Hertha BSC - Auf und Ab mit der "Alten Dame"

Der Verein Hertha BSC, auch die "Alte Dame" genannt, wurde am 25. Juli 1892 gegründet und ist damit einer der ältesten Fußballclubs Deutschlands. Im Jahr 1900 gehörte er zu den Gründungsmitgliedern des DFB,...
mehr zu Hertha BSC »

News
1. FC Heidenheim v Hertha BSC - DFB Cup
Fußball / UEFA Europa LEague
Hertha gegen Bröndby LIVE auf SPORT1
Pflichtspieldebüt für die Hertha. Im Hinspiel der Qualifikation zur UEFA Europa League treffen die Hauptstädter auf Bröndby - und einen alten Bekannten aus der Bundesliga. mehr »
Europa League: Hertha - Bröndby 20.10 Uhr LIVE auf SPORT1
Zorniger: "Feiern lasse ich mich privat"
Exklusiv Bröndby-Coach Alex Zorniger spricht bei SPORT1 vor dem Duell mit Hertha über den neuen Job, die Lehren aus der VfB-Zeit - und das, was er nicht ändern will. mehr »
Hertha BSC v FC Schalke 04 - Bundesliga
Fußball / UEFA Europa League
Dardai baut gegen Bröndby auf Ibisevic
Alexander Zorniger, Trainer von Herthas Europa-League-Gegner Bröndby IF, schickte Vedad Ibisevic beim VfB Stuttgart weg. Pal Dardai setzt seinen Hoffnung in den Stürmer. mehr »
Michael Preetz
Fußball / UEFA Europa League
Preetz: Bröndy "wird unangenehm"
Exklusiv Hertha BSC startet mit der Europa-League-Quali ungewohnt früh in die Pflichtspiele der Saison. Michael Preetz spricht bei SPORT1 über die Herausforderung und den Gegner. mehr »
Fußball / Transfermarkt
Hertha testet Klopp-Juwel Allan
Hertha BSC hat Mittelfeld-Talent Allan vom FC Liverpool an der Angel. Der Brasilianer absolviert ein Probetraining bei dem Bundesligisten. Jürgen Klopp hält viel von ihm. mehr »
Borussia Moenchengladbach v Hertha BSC - Bundesliga
Fußball / Zweite Liga
Luhukay holt Hosogai zum VfB
Hajime Hosogai kehrt Hertha BSC den Rücken und wechselt in die Zweite Liga. Beim VfB Stuttgart trifft er seinen ehemaligen Trainer Jos Luhukay wieder. mehr »
Alexander Zorniger
Do., 20.10 Uhr: Bröndby - Hertha LIVE auf SPORT1
Bröndby glückt Hertha-Generalprobe
Update Die Mannschaft von Alexander Zorniger präsentiert sich vor dem Duell mit Hertha BSC in der 3. Quali-Runde zur UEFA Europa Europa League in guter Verfassung. mehr »
Mitchell Weiser kämpft mit Hertha BSC um die Europa League
Fussball / Bundesliga
Siegeswille brachte Weiser zum Weinen
Mitchell Weiser steht weiter zu seiner Meinung. Niederlagen brachten ihn früher zum Weinen, jetzt nimmt der Hertha-Profi die Nationalmannschaft ins Visier. mehr »
Fußball / Bundesliga
Hertha siegt im Elfer-Showdown
Hertha BSC setzt sich in einem spannenden Finale des Schauinsland-Reisen-Cup durch, RB Leipzig gelingt ein Kantersieg. Alle Testspiele zum Nachlesen im TICKER. mehr »
Roy Beerens
Fußball / Transfermarkt
Herthas Beerens zieht es nach England
Roy Beerens verabschiedet sich aus Berlin. Der niederländische Offensivspieler wechselt mit sofortiger Wirkung zu einem englischen Zweitligisten. mehr »

Hertha BSC - Auf und Ab mit der "Alten Dame"

Der Verein Hertha BSC, auch die "Alte Dame" genannt, wurde am 25. Juli 1892 gegründet und ist damit einer der ältesten Fußballclubs Deutschlands. Im Jahr 1900 gehörte er zu den Gründungsmitgliedern des DFB, damals allerdings noch unter dem Namen BFC Hertha 92. Für den Verein war die Zeit von 1926 bis 1931 sehr erfolgreich, da der Club sechs Mal in Folge in das Finale um die Deutsche Meisterschaft einzog. Dabei reichte es allerdings nur in den Jahren 1930 und 1931 zum Sieg. Im Jahr 1965 landete der Verein nach der zweiten Saison der Bundesliga, an deren Gründung er beteiligt war, auf dem drittletzten Platz, musste aber aufgrund von Verstößen gegen die DFB-Statuten in die Regionalliga zwangsabsteigen. Erst 1968 kehrte das Berliner Team in die oberste deutsche Spielklasse zurück, wo es sich zwölf Jahre in Folge halten konnte. Ende der 70er-Jahre gelang dem Club einer seiner größten Erfolge, als er 1977 und 1979 in das DFB-Pokalfinale einzog. Jedoch musste sich der Verein beide Male knapp geschlagen geben. Es folgte eine schwere Zeit in den 80er-Jahren, da Hertha BSC mehrmals zwischen Erster und Zweiter Bundesliga wechselte und zwischenzeitlich sogar in die Amateur-Oberliga absteigen musste. Erst ab der Saison 1997/1998 konnte sich der Club in der Ersten Bundesliga etablieren, wobei er 2010/2011 und 2012/2013 abermals in der zweiten Liga spielte.

Wichtige Spieler bei Hertha BSC

Hertha BSC betreibt ein großes Nachwuchsleistungszentrum, aus dem schon eine Vielzahl namhafter Spieler hervorgegangen ist. Einer der bekanntesten Fußballer des Vereins ist Jérôme Boateng, der 2014 mit dem deutschen Nationalteam Weltmeister wurde. Er fing bereits mit 13 Jahren in der Jugendabteilung von Hertha BSC an und debütierte im Januar 2007 in der Bundesliga. Aber auch Otto Rehhagel trug einst das Trikot der Berliner. Von 1963 bis 1966 spielte Rehhagel im Berliner Olympiastadion, in dem der Club seit 1963 bis auf wenige Ausnahmen seine Heimspiele austrägt. Der Stürmer Michael Preetz hatte 1997 großen Anteil daran, dass der Verein wieder in die Erste Bundesliga aufsteigen konnte. Dank seiner Tore erreichten die Berliner zwei Jahre später die UEFA Champions League. Zudem lief er sieben Mal im Dress der Nationalmannschaft auf und erzielte dabei drei Tore. Mit Ali Daei wechselte 1999 Asiens Fußballer des Jahres an die Spree, wo er drei Jahre lang blieb.