Hamburger SV -– Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung...
mehr zu Hamburger SV »

News
Fußball / Transfermarkt
Fast perfekt! Kostic zum Medizincheck nach Hamburg
Das Wechsel-Theater um Filip Kostic hat ein Ende. Der Hamburger SV verkündet, dass der Flügelflitzer des VfB Stuttgart zum Medizincheck in die Hansestadt kommt. mehr »
Lewis Holtby
Fußball / Bundesliga
Holtby nach Fahrradsturz zurück
Gut dreieinhalb Wochen nach seinem folgenschweren Sturz während einer Radtour im Trainingslager des Hamburger SV kehrt Lewis Holtby auf den Trainingsplatz zurück. mehr »
Kostic
Fußball / Transfermarkt
Schürrle-Ersatz: Wolfsburg kämpft mit HSV um Kostic
Da Andre Schürrle zu Borussia Dortmund wechselt, braucht der VfL Wolfsburg einen neuen Außenstürmer. Filip Kostic gilt als heißer Kandidat. Auch ein BVB-Star soll kommen. mehr »
Alen Halilovic
Fußball / Transfermarkt
Halilovic: Das unerfüllte Versprechen
Update Alen Halilovic kam 2014 mit vielen Vorschusslorbeeren zum FC Barcelona. Zwei Jahre später wechselt er zum HSV - um endlich seinen Durchbruch zu schaffen. mehr »
Ivica Olic machte das wichtige 2:0 gegen Schalke 04
Fußball / 2. Bundesliga
Olic: "1860 reizt mich schon"
Der ehemalige Bayern-Star Ivica Olic sagt, dass ihn ein Wechsel zum Stadtrivalen 1860 München durchaus reizen würde. Er brauche indes noch Bedenkzeit. mehr »
Gojko Kacar (l.) soll die Defensive des FC Augsburg verstärken
Fußball / Bundesliga
Fix! FCA verstärkt sich mit Kacar
Der FC Augsburg macht die Verpflichtung des Ex-Hamburgers Gojko Kacar offiziell. Geschäftsführer Stefan Reuter hebt zwei Vorzüge des Serben hervor. mehr »
Fußball / Transfermarkt
HSV holt wohl Barca-Juwel
Die Zeichen für einen Wechsel von Barca-Talent Alen Halilovic zum HSV verdichten sich. Eine spanische Zeitung berichtet sogar, der Spieler sei nach Deutschland unterwegs. mehr »
Hamburger SV v VfL Wolfsburg - Bundesliga
Fußball / 2. Bundesliga
1860 umwirbt wohl Olic
1860 München arbeitet weiter an seinem Kader für die kommende Saison. Nun taucht auch der Name Ivica Olic auf. Der einstige Bayern-Star fühlt sich sehr wohl in München. mehr »
Alen Halilovic
Fußball / Transfermarkt
Barca-Juwel beim HSV im Gespräch
Der Hamburger SV startet offenbar bei einem jungen kroatischen Nationalspieler einen neuen Anlauf. Auch die Suche nach Verstärkung in der Defensive läuft. mehr »
Fussball / Bundesliga
Hartwig: "Beiersdorfer hat versagt"
Exklusiv Der langjährige HSV-Profi Jimmy Hartwig schaut in den vergangenen Jahren besorgt auf seinen früheren Verein. Bei SPORT1 attackiert er jetzt die Verantwortlichen der Rothosen. mehr »

Hamburger SV -– Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung im deutschen Sport und konnte sich seit der ersten Bundesligasaison 1963/64 durchgehend in der höchsten deutschen Spielklasse halten. Die Spieler des HSV tragen ihre Heimspiele im Volksparkstadion im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld aus. Die Spielkleidung ist in Weiß und Rot gehalten, daher ist die Mannschaft auch als „die Rothosen“ bekannt. Als besonderes Markenzeichen der Heimspielstätte ist die sogenannte „Bundesliga-Uhr“ zu nennen. Diese zeigt die genaue Zeit an, die der Hamburger Verein bereits in der Ersten Bundesliga spielt.

Die größten Erfolge des HSV

In der Vergangenheit konnte der Hamburger SV bereits mehrmals die deutsche Meisterschaft gewinnen (1923, 1928, 1960, 1979, 1982 und 1983), außerdem gewannen die Hamburger in den Jahren 1963, 1976 und 1987 den DFB-Pokal. Auch international kann der Verein Erfolge vorweisen. Zu diesen gehören der Sieg im Europapokal der Pokalsieger 1977 sowie der Sieg im Europapokal der Landesmeister 1983.

Bedeutende Persönlichkeiten des Hamburger SV

Zu den wohl bekanntesten Fußballern, die der Hamburger Fußballverein hervorbrachte, zählt Uwe Seeler. Er wurde zu seiner Zeit als einer der weltbesten Mittelstürmer gefeiert und erreichte mit der deutschen Nationalmannschaft 1966 das Weltmeisterschaftsfinale. Beim Hamburger SV spielte er von 1953 bis 1972 und wurde in der Saison 1963/64 mit 30 Treffern erster Torschützenkönig der Bundesligageschichte. Der Mittelstürmer Horst Hrubesch stand von 1978 bis 1983 bei den Hamburgern unter Vertrag und erzielte in dieser Zeit 96 Tore. Der ehemalige deutsche Nationalspieler wurde mit dem Verein dreimal deutscher Meister. In die Liste der bedeutendsten Hamburger Spieler reiht sich auch Felix Magath ein, der von 1976 bis zu seinem Karriereende 1986 aktiv für den norddeutschen Verein spielte. Zu den treffsichersten Spielern des Vereins zählen außerdem Sergej Barbarez und Manfred Kaltz. Als erfolgreichster Manager der Vereinsgeschichte gilt Günter Netzer, der von 1978 bis 1986 in dieser Position tätig war.