FC Bologna – Fußball vor und nach dem Zweiten Weltkrieg Der FC Bologna, dessen offizieller Name „Bologna Football Club 1909“ ist, wurde am 3. Oktober 1909 gegründet. Er gehörte in der Zeit von 1925 bis zum Anfang des Zweiten Weltkriegs zu den erfolgreichsten Fußballvereinen ...

mehr zu FC Bologna >
News
1. FC Koeln v 1. FSV Mainz 05 - Bundesliga
Fussball / Köln - Bologna LIVE auf SPORT1
LIVE auf SPORT1: Köln testet gegen Bologna
Vor der ersten Europapokal-Saison seit 25 Jahren testen die Kölner am Montag gegen den FC Bologna. SPORT1 zeigt die Partie aus Kitzbühel LIVE. mehr »
Int. Fußball / Serie A
17-Jähriger schießt Juventus zum Sieg
Gelungene Generalprobe für das Champions-League-Finale: Juventus gewinnt in Bologna. Die Entscheidung fällt durch das Last-Minute-Tor des 17-jährigen Moise Kean. mehr »
Int. Fußball / Serie A
17-Jähriger schießt Juve zum Last-Minute-Sieg
Juventus Turin besteht die Generalprobe vor dem Champions-League-Finale gegen Real Madrid mit Ach und Krach. Ein 17-Jähriger sorgt für den späten Sieg. mehr »
Int. Fussball / Serie A
Bolognas Turban-Mann jubelt oben ohne
Bolognas Mattia Destro gelingt gegen Serie-A-Absteiger Pescara ein Doppelpack. Seinen Auftritt krönt er mit einen Jubel der besonders kuriosen Art. mehr »
Int. Fussball / Serie A
Bologna kratzt trotz Unterzahl am Sieg
Bologna muss lange in Unterzahl gegen Palermo auskommen. Trotzdem sind sie die bessere Mannschaft. mehr »
Int. Fußball / Serie A
Bolognas Zauberer tut dem eigenen Vater weh
Federico di Francesco trifft mit dem FC Bologna auf US Sassuolo. Kurios: Der Gegner wird von seinem Vater trainiert. Das hält den Sohn aber nicht davon ab, Sassuolo durcheinander zu wirbeln. mehr »
Int. Fußball / Serie A
Nächster Doppelpack! Immobile in Torlaune
Gegen Bologna trumpft der ehemalige Dortmunder mit zwei Toren auf. Es hätten aber sogar drei sein müssen, hätte Ciro Immobile nach zehn Minuten etwas genauer gezielt. mehr »
Int. Fußball / Serie A
Peinlich! Inter-Star verzieht aus drei Metern
Inter Mailands Rodrigo Palacio bringt im Spiel gegen Bologna den Ball aus drei Metern nicht im Tor unter. Ein Neuzugang kann seinen Fehlschuss aber ausmerzen. mehr »
Int. Fußball / Ligue 1
Eigentor stürzt Bologna ins Unglück
Der FC Bologna trifft erst traumhaft, rennt dann aber gegen Sampdoria Genua meistens hinterher. Negative Krönung: ein Eigentor. mehr »
Int. Fussball / Serie A
7:1! Ein Spiel wie ein Italo-Western
Dries Mertens und Martin Hamsik drehen beim FC Bologna so richtig auf. Der SSC Neapel bricht in der Serie A einen Rekord – und das mit absoluten Traumtoren. mehr »

FC Bologna – Fußball vor und nach dem Zweiten Weltkrieg Der FC Bologna, dessen offizieller Name „Bologna Football Club 1909“ ist, wurde am 3. Oktober 1909 gegründet. Er gehörte in der Zeit von 1925 bis zum Anfang des Zweiten Weltkriegs zu den erfolgreichsten Fußballvereinen in Italien und ganz Europa. Nach Kriegsende konnte der Club allerdings nicht mehr an die positiven Ergebnisse anknüpfen – die letzte Meisterschaft holte der Verein im Jahr 1964. Das Stadio Renato Dall´ Ara hat eine Kapazität von 39.444 Plätzen und ist die Spielstätte des Vereins. Die Vereinsfarben sind Rot und Blau.

Ein Verein mit Geschichte In den frühen 1920er-Jahren konnte sich der Verein zwar in der Region Emilia-Romagna behaupten, aber nicht auf nationaler Ebene. Erst im Juni 1924, nachdem der Fußball in Italien einen geordneteren Charakter bekommen hatte, erzielte der Club mit dem Erreichen des Nord-Finales den bis dato größten Erfolg. Bologna erwies sich im Laufe der Zeit als gefürchteter Gegner und in der Saison 1925/26 gewann er alle elf Heimspiele. Der Wiener Hermann Felsner, der Trainer in dieser Zeit, war eine beeindruckende Persönlichkeit und er hatte maßgeblichen Anteil am Erfolg der Mannschaft. Er baute ein starkes Team auf, das sich 1925 den ersten Landestitel holte. 1929 wurde Bologna in Rom bei der Partie gegen den FC Turin zum zweiten Mal italienischer Meister – im gleichen Jahr wurde die nationale Fußballliga Serie A zwecks Vereinfachung der Organisation des gesamten italienischen Fußballs gegründet. Zwischen 1936 und 1941 gewann der FC Bologna viermal den italienischen Meistertitel, weshalb diese Ära als erfolgreichste Zeit der Vereinsgeschichte gilt. Nach Kriegsende konnte der Club an diese erfolgreiche Zeit nicht anknüpfen, erst Anfang der 1960er-Jahre schaffte es der Verein wieder ins obere Tabellendrittel. Die größten internationalen Erfolge konnten 1968 und 1998/99 verzeichnet werden, als die Italiener das Halbfinale des UEFA-Pokals erreichten.

Hochs und Tiefs ab den 1970er-Jahren Zwei weitere Vereinserfolge konnten 1970 und 1974 im italienischen Pokalwettbewerb verzeichnet werden, allerdings stieg der Verein Anfang der 1980er-Jahre erstmals in die Serie B ab. Seit dem Jahr 1996 spielte der FC Bologna wieder durchgehend in der Serie A, bevor er 2005 wieder abstieg. In der Saison 2007/08 wurde Bologna Tabellenzweiter und erreichte den abermaligen Einzug in die oberste Liga, gefolgt von einem erneuten Abstieg in die zweite Klasse, nachdem die Leistungen in der Serie A nur für den vorletzten Platz reichten.