Hamburger SV -– Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung im deutschen ...

mehr zu Hamburger SV >
News
Fussball / Bundesliga
Streich empfidet Elfer als "sehr, sehr, sehr hart"
Beinahe hätte der HSV gegen den SC Freiburg durch einen umstrittenen Elfmeter kurz vor Schluss noch gewonnen. Den Pfiff kann der SC-Trainer nicht nachvollziehen. mehr »
Hamburger SV v SC Freiburg - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Elfer-Flop kostet HSV den Sieg gegen Freiburg
Update Der Hamburger SV verdrängt Werder Bremen wieder von Rang 15, lässt im Kampf um den Klassenerhalt aber zwei Punkte liegen. Aaron Hunt hat den Sieg auf dem Fuß. mehr »
Fußball / Bundesliga
HSV-Schock: Papadopoulos verletzt runter
Update Hamburgs neuer Hoffnungsträger Kyriakos Papadopoulos muss gegen Freiburg schon früh runter. Der Verteidiger hat wieder einmal Probleme an der Schulter. mehr »
FC Bayern Muenchen v Arsenal FC - UEFA Champions League Round of 16: First Leg
Fussball / Bundesliga
Bayern will in der Liga nachlegen
Der FC Bayern und der HSV wollen in der Bundesliga ihre Erfolgsserien aufrecht erhalten. Borussia Dortmund ist auch ohne die Südtribünen-Fans Favorit. mehr »
Fussball / Bundesliga
Gewaltvorwürfe gegen RB-Ordner
Nach dem Spiel zwischen RB Leipzig und dem HSV kommt es zu Ausschreitungen zwischen Ordnern und Gäste-Fans. Bei SPORT1 spricht der Fanprojekt-Leiter der Hanseaten. mehr »
Hamburger SV General Assembly
Hamburger SV: Frank Wettstein wird Bruchhagen-Stellvertreter
HSV wählt Bruchhagens Vertreter
mehr »
Fussball / Bundesliga
Bruchhagen kündigt Verlängerung mit Gisdol an
Exklusiv Klub-Boss Heribert Bruchhagen spricht bei SPORT1 über die aktuelle Lage beim Hamburger SV, die Neuzugänge und die Zukunft von Trainer Markus Gisdol. mehr »
Hamburger SV - Training Session
Fußball / Transfermarkt
HSV-Held Müller heiß begehrt
Spätestens nach seinen drei Vorlagen in Leipzig haben einige Topklubs Nicolai Müller an der Angel. Aus der Bundesliga sollen drei Teams stark interessiert sein. mehr »
Fussball / Bundesliga
So tickt HSV-Kraftprotz "Papa"
Der Hamburger SV ist in der Rückrunde nicht wiederzuerkennen. Großen Anteil am Erfolg hat Neuzugang Kyriakos Papadopoulos. SPORT1 stellt den Mann der Stunde vor. mehr »
RB Leipzig v Hamburger SV - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
HSV will mit Gisdol verlängern
Der Sportdirektor des Hamburger SV, Jens Todt, will den Vertrag mit Trainer Markus Gisdol verlängern. Auch Heribert Bruchhagen signalisiert Gesprächsbereitschaft. mehr »

Hamburger SV -– Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung im deutschen Sport und konnte sich seit der ersten Bundesligasaison 1963/64 durchgehend in der höchsten deutschen Spielklasse halten. Die Spieler des HSV tragen ihre Heimspiele im Volksparkstadion im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld aus. Die Spielkleidung ist in Weiß und Rot gehalten, daher ist die Mannschaft auch als „die Rothosen“ bekannt. Als besonderes Markenzeichen der Heimspielstätte ist die sogenannte „Bundesliga-Uhr“ zu nennen. Diese zeigt die genaue Zeit an, die der Hamburger Verein bereits in der Ersten Bundesliga spielt.

Die größten Erfolge des HSV

In der Vergangenheit konnte der Hamburger SV bereits mehrmals die deutsche Meisterschaft gewinnen (1923, 1928, 1960, 1979, 1982 und 1983), außerdem gewannen die Hamburger in den Jahren 1963, 1976 und 1987 den DFB-Pokal. Auch international kann der Verein Erfolge vorweisen. Zu diesen gehören der Sieg im Europapokal der Pokalsieger 1977 sowie der Sieg im Europapokal der Landesmeister 1983.

Bedeutende Persönlichkeiten des Hamburger SV

Zu den wohl bekanntesten Fußballern, die der Hamburger Fußballverein hervorbrachte, zählt Uwe Seeler. Er wurde zu seiner Zeit als einer der weltbesten Mittelstürmer gefeiert und erreichte mit der deutschen Nationalmannschaft 1966 das Weltmeisterschaftsfinale. Beim Hamburger SV spielte er von 1953 bis 1972 und wurde in der Saison 1963/64 mit 30 Treffern erster Torschützenkönig der Bundesligageschichte. Der Mittelstürmer Horst Hrubesch stand von 1978 bis 1983 bei den Hamburgern unter Vertrag und erzielte in dieser Zeit 96 Tore. Der ehemalige deutsche Nationalspieler wurde mit dem Verein dreimal deutscher Meister. In die Liste der bedeutendsten Hamburger Spieler reiht sich auch Felix Magath ein, der von 1976 bis zu seinem Karriereende 1986 aktiv für den norddeutschen Verein spielte. Zu den treffsichersten Spielern des Vereins zählen außerdem Sergej Barbarez und Manfred Kaltz. Als erfolgreichster Manager der Vereinsgeschichte gilt Günter Netzer, der von 1978 bis 1986 in dieser Position tätig war.