Hamburger SV -– Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung im deutschen ...

mehr zu Hamburger SV >
News
Borussia Dortmund v 1. FC Koeln - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Subotic denkt an Wechsel zum HSV
Der Hamburger SV ist erneut an Neven Subotic interessiert. Der Verteidiger kann sich einen Wechsel zum Bundesliga-Dino offenbar auch gut vorstellen. mehr »
Fußball / Bundesliga
HSV-Dieb stellt sich: Das macht er mit dem Torpfosten
Ole Gardthausen ist leidenschaftlicher HSV-Fan. Beim Abstiegs-Finale gingen die Emotionen mit ihm durch. Er stibitzte den Torpfosten und hat nun große Pläne mit ihm. mehr »
Hamburger SV v FC Ingolstadt 04 - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Adler-Abflug als Start für HSV-Umbruch
Update Der Hamburger SV muss ohne Rene Adler planen. Der Nationaltorhüter soll ein Kandidat für den FC Bayern sein. Ein Schwede könnte sein HSV-Nachfolger werden. mehr »
Fussball / Bundesliga
Wolfsburg hat ein Mentalitätsproblem
Kolumne SPORT1-Experte Marcel Reif bewertet in seiner Kolumne den dramatischen Abstiegskampf. Über den abgetretenen Philipp Lahm ist er voll des Lobes. mehr »
Fussball / Bundesliga
Irre Panne! Ordner halten Lasogga vom Feiern ab
Pierre-Michel Lasogga und einige Teamkameraden vom Hamburger SV wollen eigentlich nur den Klassenerhalt feiern. Doch Sicherheitskräfte stoppen sie unsanft. mehr »
Hamburger SV v VfL Wolfsburg - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
HSV-Coach geht nach Klassenerhalt auf DFB los
"Eine unglaublich schlechte Entscheidung" - Markus Gisdol schimpft nach dem gelungenen Klassenerhalt über die Ansetzung des Schiedsrichters im Abstiegsgipfel. mehr »
Martin Volkmar Hamburger SV
Fußball / Bundesliga
HSV hat den Klassenerhalt verdient
Kommentar Wieder retten sich die Hamburger in letzter Minute vor dem Abstieg. Doch das hat nicht nur mit Glück zu tun. SPORT1-Kommentar zum letzten Bundesliga-Spieltag. mehr »
Fussball / Bundesliga
Fall Gräfe: Gisdol wettert gegen den DFB
Markus Gisdol ist nach dem Klassenerhalt erleichtert und will heiraten. Zur Schiedsrichteransetzung verschafft er seinem Ärger im Nachhinein Luft. mehr »
Fussball / Bundesliga
"Wir waren tot": HSV feiert epischen Klassenerhalt
Update Nach dem packenden Abstiegsfinale gegen Wolfsburg kennt der Jubel beim HSV keine Grenzen. Der Trainer ist fix und fertig. Ein Youngster wird zum Helden. mehr »
Hamburger SV v VfL Wolfsburg - Bundesliga
Fussball / Bundesliga
So klang Hamburgs Erlösung auf SPORT1.fm
Exklusiv Im entscheidenden Duell gegen den Abstieg bezwingt der Hamburger SV den VfL Wolfsburg mit 2:1. SPORT1.fm-Reporter Hartwig Thöne mehr »

Hamburger SV -– Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung im deutschen Sport und konnte sich seit der ersten Bundesligasaison 1963/64 durchgehend in der höchsten deutschen Spielklasse halten. Die Spieler des HSV tragen ihre Heimspiele im Volksparkstadion im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld aus. Die Spielkleidung ist in Weiß und Rot gehalten, daher ist die Mannschaft auch als „die Rothosen“ bekannt. Als besonderes Markenzeichen der Heimspielstätte ist die sogenannte „Bundesliga-Uhr“ zu nennen. Diese zeigt die genaue Zeit an, die der Hamburger Verein bereits in der Ersten Bundesliga spielt.

Die größten Erfolge des HSV

In der Vergangenheit konnte der Hamburger SV bereits mehrmals die deutsche Meisterschaft gewinnen (1923, 1928, 1960, 1979, 1982 und 1983), außerdem gewannen die Hamburger in den Jahren 1963, 1976 und 1987 den DFB-Pokal. Auch international kann der Verein Erfolge vorweisen. Zu diesen gehören der Sieg im Europapokal der Pokalsieger 1977 sowie der Sieg im Europapokal der Landesmeister 1983.

Bedeutende Persönlichkeiten des Hamburger SV

Zu den wohl bekanntesten Fußballern, die der Hamburger Fußballverein hervorbrachte, zählt Uwe Seeler. Er wurde zu seiner Zeit als einer der weltbesten Mittelstürmer gefeiert und erreichte mit der deutschen Nationalmannschaft 1966 das Weltmeisterschaftsfinale. Beim Hamburger SV spielte er von 1953 bis 1972 und wurde in der Saison 1963/64 mit 30 Treffern erster Torschützenkönig der Bundesligageschichte. Der Mittelstürmer Horst Hrubesch stand von 1978 bis 1983 bei den Hamburgern unter Vertrag und erzielte in dieser Zeit 96 Tore. Der ehemalige deutsche Nationalspieler wurde mit dem Verein dreimal deutscher Meister. In die Liste der bedeutendsten Hamburger Spieler reiht sich auch Felix Magath ein, der von 1976 bis zu seinem Karriereende 1986 aktiv für den norddeutschen Verein spielte. Zu den treffsichersten Spielern des Vereins zählen außerdem Sergej Barbarez und Manfred Kaltz. Als erfolgreichster Manager der Vereinsgeschichte gilt Günter Netzer, der von 1978 bis 1986 in dieser Position tätig war.