Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach – auf den Spuren der Vergangenheit

Borussia Mönchengladbach ist einer der beliebtesten Fußballvereine in Deutschland, denn die Erinnerungen an den Tempofußball in den 70er Jahren sind noch immer präsent. Mit jungen Spielern stürmte der Verein vom ...

mehr zu Borussia Mönchengladbach >
News
Gladbachs Siegtor durch Nico Schulz
Gladbachs Siegtor durch Nico Schulz
Exklusiv Borussia Mönchengladbach geht einen wichtigen Schritt in Richtung europäisches Geschäft. Die Fohlen können auswärts beim FSV Mainz einen Dreier einfahre. Lars Stindl und Nico Schulz markieren die beiden Treffer für Gladbach, Yohsinori Muto verkürzt kurz vor Ende - jedoch zu spät. SPORT1.fm-Reporter: Ralf Bosse. mehr »
1. FSV Mainz 05 v Borussia Moenchengladbach - Bundesliga
Fussball / Bundesliga
Trotz statt Trübsal: Mainz geht mutig in Endspiele
Update Für Mainz wird nach der Pleite gegen Gladbach die Luft im Abstiegskampf wieder dünner. Doch statt Trübsal bläst Coach Schmidt zur Attacke. mehr »
Werder Bremen v Bayern Muenchen - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Wird der FC Bayern heute Meister?
Bayern winkt das Meisterstück, ist aber auf Schützenhilfe angewiesen. Dortmund kann die CL-Quali buchen, dahinter macht eine Fünfer-Meute Jagd auf die EL-Plätze. mehr »
Josip Drmic von Borussia Mönchengladbach hat sich erneut am Knie verletzt
Fussball / Bundesliga
Droht Gladbachs Drmic das Karriereende?
Bei Borussia Mönchengladbach wächst die Sorge um Josip Drmic. Nach seiner erneuten Verletzung scheint sogar ein Karriereende nicht ausgeschlossen. mehr »
Fussball / DFB-Pokal
VOTING: Wer ist Ihr Pokalheld des Halbfinales?
Update Bei der Wahl zum Pokalhelden des Halbfinales stehen vier Kandidaten zur Auswahl. Dortmund blickt schon Richtung Berlin. Alles zum DFB-Pokal im Volkswagen Pokalblog. mehr »
Borussia Moenchengladbach v 1899 Hoffenheim - Bundesliga
Bundesliga / DFB-Pokal
Gladbach bezahlt zerstörte Choreo-Fahne
Borussia Mönchengladbach übernimmt die Kosten der vor dem DFB-Pokal-Halbfinale von einer Putzkolonne zerstörten Choreo-Fahne. Trotzdem ist der Verein verärgert. mehr »
Fußball / DFB-Pokal
Mit dieser Grätsche leitet Bender den Bayern-K.o. ein
In seiner alten Heimat weiß man nicht, wie man Julian Weigl schreibt. Sven Bender gelingt eine Monstergrätsche. SPORT1 zeigt die besten Bilder zum Halbfinale. mehr »
Fußball / DFB-Pokal
Das brachte Kovac so auf die Palme
Eintracht-Coach Niko Kovac erklärt, warum er während des Elfmeterschießens gegen Gladbach ausflippte. Für einen Frankfurter ist der Einzug ins Pokalfinale märchenhaft. mehr »
Fußball / DFB-Pokal
Gladbacher nach Pokalaus enttäuscht
Bei Borussia Mönchengladbach ist die Enttäuschung nach dem verpassten Finaleinzug im Pokal groß. Trainer Dieter Hecking will seinen Spielern aber keinen Vorwurf machen. mehr »
Borussia Moenchengladbach v RB Leipzig - Bundesliga
Fußball / DFB-Pokal
Reinigungsfirma erklärt zerstörte Choreo in Gladbach
Update Eine Putzkolonne zerstört die geplante Gladbacher Choreo vor der Partie gegen Frankfurt - und liefert nun eine Erklärung. Die Ultras ziehen Konsequenzen. mehr »

Borussia Mönchengladbach – auf den Spuren der Vergangenheit

Borussia Mönchengladbach ist einer der beliebtesten Fußballvereine in Deutschland, denn die Erinnerungen an den Tempofußball in den 70er Jahren sind noch immer präsent. Mit jungen Spielern stürmte der Verein vom Niederrhein an die Spitze der Bundesliga, und wer heute das schwarz-weiß-grüne Trikot der Gladbacher trägt, ist ein Sympathieträger für eine ganze Region. Borussia Mönchengladbach war die Antwort des Westens auf die Ambitionen und Erfolge der Vereine aus den Fußballhochburgen München, Hamburg und Berlin.

Mit kleinem Etat an die Spitze

Mit einem relativ kleinen Saisonetat, jungen Spielern und einem erfahrenen Trainer schaffte die Borussia eine Sensation: Fünf Jahre nach dem Aufstieg in die Bundesliga war Mönchengladbach 1970 die Nummer eins des deutschen Fußballs. Wesentlichen Anteil daran hatte Trainer Hennes Weisweiler, der dieses Amt übernahm, obwohl ihm bekannt war, dass die wirtschaftliche Situation der Borussia keine teuren Spielerverpflichtungen ermöglichte. Deshalb widmete sich der frühere Dozent der Deutschen Sporthochschule Köln mit großer Hingabe der Sichtung und Ausbildung von Talenten. Trainer Weisweilers Erfolgsrezept lag auch darin begründet, dass er die „Fohlen“ laufen ließ. Es gab keine taktischen Zwänge, stattdessen wollte der Mönchengladbacher „Meistermacher“ ein erfrischendes Offensivspiel. Seine jungen Spieler fühlten sich wohl – und Deutschland schwärmte von einer Mannschaft voller Witz und Raffinesse.

Lattek zu Borussia Mönchengladbach

Im Zusammenspiel mit erfahrenen Profis blühten in dieser Zeit die späteren Nationalspieler Jupp Heynckes, Herbert Laumen, Bernd Rupp, Berti Vogts und Günter Netzer auf. Mönchengladbach gewann den Meistertitel der Bundesliga 1970 und 1971 und wurde 1973 DFB-Pokalsieger, dank eines legendären Tores von Günter Netzer gegen den 1. FC Köln in der Nachspielzeit. Weisweiler verabschiedete sich 1975 mit dem dritten Meistertitel und dem Gewinn des UEFA-Cups von Mönchengladbach. Udo Lattek, der vom FC Bayern München kam, wurde sein Nachfolger, womit sich das Spielsystem der Mannschaft änderte. 1976 und 1977 kehrte die Schale des Meisters erneut nach Mönchengladbach zurück. 2004 zog die Borussia von der Arena am Bökelberg in die neue Spielstätte im Borussia-Park.