Hamburger SV -– Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung im deutschen ...

mehr zu Hamburger SV >
News
Hamburger SV v TSG 1899 Hoffenheim - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Abstieg naht, HSV-Bosse reden sich Debakel schön
Update Der Hamburger SV steht nach dem 0:4 in Augsburg mit dem Rücken zur Wand, die Spieler üben Kritik. Doch von den Klub-Lenkern gibt's sanfte Töne statt Tacheles. mehr »
Augsburg ballert sich aus der Abstiegszone
Augsburg ballert sich aus der Abstiegszone
Exklusiv Mit einem 4:0-Kantersieg gegen den direkten Konkurrenten Hamburg kann sich der FC Augsburg aus der Abstiegszone hieven. Beide Mannschaften haben ein schweres Restprogramm und dürfen sich nicht zu sicher in Liga 1 sein. SPORT1.fm-Reporter: Marco Röhling. mehr »
FC Augsburg v Hamburger SV - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
"Nicht erstligawürdig!" Desaströser HSV am Boden
Update Der Hamburger SV geht im Kellerduell beim FC Augsburg unter und fällt auf Relegationsplatz 16 zurück. Verteidiger Mergim Mavraj findet deutliche Worte. mehr »
Heribert Bruchhagen ist Vorstandsvorsitzender beim Hamburger SV
Fussball / Bundesliga
Bruchhagen kündigt Umbruch an
In der kommenden Saison wird das Team des Hamburger SV ein neues Gesicht bekommen. HSV-Boss Heribert Bruchhagen kündigt Veränderungen an. mehr »
Hamburger SV v FC Augsburg - Bundesliga
Fussball / Bundesliga
Kampf um den Abstieg und Europa
Der FC Augsburg empfängt den Hamburger SV zu einem Endspiel im Abstiegskampf. Hoffenheim kann im Duell um Platz drei an Borussia Dortmund vorbeiziehen. mehr »
Fußball / Bundesliga
Teams im Check: Das heiße Rennen im Tabellenkeller
Schalke hat sich befreit, Leverkusen rutscht immer tiefer rein. Verabschieden sich Ingolstadt und Darmstadt? Das SPORT1-Powerranking zum Abstiegskampf. mehr »
SC Freiburg v Hamburger SV - Bundesliga
Fussball / Bundesliga
Beiersdorfer kontert Labbadia-Kritik
Ex-HSV-Chef Dietmar Beiersdorfer schießt gegen den früheren Trainer Bruno Labbadia zurück. Der berichtete von Meinungsverschiedenheiten bei Transferfragen. mehr »
Fußball / Transfermarkt
Papadopoulos macht HSV Hoffnung
Kyriakos Papadopoulos macht dem HSV Hoffnung auf seinen Verbleib über den Sommer hinaus. Auch Trainer Markus Gisdol macht sich für den Verteidiger stark. mehr »
HSV-Torhüter Tom Mickel
Fußball / Bundesliga
HSV mit drittem Torwart in Augsburg
Im Kellerduell beim FC Augsburg plagen den Hamburger SV große Personalsorgen im Tor. Weil Mathenia und Adler ausfallen, muss der dritte Keeper ran. mehr »
1. FSV Mainz 05 v Hamburger SV - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Prellung: Mathenia weiter fraglich
Mitten im Abstiegskampf steht der Hamburger SV vor einem massiven Torwartproblem. Nach Stammkeeper Rene Adler droht nun auch Christian Mathenia auszufallen. mehr »

Hamburger SV -– Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung im deutschen Sport und konnte sich seit der ersten Bundesligasaison 1963/64 durchgehend in der höchsten deutschen Spielklasse halten. Die Spieler des HSV tragen ihre Heimspiele im Volksparkstadion im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld aus. Die Spielkleidung ist in Weiß und Rot gehalten, daher ist die Mannschaft auch als „die Rothosen“ bekannt. Als besonderes Markenzeichen der Heimspielstätte ist die sogenannte „Bundesliga-Uhr“ zu nennen. Diese zeigt die genaue Zeit an, die der Hamburger Verein bereits in der Ersten Bundesliga spielt.

Die größten Erfolge des HSV

In der Vergangenheit konnte der Hamburger SV bereits mehrmals die deutsche Meisterschaft gewinnen (1923, 1928, 1960, 1979, 1982 und 1983), außerdem gewannen die Hamburger in den Jahren 1963, 1976 und 1987 den DFB-Pokal. Auch international kann der Verein Erfolge vorweisen. Zu diesen gehören der Sieg im Europapokal der Pokalsieger 1977 sowie der Sieg im Europapokal der Landesmeister 1983.

Bedeutende Persönlichkeiten des Hamburger SV

Zu den wohl bekanntesten Fußballern, die der Hamburger Fußballverein hervorbrachte, zählt Uwe Seeler. Er wurde zu seiner Zeit als einer der weltbesten Mittelstürmer gefeiert und erreichte mit der deutschen Nationalmannschaft 1966 das Weltmeisterschaftsfinale. Beim Hamburger SV spielte er von 1953 bis 1972 und wurde in der Saison 1963/64 mit 30 Treffern erster Torschützenkönig der Bundesligageschichte. Der Mittelstürmer Horst Hrubesch stand von 1978 bis 1983 bei den Hamburgern unter Vertrag und erzielte in dieser Zeit 96 Tore. Der ehemalige deutsche Nationalspieler wurde mit dem Verein dreimal deutscher Meister. In die Liste der bedeutendsten Hamburger Spieler reiht sich auch Felix Magath ein, der von 1976 bis zu seinem Karriereende 1986 aktiv für den norddeutschen Verein spielte. Zu den treffsichersten Spielern des Vereins zählen außerdem Sergej Barbarez und Manfred Kaltz. Als erfolgreichster Manager der Vereinsgeschichte gilt Günter Netzer, der von 1978 bis 1986 in dieser Position tätig war.