Hamburger SV -– Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung...
mehr zu Hamburger SV »

News
Martin Odegaard
Fußball / Transfermarkt
HSV schielt auf Toptalent Ödegaard
Bei Real kann das norwegische Riesentalent bislang nur in der dritten Liga Spielpraxis sammeln. Eine Ausleihe ist möglich - auch die Hamburger sind wohl interessiert. mehr »
Bakery Jatta trainiert beim Hamburger SV
Fussball / Bundesliga
HSV: Flüchtling Jatta vor Unterschrift
Nach langem Geduldsspiel könnte der aus Gambia nach Deutschland gekommene Bakery Jatta wohl bald Bundesliga-Luft schnuppern. Am 18. Geburtstag soll alles fixiert werden. mehr »
Nicolai Müller wird dem Hamburger SV vorerst fehlen
Fußball / Bundesliga
Hamburg gegen Mainz ohne Müller
Der Flügelstürmer wird dem HSV im Heimspiel gegen die Rheinhessen fehlen. Eine Oberschenkelverletzung setzt den 28-Jährigen vorerst außer Gefecht. mehr »
Hamburger SV v Werder Bremen - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Nordderby von Randalen begleitet
Das Prestigduell zwischen dem Hamburger SV und Werder Bremen geht nicht ohne negative Begleiterscheinungen vonstatten. Vor der Partie kommt es zu Krawallen. mehr »
Fußball / Bundesliga
Historische Pleite verschärft Bremer Sorgen
Update Der Hamburger SV bezwingt Werder Bremen im Nordderby und verschafft sich etwas Luft. Ein Vielgescholtener wird zum Helden, Claudio Pizarro patzt doppelt. mehr »
Hamburger SV v Werder Bremen - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Lasogga wird mit Schnapszahl zum Helden
Pierre-Michel Lasogga meldet sich beim Derbysieg gegen den Hamburger SV nach einer Durststrecke eindrucksvoll zurück. Bremen holt sich einen Negativrekord bei Elfmetern. Daten. mehr »
Hamburger SV v Werder Bremen - Bundesliga
Hamburger SV gegen Werder Bremen LIVE auf SPORT1.fm
HSV jubelt: Lasogga entscheidet Nordderby
mehr »
Fußball / Bundesliga
Derby-Perlen: Kung Fu und Ailtons Leiden
Das 104. Derby zwischen den Nordrivalen aus Bremen und Hamburg elektrisiert die Massen. SPORT1 blickt auf die brisantesten Duelle der beiden Traditionsklubs zurück. mehr »
Fussball / Bundesliga
SPORT1 macht den Abstiegs-Check
Bei noch vier Spieltagen ist der Abstiegskampf in der Bundesliga eng wie lange nicht. Acht Teams zittern, SPORT1 checkt die Lage und gibt eine Prognose ab. mehr »
FC Bayern Muenchen v Werder Bremen - DFB Cup Semi Final
Fußball / Bundesliga
Werder mit breiter Brust ins Nordderby
Die Bremer wollen im Kampf um den Klassenerhalt auch beim Hamburger SV Punkte holen. Trainer Viktor Skripnik steht dafür der komplette Kader zur Verfügung. mehr »

Hamburger SV -– Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung im deutschen Sport und konnte sich seit der ersten Bundesligasaison 1963/64 durchgehend in der höchsten deutschen Spielklasse halten. Die Spieler des HSV tragen ihre Heimspiele im Volksparkstadion im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld aus. Die Spielkleidung ist in Weiß und Rot gehalten, daher ist die Mannschaft auch als „die Rothosen“ bekannt. Als besonderes Markenzeichen der Heimspielstätte ist die sogenannte „Bundesliga-Uhr“ zu nennen. Diese zeigt die genaue Zeit an, die der Hamburger Verein bereits in der Ersten Bundesliga spielt.

Die größten Erfolge des HSV

In der Vergangenheit konnte der Hamburger SV bereits mehrmals die deutsche Meisterschaft gewinnen (1923, 1928, 1960, 1979, 1982 und 1983), außerdem gewannen die Hamburger in den Jahren 1963, 1976 und 1987 den DFB-Pokal. Auch international kann der Verein Erfolge vorweisen. Zu diesen gehören der Sieg im Europapokal der Pokalsieger 1977 sowie der Sieg im Europapokal der Landesmeister 1983.

Bedeutende Persönlichkeiten des Hamburger SV

Zu den wohl bekanntesten Fußballern, die der Hamburger Fußballverein hervorbrachte, zählt Uwe Seeler. Er wurde zu seiner Zeit als einer der weltbesten Mittelstürmer gefeiert und erreichte mit der deutschen Nationalmannschaft 1966 das Weltmeisterschaftsfinale. Beim Hamburger SV spielte er von 1953 bis 1972 und wurde in der Saison 1963/64 mit 30 Treffern erster Torschützenkönig der Bundesligageschichte. Der Mittelstürmer Horst Hrubesch stand von 1978 bis 1983 bei den Hamburgern unter Vertrag und erzielte in dieser Zeit 96 Tore. Der ehemalige deutsche Nationalspieler wurde mit dem Verein dreimal deutscher Meister. In die Liste der bedeutendsten Hamburger Spieler reiht sich auch Felix Magath ein, der von 1976 bis zu seinem Karriereende 1986 aktiv für den norddeutschen Verein spielte. Zu den treffsichersten Spielern des Vereins zählen außerdem Sergej Barbarez und Manfred Kaltz. Als erfolgreichster Manager der Vereinsgeschichte gilt Günter Netzer, der von 1978 bis 1986 in dieser Position tätig war.