OGC Nice – ein französischer Club mit Geschichte

Der Olympique Gymnaste Club de Nice Côte d’Azur (meist einfach als OGC Nice bezeichnet) wurde 1904 gegründet und führte ab 1908 eine Abteilung für Fußball. 1924 fusionierte der Verein mit dem Gallia Football Athlétic Club de ...

mehr zu OGC Nice >
News
Durch Balotelli`s Sensationstor gewinnt Nizza das Italo-Duell in Nantes.
Int. Fußball / Ligue 1
Favre jubelt dank Balotellis Geniestreich
Nizza gerät gegen Nantes im Ligue-1-Duell in Rückstand - weil Mario Balotelli traumhaft schön trifft, jubelt Trainer Lucien Favre dennoch. mehr »
FBL-FRA-LIGUE1-PSG-LILLE
Int. Fußball / Ligue 1
Frankreich-Highlights: Mbappe mit Wahnsinns-Solo
Der junge PSG-Star trifft nach einem beachtlichen 70-Meter-Lauf. In Toulous fällt ein denkwürdiges Ping-Pong-Tor. Alle Treffer des 17. Spieltags im Video. mehr »
Neymar und PSG verloren in Straßburg
Int. Fußball / Ligue 1
Frankreich-Highlights: PSG-Pleite beim Aufsteiger
PSG verliert sensationell bei Aufsteiger Strasbourg. Mario Balotelli trifft und ein Ex-Wolfsburger stürzt beim Jubeln. Alle Tore des 16. Spieltags im Video. mehr »
Neymar (l.) und Cavani (m.) erzielten die Tore für PSG
Int. Fußball / Ligue 1
Neymar und Cavani Matchwinner bei PSG-Sieg
Update Paris Saint-Germain sichert sich gegen Troyes den nächsten Sieg. Neymar und Cavani werden zum Matchwinner. Auch Lucien Favre siegt mit Nizza gegen Toulouse. mehr »
Int. Fußball / Ligue 1
Frankreich-Highlights: Elfer-Premiere für Neymar
Update In der Ligue 1 gewinnt PSG das Tospiel, Neymar trifft zum ersten Mal vom Punkt. Pogbas Bruder Florentin rettet St. Etienne den Sieg. Alle Tore der Ligue 1. mehr »
FBL-EUR-C3-NICE-ZULTE
Fußball / UEFA Europa League
Balotelli ballert Favres Nizza weiter - Milan zieht nach
Mario Balotelli beschert Nizza mit seinem Doppelpack den Einzug in die K.o.-Phase. Der AC Mailand fertigt Austria Wien ab und Salzburg jubelt. mehr »
Mario Balotelli (M.) erzielte beim Sieg gegen Dijon sein sechstes Saisontor für Nizza - und flog später vom Platz
Int. Fussball / Ligue 1
Nizza stoppt Talfahrt - Balotelli trifft und fliegt
Lucien Favre kann als Trainer des OGC Nizza durchatmen. Allerdings sieht Matchwinner Mario Balotelli gegen Dijon kurz vor Schluss nach einem Tritt Rot. mehr »
FBL-FRA-LIGUE1-PSG-NICE
Int. Fußball / Ligue 1
Frankreich-Highlights: Dante patzt bei Cavani-Show
Cavani zerlegt Nizza - mit Unterstützung von Dante. Monacos Megatalent zaubert in Bordeaux und in Straßburg geht es hoch her. Video-Highlights aus Frankreich. mehr »
Der gesperrte Superstar Neymar von PSG sieht eine starke Leistung von Stürmer Edinson Cavani
Int. Fussball / Ligue 1
Neymar sieht Cavanis Tore-Show gegen Nizza
Während Neymar nur auf der Tribüne sitzt, zerlegt Tor-Maschine Cavani den OGC Nizza von Lucien Favre fast im Alleingang. Dante unterläuft zudem ein Eigentor. mehr »
Edinson Cavani erzielte seine Saisontore zehn und elf
Int. Fussball / Ligue 1
Cavani trifft historisch für PSG - Neymar nur Zuschauer
Edinson Cavani führt Paris Saint-Germain zu einem ungefährdeten Sieg gegen Nizza. Superstar Neymar fehlt gesperrt. Ein Ex-Bayern-Spieler trifft ins eigene Tor. mehr »

OGC Nice – ein französischer Club mit Geschichte

Der Olympique Gymnaste Club de Nice Côte d’Azur (meist einfach als OGC Nice bezeichnet) wurde 1904 gegründet und führte ab 1908 eine Abteilung für Fußball. 1924 fusionierte der Verein mit dem Gallia Football Athlétic Club de Nice und wurde in O. G. C. umgetauft. Der Club ist eines der Gründungsmitglieder der ersten Division des französischen Fußballs, die 2002 in die Ligue 1 umbenannt wurde. Von 1927 bis ins Jahr 2003 wurden die Heimspiele der Mannschaft im Stade Municipal du Ray ausgetragen, das unter dem Namen Stade Léo-Lagrange bekannt war. Im Jahr 2003 jedoch erfolgte der Wechsel zum neuen Allianz Riviera, einem Multifunktionsstadion mit Platz für circa 35.000 Fans. Zur Erfolgsgeschichte des Vereins

Der OGC Nice, dessen Farben Rot und Schwarz sind, konnte Titel in verschiedenen Ligen erringen. In der Ligue 1 wurde er 1951, 1952, 1956 und 1959 Meister. Die Erfolge werden auf die seinerzeit berühmten Trainer Numa Andoire, William Berry und Jean Luciano zurückgeführt. Den Pokalsieg in Frankreich errang der Club in den Jahren 1952, 1954, 1997, im Jahr 1978 wurde er Zweitplatzierter. Dabei wurde der Coupe de France im Finalspiel gegen Guingamp mit 4:3 im Elfmeterschießen gewonnen. Beim Coupe Charles Drago, der lediglich bis zur Saison 1964/1965 ausgetragen wurde, kam die Mannschaft im Jahr 1958 immerhin auf den zweiten Rang, genauso weit kam sie im Wettbewerb um den französischen Ligapokal Coupe de la Ligue im Jahr 2006. Der Jugendmannschaft gelangen Siege im Championnat de France 18 ans in den Jahren 2004 und 2012.

Berühmte Spieler von OGC Nice

Während der fünfziger Jahre war der OGC Nizza einer der ersten Clubs, der erfolgreich internationale Spieler in sein Team integrierte. Nennenswerte Spieler sind Hector De Bourgoing, Pancho González, Victor Nurenberg und Joaquin Valle. Der Spieler argentinischer Herkunft De Bourgoing spielte sogar für das französische Nationalteam bei der FIFA-Weltmeisterschaft 1966, eine Option, die es damals noch gab. Der Luxemburger Nurenberg gewann mit dem OGC nicht nur dreimal den Ligatitel, sondern wurde vor allem für seinen Hattrick bekannt, der ihm im Februar 1960 beim Viertelfinale des UEFA Champions Cup gegen Real Madrid gelang. Der Spanier Valle erzielte das außergewöhnliche Ergebnis von 186 offiziellen Toren in 229 Liga-Spielen für den OGC und 339 Toren in 407 Spielen insgesamt für den Verein.