Benfica Lissabon: Spitzenfußball in Portugals Hauptstadt

Im Februar 1904 wurde der Fußballklub Sport Lisboa gegründet. Im September 1908 fusionierte der Verein mit der Grupo Sport Benfica und gab sich seinen offiziellen Namen: Sport Lisboa e Benfica. Bis zu den 1950er-Jahren gelang ...

mehr zu Benfica Lissabon >
News
Fußball / UEFA Youth League
Salzburg triumphiert in Youth League
Salzburg kämpft sich trotz Rückstands mit einem knappen Sieg gegen Lissabon zum Titelgewinn. Die Österreicher drehen die Partie in Nyon in wenigen Minuten. mehr »
Int. Fußball
Krake Casillas lässt Portos Titeltraum leben
Im rassigen Spitzenduell zwischen Portugals Titelkandidaten FC Porto und Benfica Lissabon hält Iker Casillas mehrmals überragend. mehr »
Int. Fussball
Trikotpläne: Wird das der neue Bayern-Dress?
Kleider machen Leute: Immer mehr Details sickern zu den neuen Kleidern der Topstars für die Saison 2017/18 durch. SPORT1 zeigt die Trikots der Topklubs. mehr »
FBL-EUR-C1-DORTMUND-BENFICA
Fußball / Bundesliga
Sticht der BVB die Bayern bei Top-Talent aus?
Borussia Dortmund ist wohl an einem Rechtsverteidiger von Benfica Lissabon interessiert, doch auch Dauerrivale Bayern München ist hinter dem Top-Talent her. mehr »
Borussia Dortmund v  SL Benfica - UEFA Champions League Round of 16: Second Leg
Fußball / Champions League
Zum Niederknien: BVB spielt Benfica an die Wand
Update Mit drei Toren führt Pierre-Emerick Aubameyang Dortmund gegen Lissabon fast im Alleingang in die nächste Runde. Trainer Tuchel huldigt dem Matchwinner. mehr »
Fußball / Champions League
Aubameyang kündigt weitere Großtaten an
Nach dem Sieg gegen Benfica ist Pierre-Emerick Aubameyang vor keinem Gegner bange. Der Dreierpacker vertraut auch für das Viertelfinale auf Dortmunds Heimstärke. mehr »
Borussia Dortmund, Benfica Lissabon, UEFA Champions League Achtelfinale
Fussball / Champions League
Reaktionen: Tuchel lobt sensationellen Aubameyang
Mit einer großartigen Leistung im Rückspiel gegen Benfica Lissabon schafft Borussia Dortmund den Einzug ins Viertelfinale. SPORT1 hat die Reaktionen zum Spiel. mehr »
Fußball / Champions League
BVB-Offensivquintett gibt Benfica den Rest
Beim rauschhaften Viertelfinal-Einzug des BVB glänzt nicht nur der dreifache Torschütze Aubameyang. Bei Benfica ist Stürmer Mitroglou ein Totalausfall. Einzelkritik. mehr »
Fußball / Champions League
Bilder: Fan-Choreo prophezeit Dortmunder Gala
Barca schafft das Wunder - PSG um Trapp ist am Boden zerstört. Beim BVB sorgen eine Choreografie und Aubameyang für Gänsehaut. SPORT1 zeigt die besten Bilder. mehr »
Werder Bremen v Borussia Dortmund - Bundesliga
Fußball / Champions League
Aufstellung: Pulisic ersetzt Reus gegen Benfica
Borussia Dortmund muss im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Benfica Lissabon am Mittwoch einen Rückstand umbiegen. Die Defensive steht im Fokus. mehr »

Benfica Lissabon: Spitzenfußball in Portugals Hauptstadt

Im Februar 1904 wurde der Fußballklub Sport Lisboa gegründet. Im September 1908 fusionierte der Verein mit der Grupo Sport Benfica und gab sich seinen offiziellen Namen: Sport Lisboa e Benfica. Bis zu den 1950er-Jahren gelang es Benfica sieben von 16 Meistertiteln zu erringen. Außerdem ist der Verein der einzige aus Portugal, dem es gelang, den von 1949 bis 1957 ausgespielten Pokal zu erringen. Dies geschah im Finale gegen Girondins Bordeaux, das Lissabon mit 2:1 für sich entscheiden konnte. 2014 feierte der Verein seine 33. Meisterschaft, gewann zum 25. Mal den Taça de Portugal, zum fünften Mal den Ligapokal und zum vierten Mal den portugiesischen Super-Cup.

Berühmte Spieler und ein tragischer TodesfallEusébio, ein bedeutender Fußballer aus Portugal, trat während seiner besten Zeit für Benfica Lissabon an. Zwischen 1960 und 1975 bestritt der „Schwarze Panther“, wie Eusébio genannt wurde, 301 Spiele für Benfica und schoss 317 Tore. Sieben Mal wurde er Torschützenkönig der portugiesischen Liga, an elf Meisterschaften und fünf Pokalsiegen hatte er entscheidenden Anteil. Weitere bedeutende Spieler wie der belgische Torhüter Michel Preud’homme und der Brasilianer David Luiz waren für den Verein aktiv. Ein tragisches Ereignis, das sich tief ins Gedächtnis der Benfica-Fans brannte, spielte sich im Januar 2004 beim Spiel von Benfica Lissabon bei Vitória Guimarães ab. Lissabons ungarischer Stürmer Miklós Fehér erlitt auf dem Spielfeld einen Herzinfarkt und starb auf dem Weg ins Krankenhaus, was seine Mitspieler sehr mitnahm. Seine Rückennummer 29 wird von Benfica seitdem nicht mehr vergeben.

Das Stadion von Benfica LissabonIn Vorbereitung auf die Europameisterschaft 2004 in Portugal wurde in Lissabon das Estádio do Sport Lisboa e Benfica erbaut. Die Einweihung der Spielstätte, die von den Fans des Vereins Estádio da Luz genannt wird, fand im Jahr 2003 mit einem Freundschaftsspiel gegen Nacional Montevideo statt. Das erste Tor in dem neuen Stadion schoss Nuno Gomes bei dem 2:1-Sieg gegen die Elf aus Uruguay. Bei der EM 2004 war das Stadion unter anderem Schauplatz des Finales, in dem der Gastgeber Portugal gegen Griechenland mit 0:1 unterlag. Mit einer Kapazität von 65.647 Plätzen zählt das „Stadion des Lichts“, wie sein Name übersetzt lautet, zu den 20 größten Fußballspielstätten Europas.