Hamburger SV -– Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung...
mehr zu Hamburger SV »

News
Fußball / Bundesliga
SPORT1-Bundesliga-Check: Euphorie beim HSV
Vor dem Start der Bundesliga-Saison nimmt SPORT1 alle 18 Teams unter die Lupe - im zweiten Teil die Aspiranten für die UEFA Europa League. Dazu gehört auch der HSV. mehr »
FSV Zwickau v Hamburger SV - DFB Cup
Fussball / DFB-Pokal
Halilovic' Geniestreich erlöst HSV
Der Hamburger SV kämpft sich in die zweite Runde des DFB-Pokals. Bei Drittliga-Aufsteiger FSV Zwickau sorgt ein Neuzugang sehenswert für die Entscheidung. mehr »
Fußball / Transfermarkt
HSV will Brasilien-Stars
HSV-Boss Dietmar Beiersdorfer reist nach Rio de Janeiro, um zwei Brasilianer beim Olympischen Turnier zu beobachten. Beide sind allerdings nicht gerade günstig. mehr »
Panathinaikos FC v OFI Crete FC - Greek Cup Semi Final
Fußball / International
Rassismus: Berg beleidigt Gegenspieler
Der einstige Bundesliga-Spieler Marcus Berg soll seinen Gegenspieler rassistisch beleidigt haben. Sein Opfer war der dunkelhäutige Lebogang Phiri von Bröndby IF. mehr »
Hamburger SV - Training Session
Fußball / Bundesliga
"Beleidigt": Labbadia kritisiert HSV-Profis
Vor dem Saisonstart appelliert Bruno Labbadia an die Spieler des Hamburger SV. Angesichts des Konkurrenzkampfs zeigen einige Spieler nicht die beste Reaktion. mehr »
ETSV Weiche Flensburg v Hamburger SV  - Friendly Match
Fußball / Transfermarkt
Schipplock nach Darmstadt ausgeliehen
Der Angreifer des Hamburger SV wechselt auf Leihbasis zu den "Lilien". Darmstadts Sportlicher Leiter Holger Fach setzt große Hoffnungen in den 27-Jährigen. mehr »
Fußball / Bundesliga
Holtby zurück im HSV-Mannschaftstraining
Lewis Holtby kehrt ins Mannschaftstraining des Hamburger SV zurück. Der Mittelfeldspieler hat seine Schulterverletzung allerdings noch nicht vollständig auskuriert. mehr »
Fußball / Bundesliga
Doppelpack: BVB siegt dank Schürrle
Update Dortmund rehabilitiert sich für die Pleite im Supercup. Andre Schürrle präsentiert sich in Torlaune, auch Mario Götze überzeugt. Der HSV siegt trotz Rückstand. mehr »
Lewis Holtby
Fussball / Bundesliga
Holtby trainiert mit Schutzpanzer
Nach seiner bei einem Fahrradsturz erlittenen Schulterverletzung steht Lewis Holtby beim Hamburger SV unmittelbar vor der Rückkehr ins Mannschaftstraining. mehr »
Jung
Fussball / Bundesliga
HSV dreht Spiel dank Jung und Lasogga
Einen Tag nach dem Supercup-Finale ist Borussia Dortmund in Sandhausen schon wieder im Einsatz. Auch der Hamburger SV testet. Die Spiele im LIVETICKER. mehr »

Hamburger SV -– Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung im deutschen Sport und konnte sich seit der ersten Bundesligasaison 1963/64 durchgehend in der höchsten deutschen Spielklasse halten. Die Spieler des HSV tragen ihre Heimspiele im Volksparkstadion im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld aus. Die Spielkleidung ist in Weiß und Rot gehalten, daher ist die Mannschaft auch als „die Rothosen“ bekannt. Als besonderes Markenzeichen der Heimspielstätte ist die sogenannte „Bundesliga-Uhr“ zu nennen. Diese zeigt die genaue Zeit an, die der Hamburger Verein bereits in der Ersten Bundesliga spielt.

Die größten Erfolge des HSV

In der Vergangenheit konnte der Hamburger SV bereits mehrmals die deutsche Meisterschaft gewinnen (1923, 1928, 1960, 1979, 1982 und 1983), außerdem gewannen die Hamburger in den Jahren 1963, 1976 und 1987 den DFB-Pokal. Auch international kann der Verein Erfolge vorweisen. Zu diesen gehören der Sieg im Europapokal der Pokalsieger 1977 sowie der Sieg im Europapokal der Landesmeister 1983.

Bedeutende Persönlichkeiten des Hamburger SV

Zu den wohl bekanntesten Fußballern, die der Hamburger Fußballverein hervorbrachte, zählt Uwe Seeler. Er wurde zu seiner Zeit als einer der weltbesten Mittelstürmer gefeiert und erreichte mit der deutschen Nationalmannschaft 1966 das Weltmeisterschaftsfinale. Beim Hamburger SV spielte er von 1953 bis 1972 und wurde in der Saison 1963/64 mit 30 Treffern erster Torschützenkönig der Bundesligageschichte. Der Mittelstürmer Horst Hrubesch stand von 1978 bis 1983 bei den Hamburgern unter Vertrag und erzielte in dieser Zeit 96 Tore. Der ehemalige deutsche Nationalspieler wurde mit dem Verein dreimal deutscher Meister. In die Liste der bedeutendsten Hamburger Spieler reiht sich auch Felix Magath ein, der von 1976 bis zu seinem Karriereende 1986 aktiv für den norddeutschen Verein spielte. Zu den treffsichersten Spielern des Vereins zählen außerdem Sergej Barbarez und Manfred Kaltz. Als erfolgreichster Manager der Vereinsgeschichte gilt Günter Netzer, der von 1978 bis 1986 in dieser Position tätig war.