Hamburger SV -– Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung im deutschen ...

mehr zu Hamburger SV >
News
FBL-GER-BUNDESLIGA-COLOGNE-HAMBURG
Fussball / Bundesliga
Wechsel nach Mainz: Adler begründet Gehaltseinbußen
Nicht jeder kann den Wechsel von Rene Adler vom Hamburger SV zu Mainz 05 nachvollziehen. Der Torhüter erklärt, warum er sich zu dem Transfer entschieden hat. mehr »
Papadopoulos
Fußball / Transfermarkt
Papadopoulos bestätigt HSV-Wechsel
Der bisher verliehene Verteidiger erklärt auf seinem Instagram-Account, auch künftig für den Hamburger SV aufzulaufen. Auch die Vertragslänge verrät der Grieche. mehr »
Hamburger SV v Werder Bremen - Bundesliga
Boulevard
85 Euro! Mini-Geldstrafe für HSV-Stürmer Lasogga
Ein Gericht verurteilt Pierre-Michel Lasogga zu einer Geldstrafe. Der 25-Jährige legt gegen ein Urteil Widerspruch ein und erscheint dann nicht vor Gericht. mehr »
Hamburger SV v Werder Bremen - Bundesliga
Fußball / Transfermarkt
Todt beendet Wechselgerüchte um HSV-Duo
Obwohl sie in der letzten Saison keine große Rolle gespielt haben, setzt der Hamburger SV laut Jens Todt in der neuen Saison auf seine beiden Olympiasieger. mehr »
Fussball / Transfermarkt
Fix: Adler unterschreibt in Mainz
Update Rene Adler wechselt innerhalb der Bundesliga und soll das Torwartproblem beim FSV Mainz 05 lösen. Auch die Vertragslänge des Torwarts steht fest. mehr »
FC St. Pauli v 1. FC Kaiserslautern - Second Bundesliga
Transfermarkt
HSV schnappt sich Adler-Nachfolger
Der Hamburger SV ist auf der Suche nach einem Nachfolger für Rene Adler fündig geworden. Aus Kaiserslautern kommt ein hoch veranlagter U21-Nationaltorhüter. mehr »
Fußball / Bundesliga
Adler im Anflug auf Mainz?
Der ehemalige Nationaltorhüter könnte auf der Suche nach einem neuen Verein in der Bundesliga fündig geworden sein. Bei den 05ern könnte Adler Jonas Lössl beerben. mehr »
HSV
Transfermarkt
HSV-Stürmer soll Modeste in Köln beerben
Die Planungen für die Nachfolge des abwanderungswilligen Anthony Modeste laufen beim 1. FC Köln bereits auf Hochtouren. Ein HSV-Stürmer rückt wohl in den Fokus. mehr »
Austria U21 v Germany U21 - 2017 UEFA European U21 Championships Qualifier
Transfermarkt
HSV offenbar mit U21-Keeper einig
Der Hamburger SV steht vor der Verpflichtung von Julian Pollersbeck vom 1. FC Kaiserslautern. Dort ist er ein Garant für den Klassenerhalt. mehr »
Eintracht Frankfurt v Hamburger SV - Bundesliga
Fussball / Bundesliga
HSV-Boss will an Sparkurs festhalten
Heribert Bruchhagen reagiert auf die Kritik von Investor Kühne. Für den HSV-Vorstandschef gibt es keine Alternative am Sparkurs des Klubs. mehr »

Hamburger SV -– Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung im deutschen Sport und konnte sich seit der ersten Bundesligasaison 1963/64 durchgehend in der höchsten deutschen Spielklasse halten. Die Spieler des HSV tragen ihre Heimspiele im Volksparkstadion im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld aus. Die Spielkleidung ist in Weiß und Rot gehalten, daher ist die Mannschaft auch als „die Rothosen“ bekannt. Als besonderes Markenzeichen der Heimspielstätte ist die sogenannte „Bundesliga-Uhr“ zu nennen. Diese zeigt die genaue Zeit an, die der Hamburger Verein bereits in der Ersten Bundesliga spielt.

Die größten Erfolge des HSV

In der Vergangenheit konnte der Hamburger SV bereits mehrmals die deutsche Meisterschaft gewinnen (1923, 1928, 1960, 1979, 1982 und 1983), außerdem gewannen die Hamburger in den Jahren 1963, 1976 und 1987 den DFB-Pokal. Auch international kann der Verein Erfolge vorweisen. Zu diesen gehören der Sieg im Europapokal der Pokalsieger 1977 sowie der Sieg im Europapokal der Landesmeister 1983.

Bedeutende Persönlichkeiten des Hamburger SV

Zu den wohl bekanntesten Fußballern, die der Hamburger Fußballverein hervorbrachte, zählt Uwe Seeler. Er wurde zu seiner Zeit als einer der weltbesten Mittelstürmer gefeiert und erreichte mit der deutschen Nationalmannschaft 1966 das Weltmeisterschaftsfinale. Beim Hamburger SV spielte er von 1953 bis 1972 und wurde in der Saison 1963/64 mit 30 Treffern erster Torschützenkönig der Bundesligageschichte. Der Mittelstürmer Horst Hrubesch stand von 1978 bis 1983 bei den Hamburgern unter Vertrag und erzielte in dieser Zeit 96 Tore. Der ehemalige deutsche Nationalspieler wurde mit dem Verein dreimal deutscher Meister. In die Liste der bedeutendsten Hamburger Spieler reiht sich auch Felix Magath ein, der von 1976 bis zu seinem Karriereende 1986 aktiv für den norddeutschen Verein spielte. Zu den treffsichersten Spielern des Vereins zählen außerdem Sergej Barbarez und Manfred Kaltz. Als erfolgreichster Manager der Vereinsgeschichte gilt Günter Netzer, der von 1978 bis 1986 in dieser Position tätig war.