Hannover 96 - Fußballtradition aus dem Norden

Der Hannoversche Sportverein von 1896 e. V. wurde am 12. April 1896 gegründet. Zu dieser Zeit wurde allerdings im Verein noch Rugby gespielt, die Fußballabteilung etablierte sich erst 1899. In Hannover konnte...
mehr zu Hannover 96 »

News
Hannover 96 v Borussia Moenchengladbach - Bundesliga
Hannover 96 muss auf Noah-Joel Sarenren-Bazee verzichten
Hannover-Talent muss unters Messer
mehr »
Salif Sane stieg mit Hannover 96 aus der Bundesliga ab
Fußball / Transfermarkt
Kind nennt Schmerzgrenze für Sane
Hannover-Boss Martin Kind legt im Transferpoker mit dem 1. FC Köln eine Schmerzgrenze für Salif Sane fest - und nennt eine weitere Bedingung für einen Wechsel. mehr »
Martin Harnik spielt seit 2010 beim VfB Stuttgart
Transfermarkt
Füllkrug und Harnik zu Hannover 96
Niclas Füllkrug verlässt den 1. FC Nürnberg und wechselt zum Ligakonkurrenten Hannover 96. Mit Martin Harnik kommt ein weiterer Offensivspieler nach Niedersachsen. mehr »
Hiroshi Kiyotake spielt die nächsten vier Jahre für Sevilla
Transfermarkt
Kiyotake-Wechsel nach Sevilla perfekt
Hiroshi Kiyotake besteht den Medizincheck bei Sevilla und unterschreibt bei den Spaniern einen langfristigen Vertrag. Der Abgang aus Hannover stand schon fest. mehr »
Hannover 96 Press Conference & Training
Fußball / Zweite Liga
Hannover beginnt mit Vorbereitung
Nach dem bitteren Bundesliga-Abstieg blickt Hannover 96 wieder nach vorne. Damit der Wiederaufstieg direkt klappt, will Geschäftsführer Bader weiter ins Team investieren. mehr »
Hannover 96 v Borussia Moenchengladbach - Bundesliga
Transfermarkt: Hiroshi Kiyotake von Hannover 96 zu FC Sevilla
Hannovers Kiyotake nach Spanien
Update Hannover muss nach Zieler den nächsten Leistungsträger ziehen lassen. Kiyotake wechselt zu einem spanischen Top-Klub. Schmiedebach bleibt dagegen, ein Stürmer kommt. mehr »
Hannover 96 v FC Schalke 04 - Bundesliga
Int. Fußball / Premier League
Zieler angeblich nur dritte Wahl
Vor dem Hannoveraner hatte der englische Meister zwei andere Keeper aus der Bundesliga auf dem Zettel stehen. Die Nominierung für die Champions League ist fast sicher. mehr »
Fußball / Premier League
Warum Zieler besser als Messi sein muss
Ron-Robert Zieler muss sich bei Leicester City wohl mit einem großen Namen messen. Aber: Zielers England-Erfahrung und das Beispiel Marc-Andre ter Stegen machen Hoffnung. mehr »
Timo Hübers
Hannover 96 verpflichtet Verteidiger Timo Hübers vom 1. FC Köln
Hannover holt Hübers zurück
mehr »
Przemyslaw Tyton
Fußball / EM
Polen verzichtet auf Absteiger
Deutschlands Gruppengegner gibt sein endgültiges Aufgebot für die EM bekannt. Neben Stuttgarts Keeper Przemyslaw Tyton fehlt auch ein Hannoveraner im finalen Kader. mehr »

Hannover 96 - Fußballtradition aus dem Norden

Der Hannoversche Sportverein von 1896 e. V. wurde am 12. April 1896 gegründet. Zu dieser Zeit wurde allerdings im Verein noch Rugby gespielt, die Fußballabteilung etablierte sich erst 1899. In Hannover konnte sich der Verein rasch als die Nummer eins etablieren, über die Stadtgrenzen hinaus hatte der Club aber erst in den 30er-Jahren Erfolge, darunter die deutsche Meisterschaft 1938. Nach dem Zweiten Weltkrieg spielte die Mannschaft in der Norddeutschen Liga beziehungsweise der Oberliga Nord, bis 1964 der Aufstieg in die ein Jahr zuvor gegründete Bundesliga gelang. Nach einer recht erfolgreichen Saison 1964/65 konnte sich die Mannschaft von Hannover 96 im Anschluss allerdings nur noch in der zweiten Tabellenhälfte platzieren und stieg 1974 in die Zweite Bundesliga ab. In den folgenden Jahren gelang dem Verein zwar mehrfach der Wiederaufstieg, auf den aber meist der Abstieg folgte – von 1996 bis 1998 spielte Hannover sogar nur in der Regionalliga Nord.

Erst 2002 schaffte es der Club, sich längerfristig in der Bundesliga zu etablieren. Mit einem 4. Platz in der Saison 2010/2011 sicherten sich die Spieler zudem zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte eine Teilnahme am UEFA Cup und qualifizierten sich damit zum zweiten Mal für einen europäischen Wettbewerb. Im Turnier schied die Mannschaft nach starken Leistungen erst im Viertelfinale aus. Die Heimspiele tragen die Spieler von Hannover 96 seit 1954 in der HDI-Arena aus, die bis 2002 unter dem Namen Niedersachsenstadion bekannt war. Sie befindet sich im Sportpark Hannover und bietet Platz für 49.000 Zuschauer, wobei alle Plätze überdacht sind.

Von Jupp Heynckes bis Robert Enke – berühmte Spieler bei Hannover 96

Die Fußballabteilung des Hannoverschen Sportvereins hatte bereits einige berühmte Spieler unter Vertrag. Der einer der bekanntesten Ehemaligen ist wohl der deutsche Europa- und Weltmeister Jupp Heynckes. Er fungierte von 1967 bis 1970 als Stürmer in der Mannschaft und erzielte in 86 Bundesligaspielen 25 Tore. Während seiner Zeit im Verein spielte er gleichzeitig sehr erfolgreich für die deutsche Fußballnationalmannschaft. Des Weiteren war Hannover 96 einer der ersten und zugleich wichtigsten Vereine von Per Mertesacker. Der deutsche Weltmeister trat dem Verein im Jahr 1995 bei. Anfangs spielte der bekannte Innenverteidiger nur in der Jugend, später verhalf ihm der Verein zu seinem ersten Einsatz in der Bundesliga. Bei Hannover entwickelte sich Per Mertesacker zu einem Stammspieler und wurde zu einem wichtigen Leistungsträger der Mannschaft. Er bestritt insgesamt 74 Spiele für Hannover. Eine der größten Tragödien der Vereinsgeschichte ereignete sich am 10. November 2009, als sich der damalige Torwart, Publikumsliebling und Nationalspieler Robert Enke das Leben nahm.