Inter Mailand: einer der erfolgreichsten italienischen Vereine

Der norditalienische Fußballklub Inter Mailand, mit vollem Namen Football Club Internazionale Milano, gehört zu den erfolgreichsten Vereinen der italienischen und der internationalen Fußballgeschichte. Vom ...

mehr zu Inter Mailand »
News
Hull City v Stoke City - Premier League
Int. Fußball / Premier League
Shaqiri kündigt Wechsel an
Xherdan Shaqiri möchte in naher Zukunft wieder Champions League spielen. Um dieses Ziel zu erreichen, wird der Schweizer wohl nicht für immer bei Stoke City spielen. mehr »
Int. Fussball / Serie A
Perisic glänzt bei Torfestival
Inter Mailand überrennt den AC Florenz - auch dank einer starken Partie von Ivan Perisic. Mauro Icardi schnürt dabei seinen fünften Doppelpack in der laufenden Saison. mehr »
Fußball / Europa LEague
Sieg verspielt bei No-Name: Inter-Aus perfekt
Inter Mailand blamiert sich bei Hapoel Beer Sheva und verabschiedet sich trotz klarer Führung vorzeitig aus der UEFA Europa League. Auch Salzburg scheitert. mehr »
Ivan Perisic spielte zwei Jahre für Borussia Dortmund und zwei Jahre für den VfL Wolfsburg
Int. Fussball / Serie A
Last Minute! Perisic rettet Inter im Derby
Der AC Milan sieht im Mailänder Derby lange wie der sichere Sieger aus. Doch in allerletzter Minute schlägt Ivan Perisic zu. Inters Candreva erzielt ein Traumtor. mehr »
FBL-ESP-LIGA-ATLETICO-REALMADRID
Fußball / Transfermarkt
48 Mio.: Rekord-Ablöse für Simeone?
Der Trainer von Atletico Madrid könnte im Sommer für eine Wahnsinnssumme den Klub wechseln. Ein Ex-Klub will angeblich eine Rekordablöse für Simeone zahlen. mehr »
Steven Gerrard
Fußball / Transfermarkt
Mega-Transfer? Inter heiß auf Gerrard
Die Liverpool-Legende soll seine Karriere offenbar in der Serie A beenden und den Wechsel auf den Trainerstuhl verschieben. Die Gespräche sollen schon längere Zeit laufen. mehr »
Torino FC v SS Lazio - Serie A
Fußball / Serie A
Pioli neuer Trainer bei Inter Mailand
Inter Mailand verkündet offiziell den Nachfolger von Frank de Boer. Mit Stefano Pioli kommt ein Trainer, der bereits Lazio Rom mit Stürmer Miroslav Klose trainierte. mehr »
FBL-ITA-SERIEA-SAMPDORIA-INTER
Fussball / Serie A
De Boer bei Inter freigestellt
Frank de Boer ist bei Inter Mailand nach zwei Monaten bereits wieder Geschichte. Der Nachfolger für den Niederländer steht bereits in den Startlöchern. mehr »
FBL-ITA-SERIEA-INTER-TORINO
Inter Mailand wirtschaftlich auf Konsolidierungskurs
Inter wirtschaftlich auf gutem Weg
mehr »
FBL-ITA-SERIEA-SASSUOLO-ROMA
Int. Fußball / Serie A
Rom feiert Sieg und Rüdiger-Comeback
Juventus schlägt Sampdoria, den 15. der Serie A, und baut seine Tabellenführung aus. Auch der AS Rom siegt mit Antonio Rüdiger, der sein Comeback feiert. mehr »

Inter Mailand: einer der erfolgreichsten italienischen Vereine

Der norditalienische Fußballklub Inter Mailand, mit vollem Namen Football Club Internazionale Milano, gehört zu den erfolgreichsten Vereinen der italienischen und der internationalen Fußballgeschichte. Vom Gründungsjahr 1908 bis 2010 wurde der Verein 18 Mal italienischer Meister, sieben Mal Pokalsieger und gewann fünf Mal den nationalen Supercup. Dazu kommen die Erfolge beim 2001 begründeten Trofeo TIM, der in den ersten zehn Jahren acht Mal an Inter Mailand ging. Dieser Wettbewerb vor dem Saisonstart der Serie A wird vom italienischen Mobilfunkbetreiber TIM gesponsert und als ständige Teilnehmer treten hier Juventus Turin, Inter und der AC Mailand an. Inter konnte zudem bis 2014 je drei Mal den Titel in der UEFA Champions League beziehungsweise im Europapokal der Landesmeister und beim UEFA-Pokal holen. Hinzu kommen die Weltpokale von 1964 und 1965 sowie die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft von 2010. In der Saison 2009/10 gelang Inter auch das begehrte Triple: Nationale Meisterschaft, Pokalsieg und der Gewinn der Champions League.

Inter Mailand und seine Legenden

Eine solche Konzentration von Fußballruhm wie in Mailand ist etwas Besonderes. Entsprechend groß ist auch die Konkurrenz zwischen den beiden großen Vereinen der Stadt. Das Verhältnis ist noch brisanter als anderswo, denn Inter spaltete sich 1908 vom bereits bestehenden AC Mailand ab. Der Grund war die Doktrin des Clubs, nur italienische Spieler für den Sportbetrieb zuzulassen. Inter Mailand dokumentierte seine Weltoffenheit gleich mit der Namensgebung und der erste Kapitän der neuen Fußballmannschaft war ein Schweizer. Internationale Trainerlegenden wie Árpád Weisz, Helenio Herrera, Luis Suarez, Roy Hodgson, José Mourinho oder Rafael Benítez arbeiteten hier. Lang ist auch die Liste der Welt- oder Landesfußballer des Jahres, die für Inter aufliefen. Darunter finden sich zum Beispiel Namen wie Andreas Brehme, Italiens Fußballer des Jahres 1989, Lothar Matthäus, der von 1988 bis 1992 für Inter spielte und in dieser Zeit zwei Mal Weltfußballer des Jahres wurde, Ronaldo, mehrmals Welt- und Europafußballer des Jahres und von 1997 bis 2002 bei Inter, Zlatan Ibrahimović, Torschützenkönig mit 25 Toren im Jahr 2009, und Diego Milito, bis 2014 beim Verein und bester Spieler der Serie A im Jahr 2010. Die größte Inter-Legende ist auch zugleich der Namensgeber für das 1980 umgebaute Stadion: Guiseppe Meazza. Der dreifache Torschützenkönig spielte in den 30er-Jahren für den Verein und fungierte in den 50er-Jahren auch als Trainer.