dream-Team

Anlässlich des hundertsten Vereinsjubiläums wurde 2004 durch eine Fan-Abstimmung die Leverkusener „Elf des Jahrhunderts“ ermittelt. Unter den Spielern finden sich viele bekannte Fußballgrößen, wie etwa die beiden brasilianischen Weltmeister Lucio und Jorginho. Auch Rudi Völler gehört zur „Elf des Jahrhunderts“. Der ehemalige deutsche Nationalspieler und -trainer, der auch nach seiner aktiven Zeit dem Verein treu blieb und seine glanzvolle Karriere in Leverkusen beendete, wurde 1990 mit der deutschen Fußballnationalmannschaft Weltmeister. Weiterhin sticht in diesem Dream-Team der Fans noch der Name Rüdiger Vollborn heraus: Das Leverkusener Torwart-Urgestein spielte in seiner gesamten Karriere nur für den Verein – eine außergewöhnliche und eher seltene Vereinstreue.

Die Spielstätten von Bayer 04 Leverkusen

Die erste vom Team genutzte Spielstätte war der Bayer-Platz, eine relativ kleine Sportanlage mit zwei Fußballplätzen – was angesichts der damals noch recht niedrigen Anforderungen des Vereins aber vollkommen ausreichend war. 1932 zog Bayer Leverkusen dann in das Stadion am Stadtpark um, das nach Umbaumaßnahmen bis zu 15.000 Zuschauern Platz bot. Ab 1958 trug der Verein seine Heimspiele im Ulrich-Haberland-Stadion aus, das im Laufe der Jahre mehrfach umgebaut und 1998 in BayArena umbenannt wurde. In der Arena finden bis zu 30.210 Zuschauer Platz. Besonders bekannt ist die BayArena für ihren Rasenplatz: Dieser ist völlig eben und der Rasen ist besonders kurz geschnitten, sodass der Platz ideale Voraussetzungen für den Fußball bietet.