Hertha BSC - Auf und Ab mit der "Alten Dame"

Der Verein Hertha BSC, auch die "Alte Dame" genannt, wurde am 25. Juli 1892 gegründet und ist damit einer der ältesten Fußballclubs Deutschlands. Im Jahr 1900 gehörte er zu den Gründungsmitgliedern des DFB,...
mehr zu Hertha BSC »

News
Jonathan Tah von Bayer Leverkusen fällt gegen Hertha BSC aus
Fussball / Bundesliga
Leverkusens Tah im Krankenhaus
Ohne Jonathan Tah trifft Bayer Leverkusen am Samstag gegen Hertha BSC an. Der Abwehrspieler liegt mit einem Virus im Krankenhaus. mehr »
Fußball / Bundesliga
Wer schafft es in die Champions League?
Das Rennen um die letzten zwei Champions-League-Plätze läuft. Fünf Klubs kämpfen noch um die Teilnahme an der Königsklasse. SPORT1 zeigt das Restprogramm der Hoffenden. mehr »
Hertha BSC gewann nur eine der vergangenen fünf Partien
Fußball / Bundesliga
Hertha geht mal wieder die Puste aus
Die Berliner leiden auch in diesem Jahr wieder unter akuter Frühjahrsmüdigkeit und nehmen sich ihre Ergebniskrise wie gehabt im Saisonendspurt. mehr »
Arturo Vidal
Fußball / Bundesliga
Bayern siegen dank Vidals Wucht
Der FC Bayern siegt souverän in Berlin, muss sich mit der Titelentscheidung aber noch etwas gedulden. Vidals Glücksschuss ebnet dem Rekordmeister den Weg. mehr »
Serdar Tasci
Fußball / Bundesliga
Bayern mit Tasci - BVB ohne Hummels
Pep Guardiola wirbelt im Vergleich zum Pokalspiel gegen Werder Bremen seine Startelf durcheinander. Nutznießer ist Winterneuzugang Serdar Tasci. Auch der BVB rotiert. mehr »
FC Bayern Muenchen v Hertha BSC - Bundesliga
Fussbal / Bundesliga
Macht Bayern schon alles klar?
Am 31. Spieltag könnte sich bei einem Patzer von Borussia Dortmund beim VfB Stuttgart der FC Bayern bereits den Titel sichern. Auch im Tabellenkeller geht es hoch her. mehr »
Fußball
Dardai ist ein Opfer seines Erfolgs
Meinung Herthas Trainer zeigt nach der klaren Pleite gegen Dortmund sein dünnhäutiges Ich. SPORT1-Onlinechef Martin Volkmar findet Pal Dardais Auftritt aber verständlich. mehr »
Borussia Dortmund BVB FC Bayern München DFB-Pokal Michael Zorc
Fussball / DFB-Pokal
Zorc erwartet Sieg gegen Bayern
Dortmund zieht nach dem Sieg gegen Hertha ins Pokal-Finale ein. BVB-Manager Zorc ist selbstbewusst. Berlin setzt auf den Liga-Endspurt. Reaktionen. mehr »
Hans-Joachim Watzke ist Geschäftsführer von Borussia Dortmund
Fußball / DFB-Pokal
Watzke verspottet Dardai und Kritiker
Update Nach dem Halbfinal-Erfolg in Berlin übt BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke scharfe Kritik an Herthas Coach. Watzke will eine Uhr nach Berlin schicken. mehr »
Pal Dardai scheitert mit Hertha BSC an Borussia Dortmund
Fussball / DFB-Pokal
Dardai redet sich im TV in Rage
Nach dem Pokal-Aus gegen Borussia Dortmund platzt dem Trainer von Hertha BSC vor laufenden TV-Kameras der Kragen. Der Ungar fühlt sich vom Reporter unfair behandelt. mehr »

Hertha BSC - Auf und Ab mit der "Alten Dame"

Der Verein Hertha BSC, auch die "Alte Dame" genannt, wurde am 25. Juli 1892 gegründet und ist damit einer der ältesten Fußballclubs Deutschlands. Im Jahr 1900 gehörte er zu den Gründungsmitgliedern des DFB, damals allerdings noch unter dem Namen BFC Hertha 92. Für den Verein war die Zeit von 1926 bis 1931 sehr erfolgreich, da der Club sechs Mal in Folge in das Finale um die Deutsche Meisterschaft einzog. Dabei reichte es allerdings nur in den Jahren 1930 und 1931 zum Sieg. Im Jahr 1965 landete der Verein nach der zweiten Saison der Bundesliga, an deren Gründung er beteiligt war, auf dem drittletzten Platz, musste aber aufgrund von Verstößen gegen die DFB-Statuten in die Regionalliga zwangsabsteigen. Erst 1968 kehrte das Berliner Team in die oberste deutsche Spielklasse zurück, wo es sich zwölf Jahre in Folge halten konnte. Ende der 70er-Jahre gelang dem Club einer seiner größten Erfolge, als er 1977 und 1979 in das DFB-Pokalfinale einzog. Jedoch musste sich der Verein beide Male knapp geschlagen geben. Es folgte eine schwere Zeit in den 80er-Jahren, da Hertha BSC mehrmals zwischen Erster und Zweiter Bundesliga wechselte und zwischenzeitlich sogar in die Amateur-Oberliga absteigen musste. Erst ab der Saison 1997/1998 konnte sich der Club in der Ersten Bundesliga etablieren, wobei er 2010/2011 und 2012/2013 abermals in der zweiten Liga spielte.

Wichtige Spieler bei Hertha BSC

Hertha BSC betreibt ein großes Nachwuchsleistungszentrum, aus dem schon eine Vielzahl namhafter Spieler hervorgegangen ist. Einer der bekanntesten Fußballer des Vereins ist Jérôme Boateng, der 2014 mit dem deutschen Nationalteam Weltmeister wurde. Er fing bereits mit 13 Jahren in der Jugendabteilung von Hertha BSC an und debütierte im Januar 2007 in der Bundesliga. Aber auch Otto Rehhagel trug einst das Trikot der Berliner. Von 1963 bis 1966 spielte Rehhagel im Berliner Olympiastadion, in dem der Club seit 1963 bis auf wenige Ausnahmen seine Heimspiele austrägt. Der Stürmer Michael Preetz hatte 1997 großen Anteil daran, dass der Verein wieder in die Erste Bundesliga aufsteigen konnte. Dank seiner Tore erreichten die Berliner zwei Jahre später die UEFA Champions League. Zudem lief er sieben Mal im Dress der Nationalmannschaft auf und erzielte dabei drei Tore. Mit Ali Daei wechselte 1999 Asiens Fußballer des Jahres an die Spree, wo er drei Jahre lang blieb.