Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach – auf den Spuren der Vergangenheit

Borussia Mönchengladbach ist einer der beliebtesten Fußballvereine in Deutschland, denn die Erinnerungen an den Tempofußball in den 70er Jahren sind noch immer präsent. Mit jungen Spielern stürmte der Verein vom ...

mehr zu Borussia Mönchengladbach >
News
TSG 1899 Hoffenheim v FC Schalke 04 - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Schalke und Gladbach unter Druck
Nach den Erfolgen in der Europa League sind Gladbach und Schalke wieder in der Liga gefordert. Der 22. Bundesligaspieltag im LIVETICKER und bei SPORT1.fm. mehr »
FBL-EUR-C3-FIORENTINA-MOENCHENGLADBACH
Fußball / Bundesliga
Gladbach mindestens zwei Spiele ohne Hazard
Nach seiner Knieverletzung gegen den AC Florenz fehlt Thorgan Hazard den Gladbachern mindestens zwei Spiele. Trainer Dieter Hecking befürchtet aber Schlimmeres. mehr »
Fußball / UEFA Europa League
Hammer-Los S04! Das sagen die Gladbacher
Borussia Mönchengladbach trifft im Achtelfinale der UEFA Europa League auf Schalke 04. Die ersten Reaktionen kommen von Trainer Dieter Hecking und Stürmer Josip Drmic. mehr »
Fußball / UEFA Europa League
Hammer! Deutsches Duell im Achtelfinale
Update Hammer im Achtelfinale der UEFA Europa League! Der FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach treffen im direkten Duell aufeinander. Alle Infos zur Auslosung. mehr »
ACF Fiorentina v Borussia Moenchengladbach - UEFA Europa League Round of 32: Second Leg
Fussball / UEFA Europa League
Presse: Florenz begeht "kollektiven Selbstmord"
Italiens Presse vernichtet den AC Florenz nach dem Aus in der UEFA Europa League gegen Gladbach. Für Trainer Paulo Sousa wird die Luft dünner. mehr »
Fussball / UEFA Europa League
Gladbach schafft Historisches
Borussia Mönchengladbach gelingt dank einer beeindruckenden Aufholjagd in der Europa League der Achtelfinaleinzug. Die Fohlen schreiben damit Klubgeschichte. mehr »
Lars Stindl
Fussball / UEFA Europa League
So erlebte Dreierpacker Stindl die Gladbach-Gala
Gladbachs Lars Stindl erwischt gegen Florenz einen echten Sahnetag und trifft dreifach. Den Spielball nimmt sich der Offensivakteur natürlich mit nach Hause. mehr »
Fußball / UEFA Europa League
Einzelkritik: Eins mit Stern für Stindl
Lars Stindl führt Gladbach zum unfassbaren Comeback in Florenz. Auch Yann Sommer überzeugt. Jannik Vestergaard atmet nach seinem Patzer auf. Die Einzelkritik. mehr »
Stindls Dreierpack sorgt für das Wunder von Florenz
Stindls Dreierpack sorgt für das Wunder von Florenz
In Florenz drehen die Borussen nach einer schwachen Anfangsphase die Partie. Der Elfmeter von Lars Stindl bringt kurz vor der Halbzeit die große Wende. Zu Beginn der zweiten Hälfte folgen noch zwei Tore. Mit diesem Dreierpack ist er der Held des Spiels! SPORT1.fm-Reporter: Hartwig Thöne. mehr »
Lars Stindl
Fussball / UEFA Europa League
Stimmen: "Ein unvergesslicher Abend"
Dank einer irren Aufholjagd zieht Borussia Mönchengladbach ins Achtelfinale der UEFA Europa League ein. So erklären sich die Akteure das Wunder von Florenz. mehr »

Borussia Mönchengladbach – auf den Spuren der Vergangenheit

Borussia Mönchengladbach ist einer der beliebtesten Fußballvereine in Deutschland, denn die Erinnerungen an den Tempofußball in den 70er Jahren sind noch immer präsent. Mit jungen Spielern stürmte der Verein vom Niederrhein an die Spitze der Bundesliga, und wer heute das schwarz-weiß-grüne Trikot der Gladbacher trägt, ist ein Sympathieträger für eine ganze Region. Borussia Mönchengladbach war die Antwort des Westens auf die Ambitionen und Erfolge der Vereine aus den Fußballhochburgen München, Hamburg und Berlin.

Mit kleinem Etat an die Spitze

Mit einem relativ kleinen Saisonetat, jungen Spielern und einem erfahrenen Trainer schaffte die Borussia eine Sensation: Fünf Jahre nach dem Aufstieg in die Bundesliga war Mönchengladbach 1970 die Nummer eins des deutschen Fußballs. Wesentlichen Anteil daran hatte Trainer Hennes Weisweiler, der dieses Amt übernahm, obwohl ihm bekannt war, dass die wirtschaftliche Situation der Borussia keine teuren Spielerverpflichtungen ermöglichte. Deshalb widmete sich der frühere Dozent der Deutschen Sporthochschule Köln mit großer Hingabe der Sichtung und Ausbildung von Talenten. Trainer Weisweilers Erfolgsrezept lag auch darin begründet, dass er die „Fohlen“ laufen ließ. Es gab keine taktischen Zwänge, stattdessen wollte der Mönchengladbacher „Meistermacher“ ein erfrischendes Offensivspiel. Seine jungen Spieler fühlten sich wohl – und Deutschland schwärmte von einer Mannschaft voller Witz und Raffinesse.

Lattek zu Borussia Mönchengladbach

Im Zusammenspiel mit erfahrenen Profis blühten in dieser Zeit die späteren Nationalspieler Jupp Heynckes, Herbert Laumen, Bernd Rupp, Berti Vogts und Günter Netzer auf. Mönchengladbach gewann den Meistertitel der Bundesliga 1970 und 1971 und wurde 1973 DFB-Pokalsieger, dank eines legendären Tores von Günter Netzer gegen den 1. FC Köln in der Nachspielzeit. Weisweiler verabschiedete sich 1975 mit dem dritten Meistertitel und dem Gewinn des UEFA-Cups von Mönchengladbach. Udo Lattek, der vom FC Bayern München kam, wurde sein Nachfolger, womit sich das Spielsystem der Mannschaft änderte. 1976 und 1977 kehrte die Schale des Meisters erneut nach Mönchengladbach zurück. 2004 zog die Borussia von der Arena am Bökelberg in die neue Spielstätte im Borussia-Park.