Hamburger SV -– Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung...
mehr zu Hamburger SV »

News
Ivica Olic darf den Hamburger SV im Winter verlassen
Fußball / Bundesliga
Olic bleibt beim HSV und wird Coach
Der Hamburger SV beendet alle Spekulationen um eine Trennung von Ivica Olic - und legt die Zukunft des 36-Jährigen fest. Ab Sommer wartet eine Aufgabe als Trainer. mehr »
HSV begnadigt Ilicevic
HSV begnadigt Ilicevic
Nach seinem Kopfstoß darf der HSV-Star wieder mit der Mannschaft trainieren. mehr »
Ivo Ilicevic
Fußball / Bundesliga
Hamburger SV begnadigt Ilicevic
Exklusiv Nach seinem Kopfstoß und der damit verbundenen Verbannung aus dem Kader, kehrt Ivo Ilicevic beim HSV zurück. Trainer Labbadia spricht bei SPORT1 über die Gründe. mehr »
Hamburger SV v 1. FC Koeln - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Daten: Drmic enttäuscht beim Debüt
Update Hamburgs Neuzugang liefert gegen Köln eine schwache Vorstellung ab. Hamburgs Defensive macht Sorgen, der 1. FC Köln setzt seine Serie fort. Datenanalyse. mehr »
Fußball / Bundesliga
HSV verdirbt Köln den Rosenmontag
Update Der FC bringt sich mit dem verspielten Sieg in Hamburg um einen völlig ausgelassenen Karneval. Nur Stöger sieht's gelassen. Beim HSV ist ein Neuzugang noch keine Hilfe. mehr »
Hamburger SV - Training Session
Fußball / Bundesliga
HSV setzt auf Debütant Drmic
Josip Drmic kommt in seinem ersten Spiel für den Hamburger SV von Beginn an zum Einsatz. Der Stürmer soll gegen Köln zusammen mit Pierre-Michel Lasogga für Tore sorgen. mehr »
FBL-GER-BUNDESLIGA-MUNICH-COLOGNE
1. FC Köln - Hamburger SV ab 15 Uhr im LIVETICKER
Daten: Stöger auf den Spuren von Daum
Kölns Erfolgstrainer blickt auf eine stolze Serie zurück und jagt Christoph Daum. In Hamburg stehen die Chancen gut. Hoffenheim muss im "Endspiel" siegen. Die Datenvorschau. mehr »
Pierre-Michel Lasogga (r.) hofft mit dem Hamburger SV auf den ersten Heimsieg seit dem 20. November
Hamburger SV - 1. FC Köln und 1899 Hoffenheim - SV Darmstadt 98 LIVE auf SPORT1.fm
HSV gegen Köln LIVE auf SPORT1.fm
mehr »
Der Hamburger SV hat offenbar einen neuen Investor
Fußball / Bundesliga
Obsthändler steigt beim HSV ein
Der finanziell angeschlagene Hamburger SV findet anscheinend einen weiteren Investor. Außerdem soll sich Klaus-Michael Kühne weitere Anteile des Klubs sichern. mehr »
Fußball / Bundesliga
Labbadia: „Über Ziel hinausgeschossen“
Beim Hamburger SV gibt's im Training mal wieder Zoff. Bruno Labbadia freut sich hingegen über Emotionen und kündigt ein Gespräch mit den beiden Streithähnen an. mehr »

Hamburger SV -– Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung im deutschen Sport und konnte sich seit der ersten Bundesligasaison 1963/64 durchgehend in der höchsten deutschen Spielklasse halten. Die Spieler des HSV tragen ihre Heimspiele im Volksparkstadion im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld aus. Die Spielkleidung ist in Weiß und Rot gehalten, daher ist die Mannschaft auch als „die Rothosen“ bekannt. Als besonderes Markenzeichen der Heimspielstätte ist die sogenannte „Bundesliga-Uhr“ zu nennen. Diese zeigt die genaue Zeit an, die der Hamburger Verein bereits in der Ersten Bundesliga spielt.

Die größten Erfolge des HSV

In der Vergangenheit konnte der Hamburger SV bereits mehrmals die deutsche Meisterschaft gewinnen (1923, 1928, 1960, 1979, 1982 und 1983), außerdem gewannen die Hamburger in den Jahren 1963, 1976 und 1987 den DFB-Pokal. Auch international kann der Verein Erfolge vorweisen. Zu diesen gehören der Sieg im Europapokal der Pokalsieger 1977 sowie der Sieg im Europapokal der Landesmeister 1983.

Bedeutende Persönlichkeiten des Hamburger SV

Zu den wohl bekanntesten Fußballern, die der Hamburger Fußballverein hervorbrachte, zählt Uwe Seeler. Er wurde zu seiner Zeit als einer der weltbesten Mittelstürmer gefeiert und erreichte mit der deutschen Nationalmannschaft 1966 das Weltmeisterschaftsfinale. Beim Hamburger SV spielte er von 1953 bis 1972 und wurde in der Saison 1963/64 mit 30 Treffern erster Torschützenkönig der Bundesligageschichte. Der Mittelstürmer Horst Hrubesch stand von 1978 bis 1983 bei den Hamburgern unter Vertrag und erzielte in dieser Zeit 96 Tore. Der ehemalige deutsche Nationalspieler wurde mit dem Verein dreimal deutscher Meister. In die Liste der bedeutendsten Hamburger Spieler reiht sich auch Felix Magath ein, der von 1976 bis zu seinem Karriereende 1986 aktiv für den norddeutschen Verein spielte. Zu den treffsichersten Spielern des Vereins zählen außerdem Sergej Barbarez und Manfred Kaltz. Als erfolgreichster Manager der Vereinsgeschichte gilt Günter Netzer, der von 1978 bis 1986 in dieser Position tätig war.