UD Levante – im Mittelfeld der Primera División

Der FC Levante wurde im Jahr 1909 in Valencia gegründet, nach der Fusion mit Real Gimnástico CF im Jahr 1939 wurde der Name in Levante Unión Deportiva geändert. Den ersten Titel holte...
mehr zu Levante UD »

UD Levante – im Mittelfeld der Primera División

Der FC Levante wurde im Jahr 1909 in Valencia gegründet, nach der Fusion mit Real Gimnástico CF im Jahr 1939 wurde der Name in Levante Unión Deportiva geändert. Den ersten Titel holte der Verein aber bereits im Jahr 1937, als er das Finale des Copa de España Libre gewann. Da an dem Wettbewerb nur Mannschaften teilnahmen, die im republikanischen Teil des seinerzeit im Bürgerkrieg befindlichen Landes lagen, erkannte der spanische Fußballverband den Titel jedoch lange nicht an. Erst im Jahr 2007 wurde Levante offiziell zum spanischen Pokalsieger 1937 erklärt. Einer der größten Erfolge auf europäischer Ebene war der Vorstoß ins Achtelfinale der Europa League im Jahr 2013. Bis 1968 trug Levante seine Heimspiele im 1925 erbauten Estadio de Vallejo aus. Dieses füllte sich stets mit Wasser, wenn der nahe Fluss Turia Hochwasser führte, daher erhielten die Fans von Levante die Bezeichnung  „Granotes“, was das valencianische Wort für Frösche ist. Als das Estadio de Vallejo im Jahr 1968 abgerissen wurde, zog UD Levante in das Estadio Ciudad de Valencia um, das im September 1969 eingeweiht wurde. Seine Kapazität liegt bei 25.354 Plätzen.

Wichtige ehemalige Spieler und Trainer von UD Levante

Einer der größten Stars, die das rot-blaue Trikot von UD Levante trugen, war sicher Johan Cruyff. Der Niederländer, der zu Europas Fußballer des Jahrhunderts gewählt wurde, spielte im Jahr 1981 für Levante. Cruyff lief für den Verein, der sich damals in der zweiten spanischen Liga befand, allerdings nur bei zehn Partien auf. Auch der ehemalige chilenische Nationalstürmer Carlos Caszely stand für kurze Zeit bei UD unter Vertrag. In der Saison 1973/1974 absolvierte er 24 Spiele für Levante, in denen er 15 Tore schoss. Der frühere jugoslawische und serbische Nationalspieler Predrag Mijatović, der zuvor unter anderem beim FC Valencia und Real Madrid aktiv war, ließ im Jahr 2003 seine Karriere bei Levante ausklingen. Auch der Ire Ian Harte, der Portugiese Duda und der Nigerianer Obafemi Martins spielten für Levante. Aus deutscher Sicht ist eine weitere Personalie interessant: In der Saison 2004/2005 saß Bernd Schuster auf der Trainerbank des UD Levante, wurde allerdings wegen ausbleibendem Erfolg bald wieder entlassen.