Hamburger SV - Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung im deutschen Sport und konnte sich seit der ersten Bundesligasaison 1963/64 durchgehend in der höchsten deutschen Spielklasse halten. Die Spieler des HSV tragen ihre Heimspiele in der Imtech Arena im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld aus. Die Spielkleidung ist in Weiß und Rot gehalten, daher ist die Mannschaft auch als die Rothosen bekannt. Als besonderes Markenzeichen der Heimspielstätte ist die sogenannte Bundesliga-Uhr zu nennen. Diese zeigt die genaue Zeit an, die der Hamburger Verein bereits in der Ersten Bundesliga spielt. In der Saison 2013/14 konnte der Abstieg in die Zweite Bundesliga durch ein Unentschieden im Hin- und Rückspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth knapp verhindert werden.

Die größten Erfolge des HSV

In der Vergangenheit konnte der Hamburger SV bereits mehrmals die deutsche Meisterschaft gewinnen (1923, 1928, 1960, 1979, 1982 und 1983), außerdem gewannen die Hamburger in den Jahren 1963, 1976 und 1987 den DFB-Pokal. Auch international kann der Verein Erfolge vorweisen. Zu diesen gehören der Sieg im Europapokal der Pokalsieger 1977 sowie der Sieg im Europapokal der Landesmeister 1983.

Bedeutende Persönlichkeiten des Hamburger SV

Zu den wohl bekanntesten Fußballern, die der Hamburger Fußballverein hervorbrachte, zählt Uwe Seeler. Er wurde zu seiner Zeit als einer der weltbesten Mittelstürmer gefeiert und erreichte mit der deutschen Nationalmannschaft 1966 das Weltmeisterschaftsfinale. Beim Hamburger SV spielte er von 1953 bis 1972 und wurde in der Saison 1963/64 mit 30 Treffern erster Torschützenkönig der Bundesligageschichte. Der Mittelstürmer Horst Hrubesch stand von 1978 bis 1983 bei den Hamburgern unter Vertrag und erzielte in dieser Zeit 96 Tore. Der ehemalige deutsche Nationalspieler wurde mit dem Verein dreimal deutscher Meister. In die Liste der bedeutendsten Hamburger Spieler reiht sich auch Felix Magath ein, der von 1976 bis zu seinem Karriereende 1986 aktiv für den norddeutschen Verein spielte. Zu den treffsichersten Spielern des Vereins zählen außerdem Sergej Barbarez und Manfred Kaltz. Als erfolgreichster Manager der Vereinsgeschichte gilt Günter Netzer, der von 1978 bis 1986 in dieser Position tätig war.

News
Unter dem neuen Chefcoach Bruno gelang dem Hamburger SV der erste Erfolg nach neun sieglosen Spielen
HSV huldigt neuem Coach nach Sieg über Augsburg
Bruno, der Brustlöser
Der Hamburger SV um Matchwinner Lasogga huldigt Labbadia nach dem Sieg gegen Augsburg. Auch SPORT1-Experte Thomas Helmer sieht durch den Coach "neues Leben eingehaucht". mehr »
Bruno Labbadia gewann mit dem HSV gegen Augsburg
Trainer Bruno Labbadia bleibt nach Sieg über Augsburg realistisch
Labbadia: "Keine Purzelbäume"
mehr »
Hamburger SV v FC Augsburg - Bundesliga
Zwei Tore beim Sieg gegen Augsburg
Lasogga bringt Hamburg den Glauben zurück
Update Der Hamburger SV meldet sich im Abstiegskampf mit einem Sieg gegen Augsburg zurück - vor allem dank der personifizierten Lebensversicherung Pierre-Michel Lasogga. mehr »
Hamburger SV v FC Augsburg - Bundesliga
30. Spieltag der Bundesliga
Lasoggas Hammer lässt HSV auferstehen
Mit dem Sieg über den FC Augsburg schöpft der Hamburger SV wieder Mut im Abstiegskampf, verlässt den letzten Rang. Matchwinner Pierre-Michel Lasogga trifft unnachahmlich. mehr »
SC Paderborn 07 - FC Augsburg-Pierre-Emile-Hojbjerg
Pierre-Emile Hojbjerg und Tim Matavz vom FC Augsburg wieder dabei
Augsburger Duo fit für HSV-Spiel
mehr »
Hamburger SV v SV Werder Bremen - Bundesliga
Nach Randalen beim Nordderby
Bahn will keine Ultras mehr befördern
Nach Ausschreitungen rund um das Nordderby zwischen Werder Bremen und dem HSV kündigt das Bahn-Unternehmen Metronom an, keine Ultras mehr mitzunehmen. mehr »
Ist mit dem Hamburger SV gegen Augsburg unter Zugzwang: Trainer Bruno Labbadia
Bundesliga: Trainer Bruno Labbadia vom Hamburger SV zum Abstiegskampf
Labbadia: "Nur noch Endspiele"
mehr »
Lewis Holtby FC Schalke 04 v Hamburger SV - Bundesliga
Lewis Holtby schwört HSV im Abstiegsfall die Treue
Holtby mit HSV auch in Liga zwei
Lewis Holtby würde auch in der Zweiten Liga das HSV-Trikot überstreifen. Ob sich der Bundesliga-Dino auch dessen Gehalt leisten kann, ist jedoch unklar. mehr »
Trainer Joe Zinnbauer vom Hamburger SV
Hamburger SV: Ex-Trainer Joe Zinnbauer geht von Klassenerhalt aus
Zinnbauer glaubt an HSV-Klassenerhalt
mehr »
Kamera-Stadion-Torlinientechnologie-HawkEye
DFL prüft frühere Einführung
Klubs pro Torlinientechnik zur Relegation
Mehrere Vereine der Bundesliga wollen die Torlinientechnik früher einführen - und zwar bereits zur Relegation. Die DFL prüft, ob eine mobile Lösung Abhilfe schaffen kann. mehr »