Hamburger SV -– Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung im deutschen ...

mehr zu Hamburger SV >
News
Markus Gisdol vom Hamburger SV ist Favorit auf die erste Trainer-Entlassung der Saison
Fußball / Bundesliga
Gisdol ist Favorit auf erste Entlassung
Laut eines Sportwettenanbieters ist HSV-Coach Markus Gisdol der Topfavorit auf die erste Trainerentlassung der Saison. Die Quote für Carlo Ancelotti überrascht. mehr »
Hamburger SV v SV Darmstadt 98 - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Gregoritsch: "Hätte mich nicht abgegeben"
Augsburg-Neuzugang Michael Gregoritsch wundert sich über seinen Abgang aus Hamburg, der aus seiner Sicht unnötig ist. In Augsburg sieht er viele Vorteile. mehr »
Der Hamburger SV scheitert im Pokal in der ersten Runde am VfL Osnabrück
Fußball / DFB-Pokal
So lief die HSV-Blamage im DFB-Pokal
Wie gewohnt: Der HSV scheitert in der ersten Pokalrunde. Dieses Mal ist es allerdings besonders bitter, da man gegen Drittligist Osnabrück in Überzahl deutlich verliert. mehr »
Stefan Effenberg stand zuletzt in der Kritik
Fußball / DFB-Pokal
POKALBLOG: Effenberg ledert gegen HSV
Update Stefan Effenberg übt nach dem Pokal-Aus des HSV scharfe Kritik an der Truppe von Trainer Markus Gisdol. Alle Informationen zur 1. Runde im Volkswagen Pokalblog. mehr »
Gisdol
Fußball / Bundesliga
Gisdol droht Pokalversagern mit Konsequenzen
Update Markus Gisdol vermisst beim peinlichen Pokal-Aus in Osnabrück bei seinen Spielern die nötige Einstellung. Gegen Augsburg will er eine Reaktion sehen. mehr »
Helm-Peter schimpft: „HSV-Abwehr wie in der Kreisliga!“
Fussball / Bundesliga
Helm-Peter schimpft: "HSV-Abwehr wie in der Kreisliga!"
Der Kult-Fan des Hamburger SV ist bestürzt über die Pokal-Blamage seines Vereins beim Drittligisten VfL Osnabrück. Besonders die Defensive kritisiert er. mehr »
Fusball / Bundesliga
Reif: "Bayern müssen aus der Transfer-Falle kommen"
Kolumne SPORT1-Experte Marcel Reif spricht in seiner Kolumne über den Transfer-Wahnsinn und wie er die Bundesliga betrifft. Besonders der FC Bayern müsse Konsequenzen ziehen. mehr »
Fußball / DFB-Pokal
Wie der HSV jeden Sommer in die Krise rennt
Jedes Jahr macht der HSV jegliche Aufbruchstimmung in den ersten Saisonwochen zunichte. SPORT1 zeigt die Horrorstarts der Hamburger in Pokal und Bundesliga. mehr »
VfL Osnabrueck v Hamburger SV - DFB Cup
Fussball / DFB-Pokal
HSV-Blamage in Überzahl - Gisdol schon ratlos
Update Der Hamburger SV liefert in Osnabrück eine indiskutable Leistung ab und muss die Segel streichen. Der Coach hat keine Erklärung für den Auftritt seines Teams. mehr »
VfL Osnabrueck v Hamburger SV - DFB Cup
Fussball / DFB-Pokal
Blamage! Osnabrück kegelt HSV raus
Nach einer unterirdischen Leistung verliert der Hamburger SV in der ersten Pokalrunde beim VfL Osnabrück und scheidet damit aus dem Wettberwerb aus. mehr »

Hamburger SV -– Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung im deutschen Sport und konnte sich seit der ersten Bundesligasaison 1963/64 durchgehend in der höchsten deutschen Spielklasse halten. Die Spieler des HSV tragen ihre Heimspiele im Volksparkstadion im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld aus. Die Spielkleidung ist in Weiß und Rot gehalten, daher ist die Mannschaft auch als „die Rothosen“ bekannt. Als besonderes Markenzeichen der Heimspielstätte ist die sogenannte „Bundesliga-Uhr“ zu nennen. Diese zeigt die genaue Zeit an, die der Hamburger Verein bereits in der Ersten Bundesliga spielt.

Die größten Erfolge des HSV

In der Vergangenheit konnte der Hamburger SV bereits mehrmals die deutsche Meisterschaft gewinnen (1923, 1928, 1960, 1979, 1982 und 1983), außerdem gewannen die Hamburger in den Jahren 1963, 1976 und 1987 den DFB-Pokal. Auch international kann der Verein Erfolge vorweisen. Zu diesen gehören der Sieg im Europapokal der Pokalsieger 1977 sowie der Sieg im Europapokal der Landesmeister 1983.

Bedeutende Persönlichkeiten des Hamburger SV

Zu den wohl bekanntesten Fußballern, die der Hamburger Fußballverein hervorbrachte, zählt Uwe Seeler. Er wurde zu seiner Zeit als einer der weltbesten Mittelstürmer gefeiert und erreichte mit der deutschen Nationalmannschaft 1966 das Weltmeisterschaftsfinale. Beim Hamburger SV spielte er von 1953 bis 1972 und wurde in der Saison 1963/64 mit 30 Treffern erster Torschützenkönig der Bundesligageschichte. Der Mittelstürmer Horst Hrubesch stand von 1978 bis 1983 bei den Hamburgern unter Vertrag und erzielte in dieser Zeit 96 Tore. Der ehemalige deutsche Nationalspieler wurde mit dem Verein dreimal deutscher Meister. In die Liste der bedeutendsten Hamburger Spieler reiht sich auch Felix Magath ein, der von 1976 bis zu seinem Karriereende 1986 aktiv für den norddeutschen Verein spielte. Zu den treffsichersten Spielern des Vereins zählen außerdem Sergej Barbarez und Manfred Kaltz. Als erfolgreichster Manager der Vereinsgeschichte gilt Günter Netzer, der von 1978 bis 1986 in dieser Position tätig war.