Hamburger SV -– Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung im deutschen ...

mehr zu Hamburger SV >
News
Hamburger SV v Borussia Moenchengladbach - DFB Cup Quarter Final
Fußball / Bundesliga
Neuer Vertrag: Adler lässt HSV zappeln
Exklusiv Rene Adler will sich noch nicht festlegen, ob er seinen im Sommer auslaufenden Vertrag verlängert oder den HSV verlässt. Für ihn zählt aktuell nur der Klassenerhalt. mehr »
Fußball / Bundesliga
HSV-Keeper Adler lässt seine Zukunft offen
Rene Adler spricht über ganz offen seinen bisherigen Karriereweg, lässt eine Vertragsverlängerung beim HSV aber weiter offen. Er spricht auch über den Abstiegskampf. mehr »
TSG 1899 Hoffenheim v Hamburger SV - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Gisdol-Kritik: HSV vergibt Djourou
Update Nach seiner Kritik an Trainer Markus Gisdol führt der Hamburger SV Gespräche mit Johan Djourou. Sportchef Jens Todt zeigt viel Verständnis. mehr »
Hamburger SV v Borussia Moenchengladbach - Bundesliga
Fussball / Bundesliga
Wood und Mavraj wieder im Training
Die Personallage beim HSV entspannt sich. Bobby Wood und Mergim Mavraj trainieren wieder mit der Mannschaft. mehr »
TSG 1899 Hoffenheim v Hamburger SV - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
"Fragwürdig": Djourou kritisiert HSV-Coach Gisdol
Johan Djourou kann seine Absetzung als Hamburger Kapitän nicht nachvollziehen. Laut dem Schweizer wollte Trainer Markus Gisdol das Problem nur verschieben. mehr »
FC Schalke 04 v FC Augsburg - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Testspiele: Finnbogason trifft bei Comeback
Augsburgs Alfred Finnbogason trifft nach langer Verletzungspause beim 1:1 gegen Greuther Fürth. Der FC Ingolstadt muss sich einem Zweitligisten geschlagen geben. mehr »
Die Leiche von Timo Kraus wurde in der Elbe gefunden
Fußball / Bundesliga
HSV-Manager Kraus offenbar tot geborgen
Im Hamburger Hafen wird eine Leiche geborgen. Die Polizei bestätigt: Es handelt sich mit "sehr hoher Wahrscheinlichkeit" um den verschwundenen HSV-Mitarbeiter. mehr »
So soll der neue Campus aussehen
Fußball / Bundesliga
So heißt der neue HSV-Campus
Im Juni eröffnet der Hamburger SV den neuen Campus für seine Nachwuchsmannschaften. Benannt wird der Komplex aber nicht nach einer HSV-Legende. mehr »
Hamburger SV - Training Session
Int. Fußball
Scharner keift gegen Westermann
Paul Scharner übt heftige Kritik an seinem Ex-Mannschaftskollegen Heiko Westermann. Der Verteidiger hätte "gefühlt" die Hälfte aller Gegentore verschuldet. mehr »
RB Leipzig v Hamburger SV - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Todt: "Fühlt sich an wie der Weg zur Rettung"
Der Sportdirektor des Hamburger SV spricht über die letzten Ergebnisse in der Bundesliga. Auch über die Gisdol-Verlängerung spricht Todt. mehr »

Hamburger SV -– Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung im deutschen Sport und konnte sich seit der ersten Bundesligasaison 1963/64 durchgehend in der höchsten deutschen Spielklasse halten. Die Spieler des HSV tragen ihre Heimspiele im Volksparkstadion im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld aus. Die Spielkleidung ist in Weiß und Rot gehalten, daher ist die Mannschaft auch als „die Rothosen“ bekannt. Als besonderes Markenzeichen der Heimspielstätte ist die sogenannte „Bundesliga-Uhr“ zu nennen. Diese zeigt die genaue Zeit an, die der Hamburger Verein bereits in der Ersten Bundesliga spielt.

Die größten Erfolge des HSV

In der Vergangenheit konnte der Hamburger SV bereits mehrmals die deutsche Meisterschaft gewinnen (1923, 1928, 1960, 1979, 1982 und 1983), außerdem gewannen die Hamburger in den Jahren 1963, 1976 und 1987 den DFB-Pokal. Auch international kann der Verein Erfolge vorweisen. Zu diesen gehören der Sieg im Europapokal der Pokalsieger 1977 sowie der Sieg im Europapokal der Landesmeister 1983.

Bedeutende Persönlichkeiten des Hamburger SV

Zu den wohl bekanntesten Fußballern, die der Hamburger Fußballverein hervorbrachte, zählt Uwe Seeler. Er wurde zu seiner Zeit als einer der weltbesten Mittelstürmer gefeiert und erreichte mit der deutschen Nationalmannschaft 1966 das Weltmeisterschaftsfinale. Beim Hamburger SV spielte er von 1953 bis 1972 und wurde in der Saison 1963/64 mit 30 Treffern erster Torschützenkönig der Bundesligageschichte. Der Mittelstürmer Horst Hrubesch stand von 1978 bis 1983 bei den Hamburgern unter Vertrag und erzielte in dieser Zeit 96 Tore. Der ehemalige deutsche Nationalspieler wurde mit dem Verein dreimal deutscher Meister. In die Liste der bedeutendsten Hamburger Spieler reiht sich auch Felix Magath ein, der von 1976 bis zu seinem Karriereende 1986 aktiv für den norddeutschen Verein spielte. Zu den treffsichersten Spielern des Vereins zählen außerdem Sergej Barbarez und Manfred Kaltz. Als erfolgreichster Manager der Vereinsgeschichte gilt Günter Netzer, der von 1978 bis 1986 in dieser Position tätig war.