Hamburger SV -– Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung...
mehr zu Hamburger SV »

News
Luca Waldschmidt (l.) wechselt zum Hamburger SV
Fußball / Bundesliga
HSV holt Sturm-Talent aus Frankfurt
Der Hamburger SV hat seinen vierten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. U20-Nationalspieler Luca Waldschmidt wechselt von Eintracht Frankfurt in die Hansestadt. mehr »
Will Grigg
Fussball / Transfermarkt
HSV-Fans starten Petition für Grigg-Kauf
Die Fans des Hamburger SV wollen Kultstürmer Will Grigg an der Elbe sehen und starten im Internet eine Petition zum Kauf des Kultstürmers aus Nordirland. mehr »
HSV
Hamburger SV startet Saison mit Laktattest
Hamburg startet mit Laktattest
mehr »
Hamburger SV v VfL Wolfsburg - Bundesliga
Aaron Hunt vom Hamburger SV ist auf dem Weg der Besserung
Hunt auf dem Weg der Besserung
mehr »
FC Internazionale Milano v Hellas Verona FC - Serie A
Fußball / Transfermarkt
HSV heiß auf Inter-Brasilianer
Der Hamburger SV bietet offenbar für einen Linksverteidiger von Inter Mailand, hat aber starke Konkurrenz aus der Bundesliga. Die Chancen auf einen Wechsel stehen gut. mehr »
Hamburger SV v Werder Bremen - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
DFL prüft Millionen-Deal des HSV
Die DFL prüft den Millionen-Deal des Hamburger SV mit Edelfan Klaus-Michael Kühne. Das Abkommen verstößt nicht gegen die Regularien des Liga-Verbandes. mehr »
Fußball / Bundesliga
HSV verpflichtet Flüchtling Jatta
Der Fußball-Bundesligist hat Bakery Jatta mit einem Drei-Jahres-Vertrag ausgestattet. Der Teenager aus Gambia möchte als Vorbild dienen. mehr »
Aaron Hunt absolvierte drei Länderspiele für die deutsche Nationalmannschaft
Fußball / Bundesliga
Hunt verliert acht Kilo nach Mandel-OP
Aaron Hunt vom Hamburger SV muss sich gleich zweimal einer Mandel-Operation unterziehen. Danach kann der Angreifer nicht mehr richtig essen und verliert extrem an Gewicht. mehr »
Bruno Labbadia freut sich auf neue Stars für den Hamburger SV
Fussball / Bundesliga
Labbadia freut sich über Geld-Spritze
Weitere Millionen Euro von Geldgeber Klaus-Michael Kühne lassen Bruno Labbadia jubeln. Der HSV-Trainer träumt von neuen Stars für sein Team. mehr »
France v Romania - Group A: UEFA Euro 2016
Fußball / Transfermarkt
HSV bietet für Frankreich-Star
Der Hamburger SV will für einen französischen Nationalspieler angeblich viel Geld in die Hand nehmen. Der Umworbene strebt einen Vereinswechsel an. mehr »

Hamburger SV -– Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung im deutschen Sport und konnte sich seit der ersten Bundesligasaison 1963/64 durchgehend in der höchsten deutschen Spielklasse halten. Die Spieler des HSV tragen ihre Heimspiele im Volksparkstadion im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld aus. Die Spielkleidung ist in Weiß und Rot gehalten, daher ist die Mannschaft auch als „die Rothosen“ bekannt. Als besonderes Markenzeichen der Heimspielstätte ist die sogenannte „Bundesliga-Uhr“ zu nennen. Diese zeigt die genaue Zeit an, die der Hamburger Verein bereits in der Ersten Bundesliga spielt.

Die größten Erfolge des HSV

In der Vergangenheit konnte der Hamburger SV bereits mehrmals die deutsche Meisterschaft gewinnen (1923, 1928, 1960, 1979, 1982 und 1983), außerdem gewannen die Hamburger in den Jahren 1963, 1976 und 1987 den DFB-Pokal. Auch international kann der Verein Erfolge vorweisen. Zu diesen gehören der Sieg im Europapokal der Pokalsieger 1977 sowie der Sieg im Europapokal der Landesmeister 1983.

Bedeutende Persönlichkeiten des Hamburger SV

Zu den wohl bekanntesten Fußballern, die der Hamburger Fußballverein hervorbrachte, zählt Uwe Seeler. Er wurde zu seiner Zeit als einer der weltbesten Mittelstürmer gefeiert und erreichte mit der deutschen Nationalmannschaft 1966 das Weltmeisterschaftsfinale. Beim Hamburger SV spielte er von 1953 bis 1972 und wurde in der Saison 1963/64 mit 30 Treffern erster Torschützenkönig der Bundesligageschichte. Der Mittelstürmer Horst Hrubesch stand von 1978 bis 1983 bei den Hamburgern unter Vertrag und erzielte in dieser Zeit 96 Tore. Der ehemalige deutsche Nationalspieler wurde mit dem Verein dreimal deutscher Meister. In die Liste der bedeutendsten Hamburger Spieler reiht sich auch Felix Magath ein, der von 1976 bis zu seinem Karriereende 1986 aktiv für den norddeutschen Verein spielte. Zu den treffsichersten Spielern des Vereins zählen außerdem Sergej Barbarez und Manfred Kaltz. Als erfolgreichster Manager der Vereinsgeschichte gilt Günter Netzer, der von 1978 bis 1986 in dieser Position tätig war.