Hamburger SV - Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung im deutschen Sport und konnte sich seit der ersten Bundesligasaison 1963/64 durchgehend in der höchsten deutschen Spielklasse halten. Die Spieler des HSV tragen ihre Heimspiele in der Imtech Arena im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld aus. Die Spielkleidung ist in Weiß und Rot gehalten, daher ist die Mannschaft auch als die Rothosen bekannt. Als besonderes Markenzeichen der Heimspielstätte ist die sogenannte Bundesliga-Uhr zu nennen. Diese zeigt die genaue Zeit an, die der Hamburger Verein bereits in der Ersten Bundesliga spielt. In der Saison 2013/14 konnte der Abstieg in die Zweite Bundesliga durch ein Unentschieden im Hin- und Rückspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth knapp verhindert werden.

Die größten Erfolge des HSV

In der Vergangenheit konnte der Hamburger SV bereits mehrmals die deutsche Meisterschaft gewinnen (1923, 1928, 1960, 1979, 1982 und 1983), außerdem gewannen die Hamburger in den Jahren 1963, 1976 und 1987 den DFB-Pokal. Auch international kann der Verein Erfolge vorweisen. Zu diesen gehören der Sieg im Europapokal der Pokalsieger 1977 sowie der Sieg im Europapokal der Landesmeister 1983.

Bedeutende Persönlichkeiten des Hamburger SV

Zu den wohl bekanntesten Fußballern, die der Hamburger Fußballverein hervorbrachte, zählt Uwe Seeler. Er wurde zu seiner Zeit als einer der weltbesten Mittelstürmer gefeiert und erreichte mit der deutschen Nationalmannschaft 1966 das Weltmeisterschaftsfinale. Beim Hamburger SV spielte er von 1953 bis 1972 und wurde in der Saison 1963/64 mit 30 Treffern erster Torschützenkönig der Bundesligageschichte. Der Mittelstürmer Horst Hrubesch stand von 1978 bis 1983 bei den Hamburgern unter Vertrag und erzielte in dieser Zeit 96 Tore. Der ehemalige deutsche Nationalspieler wurde mit dem Verein dreimal deutscher Meister. In die Liste der bedeutendsten Hamburger Spieler reiht sich auch Felix Magath ein, der von 1976 bis zu seinem Karriereende 1986 aktiv für den norddeutschen Verein spielte. Zu den treffsichersten Spielern des Vereins zählen außerdem Sergej Barbarez und Manfred Kaltz. Als erfolgreichster Manager der Vereinsgeschichte gilt Günter Netzer, der von 1978 bis 1986 in dieser Position tätig war.

News
Horst Hrubesch spielte von 1978 bis 1983 beim HSV
Hrubesch über den HSV
Hrubesch: HSV hilft nur arbeiten und beten
Horst Hrubesch gibt die Marschroute für seinen Ex-Verein in der Relegation vor. Immerhin habe sich die Situation beim HSV in einer Angelegenheit verbessert. mehr »
Hamburger SV
Hinspiel der Relegation: Hamburger SV empfängt den Karlsruher SC
Zweite Chance für den HSV
mehr »
Labbadia warnt vor Überheblichkeit
Labbadia warnt vor Überheblichkeit
Der HSV-Trainer warnt vor dem Relegationsspiel gegen den Zweitligisten Karlsruher SC. mehr »
Der SPORT1 Newsflash
Der SPORT1 Newsflash
Gladbach holt Sippel / Schaaf verlässt Frankfurt/ Labbadia warnt vor Überheblichkeit / KSC bangt um Hennings mehr »
Labbadia weiß, was ihn in der Relegation erwartet
Labbadia warnt vor Karlsruhe
Der Trainer des Hamburger SV hält viel vom Relegationsgegner Karlsruher SC, Hamburgs Sportchef Peter Knäbel hat die Badener sogar schon länger auf der Rechnung gehabt. mehr »
Karlsruher SC v 1860 Muenchen  - 2. Bundesliga
KSC vor Relegation gegen den HSV
Mit breiter Brust auf Dino-Jagd
Der KSC spuckt vor der Relegation gegen den HSV große Töne und wollen die Bundesliga-Uhr zum Stehen bringen, doch der Einsatz des Top-Scorers der Badener ist fraglich. mehr »
KSC-Torjäger Rouwen Hennings ist verletzt
Vor Relegation gegen Hamburg
KSC bangt um Top-Torjäger Hennings
Der Karlsruher SC wird vor dem ersten Relegationsspiel beim HSV von Verletzungssorgen geplagt. Hinter Rouwen Hennings und zwei weiteren Spielern steht ein Fragezeichen. mehr »
HSV-Coach Bruno Labbadia lässt Einsatz von Rafael van der Vaart offen
Labbadia warnt vor KSC, van der Vaart eine Option
Update Hamburgs Trainer Bruno Labbadia lässt den Einsatz von Raphael van der Vaart in der Relegation offen. Vom Gegner aus Karlsruhe hat der Coach eine hohe Meinung. mehr »
Malente
Trainingslager in Malente
Hier träumt der HSV vom Klassenerhalt
Der Hamburger SV bereitet sich auch auf die Relegationsspiele gegen den Karlsruher SC im idyllischen Malente vor. SPORT1 liefert Eindrücke aus dem Uwe-Seeler-Park. mehr »
1. FC Koeln v Hamburger SV - Bundesliga
Hiobsbotschaft für Hamburg
Jansen fällt für Relegation aus
Marcell Jansen muss im Hinspiel der Relegation gegen Karlsruhe wegen einer Muskelzerrung passen. Der Linksfuß ist aber nicht der einzige Verletzte beim Bundesliga-Dino. mehr »