Inter Mailand: einer der erfolgreichsten italienischen Vereine

Der norditalienische Fußballklub Inter Mailand, mit vollem Namen Football Club Internazionale Milano, gehört zu den erfolgreichsten Vereinen der italienischen und der internationalen Fußballgeschichte. Vom ...

mehr zu Inter Mailand »
News
FBL-ITA-SERIEA-TORINO-MILAN
Int. Fußball / Serie A
Serie A: Mamma mia! Zwei Elfer-Fails an einem Spieltag
Das Topspiel zwischen Torino und Milan entpuppt sich als Wunderkiste. Sami Khediras Juventus stolpert in Florenz. Beide Spielen werden von Pannen-Elfern beeinflusst. mehr »
Fußball / Transfermarkt
Inter heiß auf BVB-Reservist Sahin
Weil Ever Banega vor einem Wechsel nach China steht, wollen die Mailänder ihr Mittelfeld aufrüsten. Neben Nuri Sahin kommt ein weiterer Bundesliga-Spieler infrage. mehr »
FBL-WC-2018-ARM-MNE
Fußball / Transfermarkt
Gladbach buhlt um Inter-Stürmer
Borussia Mönchengladbach sucht offenbar nach Verstärkungen für den Angriff und hat einen Nationalspieler von Inter Mailand auf dem Radar. Auch ein Konkurrent hat Interesse. mehr »
Argentina Training & Press Conference
Int. Fußball
Veron gibt Comeback mit 41 Jahren
Der frühere ManUnited-Spieler Juan Sebastian Veron kehrt erneut auf die Fußballbühne zurück. Sein Comeback gibt "Die kleine Hexe" beim Florida Cup gegen Bayern Leverkusen. mehr »
ACF Fiorentina v SSC Napoli - Serie A
Int. Fußball / Serie A
Florenz-Star macht den Werner
Nikola Kalinic lässt sich im Duell mit Neapel zu einer irren Schwalbe hinreißen. Ever Banega beschert Ciro Immobile und Co. Albträume. Video-Highlights des 18. Spieltags. mehr »
FBL-ITA-SERIEA-JUVENTUS-ROMA
Int. Fußball / Serie A
Immer wieder Higuain! Juve gewinnt Topspiel
Im Topspiel der Serie A siegt Juventus Turin und baut die Tabellenführung aus. Neapel landet dank Dries Mertens einen irren Sieg. Video-Highlights des 17. Spieltags. mehr »
Juventus FC v Pescara Calcio - Serie A
Int. Fußball / Serie A
Alle Tore der Serie A: 16. Spieltag
Juventus behält im Turiner Derby die Oberhand. Neapel feiert dank eines Belgiers ein Schützenfest. Udinese siegt per Traumtor. Die Video-Highlights des 16. Spieltags mehr »
Int. Fußball / Serie A
Video: Brozovic lässt Inter jubeln
Inter Mailand gewinnt in der Serie A ohne große Mühe gegen CFC Genua. Dem Kroaten Marcelo Brozovic gelingt dabei ein Doppelpack. mehr »
Hull City v Stoke City - Premier League
Int. Fußball / Premier League
Shaqiri kündigt Wechsel an
Xherdan Shaqiri möchte in naher Zukunft wieder Champions League spielen. Um dieses Ziel zu erreichen, wird der Schweizer wohl nicht für immer bei Stoke City spielen. mehr »
Int. Fussball / Serie A
Perisic glänzt bei Torfestival
Inter Mailand überrennt den AC Florenz - auch dank einer starken Partie von Ivan Perisic. Mauro Icardi schnürt dabei seinen fünften Doppelpack in der laufenden Saison. mehr »

Inter Mailand: einer der erfolgreichsten italienischen Vereine

Der norditalienische Fußballklub Inter Mailand, mit vollem Namen Football Club Internazionale Milano, gehört zu den erfolgreichsten Vereinen der italienischen und der internationalen Fußballgeschichte. Vom Gründungsjahr 1908 bis 2010 wurde der Verein 18 Mal italienischer Meister, sieben Mal Pokalsieger und gewann fünf Mal den nationalen Supercup. Dazu kommen die Erfolge beim 2001 begründeten Trofeo TIM, der in den ersten zehn Jahren acht Mal an Inter Mailand ging. Dieser Wettbewerb vor dem Saisonstart der Serie A wird vom italienischen Mobilfunkbetreiber TIM gesponsert und als ständige Teilnehmer treten hier Juventus Turin, Inter und der AC Mailand an. Inter konnte zudem bis 2014 je drei Mal den Titel in der UEFA Champions League beziehungsweise im Europapokal der Landesmeister und beim UEFA-Pokal holen. Hinzu kommen die Weltpokale von 1964 und 1965 sowie die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft von 2010. In der Saison 2009/10 gelang Inter auch das begehrte Triple: Nationale Meisterschaft, Pokalsieg und der Gewinn der Champions League.

Inter Mailand und seine Legenden

Eine solche Konzentration von Fußballruhm wie in Mailand ist etwas Besonderes. Entsprechend groß ist auch die Konkurrenz zwischen den beiden großen Vereinen der Stadt. Das Verhältnis ist noch brisanter als anderswo, denn Inter spaltete sich 1908 vom bereits bestehenden AC Mailand ab. Der Grund war die Doktrin des Clubs, nur italienische Spieler für den Sportbetrieb zuzulassen. Inter Mailand dokumentierte seine Weltoffenheit gleich mit der Namensgebung und der erste Kapitän der neuen Fußballmannschaft war ein Schweizer. Internationale Trainerlegenden wie Árpád Weisz, Helenio Herrera, Luis Suarez, Roy Hodgson, José Mourinho oder Rafael Benítez arbeiteten hier. Lang ist auch die Liste der Welt- oder Landesfußballer des Jahres, die für Inter aufliefen. Darunter finden sich zum Beispiel Namen wie Andreas Brehme, Italiens Fußballer des Jahres 1989, Lothar Matthäus, der von 1988 bis 1992 für Inter spielte und in dieser Zeit zwei Mal Weltfußballer des Jahres wurde, Ronaldo, mehrmals Welt- und Europafußballer des Jahres und von 1997 bis 2002 bei Inter, Zlatan Ibrahimović, Torschützenkönig mit 25 Toren im Jahr 2009, und Diego Milito, bis 2014 beim Verein und bester Spieler der Serie A im Jahr 2010. Die größte Inter-Legende ist auch zugleich der Namensgeber für das 1980 umgebaute Stadion: Guiseppe Meazza. Der dreifache Torschützenkönig spielte in den 30er-Jahren für den Verein und fungierte in den 50er-Jahren auch als Trainer.