Hamburger SV -– Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung im deutschen ...

mehr zu Hamburger SV >
News
Jupp Heynckes berichtet vor dem Bundesligaspiel gegen den HSV von einem anstehenden Familienbesuch
Fußball / Bundesliga
Darum freut sich Heynckes auf Hamburg
Es menschelt beim FC Bayern. Trainer Jupp Heynckes freut sich nicht nur auf das Spiel gegen den HSV, sondern auch auf einen möglichen Familienbesuch. mehr »
Fussball / Bundesliga
Rauswurf? Nicht nur Stöger, Nouri und Herrlich wackeln
Schon nach acht Spieltagen kriselt es bei einigen Klubs. Besonders Peter Stöger und Alexander Nouri stehen im Blickpunkt. SPORT1 sagt, welche Trainerstühle wackeln. mehr »
CHECK24 Doppelpass So. 11 Uhr im TV bei SPORT1
Völler und Beckmann zu Gast im Doppelpass
Am Sonntag ist Bayer Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler und Moderator Reinhold Beckmann zu Gast im CHECK24 Doppelpass (ab 11 Uhr LIVE im TV auf SPORT1). mehr »
Jupp Heynckes Returns To Bayern Muenchen As Head Coach
Fußball / Bundesliga
Doch länger als 2018? Das sagt Heynckes
Update Jupp Heynckes spricht über ein mögliches längeres Engagement beim FC Bayern. Peter Bosz will Roman Bürki aufbauen. Die Pressekonferenzen zum Nachlesen. mehr »
Fussball / Bundesliga
Schiri-Zoff: DFB setzt Brych und Gräfe nicht an
Update Im Zoff um Deutschlands Schiedsrichter nimmt der DFB seine Top-Referees aus dem Fokus. Der Konflikt wird ein Fall für die Ethikkommission. mehr »
Markus Gisdol sammelte mit dem Hamburger SV in dieser Bundesliga-Saison bislang acht Punkte
Fussball / Bundesliga
Gisdol wittert Chance gegen FCB
Update HSV-Trainer Markus Gisdol gibt sich vor dem Spiel gegen den Rekordmeister Bayern München kämpferisch und verspricht einen mutigen Auftritt seines Teams. mehr »
Heribert Bruchhagen hält trotz der Talfahrt des Hamburger SV an Trainer Markus Gisdol fest
Fussball / Bundesliga
Bruchhagen hält an Gisdol fest
Update Heribert Bruchhagen möchte sich trotz der Talfahrt des Hamburger SV nicht an der Diskussion über Trainer Markus Gisdol beteiligen. mehr »
Tatsuya Ito
Fußball / Bundesliga
Nicht fit genug: HSV-Kapitän kritisiert Mitspieler
Nach der Niederlage in Mainz brodelt es offenbar beim Hamburger SV. Kapitän Gotoku Sakai kritisiert einen Mitspieler. Trainer Gisdol nimmt diesen in Schutz. mehr »
1. FSV Mainz 05 v Hamburger SV - Bundesliga
Fussball / Bundesliga
HSV ratlos in der Krise - und jetzt kommt Bayern
Update Der Hamburger SV verliert beim FSV Mainz 05 und steckt weiter tief im Tabellenkeller fest. Trainer Gisdol und seine Spieler hadern, der Druck wächst. mehr »
Fußball / Bundesliga
Bruchhagens kurioser Rat an die Bayern
Exklusiv Heribert Bruchhagen spricht bei SPORT1 über die Ziele des HSV, Investor Kühne, den Transferwahn, die Lage der Bundesliga, Jupp Heynckes und Laptop-Trainer. mehr »

Hamburger SV -– Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung im deutschen Sport und konnte sich seit der ersten Bundesligasaison 1963/64 durchgehend in der höchsten deutschen Spielklasse halten. Die Spieler des HSV tragen ihre Heimspiele im Volksparkstadion im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld aus. Die Spielkleidung ist in Weiß und Rot gehalten, daher ist die Mannschaft auch als „die Rothosen“ bekannt. Als besonderes Markenzeichen der Heimspielstätte ist die sogenannte „Bundesliga-Uhr“ zu nennen. Diese zeigt die genaue Zeit an, die der Hamburger Verein bereits in der Ersten Bundesliga spielt.

Die größten Erfolge des HSV

In der Vergangenheit konnte der Hamburger SV bereits mehrmals die deutsche Meisterschaft gewinnen (1923, 1928, 1960, 1979, 1982 und 1983), außerdem gewannen die Hamburger in den Jahren 1963, 1976 und 1987 den DFB-Pokal. Auch international kann der Verein Erfolge vorweisen. Zu diesen gehören der Sieg im Europapokal der Pokalsieger 1977 sowie der Sieg im Europapokal der Landesmeister 1983.

Bedeutende Persönlichkeiten des Hamburger SV

Zu den wohl bekanntesten Fußballern, die der Hamburger Fußballverein hervorbrachte, zählt Uwe Seeler. Er wurde zu seiner Zeit als einer der weltbesten Mittelstürmer gefeiert und erreichte mit der deutschen Nationalmannschaft 1966 das Weltmeisterschaftsfinale. Beim Hamburger SV spielte er von 1953 bis 1972 und wurde in der Saison 1963/64 mit 30 Treffern erster Torschützenkönig der Bundesligageschichte. Der Mittelstürmer Horst Hrubesch stand von 1978 bis 1983 bei den Hamburgern unter Vertrag und erzielte in dieser Zeit 96 Tore. Der ehemalige deutsche Nationalspieler wurde mit dem Verein dreimal deutscher Meister. In die Liste der bedeutendsten Hamburger Spieler reiht sich auch Felix Magath ein, der von 1976 bis zu seinem Karriereende 1986 aktiv für den norddeutschen Verein spielte. Zu den treffsichersten Spielern des Vereins zählen außerdem Sergej Barbarez und Manfred Kaltz. Als erfolgreichster Manager der Vereinsgeschichte gilt Günter Netzer, der von 1978 bis 1986 in dieser Position tätig war.