FC Málaga – spanische Fußballtradition seit 1904

Der unter dem offiziellen Namen Málaga Club de Fútbol bekannte Verein aus dem Süden Spaniens blickt auf eine durch Höhen und Tiefen geprägte, turbulente Vergangenheit in den verschiedenen Ligen des spanischen Profifußballs ...

mehr zu FC Malaga >
News
Int. Fußball / Primera Division
Diese Bogenlampe schockt Boateng und Co.
Kevin-Prince Boateng muss mit Las Palmas in Malaga ran. Sein Team geht in Führung doch eine irre Bogenlampe bringt die Mannschaft von der Insel aus dem Konzept. mehr »
Int. Fußball / Primera Division
Ex-Bayern-Juwel tritt übel zu
Einst war Roberto Soriano in der FCB-Jugend aktiv. Mittlerweile ist der Deutsch-Italiener bei Villarreal und fällt dort mit einem Tritt gegen Malaga negativ auf. mehr »
Int. Fußball / Primera Division
Brutalo-Wochenende in Spanien
Schwere Fouls, Verletzungen und Krawalle überschatten die Partien in der Primera Division. In den Spielen von Real und Barca kommen die Übeltäter ungestraft davon. mehr »
Real Madrid CF v Malaga CF - La Liga
Int. Fußball / Primera Division
Ronaldos Chancenwucher und Barcas Zauber
Real findet in die Erfolgsspur zurück, CR7 hat aber wenig Grund zur Freude. Barcas Offensive zaubert - ebenso wie Griezmann. Die Video-Highlights des 19. Spieltags. mehr »
Int. Fußball / Primera Division
Ronaldos Pannenshow im Video
Das war nicht das Spiel des CR7! Cristiano Ronaldo lässt gegen den FC Malaga gleich mehrere Großchancen liegen. Kapitän Sergio Ramos wird stattdessen zu Reals Matchwinner. mehr »
FBL-ESP-LIGA-REALMADRID-MALAGA
Int. Fußball / Primera Division
Ramos und Kroos bewahren Real vor Patzer
Nach zwei Pleiten kommt Real Madrid mit Ach und Krach zurück in die Erfolgsspur. Sergio Ramos sichert die Hinrunden-Meisterschaft. Toni Kroos glänzt als Vorbereiter. mehr »
Int. Fussball / Primera Division
Wie kann man den denn nicht reinmachen?
Malagas 19 Jahre alter Angreifer Javier Ontiveros zahlt gegen Real Sociedad Lehrgeld und vergibt aus optimaler Lage. Der Fehler besiegelt die dritte Niederlage in Folge. mehr »
FBL-ESP-LIGA-SEVILLA-MALAGA
Int. Fussball / Primera Division
Malaga findet Ersatz für Ramos
Update Der FC Malaga bestätigt den Abgang von Trainer Juande Ramos. Einen Tag nach der Trennung stellt der Klub bereits einen Nachfolger vor. mehr »
FC Barcelona v Malaga CF - La Liga
Int. Fußball / Primera Division
Ohne Messi: Barca von Malaga blamiert
Der FC Barcelona kommt im Heimspiel ohne den erkrankten Messi trotz Überzahl gegen Malaga nicht über ein Remis hinaus. Damit bleibt Real außer Reichweite. mehr »
Int. Fussball / Primera Division
Ein Freistoß aus dem Lehrbuch
Gijons Duje Cop nimmt es gegen Malaga ganz genau und zwirbelt einen Freistoß mit der nahezu perfekten Flugbahn ins Tor. Die Niederlage Gijons kann er damit aber nicht verhindern. mehr »

FC Málaga – spanische Fußballtradition seit 1904

Der unter dem offiziellen Namen Málaga Club de Fútbol bekannte Verein aus dem Süden Spaniens blickt auf eine durch Höhen und Tiefen geprägte, turbulente Vergangenheit in den verschiedenen Ligen des spanischen Profifußballs zurück. Den Spielern gelang 1995 der Aufstieg in die Segunda División sowie wenige Jahre später der in die Primera División. Im Jahr 2002 konnte die Mannschaft den UEFA Intertoto Cup gewinnen, wodurch sie sich für den UEFA Cup im Folgejahr qualifizierte. In diesem erreichten die Spieler das Viertelfinale, schieden jedoch im Elfmeterschießen gegen Boavista Porto aus. Dem Abstieg am Ende der Saison 2005/06 folgte der Wiederaufstieg. Seit dem 28. Mai 2010 gehörte der Fußballverein einem Scheich aus Katar. Die dadurch zunächst verbesserte finanzielle Ausgangslage wussten die Verantwortlichen gut zu nutzen, wodurch mehrere namhafte Spieler wie Martín Demichelis, früher beim FC Bayern München unter Vertrag, Julio Baptista, zuvor Spieler bei AS Rom, oder Joaquín Sánchez Rodríguez vom FC Valencia nach Málaga geholt werden konnten. Durch eine professionellere Organisation und Betreuung gelang dem FC Málaga in der Champions-League-Saison 2012/2013 mit dem knappen Ausscheiden gegen Borussia Dortmund im Viertelfinale ein großer Erfolg. Heimspielstätte, Nachwuchsförderung und ungewisse Zukunft des FC Málaga

Der andalusische Fußballverein trägt seine Heimspiele im 1941 eingeweihten Estadio La Rosaleda aus, welches rund 30.000 Menschen Platz bietet. Das Stadion liegt im Norden der Stadt und wurde zuletzt von 2000 bis 2006 renoviert. Originalteile des Stadionrasens von 1904 sowie Schuhe und Trikots ehemaliger Spieler des Vereins können in dessen Museum besichtigt werden. Die Mannschaft spielt zu Hause in den hellblau-weiß gestreiften Trikots, die denen der argentinischen Nationalmannschaft ähneln, und auswärts in orangenem Shirt und schwarzer Hose. Der FC Málaga ist für seine umfangreiche Nachwuchsförderung bekannt, in die er die ganze Region Andalusien einbezieht. Zu deren Zweck eröffnete der Verein in der Vergangenheit mehrere Fußballschulen in der Provinz Málaga sowie ein Fußballinternat in Chile. Aufgrund finanzieller Schwierigkeiten in den Jahren 2012 und 2013 wurde der spanische Verein von der UEFA für Teilnahmen an internationalen Cups innerhalb der nächsten vier Jahre gesperrt. Daraufhin verließen einige Spieler den Verein. Seit der Saison 2013/14 kam es zu mehreren Trainerwechseln.