Der FC Sevilla – ein spanischer Traditionsverein

Der FC Sevilla ist ein auf nationaler und internationaler Ebene erfolgreicher Fußballverein aus Südspanien, der am 14. Oktober 1905 gegründet wurde. Die traditionellen Farben der Mannschaft sind Rot und Weiß, weshalb das Team bei ...

mehr zu FC Sevilla >
News
Fußball / Champions League
Powerranking: Das Beben in der Champions League
Barcas Absturz und Bayerns Aufschwung: Selten zuvor ist die Favoritenliste in der Champions League so durcheinandergewirbelt worden. Das SPORT1-Powerranking. mehr »
Sevilla FC v Leicester City - UEFA Champions League Round of 16: First Leg
Fußball / Champions League
Presse: "Vardy ruft Krieg in Leicester aus"
Die spanische Presse befürchtet ein heißes Rückspiel für den FC Sevilla, Englands Zeitungen feiern Leicester-Torschütze Jamie Vardy. Pressestimmen im Überblick. mehr »
Sevilla FC v Leicester City - UEFA Champions League Round of 16: First Leg
Fussball / Champions League
Vardy hält Leicesters Hoffnung aufrecht
Leicester City verliert im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League knapp beim FC Sevilla. Ein spätes Tor von Jamie Vardy lässt die Foxes noch hoffen. mehr »
Int. Fußball / Primera Division
Sevilla-Trainer Sampaoli: Barcas Top-Kandidat
Die Zukunft von Trainer Luis Enrique beim FC Barcelona ist unklar. Kommt Jorge Sampaoli vom FC Sevilla im Sommer als Nachfolger? Der Argentinier hält sich bedeckt. mehr »
US Sassuolo v Juventus FC - Serie A
Fußball / Champions League
Juve und Khedira zu Gast in Porto
Im Champions-League-Achtelfinale reist Juventus Turin nach Porto und will den ersten Schritt Richtung Finale machen. Der FC Sevilla empfängt Leicester Ciy. mehr »
Int. Fußball / Primera Division
Späte Pleite für Boateng und Halilovic
Las Palmas hat gegen den FC Sevilla alles im Griff. Doch es gewinnt der Gegner - und das obwohl Kevin-Prince Boateng einmal mehr eine gute Leistung abliefert. mehr »
Int. Fußball / Primera Division
Horrorfoul trübt Barcas Sechs-Tore-Gala
Barca und Real marschieren weiter vorneweg. Die Partien der Top-Teams werden allerdings von schlimmen Verletzungen überschattet. Die Video-Highlights des 22. Spieltags. mehr »
Int. Fußball / Primera Division
Wie eine Rückgabe! Nasri scheitert kläglich
Samir Nasri kann den FC Sevilla zum Sieg gegen Villarreal schießen, doch sein Elfer ist eines Profis seiner Klasse unwürdig. Die Andalusier patzen im Titel-Kampf. mehr »
FC Barcelona v Athletic Club - La Liga
Int. Fußball / Primera Division
Messis frecher Freistoß lässt Barca jubeln
Mit einem fiesen Freistoß aus spitzem Winkel düpiert Lionel Messi Bilbaos Torhüter. Fernando Torres ist weiterhin in Topform. Die Video-Highlights zum 21. Spieltag. mehr »
Wegen schwerer Verletzungen fällt Verteidiger Timothee Kolodziejczak auch im Spiel gegen Freiburg aus
Fußball / Bundesliga
Kolodziejczaks Debüt erneut verschoben
Rückschlag für Borussia Mönchengladbach. Der im Winter verpflichtete Timothee Kolodziejczak fällt wegen einer schweren Verletzung im Fuß längere Zeit aus. mehr »

Der FC Sevilla – ein spanischer Traditionsverein

Der FC Sevilla ist ein auf nationaler und internationaler Ebene erfolgreicher Fußballverein aus Südspanien, der am 14. Oktober 1905 gegründet wurde. Die traditionellen Farben der Mannschaft sind Rot und Weiß, weshalb das Team bei Auswärtsspielen in roten und bei Spielen im eigenen Stadion in weißen Trikots aufläuft. Seit 1958 bestreitet der Verein seine Heimspiele im Stadion Ramón Sánchez Pizjuán. Die Spielstätte, die eine Kapazität von rund 45.000 Plätzen aufweist, war unter anderem bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1982 und beim Europapokal der Landesmeister 1985/86 ein offizieller Austragungsort. Zur damaligen Zeit bot das Stadion allerdings noch 70.000 Zuschauern Platz. Hier feuern die Anhänger des FC Sevilla – auch Sevillistas genannt – ihre Mannschaft lautstark an, insbesondere wenn es zum Lokalderby kommt. Dieses Ereignis wird von den Fans auch als Derbi sevillano bezeichnet. Bei dieser besonderen Zusammenkunft trifft der Verein auf den Hauptrivalen Real Betis, der ebenfalls auf dem Stadtgebiet von Sevilla beheimatet ist.

Von der Gründung des FC Sevilla bis zur Etablierung im europäischen Fußball

Der FC Sevilla war ein Gründungsmitglied der Primera División und wurde nach zweimaliger Vize-Meisterschaft im Jahr 1946 erstmals spanischer Meister. Darüber hinaus konnte der Verein mehrmals den spanischen Pokalwettbewerb, die Copa del Rey, gewinnen. In der Saison 1957/58 qualifizierte sich die Mannschaft aus Sevilla für den Europapokal und war damit der erste Verein aus Andalusien, der an diesem Wettbewerb teilnehmen durfte. Der Club gewann 2006 und 2007 zweimal hintereinander den UEFA-Pokal und war damit nach Real Madrid erst die zweite Mannschaft der Geschichte des europäischen Turniers, die den Titel erfolgreich verteidigen konnte. Am ersten Spieltag in der Saison 2007/08 kam es im Spiel gegen den FC Getafe zu einem tragischen Ereignis: In der 30. Minute erlitt der Feldspieler Antonio Puerta einen Kollaps, woraufhin er drei Tage später an den Folgen eines Herz-Kreislauf-Stillstandes verstarb. Einige Jahre nach diesem dramatischen Zwischenfall gewann der Verein in der Spielzeit der Saison 2013/14 erneut den Europapokal und sicherte sich mit diesem Sieg den dritten Titel in dem Wettbewerb. Der Verein beherbergte eine Reihe von herausragenden und weltbekannten Fußballern. Zu den berühmtesten ehemaligen Spielern gehören unter anderem Davor Šuker, Toni Polster und der argentinische Fußballstar Diego Maradona.