Hertha BSC - Auf und Ab mit der "Alten Dame"

Der Verein Hertha BSC, auch die "Alte Dame" genannt, wurde am 25. Juli 1892 gegründet und ist damit einer der ältesten Fußballclubs Deutschlands. Im Jahr 1900 gehörte er zu den Gründungsmitgliedern des DFB, damals allerdings noch unter ...

mehr zu Hertha BSC »
News
Joshua Kimmich erzielte das entscheidende Tor gegen den Hamburger SV
Fußball / Bundesliga
FC Bayern setzt Wiesn-Serie fort
Der Rekordmeister bleibt während des Oktoberfestes unbezwingbar. Vedad Ibisevic stellt den Rekord einer Bundesliga-Legende ein. Chicharito findet seinen Lieblingsgegner. mehr »
Hector setzt Schlusspunkt einer fulminanten Partie
Hector setzt Schlusspunkt einer fulminanten Partie
Hin- und her geht es in Frankfurt nicht nur auf dem Platz, sondern auch beim Spielstand. Erst die Hertha vorne, dann die Eintracht. Dann wieder die Hauptstädter und am Ende gelingt Frankfurt der Ausgleichstreffer zum 3:3-Endstand. SPORT1.fm-Reporter: Christoph Fetzer. mehr »
Eintracht Frankfurt v Hertha BSC - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Wildes Torfestival: Frankfurt rettet Remis
Erst dreht die Hertha den Rückstand gegen die Eintracht, doch der eingewechselte Hector gleicht in der Nachspielzeit aus und sichert Frankfurt einen Punkt. mehr »
Für Vedad Ibisevic war es der 19. Bundesliga-Doppelpack seiner Karriere
Fußball / Bundesliga
Ibisevic stellt Barbarez-Rekord ein
Vedad Ibisevic gelingt gegen Eintracht Frankfurt ein Doppelpack. Sein Führungstor ist bereits ein besonderes. Mit seinem zweiten Treffer stellt er einen Rekord ein. mehr »
Alex Meier zeigte sich gegen Hertha BSC erneut sehr effizient
Fußball / Bundesliga
Phantom Meier eiskalt gegen Lieblingsgegner
Alexander Meier schlägt gegen seinen Lieblingsgegner Hertha BSC wieder zu. Der Frankfurter Torjäger zeigt sich gegen die Berliner dabei erneut sehr effizient. mehr »
E-Sport ist vor allem in Asien äußerst populär
eSport
Bayern & Co. prüfen eSports-Einstieg
Acht Klubs aus der Bundesliga sollen laut einem Medienbericht den Einstieg in den eSports-Bereich prüfen. Auch der FC Bayern ist unter den interessierten Vereinen. mehr »
Thomas Müller wartet noch auf sein erstes Liga-Tor in dieser Saison
Fussball / Bundesliga
Müller outet sich als BVB-Fan
Die hohen Siege von Borussia Dortmund in der letzten Woche haben Bayerns Thomas Müller zum BVB-Fan werden lassen. "Es macht Spaß, da zuzuschauen", sagte der 27-Jährige. mehr »
Fußball / Bundesliga
Die schlechtesten Saisonstarts aller Zeiten
Nach fünf Spieltagen steht der FC Schalke 04 noch immer ohne Punkt da. 16 Teams starteten ähnlich schlecht. SPORT1 zeigt die schlechtesten Saisonstarts. mehr »
Die Bayern-Spieler feiern ihre Torschützen Arjen Robben und Franck Ribery
Fußball / Bundesliga
Rib und Rob zaubern bei Bayern-Sieg
Update Der FC Bayern München lässt Hertha BSC im Spitzenspiel keine Chance. Franck Ribery trifft nach einem Zauber-Solo - Arjen Robben feiert ein starkes Comeback. mehr »
Fussball / Bundesliga
Hoeneß: "Bayern wollte Dardai"
Exklusiv Vor dem Spiel des FC Bayern gegen Hertha BSC spricht Dieter Hoeneß bei SPORT1 über das Duell seiner Ex-Vereine. Er erklärt die Berliner Stärke und erzählt eine Anekdote. mehr »

Hertha BSC - Auf und Ab mit der "Alten Dame"

Der Verein Hertha BSC, auch die "Alte Dame" genannt, wurde am 25. Juli 1892 gegründet und ist damit einer der ältesten Fußballclubs Deutschlands. Im Jahr 1900 gehörte er zu den Gründungsmitgliedern des DFB, damals allerdings noch unter dem Namen BFC Hertha 92. Für den Verein war die Zeit von 1926 bis 1931 sehr erfolgreich, da der Club sechs Mal in Folge in das Finale um die Deutsche Meisterschaft einzog. Dabei reichte es allerdings nur in den Jahren 1930 und 1931 zum Sieg. Im Jahr 1965 landete der Verein nach der zweiten Saison der Bundesliga, an deren Gründung er beteiligt war, auf dem drittletzten Platz, musste aber aufgrund von Verstößen gegen die DFB-Statuten in die Regionalliga zwangsabsteigen. Erst 1968 kehrte das Berliner Team in die oberste deutsche Spielklasse zurück, wo es sich zwölf Jahre in Folge halten konnte. Ende der 70er-Jahre gelang dem Club einer seiner größten Erfolge, als er 1977 und 1979 in das DFB-Pokalfinale einzog. Jedoch musste sich der Verein beide Male knapp geschlagen geben. Es folgte eine schwere Zeit in den 80er-Jahren, da Hertha BSC mehrmals zwischen Erster und Zweiter Bundesliga wechselte und zwischenzeitlich sogar in die Amateur-Oberliga absteigen musste. Erst ab der Saison 1997/1998 konnte sich der Club in der Ersten Bundesliga etablieren, wobei er 2010/2011 und 2012/2013 abermals in der zweiten Liga spielte.

Wichtige Spieler bei Hertha BSC

Hertha BSC betreibt ein großes Nachwuchsleistungszentrum, aus dem schon eine Vielzahl namhafter Spieler hervorgegangen ist. Einer der bekanntesten Fußballer des Vereins ist Jérôme Boateng, der 2014 mit dem deutschen Nationalteam Weltmeister wurde. Er fing bereits mit 13 Jahren in der Jugendabteilung von Hertha BSC an und debütierte im Januar 2007 in der Bundesliga. Aber auch Otto Rehhagel trug einst das Trikot der Berliner. Von 1963 bis 1966 spielte Rehhagel im Berliner Olympiastadion, in dem der Club seit 1963 bis auf wenige Ausnahmen seine Heimspiele austrägt. Der Stürmer Michael Preetz hatte 1997 großen Anteil daran, dass der Verein wieder in die Erste Bundesliga aufsteigen konnte. Dank seiner Tore erreichten die Berliner zwei Jahre später die UEFA Champions League. Zudem lief er sieben Mal im Dress der Nationalmannschaft auf und erzielte dabei drei Tore. Mit Ali Daei wechselte 1999 Asiens Fußballer des Jahres an die Spree, wo er drei Jahre lang blieb.